archive-de.com » DE » G » GG112.DE

Total: 292

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kreis Groß-Gerau startet KATWARN
    Herren Ortwin Neuschwander Fraunhofer Institut Arno Vetter CombiRisk und Dr Stefan Korbach SparkassenVersicherung sowie Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt das elektronische Warn und Informationssystem KATWARN für den Landkreis Groß Gerau Das System warnt in Gefahrenlagen oder informiert über besondere Ereignisse alle am System angemeldeten Bürgerinnen und Bürger im Kreis Groß Gerau bzw die im Warngebiet befindlichen Nutzer kostenlos über eine Smartphone App oder per SMS und E Mail dazu siehe Info Broschüre

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=126:kreis-gross-gerau-startet-katwarn&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Kreis-Schulungs- und Ausbildungszentrum Groß-Gerau
    Messkonzept Südhessen Kreis Schulungs und Ausbildungszentrum Groß Gerau Atemschutz Team Kreis Groß Gerau etabliert Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt hat am 13 01 2014 als Vertreter des Kreises Groß Gerau das Atemschutz Team offiziell in dessen ehrenamtliche Tätigkeit für die Ausbildung auf der Kreisebene eingeführt Herr Stefan Hummel der als hauptamtlicher Gerätewart bei der Stadt Groß Gerau beschäftigt ist führt als vom Kreisbrandinspektor bestellter Atemschutzbeauftragter das aus Kameraden der Feuerwehr Groß Gerau

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=115:kreis-schulungs-und-ausbildungszentrum-gross-gerau-&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Lotsengruppe
    Gerau bereitgestellten Potenziale ohne ständige Anbindung an die zuständige Abschnittsleitung ihren Einsatzwert nicht optimal entwickeln können Zudem verfügen die verantwortlichen Gesamteinsatzleitungen zumeist nicht über eine erforderliche Anzahl an Führungsmitteln über die den externen Einheiten überlassen werden können Gerade in topographisch schwierigen und weitläufigen Gebieten Wälder Moore und Heide Aussiedlerhöfe stellt sich Bedarf an geländetauglichen Führungsmitteln zur Übermittelung von Nachrichten bzw um die Kontaktaufnahme mit der Einsatzleitung herzustellen Mangels einer orientierenden Landesvorgabe wurde zur Aufstellung und Ausgestaltung einer für den Kreis Groß Gerau als bedarfsnotwendig eingestuften Lotsengruppe mit den Vertretern der Feuerwehr Groß Gerau und des DRK Kreisverbandes Groß Gerau die dort verfügbare Fahrer angeboten haben eine Arbeitsgruppe mit dem Auftrag gebildet ein Basispapier für die personelle und technischen Ausgestaltung einer Erkundungs und Lotsengruppe zu konzipieren und Vorschläge der Angebotsermittlung für geeignete Krafträder zu unterbreiten Neben den beim DRK Kreisverband vorhandenen organisationseigenen Krädern wurde der Arbeitsgruppe aufgegeben Vorführgeräte auf deren Tauglichkeit zu testen bzw einen Erfahrungsaustausch mit der vom Main Taunus Kreis aufgestellten Lotsengruppe zu führen Zu den Ergebnissen wird auf die dazu eingereichten Erkenntnisse verwiesen Daraus leitet sich für den Kreis Groß Gerau die Bedarfsnotwendigkeit zur Vorhaltung einer Erkundungs und Lotsengruppe mit je zwei geländegängigen Krafträdern sowie zwei Straßenmaschinen bei einem Personalstamm von je fünf Fahrern ab Ersatzweise stehen weitere Kräder beim DRK zur Verfügung Die persönliche Schutzausstattung sowie das Fahrsicherheitstraining ist für die Fahrergruppe gleichermaßen verbindlich vorgegeben und sicherzustellen Die Aufstellung einer Kradmelder Einheit ist notwendig um bei Großeinsätzen oder einer Katastrophe der Einsatzleitung Führungsstab die Möglichkeit einer umfassenden Lageerkundung bzw das kontrollierte Heranführen von externen ortunkundigen Einheiten des Katastrophenschutzes zu ermöglichen Aufgaben Erkundungstätigkeiten Melder Tätigkeiten Lotsendienste Absicherung von Marschkolonnen Absicherung von Einsatzstellen Autobahneinsätze Staubetreuung Reisende Erkrankte Kurierdienste Medikamente Verletztenanhängekarten Kleinmaterial etc Weitere Einsatzmöglichkeit Einsätze als First Responder Externe Ländereinsätze Organisatorische Einbindung Die Erkundungs und Lotsengruppe wird als Regieeinheit der Gesamteinsatzleitung des Kreises Groß Gerau im Katastrophenschutz aufgestellt die die weitere Unterstellung lagebedingt bestimmt Die Kradmelder Einheit ist operativ dem Führungsstab des Landkreises Groß Gerau unterstellt Komponenten der Gesamteinsatzleitung Kreis Groß Gerau 1 Lage und Führungsstab 2 Führungsstaffel und EAL nach BSR Konzept Vorhaltung für die Krad Gruppe Motorräder Bedarfsnotwendig durch den Kreis GG sicherzustellen und zu unterhalten 2x BMW 650GS mit Sondersignal Funk 2 Koffer System GG Q 152 Standort Feuerwehr Wallerstädten Beschaffung 2010 GG Q 151 Standort Feuerwehr Wallerstädten Beschaffung 2011 2x BMW K 75 aus Beständen der Hess Polizei GG Q 153 Standort DRK OV Mainspitze Beschaffung 2011 GG Q 154 Standort DRK OV Mainspitze Beschaffung 2011 Die organisationseigenen Krafträder des DRK werden als Ersatzfahrzeuge ebenfalls in das Konzept eingebunden und können bei Bedarf genutzt werden 2x Honda Enduro amtliche Kennzeichen GG RA 3 und GG DH 31 Bischofsheim 1x BMW K 75 amtliches Kennzeichen GG RK 29 Beladung Notfalltasche mit Grundmaterialien Notfallrucksack Absaugung Beatmung etc 2 Stück Warnfackeln Mobiltelefon Beschaffung durch den Kreis mit Bluetooth Prepaid Ladegerät Dokumentationsmaterial Meldeblock Notfallprotokolle Klemmbrett DIN A 4 Schreibblock DIN A 4 kariert Schreibmaterial Rhein Main und Rhein Neckar Städteatlas Ausrüstung Kradfahrer Warnwesten mit Kreis GG Logo Names und

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=100:lotsengruppe&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rettungsdienstfortbildung - Termine 2016
    den Landkreisen Darmstadt Dieburg der Stadt Darmstadt und dem Kreis Groß Gerau wurde ein intensiver Austausch auch im Bereich der Fortbildung spürbar Hierbei war der Arbeitskreis direkt und vertrauensvoll eingebunden und Ziel ist es auch zukünftig die Zusammenarbeit auf dieser Ebene fortzusetzen Bei der Auswahl der Unterrichtshemen für 2016 ist dem Arbeitskreis eine ausgewogene Mischung zwischen den Vorgaben des Landes Erweiterte Versorgungsmaßnahmen inkl Zertifizierung und Hygiene betrieblichen Belangen der Leistungserbringer Dokumentation Gefahrstoffunterweisung und interessanten Neuerungen im Rettungsdienst gelungen So ist neben News vom Rettungsdienstträger auch eine Auffrischung der MANV Schulung und des Sichtungsalgorithmus STaRT Groß Gerau geplant Für einen Vortrag zu den Strukturen des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes konnte ein Vertreter des ÄBD Hessen gefunden werden Hier können sicherlich Schnittstellenprobleme und verschiedene Sichtweisen der durchaus gemeinsamen Einsätze aus verschiedenen Standpunkten neu betrachtet und Probleme konstruktiv gelöst werden Medizinisches Schwerpunktthema wird sein EKG Workshop Grundlagen Interpretation und neue Aussagen in den ERC Guidelines Dieses immer aktuelle Thema und die damit einhergehenden Versorgungsstrategien wieder im Stundenplan zu berücksichtigen war ein Wunsch vieler Kolleginnen und Kollegen in den vergangenen Jahren Da gegen Ende des Jahres 2015 die neuen ERC Leitlinien veröffentlich wurden finden diese bei den Themen des kommenden Jahres selbstverständlich eine Berücksichtigung Es wird somit einen Themenblock rund um die aktuell gültigen und grundlegenden Leitlinien zur präklinischen Versorgung und des Trauma Managements S3 Leitlinie geben Außerdem wird rund um den intraossären Zugang eine praktische Übungseinheit angeboten da sich im Skript zur Fortbildung 2016 ein neuer Algorithmus dazu für das Rettungsfachpersonal befindet Eine weitere Neuerung wird es in den praxisorientierten EVM Schulungen geben da durch die Werkfeuerwehr der Firma Merck ein neues Patientensimulationssystem beschafft wurde Mit diesem System kann noch flexibler trainiert und gearbeitet werden da es nicht auf ein Übungsphantom angewiesen ist und die Ausbilder direkt und sehr realitätsnah in die jeweiligen Szenarien eingreifen

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=170:rettungsdienstfortbildung-termine-2016&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rettungsdienstfortbildung 2015
    präklinischen Bereich speziell Diese Themenauswahl konnte auch schon ein wenig vorbereitend auf das neue Berufsbild Notfallsanitäterin und Notfallsanitäter vorbereiten und eine Vorschau geben was eventuell auf das Rettungsfachpersonal in der näheren Zukunft zukommt Für das kommende Jahr hat sich der Arbeitskreis Rettungsdienst Fortbildung in Absprache mit dem Rettungsdienstträger und dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst dazu entschlossen dass man für die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Modelle anbieten möchte So werden neben den regulären Fortbildungsblöcken auch drei Vorbereitungslehrgänge auf die Ergänzungsprüfung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter angeboten Für diese Kurse können durch die Hilfsorganisationen alle Kolleginnen und Kollegen angemeldet werden welche am Stichtag 01 01 2014 bereits länger als 5 Jahre die Berufsbezeichnung Rettungsassistentin oder Rettungsassistent führen Die überarbeitete Version des kreiseigenen Skriptes wird vor der ersten Fortbildung auf der Homepage des Fachbereichs Gefahrenabwehr des Kreises Groß Gerau veröffentlicht und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zugänglich gemacht Bei den Themen für das Fortbildungsjahr 2015 hat sich der Arbeitskreis zum einen überlegt auch schon in der regulären Fortbildung die Kolleginnen und Kollegen auf die kommenden Herausforderungen des neuen Berufsbildes vorzubereiten So ist das Thema Kommunikation und Interaktion im Rettungsdienst im Stundenplan aufgenommen worden und auch die Dokumentation kann schon als Ausblick auf Neues gesehen werden Außerdem wird in einem großen Block der Bereich Basismaßnahmen Lagerung und Immobilisation Platz in der Fortbildung finden Abgerundet wird das Programm durch die Unterrichte der Desinfektoren zum Bereich Hygiene den Erweiterten Versorgungsmaßnahmen und einem Beitrag des Rettungsdienstträgers in welchem Neuerungen und ggf kreisspezifische Themen unterrichtet werden Auch werden Themen aus den vergangenen Jahren noch einmal aufgegriffen und vertieft Als besonders hervorzuheben gilt der Vortrag Palliativmedizin welcher durch die Organisation Leuchtturm Palliative Care Team für den Landkreis Groß Gerau gehalten wird Ziel des Unterrichts wird sein dem Personal im Rettungsdienst die Probleme und Leistungen dieser Einrichtungen und der Palliativmedizin überhaupt

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=141:rettungsdienstfortbildung-2015&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sascha Schramm - FLORIX-Ansprechpartner Kreis GG stellt sich vor
    Messkonzept Südhessen Sascha Schramm FLORIX Ansprechpartner Kreis GG stellt sich vor Auf diesem Wege möchte ich mich bei Ihnen als der neue Ansprechpartner für die Software ZMS Florix von Dräger im Kreis Groß Gerau vorstellen Meine Name ist Sascha Schramm bin 27 Jahre alt und wohne seit 2013 im schönen Bischofsheim Dort bin ich auch seit etwa einem Jahr in der Feuerwehr aktiv Ursprünglich komme ich aus dem Main Taunus Kreis genauer aus der Stadt Hattersheim am Main Seit der Einführung von der webbasierenden Version von Florix habe ich diese dort als Ansprechpartner auf Stadtebene betreut und habe somit schon einige Jahre an Erfahrung im Bereich der Administration bzw Beratung der Endanwender sammeln können Seit 1 November 2014 stehe ich den Florix Administratoren der Feuerwehren in den Städten und Gemeinden im Kreis Groß Gerau sowie den Anwendern im GAZ mit Rat und Tat zu Verfügung Diese werden künftig von mir zeitnah mit aktuellen Informationen rund um die Software versorgt Bei Fragen oder auftretenden Problemen werde ich dem Fachdienst Gefahrenabwehr der Kreisverwaltung sowie den Feuerwehren des Kreises Groß Gerau beratend zur Verfügung stehen oder werde etwaige Anliegen gebündelt an die Lizenzgeberin Fa Dräger weitergeben oder in die Gremienarbeit auf Landesebene einbringen

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=142:sascha-schramm-florix-ansprechpartner-kreis-gg-stellt-sich-vor&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Satellitentelefonie - Vorsorgeplanung
    Führungsstabes des Kreises Groß Gerau sowie für den Einsatzleitwagen ELW 2 Rüsselsheim den ELW IuK Groß Gerau und den GW IuK Büttelborn die als Führungsmittel von technischen Einsatzleitungen herangezogen werden können tragbare Satelliten Telefone bzw für die Datenübertragung zwischen Leitstelle und GW IuK mit Datenmodem auf Basis von Explorern 300 500 bereitgestellt Mit der Firma GESAT GmbH Frankfurt am Main konnte ein kompetenter Anbieter gefunden werden der durch sein know

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=95:satellitentelefonie-vorsorgeplanung&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Schiffsbrandbekämpfung - Filmbeitrag über die MÜB online
    Fachdienst Gefahrenabwehr Führung und Leitung Ansprechpartner Termine Aktuelles Downloads externe Links Intern Messkonzept Südhessen Schiffsbrandbekämpfung Filmbeitrag über die MÜB online Nachstehend die Mitteilung der französischen Partner zum Filmbeitrag über das Gemeinschaftsprojekt zur Schiffsbrandbekämpfung auf Binnengewässern den wir mit deren freundlicher Genehmigung Ihnen zur Information eingestellt haben Liebe Partner und Kollegen innen vor knapp einem Jahr wurde eine Reportage vom elsässischen Fernsehsender France 3 Alsace auf der Mobilen Übungsanlage Binnengewässer MÜB in Straßburg gedreht Hinsichtlich deren Online Schaltung auf der zweisprachigen MÜB Website haben wir diesen Filmbeitrag in die deutsche Sprache übersetzen lassen Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen dass die mit deutschen Untertiteln versehene Reportage nun online ist Schauen Sie gerne unter folgendem Link mal rein http www crerf mueb eu de 2016 03 filmbeitrag uber die mub Wir wären Ihnen sehr verbunden wenn Sie diesen Link vielleicht auch mit Ihren Partnern teilen bzw an interessierte Feuerwehren weiterleiten könnten Es bleibt Ihnen auch gerne überlassen den Link eventuell auf Ihre Homepage aufzunehmen Für eine Unterstützung Ihrerseits würden wir uns sehr freuen und danken Ihnen im Voraus Mit freundlichen Grüßen aus Strasbourg Martine LOQUET BEHR Affaires réservées et coordination des actions de pilotage SDIS du Bas Rhin Direction 2 Route

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=189:schiffsbrandbekaempfung-filmbeitrag-ueber-die-mueb-online&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •