archive-de.com » DE » G » GGS-OEMBERG.DE

Total: 231

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • GGS am Oemberg: Geschichte
    Teilung erfolgte am 1 April 1962 Für die beiden Systeme entstanden neue fest zugeordnete Schulbezirke Die Umgestaltung des Schulwesens in NRW zu Beginn des Schuljahres 1968 69 brachte für die Schule am Oemberg entscheidende Veränderungen mit sich Sie wurde Grundschule Das Gründungskollegium bestand aus acht Lehrkräften Im Herbst 1970 wurde die Karl Forst Schule aufgelöst die Selbecker Kinder besuchten fortan die Oembergschule Insgesamt gingen im Schuljahr 1971 72 516 Kinder zur Oembergschule Der Verwaltungstrakt wurde durch eine Glas Holzwand vom übrigen Schulhaus abgetrennt Lehrerzimmer Schulleiterzimmer und Sekretariat wurden neu eingerichtet und den modernen schulischen Erfordernissen angepasst Ein zusätzlicher Klassenraum entstand in der Aula durch mobile Trennwände Der 1974 75 gebaute Pavillon mit zwei Klassenräumen konnte die vorherrschende Raumnot vorübergehend lindern Die Fortschreibung des Bildungsentwicklungsplans mit Prognosen bis zum Jahr 1995 sah vor für die Selbecker Kinder eine Dependance der Oembergschule einzurichten Diese wurde am 2 November 1987 bezugsfertig und begann mit zunächst drei Klassen Die erneute räumliche Not war durch zwei Standorte behoben worden Auch sanken die Schülerzahlen in den 80er und 90er Jahren unter 500 Kinder Mit der Einführung der Offenen Ganztagsschule wurde im Schuljahr 2005 zunächst ein einstöckiger Pavillon auf dem unteren Schulhof erbaut Im Schuljahr 2008 wurde

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=14&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • GGS am Oemberg: Dependance
    Karl Forst Straße zum Schuljahresende 1969 aufgelöst Die letzten Grundschüler verließen das Gebäude ein Jahr später im Sommer 1970 Ab 1970 wurde das Schulgebäude ein Jahr für die Ausbildung von Studenten der Sozialpädagogik des Diakonischen Werkes in Selbeck genutzt Von 1971 bis 1972 waren zeitweise Klassen der Hauptschule Saam nach Selbeck ausgelagert da das Hauptschulgebäude an der Friedrich Freye Straße Ernst Tommes Straße noch nicht fertig gestellt war Vom 1 August 1972 bis zum 3l Juli 1983 wurde das Schulgebäude von der Städtischen Förderschule für Menschen mit geistiger Behinderung genutzt Im Jahre 1974 wurde mit Zugang von der Kastanienallee auf dem hinteren Schulhof ein doppelstöckiger Schulpavillon mit vier Klassenräumen und im September 1976 zusätzlich ein einstöckiger Schulpavillon mit zwei Klassenräumen errichtet um die notwendigen Räume für die Schularbeit zur Verfügung zu stellen Durch den Bau der Schule an der Rembergstraße konnte die Förderschule das Selbecker Schulgebäude nach elf Jahren aufgeben Vom 1 8 1983 an wurde das Schulgebäude der in Mülheim an der Ruhr im Aufbau befindlichen Waldorfschule zur Verfügung gestellt Als die Waldorfschule in ein eigenes Gebäude an der Blumendellerstraße umziehen konnte wurde das Gebäude zum Schuljahr 1987 88 wieder frei Der Bildungsentwicklungsplan der Stadt Mülheim an der Ruhr

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=15&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: Schulprogramm
    doc 2 Lernen in unserer Schule Werteerziehung und Umgang miteinander 3 Öffnung doc 3 Öffnung von Schule an der GGS Oemberg 4 Offene Unterrichtsformen doc 4 Offene Unterrichtsformen 5 Individuelles Lernen doc 5 Optimierung individuellen Lernens 5 Förderkonzeption doc Förderkonzeption 6 Medienkonzept doc 6 Neue Medien in unserer Schule 7 Kooperation doc 7 Langjährige Kooperationspartner 8 Verkehrserziehung doc 8 Verkehrserziehung 9 Gender Mainstreaming 1 doc 9 Gender Mainstreaming 10 Schule

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=16&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: Schulcurricula
    SchulcurriculumMa1 doc Mathematik 1 SchulcurriculumMaJg2 doc Mathematik 2 SchulcurriculumMaJg3 doc Mathematik 3 SchulcurriculumMaJg4 doc Mathematik 4 SchulcurriculumSu1 4 doc Sachunterricht 1 4 SchulcurriculumRukathJg1 2 pdf katholische Religion 1 2 SchulcurriculumRukathJg3 4 pdf katholische Religion 3 4 SchulcurriculumDJg1 2 pdf Deutsch 1 2 SchulcurriculumDJg3 4 pdf Deutsch 3 4 SchulcurriculumRuev1 doc evangelische Religion 1 SchulcurriculumRuev2 doc evangelische Religion 2 SchulcurriculumRuev3 doc evangelische Religion 3 SchulcurriculumRuev4 doc evangelische Religion 4 SchulcurriculumKu1 2

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=80&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: Schulübergang
    Abgängerströme Die Diagramme der letzten vier Schuljahre zeigen die Verteilung unserer Schulabgänger auf die unterschiedlichen weiterführenden Schulen

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=82&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: Hausordnung
    der an der Oembergschule lernt und lehrt sich an unserer Schule wohl fühlt sollten LehrerInnen ErzieherInnn Eltern und SchülerInnen einige Regeln beachten Diese Regeln sind in der Hausordnung zusammengefasst die

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=17&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: Schule von 8 bis 1
    der Gruppe in Selbeck höchstens 25 Kinder betreut Die Betreuung findet am Oemberg in der Zeit von 8 10 Uhr bis 13 30 Uhr statt In Selbeck werden die Kinder von 8 10 Uhr 14 00 Uhe betreut Bei Unterrichtsausfall oder späterem Unterrichtsbeginn ist damit für Betreuung gesorgt In der Betreuung können die Kinder lesen Kassetten hören toben spielen basteln und Hausaufgaben machen In den Ferien und an den beweglichen

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=19&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • GGS am Oemberg: JeKi
    einer Lehrkraft der Oembergschule Die Jeki Musikstunde ist verpflichtend in den Stundenplan integriert und kostenfrei Die Schüler und Schülerinnen erhalten eine spielerische Einführung in die Musik Im ersten Jeki Jahr werden allgemeine musikalische Grundlagen vermittelt und die Kinder werden über Spielweisen und Klangeigenschaften der Instrumente informiert Dies befähigt die Kinder sich für ein Instrument zu entscheiden das sie in den Jahrgangsstufen 2 bis 4 lernen wollen Folgende Instrumente werden vorgestellt Akkordeon Blockflöte Baglama türkische Laute Djemben afrikanische Trommel Gitarre Mandoline Trompete Horn Posaune Querflöte Klarinette Violine Viola Violoncello Kontrabass Gegen Ende des ersten Jeki Jahres entscheiden sich die Kinder die weiter am Jeki Projekt teilnehmen wollen für ein Instrument Die Anmeldungen werden von der Schule entgegengenommen und an die Musikschule weitergegeben Alle Jeki Schüler erhalten ihr Leihinstrument kostenfrei von der Musikschule Die Kinder können das Leihinstrument während der gesamten Jekizeit nutzen und natürlich auch zum Üben mit nach Hause nehmen Es kommt ein Benutzerverhältnis zwischen Eltern und Musikschule zustande 2 Schuljahr 2 Jahr Instrumentalgruppe 45 min pro Woche 20 240 im Jahr Alle Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 2 die sich entschieden haben mit Jeki fortzufahren erhalten nun in Kleingruppen nach Instrumenten sortiert Instrumentalunterricht Die Instrumentalgruppen werden von Lehrkräften der

    Original URL path: http://www.ggs-oemberg.de/index.php?id=77&type=98 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •