archive-de.com » DE » G » GUTES-LEBEN-FUER-ALLE.DE

Total: 14

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Suche - Gutes Leben für alle
    Tabellenkalkulation ods ODF Präsentation odp ODF Text odt Rich Text Format rtf Textdateien txt Web Seiten html Web Seiten htm Komma getrennte Werte csv Extensible Markup Language xml Alle Sprachen Standard Aus dem Bereich Ganze Website Nur diese Seite Homepage Ebene 1 Ebene 2 und tiefer Ebene 1 Seite nicht vorhanden Ebene 1 Diözesankomitee Ebene 1 Ab hier nur Vorlage Ebene 1 Vorlage für neue Auftritte Alle Seiten auf Ebene

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/sonderseiten/suche/?tx_indexedsearch%5Bext%5D=1 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Anmeldung und weitere Informationen - Gutes Leben für alle
    Kontakt Impressum Datenschutz Sie befinden sich hier Veranstaltungen Anmeldung und weitere Informationen Anmeldung und weitere Informationen Geschäftsstelle Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster Frau Kamp Frau Kröger Frau Schleithoff Rosenstraße 17 48143 Münster Telefon 0251 495 563 oder 564 Fax 0251 495 561 E Mail dioezesankomitee bistum muenster de Kontakt Diözesankomitee Ise Kamp Geschäftsführerin Rosenstr 17 48135 Münster T 0251 495 563 F 0251 495 561 www dioezesankomitee de E

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/veranstaltungen/anmeldung-und-weitere-informationen/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Berichte - Gutes Leben für alle
    und Kraft diese mit voranzutreiben Weiterlesen Neujahrsempfang der katholischen Laien Einfacher leben Solidarität ist schwierig Die überwiegende Mehrheit der Deutschen möchte laut einer Allensbach Umfrage dass materielle Dinge eine geringere Rolle spielen sie möchte einen einfacheren Lebensstil und mehr Zusammenhalt Aber nur neun Prozent glauben dass diese Entwicklung einsetzt und zwei Drittel finden hingegen dass die Menschen egoistischer werden Um Gerechtigkeit und Lebensstil in globaler Verantwortung ging es am Samstag 09 01 2016 in Münster beim Neujahrsempfang der katholischen Laien im Bistum Münster Nicht viel haben sondern wenig brauchen lautete denn auch der Appell von Festredner Monsignore Pirmin Spiegel Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor Er rief die rund 180 Gäste des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster auf die Welt mit den Augen der Armen und Anderen zu sehen Weiterlesen Franziskus Wir und die Weltklimakonferenz Am 12 Juni 2015 fand in der Katholischen Akademie Stapelfeld die Fachtagung des Sachausschusses Schöpfungsverantwortung und nachhaltige Entwicklung statt Klimawandel verstößt gegen Gerechtigkeit Ökologischen Fußabdruck verkleinern persönlichen Handabdruck vergrößern Zu einem Gespräch über die Auswirkungen des Klimawandels trafen sich am 12 Juni Fachleute und Laien in der Katholischen Akademie Stapelfeld Im Vorfeld der Weltklimakonferenz in Paris hatte das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/veranstaltungen/berichte/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Misereor-Chef Pirmin Spiegel im Gespräch mit Vertretern der katholischen Laien - Gutes Leben für alle
    heute nicht mehr nur darum Armut in anderen Ländern zu bekämpfen Vielmehr habe die nationale und auch persönliche Handlungsweise Auswirkungen auf das weltweite Gemeinwohl und die bedrohte Natur Es gibt keine nationale Sicherheit bei globalen Interdependenzen betont DKK Geschäftsführerin Ise Kamp eine Erkenntnis des Dialogs mit dem Mann von Misereor Umso bedeutsamer sind globale Agenden wie die neuen UN Nachhaltigkeitsziele SDG oder die Vereinbarungen des Pariser Weltklimagipfels Weltklimavertrag Spiegel ermutigte die Laien im Bistum Münster angesichts der Größe und Komplexität der Aufgabe nicht zu verzweifeln Gerade durch den Glauben sei es den Christen möglich momentane Ohnmacht auszuhalten und aus der Hoffnung heraus weiterzumachen mit Realitätssinn statt Resignation unterstreicht DKK Vorsitzende Notburga Heveling Der Christ dürfe nicht den Glauben daran verlieren dass sich durch sein Handeln in kleinen Schritten etwas verändern lasse Natürlich wüssten alle beispielsweise um den Klimawandel und seine Folgen dennoch dürfe das Gefühl es passiert zu wenig nicht lähmen Macht euch auf den Weg rief Spiegel den Menschen im Bistum Münster zu Nicht moralisierend sondern motivierend sollten sie beispielgebende Vertreter eines Paradigmenwechsels sein und so etwa beim eigenen Konsumverhalten nicht auf Quantität sondern auf Qualität achten Ich brauche nicht ein immer größeres Auto oder ein ferneres Reiseziel Mit dieser Einsicht steigt auch meine Lebensqualität macht Kamp Spiegels Appell nach mehr Leben mit weniger konkret Und auch um der eigenen Würde willen solle der gläubige Mensch tun wovon er überzeugt sei Das lässt mich aufrechter gehen so die DKK Geschäftsführerin Spiegel selbst der lange Jahre als Priester in Brasilien gearbeitet hat habe eine ansteckend positive Grundhaltung ausgestrahlt Authentisch und pragmatisch Auch Papst Franziskus sei mit seiner Umwelt Enzyklika Laudato si in der er den Kampf gegen weltweite Armut und Umweltzerstörung als untrennbare Aufgaben beschreibt ein großer Motivator weiter für mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einzutreten nicht nur mit der eigenen

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/veranstaltungen/berichte/misereor-chef-pirmin-spiegel-im-gespraech-mit-vertretern-der-katholischen-laien/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Neujahrsempfang der katholischen Laien: Einfacher leben - 11.1.2016 - Gutes Leben für alle
    Dialogpreis für gute Taten aus Vorgeschlagen waren 64 Kandidaten über deren ehrenamtliches Engagement im Lauf des Jahres 2015 in Kirche Leben berichtet worden war Überdies wurde in diesem Jahr ein Überraschungs Dialogpreis vergeben Angesichts der Fülle von Kandidaten die sich für Flüchtlinge engagieren wurde während der Preisverleihung aus den rund 20 Flüchtlingshelfer Kandidaten die eingereicht waren einer stellvertretend für die anderen per Los ermittelt die ökumenische Flüchtlingshilfe in Borken die Gelder für eine Bürgschaft für eine syrische Flüchtlingsfamilie gesammelt hat Außerdem werden rund 20 000 Aufkleber mit der Aufschrift Ich helfe Flüchtlingen vom Diözesankomitee an alle Pfarreiräte und Verbände im Bistum verschickt damit von dort direkt Flüchtlingshelfer in den Gemeinden damit ausgezeichnet werden können Zugleich sind diese Aufkleber natürlich ein Zeugnis der Solidarität mit den Flüchtlingen so die Jury Ausgezeichnet mit dem Dialogpreis für gute Taten jeweils ein Preisgeld von 500 Euro sowie eine Dialog Skulptur wurden außerdem Die Pfarrgemeinde St Gertrud im oldenburgischen Lohne für das Projekt Gemeinschaft der Talente mit dem sie versucht Menschen mit Zeit und Fähigkeiten zum ehrenamtlichen Engagement zu gewinnen Die Firmvorbereitung der Gemeinde St Josef in Bocholt die Jugendlichen zeigt wie sie mit Menschen mit Behinderungen umgehen können Der Bezirk Niederrhein Nord der Deutschen Pfadfinderschaft St Georg und der Theologiestudent Stephan Orth Initiator des Anti Pegida Protestes in Münster für ihr Engagement gegen Rechtsradikalismus und für Toleranz Genn zu Ereignissen in der Silvesternacht in Köln Bischof Dr Felix Genn lobte die diesjährigen Dialogpreisträger als Zeichen der barmherzigen Gottesgegenwart Besonders hob er die Arbeit der Flüchtlingsinitiativen hervor Ich werde nicht müde Ihnen allen noch einmal für Ihr großartiges Engagement zu danken Wer Fremde beherbergt sich ihrer annimmt der nimmt Christus auf Angesichts der Vorfälle in der Silvesternacht in Köln und andernorts dürfe man sich nicht durch Parolen einschüchtern lassen die sich gegen das Engagement für

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/veranstaltungen/berichte/neujahrsempfang-der-katholischen-laien-einfacher-leben-1112016/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Franziskus – Wir und die Weltklimakonferenz - 12.06.2015 - Gutes Leben für alle
    Grundwerte dazu nicht schweigen dürfe Der menschengemachte Klimawandel ist eines der größten Probleme des 21 Jahrhunderts und stellt eine umfassende Gefährdung der Lebensgrundlage dar machte Lienkamp deutlich Bei den jetzigen Ausstoßmengen drohe dem Weltklima bis 2100 ein Anstieg der Temperatur um bis zu 5 4 Grad Die Folgen wären verheerend Abschmelzen der Polkappen Auftauen der Permafrostböden Anstieg des Meeresspiegels um 1 8 Meter extreme Wetterereignisse und eine Verschiebung der Klimazonen Die Zahl der Klimatoten würde rapide steigen schon der extreme Sommer 2003 hatte allein in Europa ca 80 000 Hitzetote gefordert Wasserknappheit Hunger globale Wanderbewegungen und unermessliche volkswirtschaftliche Schäden wären die Folgen Doch dieser Klimawandel treffe lange nicht die Völker die ihn primär verursachen sondern zuerst arme und schlecht entwickelte Staaten Die Länder des Südens werden erheblich stärker betroffen obwohl ihr Pro Kopf Beitrag im Blick auf die Ursachen des Klimawandels eher zu vernachlässigen ist sagte Lienkamp Der Klimawandel verstoße insofern gegen die Gerechtigkeit Mary Robinson 1997 bis 2002 Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte habe den Klimawandel 2005 daher als subtile Form der Menschenrechtsverletzung bezeichnet Lassen wir nicht zu dass an unserem Weg Zeichen der Zerstörung und des Todes zurückbleiben die unserem Leben und dem der kommenden Generationen schaden zitierte Lienkamp auch Papst Franziskus aus seinem 2011 veröffentlichen Schreiben Evangelii Gaudium Erste positive Ansätze im Weltklimaschutz sah Stefan Rostock von der Nichtregierungsorganisation Germanwatch die sich schwerpunktmäßig im Bereich Entwicklungspolitik Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Finanzmärkte engagiert Die Weltklimakonferenz müsse ein Erfolg werden mahnte er Die Zeit drängt Tatsächlich würden immer mehr weltweite Akteure den Ernst der Lage begreifen wenn sich auch längst nicht alle Staaten in gleicher Weise engagierten So habe es 2014 erstmals keinen Anstieg der globalen Treibhausgasemissionen geben ohne gleichzeitige globale Wirtschaftskrise Wind und Sonnenenergie werde immer wettbewerbsfähiger China habe 2014 zum ersten Mal weniger Kohle verbrannt

    Original URL path: http://www.gutes-leben-fuer-alle.de/veranstaltungen/berichte/franziskus-wir-und-die-weltklimakonferenz-12062015/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •