archive-de.com » DE » G » GSV-MOERS.DE

Total: 158

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • GSV Moers 1910 e.V.
    Link per Mail an einen Freund senden E Mail an Absender Eigene E Mail Betreff Senden Abbrechen

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/mailto/?tmpl=component&template=sj_financial&link=9b59f4dd1e5e144ad9ffe64c286091d9a1548c61 (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • GSV Echo
    Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen Ausgabe 1 Halbjahr 2014 Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen Ausgabe 2 Halbjahr 2014 Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen Ausgabe 1 Halbjahr 2013 Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen Ausgabe 2 Halbjahr 2013 Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen Ausgabe IV Quartal 2012 Hier klicken um dieses GSV Echo zu lesen GSV Moers

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/420 (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Hanna Hamdi macht den Unterschied
    war es Andrea Martini die die Gastgeber in Führung brachte Doch das 1 0 konnte der SVB nicht verteidigen Bocholt hatte so etwas wie drei Angriffe und macht drei Tore so SVB Trainer Rainer Vervölgyi 15 23 37 Er sah noch dass seine Torhüterin Anna Sarah Deinert bei einem Angriff zweimal parierte aber dennoch am Ende hinter sich greifen musste Wir hätten ja selber noch zwei drei Tore machen können so der Coach Doch nach dem Anschlusstreffer durch Nele Harting 48 konnte Bocholt mit dem 4 2 den alten Abstand wieder herstellen 66 Da kam Hartings zweiter Treffer am Ende zu spät 85 Die Moral und Motivation stimmt trotzdem so Vervölgyi Wir brauchen aber jetzt unbedingt mal ein Erfolgserlebnis Das hatten die Kickerinnen vom GSV Moers zum zweiten Mal in Folge Zwar lagen sie nach einem blöden Abwehrfehler so GSV Trainer Gerd Orzeske nach der 48 Minute mit 0 1 hinten Doch einmal mehr war es Hanna Hamdi die den Unterschied machte Während der GSV den Ausgleich noch wunderbar rausspielte und Hamdi erfolgreich abschließen konnte 62 war die Stürmerin beim 2 1 Siegtreffer noch aktiver 71 Erst provozierte Hanna Hamdi einen Fehler der Gegenspielerin beim Spielaufbau dann war sie mit

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/527-hanna-hamdi-macht-den-unterschied (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Der Bezirksligist GSV Moers reist zu Fortuna Dilkrath
    uns bestmöglich zurückkämpfen und schnellstmöglich zurück in die Siegerspur so die Ansage von Trainer Hrvoje Vlaovic der jedoch auf Senad Beric verzichten muss Alen Brajic ist fraglich Zudem wartet ein unbequemer Gegner Ich erwarte kein einfaches Spiel Der Gegner wird versuchen uns ein Kampfspiel aufzuzwingen Wir werden versuchen uns dennoch Chancen zu erspielen Der SV Sevelen ist derweil nach Spielen gegen die Spitzenteams der Liga dieses Mal zu Gast beim Tabellenvorletzten Hülser SV Es wird ein schweres Spiel Die Hülser hatten zuletzt gute Ergebnisse Es wird also genauso schwer wie gegen die Großen warnt SVS Trainer Stephan Lingen Er stellt aber klar Nichtsdestotrotz fahren wir dorthin in der Hoffnung etwas Zählbares mitzunehmen Die personelle Lage hat sich bei Sevelen entspannt Einziges Problem ist weiterhin der Ausfall von Torwart Jonas Tersteegen Auch bei Tabellenschlusslicht TuS Xanten sieht es vor dem Spiel gegen den 1 FC Kleve II personell wieder besser aus So könnten im Idealfall Frank Bousardt Kosovar Demiri und Liridon Demiri in die Mannschaft zurückkehren Wenn wir einen einigermaßenen Kader zusammen bekommen rechne ich mir etwas aus blickt Trainer Gerd Wirtz dem Spiel gegen Kleve II zuversichtlich entgegen Die Xantener sind mittlerweile auf den letzten Platz zurückgefallen An der Ausgangsposition

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/539-der-bezirksligist-gsv-moers-reist-zu-fortuna-dilkrath (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Nullnummer zwischen Tönisberg und dem GSV
    haben sehr gut verteidigt und keine gegnerische Torchance zugelassen Auch wenn Tönisberg in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel hatte war das 0 0 absolut okay Tönisberg spielt am Ostermontag um 15 Uhr beim SC Waldniel Während Tolga Dügencioglu urlaubsbedingt fehlt ist Philip Stürz nach beendetem Urlaub wieder dabei Für den GSV steht das Derby gegen den SV Schwafheim an Alen Brajic schied gegen Tönisberg mit muskulären Problemen aus und ist genauso fraglich wie Senad Beric Philipp Hasse kehrt nach abgesessener Sperre zurück Fichte siegt 3 1 beim TuS Xanten Der TuS Fichte Lintfort siegte in einem umkämpften Spiel beim TuS Xanten mit 3 1 2 1 Der Tabellenvorletzte Xanten begann jedoch stark ging nach einer halben Stunde durchaus verdient durch Daniel Giltjes in Führung Fichte steigerte sich aber und drehte die Partie noch vor der Pause durch Treffer von Nils Speicher 38 und Thorsten Neulinger 41 Xanten vergab nach dem Seitenwechsel die Chance auf den Ausgleich als Daniel Giltjes mit einem Elfmeter an Fichte Torwart Lars Bergner scheiterte Den verdienten Lintforter Sieg brachte Shawn Rume mit dem 3 1 88 in trockene Tücher Wir sind nach dem 1 0 erst richtig wach geworden In der zweiten Halbzeit haben wir

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/537-nullnummer-zwischen-toenisberg-und-dem-gsv (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Schwafheim feiert einen goldenen Ostermontag
    sogar noch auf 4 1 SVS Trainer Thorsten Schikofsky In der ersten Halbzeit tat es mir um jeden Zuschauer leid der da war Denn es war ein sehr schlechtes Bezirksliga Spiel Die Jungs haben in der Halbzeit eine ordentliche Ansage von mir bekommen und in der zweiten Halbzeit lief der Ball dann auch deutlich besser Aufgrund dessen war es ein verdienter Sieg GSV Coach Hrvoje Vlaovic In der ersten Halbzeit hatte Schwafheim zwar mehr Ballbesitz aber die Chancen hatten wir Nach zwei Fehlern von uns die zu Toren führten war das Spiel entschieden Am Ende war der Schwafheimer Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient ist aber etwas zu hoch ausgefallen Fichte Lintfort SV Scherpenberg 2 1 1 1 Fichte ging bereits nach zehn Minuten durch Yunus Kocaoglu in Führung Yasin Duman glich für Scherpenberg eine Viertelstunde später aus Einen Foulelfmeter von Lintforts Thorsten Neulinger parierte Dominik Weigl kurz vor der Pause doch wenige Sekunden später sah Scherpenbergs Raphael Weigl die Rote Karte wegen Beleidigung eines Gegenspielers Die Entscheidung fiel mit dem Schlusspfiff durch ein Tor von Darius Strode Nach dem Abpfiff gab es eine weitere Rote Karte weil Scherpenbergs Pascal Schmidt den Schiedsrichter absichtlich angerempelt hatte Fichte Trainer Sven Schützek sagte nach dem Spiel Das war hochverdient Wir haben es natürlich nicht geschafft Scherpenberg ganz aus dem Spiel zu nehmen Aber wir hatten die größeren und klareren Chancen Wir hätten den Sack nur früher zumachen müssen SC Waldniel VfL Tönisberg 3 1 2 0 Stefan Heinrichs 31 und Kevin Stapper 42 schossen die Tore zur 2 0 Pausenführung für Waldniel Andreas Klingen erhöhte nach gut einer Stunde Spielzeit auf 3 0 Das Tönisberger Tor von Christian Breuer 80 konnte die Niederlage nicht mehr verhindern VfL Trainer Thomas Kerwer redete nicht lange um den heißen Brei Das war das schlechteste Spiel

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/536-schwafheim-feiert-einen-goldenen-ostermontag (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • GSV will den Abstand auf drei Punkte verkürzen
    Arend der vom Co Trainer zum Chef aufgestiegen ist Wir werden jetzt die Saison ordentlich zu Ende spielen und dabei schauen was noch rauskommt Schwere Aufgabe in Köln In seinem ersten Spiel als Cheftrainer steht Arend mit seinen Spielerinnen am Sonntag um 15 Uhr beim 1 FC Köln II vor einer schweren Aufgabe Alles andere als ein Kölner Sieg wäre eine Überraschung Aber wenn wir in der Defensive so gut stehen wie in den beiden letzten Spielen könnten wir einen Zähler mit nach Hause bringen so Arend Allerdings haben die Kölnerinnen als Tabellendritte bisher eine prächtige Saison gespielt Doch im Hinspiel hielt der SVB gut mit verlor nur 1 2 Bis auf Nadja Deyke die verletzungsbedingt fehlt sind alle anderen Spielerinnen an Bord so Arend Allerdings werden wir auch für die Partie in Köln nicht viel an der Mannschaftsaufstellung verändern Die angeschlagenen Spielerinnen konnten regenerieren und sind somit auch für Köln wieder einsatzfähig In Moers richten sich die Augen dagegen schon auf die kommende Spielzeit Am Sonntag sind die Gräfinnen um 15 Uhr aber erst einmal beim VfL Bochum zu Gast und Trainer Gerd Orzeske hat als Ziel für den Rest der Saison ausgegeben diesen VfL in der Tabelle noch zu überholen Wenn wir in Bochum gewinnen sind es nur noch drei Zähler Rückstand Und ein vierter Platz wäre doch eine tolle Leistung am Ende dieser Saison Im Hinspiel gab es eine unglückliche 3 4 Niederlage in der die Gelb Schwarzen auf jeden Fall ebenbürtig waren Beide Teams sind in etwa gleichstark deshalb rechne ich mir auch gute Chancen aus dort zu punkten gibt sich Orzeske optimistisch Wir können ja auch völlig befreit aufspielen Auf Patricia Michalak muss der Moerser Coach urlaubsbedingt verzichten Zudem kann auch Karina Rasch noch nicht spielen Sie ist noch verletzt will sich Orzeske wie schon

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/538-gsv-will-den-abstand-auf-drei-punkte-verkuerzen (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Regionalliga: Bitte nicht wieder so nervenaufreibend! (NRZ)
    auch den GSV als Mannschaft zusammengeschweißt So klemmte es vor allem bei der Chancenverwertung wenn Top Stürmerin Hanna Hamdi besonders bewacht wurde oder einfach nicht ihren besten Tag hatte Kurzum Viel zu häufig musste der GSV eine bittere Niederlage einstecken obwohl er nicht selten deutlich mehr und vor allem die besseren Torschussmöglichkeiten hatte Ähnlich verhielt es sich mit Jessica Roth die zwar tolle Tore schoss davon aber zu wenig Das galt allerdings für die gesamte Mannschaft Nicht nur für die Offensivabteilung Aber bevor die Moerserinnen den bitteren Gang in die Niederrheinliga hätten antreten müssen griff der neue Trainer Gerd Orzeske der den am Ende glücklosen Friedel Baumann ablöste auf bewährte Mittel Stefanie Frings die ihre tolle Fußball Karriere eigentlich in aller Ruhe bei der GSV Reserve in der Landesliga ausklingen lassen wollte wurde reaktiviert und machte vor wie leicht es sein kann Tore zu schießen Am Ende hat es gereicht Doch für die Spielzeit 2015 2016 steht Steffi Frings nun erneut nicht mehr zur Verfügung spielt in der Zweiten Doch Gerd Orzeske ist sicher dass er die kommende Saison mit einem guten und ausgeglichenen Kader bestreiten wird Neben Allround Talent Sally Klöser die Erfahrungen in deutschen Jugend Nationalmannschaften im Eishockey und Skaterhockey gesammelt hat und von der Eintracht aus Duisburg nun in die Regionalliga gewechselt ist haben sich weitere Spielerinnen dem GSV angeschlossen Sarah Stroot kommt zurück Beispielsweise kommt die junge Torhüterin Manuela Leinung von der U17 des ehemaligen GSV Konkurrenten und Zweitliga Aufsteigers Borussia Mönchengladbach und aus der Gladbacher Reserve stößt Jacqueline Platen zu den Moerserinnen Stürmerin Sarah Stroot kommt nach knapp anderthalb Jahren bei Eintracht Solingen zurück zum GSV Melanie Schwill kommt von der Spvg Schonnebeck und Silvie Löffler von der U17 Mannschaft vom ehemaligen FCR Duisburg Ansonsten wurde das Team durch junge Spielerinnen aus der eigenen U17

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/430-regionalliga-bitte-nicht-wieder-so-nervenaufreibend-nrz (2016-05-02)
    Open archived version from archive