archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 18. Internationaler Junior Team Cup 2013 | GYMmedia.de
    Turn WM 2009 London GYMfamily MTV Stuttgart TSV Berkheim TuS Chemnitz Altendorf GYMmedia Management Historie Leistungen Impressum 16 März 2013 Berlin Gerätturnen 18 Internationaler Junior Team Cup 2013 Unter den 21 Mannschaften aus 14 Nationen erwiesen sich die Jungen aus Russland bei ihrer Premiere beim 18 Internationalen Junior Team Cup 2013 in Berlin als die stärksten und gewannen den Pokal mit einer Punktzahl von 241 250 vor der erneut starken Vertretung aus der Schweiz 239 200 und vor den Gastgebern der kommenden Olympischen Spiele Brasilien 231 850 In den Eizelwertungen der Junioren gewann der junge Russe Iwan Stratowitsch 81 25 Bei der Jugend siegte Tanguy Kirch aus Frankreich 75 850 und bei den Schülern Alexander Tsichanowitsch aus Weißrussland 72 40 Aus Gastgebersicht war Enrico Barowski als Vierter der Jugendlichen mt 73 750 der Beste Ergebnisübersicht Erstmals nach über 10 Jahren war dieser International Junior Team Cup 2013 n i c h t als Bestandteil des GYMmedia Eventservices gebucht G Y Mmedia Rückblicke 17 Intern Junior Teamcup 2012 Vorschau 2012 16 Intern Junior Team Cup 2011 15 Intern Junior Team Cup 2010 14 Intern Junior Team Cup 2009 kein Service gebucht 13 Intern Junior Team Cup 2008 12 Intern Junior Team

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/18-Internationaler-Junior-Team-Cup-2013 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Nach Cottbus folgte Challenge Cup Nr. 2 in Dohas Aspire Dome | GYMmedia.de
    der höchste Ausgangswert von 6 9 nichts Detaillierte Resultate RINGE Der zur Qualifikation prognostizierte Vierkampf fand dann doch nicht statt Van Geldern startete zwar mit guten Vortrag seine Kraftteile sind in Lage und Zeit vorbildlich den Abgang wollte eraber als Tschukahara gestreckt turnen er gelang ihm aber nur gebückt mit zu viel Drehung und er landete im Sitz Bei gestreckter Ausführung hätte er durchaus eine Siegchance gehabt Allerdings und das muss man hervorheben Was ZANETTI aus Brasilien zeigte war von allererster Klasse Kraft und Schwungteile so gut miteinander kombiniert dazu ein lupenreiner Abgang Ts gestreckt da werden auch in Zukunft weitere Medaillenfür ihn nicht ausbleiben Die beiden Armenier erinnerte an herausragende Zeiten der fünfziger und sechziger Jahre beinahe schon Silber und Bronze sicher Doch dann kam noch der Chines im Kraftprogramm vielleicht nicht ganz so gleichwertig doch als Abgang aber Tsukahara gestreckt mit 1 1 Drehung in den sicheren Stand Hier entschieden die Kampfrichter für den Silberrang Durchaus berechtigt aber einen guten Eindruck hinterließen die Armenier allemal Detaillierte Resultate 2 Finaltag Freitag 29 März SPRUNG Vor zwei Jahren nicht denkbar solch ein Leistungsangebot und solch ein Resultat und dies nicht durch Zufall sondern dahinter stehen reale Leistung die hier geboten wurden RI Se Gwang KOR gewinnt durch zwei Sprünge mit einer D Note von 6 4 und mit 15 175 Endwert und das mit zwei Schrittfehlern bei der Landung In der Qualifikation zuvor war er noch stärker Dem Draculecu folgte eine turnerische Einmaligkeit ein Tshukahara mit Doppelsalto rw und 1 1 Drehung eher als Ts gehockt mit anschließendem Salto rw ausgeführt Ihm folgte LE Thangh Phoung aus Vietnam mit Kasamatsu 2 1 und Salto vorw gestr 2 1 Dritter wird Davtyan aus Armenien dem an den Ringen Bronze knapp versagt blieb Koczi der hier auch eine gute Leistung anbot wird in diesem Finale lediglich Fünfter Die ersten beiden Turner da bin ich mir ganz sicher werden wir noch oft auf dem Podium erleben Detaillierte Resultate BARREN Muntean startete stabil nicht sensationell schwierig aber mit einer guten Ausgangsnote von 6 4 und 15 325 Punkten Das sollte am Ende sogar für Gold reichen Der Nordkoreaner KIM der am ehesten für einen Sieg in Frage kam turnte noch schwieriger 2 Felgverbindungen Riesenfelge mit 1 ½ Salto und anschließender ½ Drehung auf die Oberarme Morisue und Belle D Note von 6 8 aber in der Ausführung gab es schon viele kleinere Mängel so reichten die 15 225 nur für Silber Der Chinese Liao Qiuhua blieb mit 6 5 und einen Endwert von 15 00 auf den Bronzerang Zweifellos gute Ansätze zeigten auch die beiden Turner aus Armenien und Vietnam 1 MUNTEAN Andrei ROU 6 4 15 325 2 KIM Jin Hyok PRK 6 8 15 225 3 LIAO Qiuhua CHN 6 5 15 000 4 HOANG Cuong VIE 14 900 5 ILBRINK Jorlan NED 14 550 6 BERBECAR Marius ROU 14 425 7 DAVTYAN Artur ARM 14 150 8 ALSADI Mahmood QAT 13 600 9 WIWATOWSKI Luke AUS Detaillierte Resultate R E C

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Nach-Cottbus-folgte-Challenge-Cup-Nr-2-Dohas-Aspire-Dome (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Beim 4. Austrian Open Team-Cup gewannen die Favoriten | GYMmedia.de
    Österreich Gerätturnen Beim 4 Austrian Open Team Cup gewannen die Favoriten Die Schweizer Turner und die britischen Girls gewannen die 4 Auflage der Austrian Team Open 2013 in Linz Bei den Frauen siegte Großbritannien deutlich vor Ungarn und überraschend der Türkei Bei den Männern dominierte die Schweizer Nationalmannschaft klar vor Ungarn und Vorarlberg Kurzreport 4 Austrian Team Open 2013 Linz Österreich 6 April Die internationalen Einzelwertungen sicherten sich in Linz

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Beim-4-Austrian-Open-Team-Cup-gewannen-die-Favoriten (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Turn-Talentschulpokal Trampolinturnen 2013 | GYMmedia.de
    der Lausitz Der am Wochenende ausgetragene Turntalentschul Pokal 2013 ging an die Nachwuchskräfte der TTS München 418 7 sie lagen am Ende knapp vor dem Gastgeber der TTS Cottbus 412 4 Schon mit etwas Abstand rangierte dahinter die TTS Salzgitter 405 4 In der Lausitz herrschten im dortigen Leistungszentrum für die Sportler beste Bedingungen Außer Konkurrenz trat gar noch ein zweites Quadro aus Brandenburg 369 8 an selbst das lag

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Trampolinturnen/Turn-Talentschulpokal-Trampolinturnen-2013 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Großbritannien und Schweiz dominierten U 18-Traditionswettkampf | GYMmedia.de
    aufhielt sorgten gleichzeitig die Britischen und Schweizer Junioren für herausragende Ergebnisse bei ihrem traditionellen U18 Vergleich an dem auch die Junioren Nationalmannschaften Frankreich und Deutschland teilnahmen In Wallisellen dominierten die Britischen Boys diesen Vergleich und gewann mit 333 750 Punkten vor der Schweiz 325 750 und Frankreich 320 350 während die deutschen Junioren weit abgeschlagen mit 27 Punkten Differenz zur Siegleistung über eine Statistenrolle nicht hinauskamen Dieser traditionelle U18 Vergleich dieser vier europäischen Turnnationen kann man gewissermaßen als Voranzeiger des heranwachsenden Potenzials der kommenden Leistungsgeneration werten Die Briten boten mit Nile Wilson 85 900 und Brinn Bevan 83 90 auch die beiden besten der letzten Junioren Europameisterschaft von Montpellier 2012 auf die in dieser Reihenfolge auch den Mehrkampf gewannen Dritter wurde der Schweizer Taha Serhani 83 450 während Frankreichs Bester Anthony Randrianasolo 81 100 den 5 Platz belegte Der beste deutsche Junior und einzige mit vollem Mehrkampf war Vinzenz Haug 76 550 auf Rang 10 Die Bilanz des Schweizer Nachwuchstrainers Domenico Rossi fällt durchwachsenaus Da wir mit Abstand die ältesten Turner am Start hatten war der zweite Platz Pflicht Taha Serhani bot einen super Wettkampf und auch mit Sascha Coradi TV Bülach und Benjamin Gischard TV Herzogenbuchsee zeigte sich Rossi sehr zufrieden Christian Baumann turnte weil von einer Magendarm Grippe geschwächt nur an vier Geräten Boden Pferd Ringe Sprung Barren seinem Zustand angepasste Übungen Dennoch verhalf er der Mannschaft beim Wettkampf Modus 6 5 4 6 Tu pro Mannschaft 5 pro Gerät die 4 Besten zählen zu wertvollen Punkten Sehr nervös startete Adrian Pfiffner TV Wädenswil in seinen ersten Ernstwettkampf Nach einem Sturz am Pferd nahm Rossi ihn sich zur Seite um ihn zu beruhigen Dies half und Pfiffner konnte seine Übungen an den Ringen am Barren und am Reck gut durchturnen Christian Kopp STV Schwarzenbach lief es gar nicht

