archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FIG World Challenge Cup in Anadia: 8 südamerikanische Siege | GYMmedia.de
    2010 Birmingham M Turn WM 2009 London GYMfamily MTV Stuttgart TSV Berkheim TuS Chemnitz Altendorf GYMmedia Management Historie Leistungen Impressum 24 Mai 2015 Anadia POR Gerätturnen FIG World Challenge Cup in Anadia 8 südamerikanische Siege Der Kontinent der kommenden Olympischen Spiele 2016 Südamerika war an diesem Wochende mit einer quantitativ und qualitativ beachtlichen Streitmacht zum World Challenge Cup nach Anadia Portugal gereist und hat schon am ersten Finaltag mächtig augetrumpht Die Siege an allen 3 Männer und den zwei Frauengeräten gingen allesamt an Athleten aus Südamerika bei den Männern auch am letzten Finaltag wobei der Kubaner Manrique LARDUET mit insgesamt drei Gerätetriumphen zum erfolgreichsten Turner dieses Challenge Cups avancierte und Cuba insgesamt durch den Sprungerfolg vom Marcia VIDEAUX beste Nation dieser Wettbewerbe wurde Europas Turnerinnen unterbrachen allerdings am Balken durch die Schwedin Emma LARSSON und am Boden durch Ungarns Dorina BOCZOGO den Siegrausch der Südamerikaner Österreichs Elisa Hämmerle wurde am Stufenbarren und am Boden Fünfte und Matthias Schwab am Reck Vierter Marco Rizzo aus der Schweiz konnte seine 2 Position aus dem Vorkampf am Sprunggerät ebenso nicht wiederholen wie auch Deutschlands Brian Gladow der nach einer längeren fast 2 jährigen Verletzungspause im Vorkampf 14 100 5 wieder einen guten Wettkampfeinstieg

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/FIG-World-Challenge-Cup-Anadia-8-suedamerikanische-Siege (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • DENG Shudi gewinnt Chinesischen Meistertitel 2015 | GYMmedia.de
    2014 Turn WM 2013 Antwerpen Turn EM 2013 Moskau Olympische Spiele 2012 Turn EM 2012 Montpellier M Turn WM 2011 Tokio Turn EM 2011 Berlin Turn EM 2010 Birmingham M Turn WM 2009 London GYMfamily MTV Stuttgart TSV Berkheim TuS Chemnitz Altendorf GYMmedia Management Historie Leistungen Impressum 01 Juni 2015 China Gerätturnen DENG Shudi gewinnt Chinesischen Meistertitel 2015 DENG Shudi CHN Bei den Chinesischen Landesmeisterschaften 2015 gewann heute DENG Shudi der WM Sechste und Barren Vierte der letzten WM 2014 Nanning mit einer Gesamtpunktzahl von 89 500 den nationalen Meistertitel Zuvor war er bereits mit seinem Team der Guizhou Provinz das Mannschaftsgold gewonnen 349 800 Chinesischer Vize Meister wurde nach über 400 Tagen Verletzungspause überraschend ZHOU Shixiong 89 300 und die Bronzemedaille gewann ebenfalls nach Verletzung wieder genesene LIN Chaopa n 88 700 der 2014 mit Deng im goldenen WM Team von Nanning stand Als einer der ersten musste DENG Shudi am Vormittag am Boden starten und büßte dort aber gegenüber dem Vorkampf fast einen Punkt ein sein Kommentar ich hatte viel Kraft beim Mannschaftskampf gelassen und dann gleich als Erster zu starten da war ich ein wenig nervös MTV Stuttgart TuS Chemnitz Member of G Y Mfamily präsentiert von

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/DENG-Shudi-gewinnt-Chinesischen-Meistertitel-2015 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Mehrkampffinale Frauen: Simone BILES schafft goldenen Hattrick und Gabrielle DOUGLAS das US-Doppel | GYMmedia.de
    Harrold und Tinkler werden vom Publikum enorm gefeiert am Balken kommen aber beide nicht über 13 Punkte können insgesamt mit den Spitzenturnerinnen nicht mithalten Pauline SCHÄFER GER am Balken Nach ihrer Verbindung ganze Drehung mit freiem Rad muss sie vom Gerät ihre Elementekreation Salto sw 1 2 Drehung wagte sie auch heute nicht 13 133 22 Elisabeth SEITZ am Sprung Jurtschenko 1 1 Drehung mit Standhüpfer 14 133 18 naja sie kommt in Fahrt Larisa IORDACHE schiebt sich nach Boden mit 6 2 14 475 als bislang bestem Gerätewert hinter Steingruber und vor die Russin Seda TUTCHALIAN auf Rang 5 3 DURCHGANG Simone BILES am Balken supersichere Akrobatik aber dann ein kapitaler Konzentrationsfehler bei einer gymnastischen Schrittfolge wäre fast gestürzt turnt dann weiter als wäre nix geschehen 6 3 14 400 da waren Iordache Shang und Ferlito ITA hier besser Larisa IORDACHE hält am Sprunggerät mit 15 066 Anschluss zur Spitze SHANG Chunsong glänzte am Boden mit blitzsauberen Längenachsendrehungen z B 3 1 Schraube Salto vm gebückt direkt 6 6 14 533 Bestwert schiebt sich an Iordache vorbei na endlich sie kann s noch die Kämpferin Elisabeth SEITZ wie entfesselt turnt sie am Stufenbarren besser als die Chinesin SHANG und auch Olympiasiegerin DOUGLAS mit 6 6 Schwierigkeit und 15 233 Bestwert für sie bisher am Stufenbarren und bis zum Ende auch am Gerät Laura JURCA ROU am Stufenbarrent es bleibt das schwächste Gerät der Rumäninnen 13 733 Elsabeth BLACK CAN am Balken muss das Gerät leider einmal nach einer Rückwärts Akro verlassen und fällt zurück 13 300 Seda TUTCHALIAN RUS verturnte ihre Balkenübung und fällt zurück 12 700 Gabrielle DOUGLAS am Balken mehrere leichte Standunsicherheiten nach ihrer Akro wirkt überkonzentriert kommt aber unbeschadet durch und ist heilfroh 6 1 14 400 Hält als Zweite Anschluss zur Spitzenreiterin Simone BILES mit 0 4 Punkten Rückstand und 0 3 vor der Chinesin SHANG Chunsong Dann die Japanerin Asuka TERAMOTO die sich an Giulia STEINGRUBER vorbei geturnt hat denn die Schweizern stieg nach Zweier Kombi am Balken ab 13 333 damit fiel sie hinter die Japanerin auf Rang 6 zurück und der Traum von einer Medaille zerplatzte hier Schade Elisabeth SEITZ ist nun vor dem letzten Durchgang Neunte Pauline SCHÄFER nach Boden 13 766 auf Platz 20 der Zwischenstand vor dem letzten Gerät 1 BILES Simone USA 45 133 2 DOUGLAS Gabrielle USA 44 733 3 SHANG Chusong CHN 44 399 4 IORDACHE Larisa Andreeea ROU 44 307 5 TERAMOTO Asuka JPN 42 898 6 STEINGRUBER Giulia SUI 42 833 7 JURCA Laura ROU 42 766 8 BLACK Elsabeth CAN 42 333 9 SEITZ Elisabeth GER 42 332 10 ONYSHKO Isabela CAN 42 266 20 SCHÄFER Pauline GER 40 332 4 DURCHGANG Pauline SCHÄFER Sprung Elisabeth SEITZ Balken Salto vw sicher dafür fast Sturz nach Zweier Kombi kleine Wackler Spagatsprünge könnten ausgiebiger sein Auerbachabgang gestreckt sicher 13 566 55 765 die bringen sie weiter nach vorn Seda TUTCHALIAN BO 13 566 55 432 die einzige Russin im Finale bleibt hinter Elisabeth Seitz zurück

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Glasgow-2015/Mehrkampffinale-Frauen-Simone-BILES-schafft-goldenen-Hattrick-und-Gabrielle (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • WM-Team Finale 2015 der Männer: Japan wird nach 37 Jahren wieder Weltmeister und die Briten schlagen Serienchampion China! | GYMmedia.de
    Titel mit einem halben Punkt Vorsprung vor den heißen Konkurrenten Die weltbekannte Schuh Marke I W A Gymnastics unterstützt die internationale GYMmedia Turnberichterstattung Mit 269 345 Punkten ist das zwar bereits das sechste Mannschaftsgold für JAPAN aber nach fast 40 Jahren Pause 5x in Folge 1962 Prag 1966 Dortmund 1970 Ljubljana 1974 Warna und 1978 Strasbourg Und GROSSBRITANNIEN wurde zurecht mit Silber belohnt waren sie doch im Vorjahr schon als Vierte nur knapp am Medaillenpodest gescheitert Die als Titelfavoriten gehandelten CHINESEN dagegen blieb diesmal nur Bronze Gestartet waren sie mit einem für ihre Verhältnisse relativ schwachen Bodendurchgang und brachen dann am Pferd förmlich ein unfreiwilliger Abstieg von Xiao bei relativ einfachen Spreizflanken und dann fanden nie wieder so richtig in den Wettkampf zurück Als dann aber der Japaner Yusuke Tanaka im vorletzten Durchgang am Barren stürzte schien alles noch mal offen Da liefen die Chinesen die bis dato nur auf Rang 5 gelegen hatten noch einmal zu großer Form auf YOU 15 993 und DENG 16 066 zelebrierten hochkarätigste asiatische Barrenkunst und liefertendie beiden stärksten Übungen des Tages ab und China hatte sich plötzlich wieder hinter Japan und den USA auf Platz drei geturnt Während am letzten Gerät Boden sich die Briten förmlich in einen Rausch turnten Max Whitlock mit 15 766 eine Superübung kreierte da stürzten die USA Männer am Pferd faktisch zusammen Danell Leyva war mit katastrophalen 13 100 gestartet brach beim Handstand Abgang ein das Kraftpaket Darnell Whittenburg ist eh nicht als Stützkünstler bekannt 13 866 und die 15 066 von Naddour retteten die bis dato gehaltene 2 Position auch nicht mehr Da auch noch Russland am Boden gute 2 Punkte mehr holte zogen auch sie noch auf Rang vier vorbei und das US Team stürzte zur eigenen Verblüffung auf den 5 Platz ab Ohne ihre Stars

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Glasgow-2015/WM-Team-Finale-2015-der-Maenner-Japan-wird-nach-37-Jahren-wieder-Weltmeister-und (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • WM-Mannschaftsfinale der Frauen: USA mit Hattrick vor China und Großbritannien | GYMmedia.de
    auch den Balken an die USA abgeben musste und mit 176 164 die Silbermedaille vom Vorjahr verteidigen konnte Unbeschreiblicher Jubel ertönte als nach Sprung im letzten Durchgang mit Bronze die erste Teammedaille für GROSSBRITANNIEN feststand Die weltbekannte Schuh Marke I W A Gymnastics unterstützt die internationale GYMmedia Turnberichterstattung TEAMFINALE FRAUEN Teamfinal Startliste Der Vorjahresachte Japan mit Aufwärtstendenz auf Platz 5 169 887 Tokio 2020 lässt grüßen dann Kanada 167 697 das bisher auch noch nie im Teamfinale stand Italien auf dem 6 Rang 167 597 und die glücklichen Holländerinnen als Achte 162 730 Somit blieben Überraschungen aus aber die Welt erlebte ein hochklassiges Mannschaftsfinale erstmals seit 40 Jahren ohne Rumänien bei dem vor allem die frappierende Leichtigkeit des Seins der dynamischen Amerikanerinnen selbst bei atemberaubendsten Schwierigkeiten die Ränge begeisterte allen voran Mehrkampf Weltmeisterin Simone Biles und Olympiasiegerin Michelle Gabby Dougles in einem harmonischen Weltklasseteam übrigens das alles in einer von den Gastgebern perfekt inszenierten und organisierten Atmosphäre E R G E B N I S S E 1 U S A 181 338 2 CHINA 176 164 3 GREAT BRITAIN 172 380 4 RUSSIA 171 964 5 JAPAN 169 887 6 CANADA 167 697 7 ITALY 167 597 8 NETHERLANDS

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Glasgow-2015/WM-Mannschaftsfinale-der-Frauen-USA-mit-Hattrick-vor-China-und-Grossbritannien (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Qualifikation Männer: Japan vor China und Großbritannien - auch Deutschlands Männer dürfen zweimal nach Rio | GYMmedia.de
    ob er und damit ob überhaupt ein deutscher Turner das 24 er Mehrkampffinale erreicht Er schaffte es mühevoll als 22 der Vorkampfkonkurrenz Hollands Epke Zonderland erreichte zunächst erst nicht das Barrenfinale trotz 15 333 und am Reck stand der Olympiasieger und Ex Weltmeister auch völlig neben sich unsichere Übung mit Wackeleinlagen trotz 7 2 Schwierigkeit nur 14 300 Das konnten mehr als 30 Turner besser Kein Finale für den Flying Dutchman und Rang 11 für das Oranje Team Nach dem letzten Durchgang geschah auf vorderen Rängen nichts mehr Rumänien erwarb als 14 gerade noch die Startchance zur 2 Qualifikation Die Italiener 19 stürzten nach Generationswechsel regelrecht ab und erreichten keine Finalplatzierung Auf die Titelkämpfe am Mittwoch JAPAN CHINA und um die Mehrkampfkrone am Freitag ASIEN Uchimura contra EUROPA Werniajew darf man sich echt freuen oder gibts etwa da noch Überraschungen T e a m s Zwischenstand nach letzten Durchgang 1 JPN 358 884 2 CHN 357 027 3 GBR 354 417 4 RUS 352 692 5 USA 350 332 6 SUI 350 127 7 BRA 349 057 8 KOR 346 166 1 8 Tickets nach Rio 2 Qualifikationschance Apr 2016 Pre Olympics 9 GER 345 715 10 FRA 344 859 11 NED 341 925 12 UKR 341 817 13 ESP 340 758 14 ROU 340 227 15 CAN 339 781 16 BLR 337 676 nicht qualifiziert 17 BEL 336 192 18 COL 335 390 19 ITA 334 051 20 GRE 333 993 21 PUR 331 327 22 HUN 329 457 23 TPE 328 026 24 MEX 324 660 TEAM Qualification M e h r k a m p f Zwischenstand nach letztem Durchgang 1 UCHIMURA Kohei JPN 90 564 2 VERNIAEV Oleg UKR 90 131 3 PURVIS Daniel GBR 88 956 4 LEYVA Danell USA 88 898 5 DENG Shudi CHN 88 832 6 XIAO Ruoteang CHN 88 698 7 LARDUET Manrique CUB 88 656 8 KAYA Kazuma JPN 88 431 9 WHITLOCK Max GBR 88 365 10 WILSON Nile GBR 88 365 11 OYAKAWA MARIANO BRA 88 182 12 TANAKA Yusuke JPN 87 923 13 BRAEGGER Pablo SUI 87 785 14 BELYAVSKI David RUS 87 665 15 LIN Chaopan CHN 87 431 16 KUKSENKOV Nikolai RUS 87 398 17 NAGORNY Nikita RUS 87 337 18 BAUMANN Christian SUI 86 932 19 PARK Minsoo KOR 86 732 20 DE SOUZA BITENCOURT BRA 86 564 21 DEURLOO NED 86 465 22 BARKALAU Dmitri BLR 86 265 23 AUGIS Axel FRA 85 899 24 IGNATYEV Nikita RUS 85 698 25 LOPEZ Ruben ESP 85 598 26 LIKHOVITSKI Andrey BLR 85 598 27 HAMBUECHEN Fabian GER 85 498 28 BATAGA Cristian ROU 85 431 29 ZONA Jim FRA 85 431 Quali Men s AA Mehrkampf AA FIN qualifiers Gerätefinals Qualifikanten Zwischenstand vor Durchgang 7 Boden Floor Pferd Pommel horse Shirai JPN 7 6 16 100 Deng S CHN 6 7 15 366 Zapata S ESP 6 7 15 266 Kim H KOR 6 8 15 266 Gonzales CHI 6 8 15 200 Whitlock GBR 6 8 15 200 Larduet CUB 6 8 15 166 Purvis GBR 6 5 14 966 Smith L GBR 6 9 15 533 Merdinyan ARM 6 7 15 466 Seligman CRO 6 6 15 400 Kaya JPN 6 8 15 300 Naddour A USA 6 8 15 266 Whitlock GBR 7 2 15 266 Hidvegi HUN 6 6 15 166 Verniaiev UKR 7 0 15 166 Ringe Still rings Sprung Vault Petrounias GRE 6 8 15 900 Liu Y CHN 6 9 15 866 Wynn B USA 6 8 15 608 Vahagn ARM 6 6 15 566 Ait Said FRA 6 8 15 566 van Gelder NED 6 8 15 533 You H CHN 7 0 15 500 Whittenburg USA 6 7 15 466 Ri Se Gwang PRK 6 4 6 4 15 524 Abliazin RUS 6 4 6 2 15 483 Dragulescu ROU 6 0 6 2 15 516 Kim H KOR 6 0 6 0 15 250 Verniaiev UKR 6 0 6 0 15 216 Shirai JPN 6 0 5 6 15 166 Radivilov UKR 6 0 6 0 15 166 Whittenburg USA 6 0 6 4 15 133 Barren Parallel bars Reck High bar Verniaiev UKR 7 1 16 133 Tanaka JPN 6 6 15 758 Stepko AZE 7 0 15 700 You H CHN 7 3 15 700 Larduet CUB 6 7 15 666 Leyva USA 6 9 15 633 Deng S CHN 7 1 15 533 Wilson GBR 6 6 15 500 Leyva USA 7 3 15 566 Uchimura JPN 7 1 15 366 Oyakawa BRA 6 5 15 300 Hambuechen GER 6 9 15 200 Bretschneider GER 6 6 15 066 Brooks USA 6 8 15 066 Larduet CUB 7 0 15 058 Hegi O SUI 6 5 15 033 App FIN qualifiers 6 Durchgang ESP CAN MEX 5 Durchgang mit UKR FRA HUN Die Rangfolge der ersten acht Mannschaften blieb nach dem 5 Durchgang unangetastet Weder Frankreich noch die Ukraine besaßen die Ausgeglichenheit im Team um die Position der Deutschen zu gefährden auch wenn die Ukraine mit Oleg Werniajew und mit Igor Radiwilow Spitzenleute im Team hat schon ihr dritter Mann Jermak kam aber an beide nicht ran patzte auch noch am Reck Werniajew aber der heute noch ein wenig schaumgebremst wirkte kann sich im Mehrkampffinale durchaus als die einzige europäische Konkurrenz zu Kaiser Uchimura entwickeln Am Barren hat er schon mal mit 7 1 und Qualifikations Höchstwert von 16 133 mehr als nur eine Duftmarke gesetzt Was Olympia Direkt Tickets betrifft wird es dann sicher im 7 Durchgang für Deutschland prekär wenn die USA an die Geräte geht Von den Einzelstartern fiel der Kubaner Manrique Larduet auf der sich mit 88 866 unterden Top Ten etablierte und auch der Spanier Ruben Lopez 22 erinnerte an alte Martinez Zeiten und schafft wohl das 24 er Mehrkampffinale auch noch v o r Hambüchen Sonntag 25 Oktober TAG 1 Q u a l i f i k a t i o n Startliste Durchgang

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Glasgow-2015/Qualifikation-Maenner-Japan-vor-China-und-Grossbritannien-auch-Deutschlands (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • WM Glasgow 2015 | GYMmedia.de
    Samstag 24 Oktober ist das gesamte Teilnehmerfeld in je 6 Durchgänge Subdivisions eingeteilt Ein Mammutprogramm das von morgens 9 15 bis abends 23 Uhr läuft Schon vor dem zweiten Qualifikationstag waren Russland Großbritannien Italien und Japan wohl sicher Kanada 5 mit hoher Wahrscheinlichkeit für Olympia qualifiziert Die deutsche Mannschaft beendete Tag 1 zwar rechnerisch auf einem noch hoffnungsvollen 7 Rang überraschend sogar v o r Rumänien 8 das nach einem wahren Stufenbarrendesaster damit erstmal die direkte Olympiaqualifikation definitiv verpasst hatte erstmals auch seit 40 Jahren erreicht Rumänien nicht eine Mannschaftsentscheidung mehr 17 Oktober 2015 Glasgow VORSCHAU Vor Olympische Turn Weltmeisterschaften 2015 Die Rekordzahl von insgesamt 594 Athleten aus 87 Nationen wird ab Freitag den 23 Oktober bis Sonntag den 1 November bei den 46 Turn Weltmeisterschaften im schottischen Glasgow um Titel und Medaillen kämpfen soviel wie noch nie in der 112 jährigen Geschichte dieser Titelkämpfe Glasgow steht eventuell auch noch vor einem weiteren historisch denkwürdigem Rekord wenn es nämlich dem außergewöhnliche Athleten Kohei UCHIMURA aus Japan gelänge zum sechsten Mal in Folge den Mehrkampftitel zu erringen dies schaffte zuvor noch kein Athlet der Turngeschichte Ein weiterer Spannungsbogen dieses Championats liegt in der direkten Qualifikationsmöglichkeit der jeweils acht besten Teams bei

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Glasgow-2015?page=1 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • "Sachsens Silberrücken" machen Schlagzeilen | GYMmedia.de
    Freyburger Jahnturnen auf Eine Formation athletischer Typen der besonderen Art die meisten z T weit über die 60 Jahre aber von unwiderstehlicher Austrahlungskraft Sachsens Silberrücken das ist eine Männer Turnriege die in Summe ihrer Mitglieder über 660 Lebensjahre auf dem Buckel und weit über geschätzte 2 500 Wettkämpfe absolviert hat Zu ihr gehören Turner die meist schon ihr ganzes Leben lang an den Geräten dran und damit dynamisch und leistungsfähig geblieben sind Männer denen das Betreiben ihrer Sportart nicht nur wegen rein körperlicher Argumente wichtig ist sondern denen die Zugehörigkeit in ihren Vereinen und das Trainieren mit Gleichgesinnten absolute Herzenssache sind Nicht zu vergessen die vielen emotionalen Momente die sich auf Wettkampfreisen und im geselligen Kreis danach ergeben Sachsens Silberrücken beim Freyburger Jahnturnfest 2014 Beim Deutschland Pokal der Senioren 2014 in Heidelberg traten in diesem Herbst jeweils Auswahlmannschaften der einzelnen Bundesländer gegeneinander an Für den Turnbezirk Chemnitz gingen für die Sachsenmannschaft in der Altersklasse 60 die beiden Chemnitzer KTV Turner Frank Lahn und Reinhard Tautenhahn an die Geräte Das Sachsenteam holte sich den Sieg mit 4 Punkten Vorsprung vor dem Badischen Turnerbund und dem Turnerbund Westfalen Rainer Preuß Gersdorf sicherte den Sieg mit soliden Leistungen am Sprung und am Barren

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Sachsens-Silberruecken-machen-Schlagzeilen (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •