archive-de.com » DE » G » GSV-MOERS.DE

Total: 158

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • "Gräffinnen“ vom GSV Moers freuen sich auf Magdeburg
    dass auch die Magedburgerinnen nicht mehr in der 2 Bundesliga kicken sondern in die Regionalliga Nordost abgestiegen sind Bus startet Samstag um 11 30 Uhr Am Samstag gegen 11 30 Uhr beginnt für die Grafschafterinnen ihrem Trainer Gerd Orzeske und dem Betreuerstab das Abenteuer Magedburg Dann fährt der Bus ab Wir hoffen darauf so gegen 17 18 Uhr in Magdeburg anzukommen sagt Trainer Gerd Orzeske Dann gibt es noch eine kleine Laufeinheit Am Abend werden wir nach dem Essen noch gemütlich zusammensitzen und uns schon intensiv auf das Spiel vorbereiten Da werde ich auch schon die Mannschaftsaufstellung bekanntgeben Aber so eine Reise sorgt natürlich auch dafür dass das Zusammengehörigkeitsgefühlt innerhalb unseres Teams weiter wächst Denn das ist eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Saison in der Regionalliga Da die Partie bereits am Sonntag um 11 Uhr angepfiffen wird müssen die Moerserinnen früh aus den Federn Denn Orzeske will bereits um 9 30 Uhr im Stadion sein so dass sich sein Team in alle Ruhe vorbereiten kann Der Coach sieht durchaus Chancen für seine Elf in die zweite Runde einzuziehen Ich war zwar vor einem Jahr noch nicht dabei habe mir aber erzählen lassen dass der GSV mit ein wenig mehr Glück die Partie auch hätte gewinnen können Wir haben am vergangenen Sonntag mit dem 5 1 im Niederrheinpokal in Velbert eine gute Generalprobe hingelegt und ich glaube es wird eine ausgeglichene Begegnung auf Augenhöhe Keine drei Spitzen Allerdings wird der Trainer in Magdeburg sein Team nicht mit drei Spitzen wie in Velbert agieren lassen Das ist ein völlig anderer Gegner Da werden wir zu unserem erfolgreichen System aus der erfolgreichen vergangenen Rückrunde zurückkehren Deshalb wird es auch ein zwei Veränderungen in der Anfangsformation geben Alle Spielerinnen haben das Pokalspiel in Velbert unbeschadet überstanden Lediglich Lea Winter wird nicht spielen können

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/452-graeffinnen-vom-gsv-moers-freuen-sich-auf-magdeburg (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Faycal Lechgar lässt Moers jubeln
    Feuerwehr Am Ende gab es mit dem 3 1 1 0 den verdienten Sieg Der GSV wollte den Gegner gar nicht erst zur Entfaltung kommen lassen Immer wurde versucht den ballführenden Spieler zu doppeln stets bereit nach Ballgewinn einen Konter zu laufen Kurzum eine äußerst kraftraubende Variante die sich aber bezahlt machte Schon in der vierten Minute gingen die Gastgeber in Führung Nikola Serra ließ mit einem einfachen Übersteiger erst die komplette Bracht Abwehr und mit seinem Schuss unten links ins kurze Eck auch TSF Torwart Robin Krahnen alt aussehen Moers legt nicht nach Nur verpasste Moers nachzulegen Beispielsweise als GSV Kapitän Faycal Lechgar mustergültig auf Senad Beric passte Doch diesmal war Krahnen zur Stelle 10 Nach einer halben Stunde umkurvte dann Serhat Karabulut den Torhüter schoss aus spitzem Winkel jedoch drüber Die letzten fünf Minuten vor der Pause war Bracht klar besser Aber Fabian Esselborn im GSV Tor ließ sich nicht aus der Ruhe bringen So blieb es beim knappen Vorsprung Doch nach dem Wiederanpfiff starteten die Gäste besser David Pries gelang prompt der Ausgleich 51 Zu diesem Zeitpunkt nicht einmal unverdient Doch der GSV schüttelte sich und fing einfach noch einmal an Die Jungs sind heiß die wollen

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/451-faycal-lechgar-laesst-moers-jubeln (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Bezirksliga öffnet ihre Tore
    3 2 Erfolg im Niederrheinpokal beim SV Emmerich Vrasselt am vergangenen Wochenende bereits auf sich aufmerksam Wir möchten nach dem schönen und für uns wichtigen Sieg in Vrasselt auf jeden Fall bei WaWa nachlegen und mal einen vernünftigen Saisonstart hinlegen erklärt SVS Trainer Thorsten Schikofsky und berichtet Die Vorbereitung hätte nicht besser laufen können Jetzt folgt noch etwas taktischer Feinschliff und es kann los gehen Bis auf Dustin Bougheraba und Matthias Bayrak Urlaub sowie Philipp Hakala verletzt stehen alle Spieler zur Verfügung Schikofsky fiebert der Begegnung in jedem Fall entgegen Das Spiel wird uns auch zeigen wo es diese Saison hingehen wird Wenn wir es wirklich schaffen in WaWa zu dominieren bin ich von einer sehr guten Platzierung überzeugt weil WaWa über eine sehr gute Mannschaft verfügt die in der Tabelle auch die ersten fünf Plätze erreichen wird GSV Moers TSF Bracht Nach dem Abstieg aus der Landesliga als Tabellenletzter gilt es für GSV Trainer Hrvoje Vlaovic und seine punktuell verstärkte Mannschaft sich in der neuen Spielklasse möglichst schnell zu stabilisieren Die Vorbereitung war schon äußerst schwierig Durch den Ramadan und den Urlaub vieler Spieler konnten wir nicht mit allen optimal trainieren gibt Vlaovic aber zu bedenken Auch im Kreispokalspiel am vergangenen Wochenende waren noch nicht alle dabei Dennoch gelang ein 6 0 Auswärtssieg in Vluyn Bis zum Spiel gegen Bracht kehren aber auch die letzten Urlauber zurück so dass Vlaovic einzig auf den verletzten Philipp Hassel verzichten muss Der Trainer stellt ohnehin klar Wir wollen im ersten Heimspiel den ersten Sieg einfahren Ein guter Start ist immer wichtig Fortuna Dilkrath VfL Tönisberg Auch für die Tönisberger gilt es nach der enttäuschenden Vorsaison mit dem Abstieg aus der Landesliga wieder in die Erfolgsspur zu kommen Dies soll mit dem neuen Trainer Thomas Kerwer gelingen Die Ergebnisse in der Vorbereitung waren

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/450-bezirksliga-oeffnet-ihre-tore (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Drei hiesige Teams starten im Niederrheinpokal
    zu Gast und am gleichen Tag um 17 Uhr reist Niederrheinliga Aufsteiger Spielvereinigung Rheurdt Schaephuysen zur DJK Adler Union Frintrop Aufgrund ihrer Klassenzugehörigkeit sind alle drei Teams sicherlich als Favorit anzusehen und das Trio wird diese Partien noch einmal als Härtetest für die kommende Saison verstehen Natürlich sind wir Favorit beim Landesligisten aus Velbert Auch wenn wir nicht ein einziges Testspiel gewonnen haben sagt GSV Coach Gerd Orzeske Die Ergebnisse waren für mich auch zweit sogar eher drittrangig Mir ging es darum dass wir unser neues System verinnerlichen Und das ist uns gelungen Jetzt warten alle darauf dass es endlich wieder losgeht Fehlen wird Lea Winter die im letzten Testspiel unglücklich umgeknickt ist und sich einen Bänderriss zugezogen hat Sie wird drei Wochen ausfallen vermutet Orzeske Ob ich unserer Rückkehrerin Sarah Stroot nach ihrer Verletzung einige Minuten Spielpraxis geben kann wird sich noch zeigen das lasse ich mir derzeit noch offen SVB spielt in Winnekendonk Optimistisch ist auch Budbergs neuer Coach Rainer Vervölgyi vor der Aufgabe beim Bezirksligisten in Winnekendonk Wir werden sicher nicht überheblich oder arrogant auftreten und die Viktoria unterschätzen Denn gerade unterklassige Teams wachsen ja in Pokalspielen gerne einmal über sich hinaus Mit der Vorbereitung war Vervölgyi schon sehr zufrieden Wir haben 22 Spielerinnen im Kader Alle haben wirklich gut mitgezogen Allerdings müssen wir noch an der Chancenverwertung arbeiten Da hapert es doch noch ein wenig Das muss auf jeden Fall besser werden Der Budberger Coach muss in Winnekendonk auf Nele Harting Hue Man Cao und Eva Schumann aus beruflichen und privaten Gründen verzichten Beim Fusionsklub aus Rheurdt und Schaephuysen ist nun Christina Möring die verantwortliche Trainerin Und sie berichtet ebenfalls über eine sehr erfolgreiche Vorbereitung bei ihrem Team Wir haben schon in den Testspielen gezeigt dass wir bereits unser neues System gut umgesetzt haben In der

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/449-drei-hiesige-teams-starten-im-niederrheinpokal (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Der Blick geht nach oben
    jemand noch einen Pfifferling für den Klassenverbleib des Regionalliga Gründungsmitglied gegeben hatte Doch am Ende hatte Moers es geschafft Aus eigener Kraft Jetzt freut sich Gerd Orzeske erst einmal auf die Langzeitverletzten die der Mannschaft in der vergangenen Saison an allen Ecken und Enden gefehlt haben Allen voran beispielsweise Patricia Pattex Michalak die mehr als nur eine Vorbildfunktion im Team inne hat Von Rückkehrerin Sarah Stroot deren Tore der GSV immer nötiger hat erhofft sich der Trainer ebenfalls einiges Dazu muss Orzeske aber noch elf weitere Neuzugänge in die Mannschaft und in sein Konzept einbauen Laufwege müssen abgestimmt werden und alle genau müssen wissen was ich möchte Denn der GSV Trainer hat klare Vorstellungen ein Konzept und wie gesagt Ziele mit dem GSV Hohe Ziele Demnach sollen die Moerserinnen nicht für alle Zeiten in der Regionalliga bleiben Wobei die Blickrichtung klar nach oben geht Auch wenn sich Orzeske optimistisch gibt weiß er dass die Liga sehr ausgeglichen ist Und er fordert gleichzeitig Ruhe im Verein Drei bis vier Spieltage werden wir wohl brauchen um uns richtig gefunden zu haben sagt der Coach der aber schon jetzt von der Einstellung seiner Spielerinnen überzeugt ist Und der die Testspielergebnisse völlig in den

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/448-der-blick-geht-nach-oben (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • C-Ligist Büderich schmeißt Rheinberg aus dem Pokal
    Ligisten überraschen zu lassen Nur kurz vor und nach der Pause kam die DJK plötzlich auf konnte durch zwei Tore von Sezgin Akyüz nach dem 0 3 Rückstand auf 2 3 verkürzen Doch danach spielte wieder Lüttingen für das Nico Scholten 2 Stephan Uschkurat 2 Vincent Schubert und Lars Neinhuis trafen Rot Weiß Moers Borussia Veen 1 3 1 1 David Malik brachte die Moerser in Führung doch vor der Pause glich Musa El Zein für Veen aus Ein Strafstoßtor durch Kai Möller brachte den A Ligisten in der Schlussphase auf die Siegerstraße Kevin Holz erhöhte auf 3 1 OSC Rheinhausen MSV Moers 1 7 0 2 Der MSV dominierte die Partie vor allem im zweiten Durchgang Ahmad Younes 2 Adem Türköz 2 Marcel Hau 2 und Muhamed Zerdo erzielten die MSV Tore Serkan Gencyigit den OSC Treffer SV Vynen Marienbaum SV Budberg 1 7 0 3 Der Favorit aus Budberg setzte sich wie erwartet durch Tim Pacynski 2 Benedikt Franke Nick Stermann Nisfad Grgic Kevin Carrion Torrejon und Marcel Rene Bloemers konnten für Budberg den Ball über die Linie drücken Timo Hüwels traf für die Gastgeber SV Neukirchen TuS Asterlagen 1 2 0 0 In einer spannenden Begegnung konnte sich der TuS Asterlagen in der Nachspielzeit denkbar knapp durchsetzen Ahmet Bayram und Yunus Ünlü schossen die Gäste zum Sieg Andreas Altenbeck erzielte den Neukirchener Ausgleich SuS Rayen SV Orsoy 1 8 1 7 Die Orsoyer drehten von Beginn an auf und entschieden die Partie vor der Halbzeit Marcel Vacilotto 3 Dustin Brands 2 Jonas Baumbach Robin Morawa und David Stasiewicz erzielten Orsoys Treffer Dominik Tiede markierte Rayens Tor TB Rheinhausen FC Rumeln Kaldenhausen 1 3 1 2 Patrik Rentsch Björn Kluth und Marius Lemke erzielten die FCR Treffer Dimitri Olmann brachte den TB in Führung In der Schlussphase sah

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/447-c-ligist-buederich-schmeisst-rheinberg-aus-dem-pokal (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Die neue Saison startet mit dem Kreispokal
    bereits heute Abend um 19 30 Uhr mit dem Spiel der beiden B Ligisten SV Haesen Hochheide und dem BSV Bönninghardt Diese Partie ist wohl ziemlich offen Ein weiteres Spiel ist vorgezogen worden Dabei ist A Ligist SSV Lüttingen am morgigen Freitagabend um 19 30 Uhr sicherlich in einer Favoritenrolle beim B Ligisten DJK Lintfort zu sehen GSV Moers ist in Vluyn zu Gast Am Sonntag müssen die drei verbliebenen Bezirksligisten auswärts antreten Dabei hat der GSV Moers beim A Ligisten TuS Preußen Vluyn die sicherlich schwerste Aufgabe zu lösen Der TuS Fichte Lintfort sowie der TuS Xanten dürften dagegen in ihren Spielen gegen B Ligisten klarer Favorit sein Die Lintforter sind beim SV Ginderich die Elf aus der Domstadt bei der Concordia aus Ossenberg zu Gast Mit den Partien zwischen der Spielvereinigung Rheurdt Schaephuysen und Alemannia Kamp sowie dem Rumelner TV und SV Millingen gibt es zwei völlig offene A Liga Duelle Die anderen verbliebenen A Ligisten müssen alle in die Fremde reisen und sind bei unterklassigen Gegnern zu Gast Viktoria Alpen spielt beim C Ligisten SC Rheinkamp Borussia Veen beim B Ligisten Rot Weiß Moers der SV Budberg beim B Ligisten SV Vynen Marienbaum der TuS Asterlagen beim B Ligisten SV Neukirchen der SV Orsoy beim B Ligisten SuS Rayen der FC Rumeln Kaldenhausen beim B Ligisten TB Rheinhausen und der FC Meerfeld beim C Ligisten Viktoria Birten MSV trifft auf OSC Rheinhausen Die schwerste Aufgabe der A Ligisten dürfte der MSV Moers beim B Ligisten OSC Rheinhausen haben Nach den bisher gezeigten Leistungen präsentierten sich aber die Meerbecker in der Vorbereitungsphase schon in guter Verfassung In die zweite Runde am 9 September ziehen aber auch auf jeden Fall B oder C Ligisten ein Neben dem heutigen Spiel in Haesen Hochheide gibt es nämlich noch zwei weitere B

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/440-die-neue-saison-startet-mit-dem-kreispokal (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Auf- und Abstieg: Durch das Hintertürchen in die Landesliga
    stellen wird Diesmal ist es sogar unabhängig davon welche Mannschaften aus dem Moerser Bereich aus den oberen Klassen absteigen müssen Vier Mannschaften steigen ab Zwar spielt nach dem Abstieg des SV Sonsbeck und VfB Homberg kein Klub mehr aus unserem Verbreitungsgebiet in der Oberliga doch dort steht auch schon fest dass die letzten vier Mannschaften absteigen werden Nicht weniger aber sicherlich auch nicht mehr Für unsere Vereine wird es ab der Landesliga erst richtig interessant Dort spielen mit dem VfB Homberg SV Sonsbeck und dem VfL Repelen drei Vertreter aus dem hiesigen Raum mit Die zwei Landesliga Meister der beiden Gruppen steigen direkt in die Oberliga auf Sollte aus der Regionalliga kein Niederrhein Vertreter absteigen dann folgen denen sogar die beiden Tabellenzweiten Und zwischen den Dritten der beiden Gruppen gibt es ein Entscheidungsspiel um den fünften Aufsteiger Nur wenn mehr als drei bis fünf Niederrhein Teams aus der Regionalliga absteigen bliebt es bei zwei Aufsteigern Die Abstiegsfrage richtet sich in der Landesliga ebenfalls nach den Platzierungen der Niederrhein Klubs in der Regionalliga Im günstigsten Fall steigen dann nur die beiden Letztplatzierten jeder Landesliga Gruppe ab Auf jeden Fall ist aber schon vor der Saison sicher dass es erstmals in der Geschichte der hiesigen Bezirksligen eine Möglichkeit für die sechs Zweitplatzierten zum Aufstieg gibt Dazu werden sie eine Aufstiegsrunde mit zwei Teams aus der Landesliga bestreiten Auch diese Runde wird auf jeden Fall ausgetragen Die Spiele finden direkt nach Ende der Saison 2015 2016 nach dem 7 Juni statt Klar ist auch dass in der Bezirksliga drei Mannschaften absteigen müssen Und da wird es dann für die Kreisliga Klubs interessant Denn es kommt für den weiteren Auf und Abstieg auf Kreisebene darauf an wie viele Mannschaften aus dem Moerser Bereich aus der Bezirks in die A Liga herunter müssen Danach richtet

    Original URL path: http://www.gsv-moers.de/de/index.php/component/k2/item/438-auf-und-abstieg-durch-das-hintertuerchen-in-die-landesliga (2016-05-02)
    Open archived version from archive