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Grossbritannien-und-Schweiz-dominierten-U-18-Traditionswettkampf (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 6. Pre-Olympic-Youth-Cup 2013 & bundesoffener RTB-Pokal | GYMmedia.de
    Pokal statt Dieses mit internationalen Nachwuchsturnerinnen besetzte Doppel Turnier im Gerätturnen weiblich geht in diesem Jahr in seine sechste Auflage Die Schirmherrschaft übernimmt wieder die usbekische Ausnahmeturnerin Oksana Chusovitina als Ausrichter der Veranstaltung fungiert der Rheinische Turnerbund in Kooperation mit dem TV Herkenrath Der Pre Olympic Youth Cup Samstag 27 April 2013 13 30 bis gegen 19 00 Uhr dient dabei als Aufbauwettkampf und internationaler Vergleich der jungen Turnerinnen für die Olympischen Spiele der Jugend 2 Auflage 2014 in Nanjing China Erstmals ist die Veranstaltung zudem ein offizieller Wettkampf des Internationalen Turnerbundes FIG wovon sich der TV Herkenrath einen verstärkten internationalen Zuspruch verspricht Wettkampfbericht am Ereignistag unterstützt von B ä n f e r ist dort wo der Nachwuchs ist Turnierdirektor Dr Rainer Koll vom TV Herkenrath kann über 140 Turnerinnen begrüßen In den beiden Hauptwettkämpfen treten rund 50 Turnerinnen an Die Athletinnen die im Bergischen Land ihr Können demonstrieren werden vertreten drei Kontinente Südamerika Argentinien Asien Usbekistan Ukraine und Europa Luxemburg Niederlande Schweden und Deutschland Der bundesoffene RTB Pokal Sonntag 28 April 2013 von 10 00 bis 15 00 Uhr sowie Samstag 27 April 2013 von 10 00 Uhr bis ca 13 00 Uhr bleibt den Nachwuchsturnerinnen im Alter von neun bis zwölf Jahren aus ganz Deutschland vorbehalten die ihre Wettkampftauglichkeit unter Beweis stellen wollen Aus zeitlichen Gründen wurde der Wettkampf der AK 11 dieses Jahr vor die Hauptwettkämpfe am Samstag gelegt Für die Wettkämpfe der AK 9 bis 11 liegen Meldungen aus Baden Württemberg Brandenburg Rheinland Pfalz Sachsen Anhalt Niedersachsen Schleswig Holstein Bayern und Nordrhein Westfalen vor Die Wettkämpfe in den Altersklassen 11 und 12 stellen zugleich die Rheinischen Meisterschaften 2013 dar TERMINPLAN Samstag 27 April 2013 10 00 Uhr AK 11 RTB Pokal zugleich Rheinische Meisterschaften Pflichtübungen 13 30 Uhr AK 12 RTB Pokal zugleich Rheinische Meisterschaften

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/6-Pre-Olympic-Youth-Cup-2013-bundesoffener-RTB-Pokal (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • INTERNATIONALES DEUTSCHES TURNFEST und DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN Abschlussfeier im Carl Benz-Stadion ... | GYMmedia.de
    heute war das Internationale Deutsche Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein Neckar im Gange Nach einem Festakt vor 500 geladenen Gästen im Mannheimer Rosengarten folgten ein Festzug über die Turnfestmeile in der Augusta Anlage und am Abend eine bunte Eröffnungs Gala am Wasserturm und eine Woche voller Aktionen turbulenten sportlichen Treibens sowie eingebettet die DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN 2013 von insgesamt 16 verschiedenen Turn und Gymnastikdisziplinen wie natürlich der drei olympischen Sportarten Gerätturnen Rhythmische Gymnastik und Trampolinturnen sowie im Rhönradturnen der Aerobic und der Sportakrobatik die im Mittelpunkt der GYMmedia Berichterstattung standen Für GYMmedia war u a Johanna Quaas die älteste Wettkampfturnerin der Welt unterwegs die ihre persönlichen Tageseindrücke und Erlebnisse übermittelte Vor ca 500 geladenen Gästen war am Samstag den 18 Mai 2013 im Congress Center Rosengarten in Mannheim das Internationale Deutsche Turnfest 2013 mit einem Festakt feierlich eröffnet worden DOSB Präsident Dr Thomas Bach betonte in seinem Grußwort die große Bedeutung der deutschen Turnbewegung als wichtiger Eckpfeiler des deutschen Sports in welcher auch er als Kind seine ersten Bewegungserfahrungen machte Nach mehreren Festrednern einem sportlichen Showteil und musikalischen Programmpunkten schloss sich ein Festzug mit über 9 000 Teilnehmern aus ca 900 deutschen und internationalen Vereinen an Der Eröffnungstag wurde am Abend mit einer spektakulären Eröffnungsshow am Mannheimer Wasserturm abgerundet siehe unter IDTF 2013 Eröffnungstag Die sportlichen Wettkämpfe liefen seit Pfingstsonntag und werden nach einem Abschlussfest im Carl Benz Stadion am Samstag den 25 Mai beendet I Die nationalen Meisterschaften der olympischen Disziplinen in der Übersicht Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN 2013 sowohl der olympischen Disziplinen als auch der nicht olympischen wie Rhönradturnen Aerobic Sportakrobatik Oksana Chusovitina Johanna Quaas zusammen 124 Jahre alt werden sich in Mannheim wieder begegnen III HAPPY GYMNASTICS Impressionen des Breitensports Täglich besuchen unsere Korrespondenten und Fotografen Ereignisorte des vielfältigen Geschehens vor Ort

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/INTERNATIONALES-DEUTSCHES-TURNFEST-und-DEUTSCHE-MEISTERSCHAFTEN-Abschlussfeier-im-Carl (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Christian Bauman: Alter und neuer Schweizer Juniorenmeister | GYMmedia.de
    statt Titelverteidiger Christian Baumann STV Lenzburg gewann den Wettkampf auch in diesem Jahr und wurde in der höchsten Programmklasse P6 überlegen mit 84 734 Punkten verdient Schweizer Juniorenmeister im Kunstturnen Silber ging an Benjamin Gischard TV Herzogenbuchsee 80 966 Punkte gefolgt von Christian Kopp STV Schwarzenbach 80 267 der den 3 Rang erreichte Ausser am Boden wo Christian Baumann einen Sturz in Kauf nehmen musste überzeugte der Aargauer an allen Geräten und sicherte sich so überlegen seinen zweiten Mehrkampfmeistertitel nachdem er bereits im Vorjahr triumphieren konnte Seine Überlegenheit zeigte sich vor allem auch darin dass er sich an fünf Geräten mit der jeweiligen Höchstnote aller Teilnehmer für die Gerätefinals vom Sonntag qualifizierte Noten zwischen 13 767 Punkten an den Ringen und 14 633 am Reck Selbst am Boden wo er stürzte erturnte er die siebtbeste Wertung verpasste jedoch knapp die Finalqualifikation In den Gerätefinals erturnte sich der frischgebackene Schweizer Meister Christian Baumann im P6 zwei weitere Goldmedaillen an Sprung und Barren Auch Baumanns Juniorenkader Teamkollege und Vize Schweizer Meister Benjamin Gischard erturnte sich Gold am Pferd und an den Ringen In der zweithöchsten Schweizer Programmklasse P 5 siegte Samir Serhani TV Hegi der einen souveränen Wettkampf absolvierte und mit einem

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Christian-Bauman-Alter-und-neuer-Schweizer-Juniorenmeister (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •