archive-de.com » DE » G » GG112.DE

Total: 292

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Einsatzplanung - Allgemein
    Termine Download Kontakte Einsatzplanung Aufgaben Informationen Termine Download Kontakte Leitstelle Aufgaben Informationen Termin Download Kontakte KFV Groß Gerau Aufgaben Informationen Download Termine Kontakte Hauptmenü Startseite Fachdienst Gefahrenabwehr Führung und Leitung Ansprechpartner Termine Aktuelles Downloads externe Links Intern Messkonzept Südhessen Bedarfs und Entwicklungsplanung Dieser Bereich ist momentan im Aufbau Um Sie auf gewohnt hohem Niveau empfangen zu können benötigen wir noch etwas Zeit Wir bitten Sie hierfür um Verständnis und bedanken

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=72:einsatzplanung-allgemein&catid=50 (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Einsatzplanung - Vorhaltung
    Download Kontakte Leitstelle Aufgaben Informationen Termin Download Kontakte KFV Groß Gerau Aufgaben Informationen Download Termine Kontakte Hauptmenü Startseite Fachdienst Gefahrenabwehr Führung und Leitung Ansprechpartner Termine Aktuelles Downloads externe Links Intern Messkonzept Südhessen Überörtliche Vorhaltung Fahrzeuge und Geräte Fahrzeuge und Geräte im Fahrzeuge und Geräte im Bestand der überörtlichen Gefahrenabwehr Dieser Bereich ist momentan im Aufbau Um Sie auf gewohnt hohem Niveau empfangen zu können benötigen wir noch etwas Zeit Wir

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=70:einsatzplanung-vorhaltung&catid=49 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Fachdienst - Informationen
    Kat Schutz Aufgaben Informationen Termine Download Kontakte Einsatzplanung Aufgaben Informationen Termine Download Kontakte Leitstelle Aufgaben Informationen Termin Download Kontakte KFV Groß Gerau Aufgaben Informationen Download Termine Kontakte Hauptmenü Startseite Fachdienst Gefahrenabwehr Führung und Leitung Ansprechpartner Termine Aktuelles Downloads externe Links

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=81:fachdienst-informationen&catid=53 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Notfallvorsorge
    der zivilen Verteidigung im nationalen Bereich gehören die Aufrechterhaltung der Staats und Regierungsgewalt der Zivilschutz die Versorgung die Unterstützung der Streitkräfte Notfallplanung des Bundes Ausgangspunkt für eine moderne vorsorgeorientierte nationale Gesamtkonzeption Master Plan zum Schutz der Gesellschaft müssen Gefahren und Risikoanalysen mit einem ganzheitlichen d h ebenenübergreifenden und interdisziplinären Ansatz sein In einem weiteren Schritt folgen Analysen der potenziellen Verletzlichkeiten komplexer sozialer und technischer Systeme Diese Analysen und die Umsetzung der daraus gewonnenen Erkenntnisse leisten bereits einen konkreten Beitrag zur Prävention und Risikoreduzierung Für den Fall außergewöhnlicher Gefahren und Schadenlagen müssen in Deutschland neben regionalen und landesweiten auch nationale Risikoanalysen durchgeführt werden Hierzu sollen für Deutschland standardisierte und EDVv gestützte Routinen entwickelt werden die zuverlässig und schnell angewendet werden können und eine kontinuierliche Aktualisierung der Gesamtlage sicherstellen Die flächendeckende nationale Vorsorgeplanung soll dadurch wesentlich verbessert werden In diesem Bereich sind primär folgende Aufgaben zu erfüllen Kontinuierliche Evaluierung des integrierten deutschen Bevölkerungsschutzsystems u a Entwicklung eines praxistauglichen Referenzsystems Entwicklung eines langfristig fortschreibbaren systematischen Ansatzes Erarbeitung und Fortschreibung eines mehrstufigen Planungs Schutz und Versorgungskonzeptes für den Bevölkerungsschutz Risikoanalysen u a Zusammenführung regionaler und sektoraler Analysen zu einer bundesweiten Gesamtanalyse Defizitanalysen kontinuierliche Aktualisierung Entwicklung von Gefährdungskatastern Weiterentwicklung der Zusammenarbeit von Bund Ländern Kommunen

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=63:notfallvorsorg&catid=42&Itemid=94 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Unterhaltssicherungsbehörde
    die Ehefrau Ehemann eingetragene r Lebenspartner in Kind Ein Familienangehöriger kann auch Leistungen für sich selbst beantragen Zum Beispiel die Ehefrau der Lebenspartner oder die Kindesmutter für das Kind des Wehrpflichtigen Die Leistungen für Wehrübende sind nachfolgend dargestellt Der Antrag kann formlos bei der zuständigen Unterhaltssicherungsbehörde gestellt werden Wichtig ist dass der Einberufungsnachweis beigefügt wird Dieser wird mit dem Einberufungsbescheid zugestellt dass auf keinen Fall die Antragsfrist versäumt wird 3 Monate nach Beendigung des Dienstes sind die Ansprüche die nicht geltend gemacht wurden erloschen Zuständig ist in der Regel der Landkreis oder die kreisfreie Stadt in deren Bereich der Wehrpflichtige zum Zeitpunkt der Einberufung wohnt Diese Stelle gibt auch Auskünfte im Einzelfall und übermittelt die erforderlichen Formulare Für Wehrpflichtige die zum Zeitpunkt der Einberufung im Kreis Groß Gerau wohnen ist die Unterhaltssicherungsbehörde bei der Kreisverwaltung Groß Gerau im Fachdienst Gefahrenabwehr zuständig Die Bestimmungen des USG betreffen den Freiwilligen Wehrdienst FWD Wehrübungen oder besondere Auslandsverwendungen Ein Anspruch auf Leistungen nach dem USG besteht nicht für Berufssoldaten Berufssoldatinnen Soldaten auf Zeit oder Soldatinnen auf Zeit Wehrübende Leistungen für eine Wehrübung oder eine besondere Auslandsverwendung Arbeitnehmern in der privaten Wirtschaft wird der entfallene Nettolohn ersetzt allerdings bis zu einem Höchstbetrag Der Lohnausfall wird vom Arbeitgeber bescheinigt Beschäftigte im öffentlichen Dienst erhalten in der Regel keine Leistungen nach dem USG da ihr Gehalt weitergezahlt wird Selbstständige können ihren Betrieb durch einen Vertreter fortführen lassen Die angemessenen Vertreterkosten werden bis zu einer Höchstgrenze erstattet Wehrübende ohne Arbeitsverhältnis z B Studenten oder Bezieher von AlG II erhalten eine Mindestleistung Wehrübende die zum Zeitpunkt der Wehrübung z B Arbeitslosengeld I beziehen erhalten Leistungen die sich aus dem früheren Arbeitsverhältnis ergeben Hierzu können bei der Unterhaltssicherungsbehörde USB Formulare angefordert werden Benötigte Unterlagen Nachweis über die Ableistung des Wehrdienstes liegt dem Einberufungs bescheid bei Antrag und oder Arbeitgeberbescheinigung liegt

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=64:unterhaltssicherungsbehoerde&catid=42&Itemid=94 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Zivilschutz
    die Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung Er ist ein Teilbereich der Zivilverteidigung und in der Fachlichkeit beim Bundesministerium des Innern angesiedelt Der friedensmäßige Katastrophenschutz fällt hingegen gemäß nach Art 30 70 Abs 1 GG in die Zuständigkeit der Bundesländer Rechtsgrundlagen sind für den Zivilschutz das Gesetz über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes ZSKG 2007 für dessen Umsetzung in Deutschland als oberste Bundesbehörde das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK mit Sitz in Bonn auf Bundesebene seit 01 05 2004 zuständig ist Weitere Zuständigkeiten sind den Ländern und Kommunen zugewiesen Operativ wirken im Zivilschutz sowohl öffentliche als auch private Hilfsorganisationen mit Zu den öffentlichen Organisationen zählen die Feuerwehren die in aller Regel auf Gemeindeebene organisiert sind sowie das Technische Hilfswerk als Bundesanstalt Private Organisationen die im Zivilschutz mitwirken sind der Arbeiter Samariter Bund die Deutsche Lebens Rettungs Gesellschaft das Deutsche Rote Kreuz die Johanniter Unfallhilfe der Malteser Hilfsdienst Soweit in den Bundesländern weitere Organisationen im Katastrophenschutz mitwirken sind sie in aller Regel auch in der Hinsicht in den Zivilschutz eingebunden als dass die Länder ihr friedensmäßiges Potential dem Bund für den Verteidigungsfall zur Verfügung stellen Nach dem Zivilschutzgesetz umfasst der Zivilschutz folgende Aufgaben Selbstschutz Warnung der Bevölkerung Schutzbau

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=62:zivilschutz&catid=42&Itemid=94 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • 10 Gründe, die für KATWARN sprechen
    Werkzeug zur Warnung und Information nach Aktivierung der Sirenen im modularen Warnkonzept des Kreises GG 2 Bedienung von Nischen Usern u a Blinde Hörgeschädigte Personen mit Handicap und Multiplikatoren wie die Bezugsgruppe Schule mit der Linie Schüler Lehrern Eltern unter dem Aspekt der Weiterverbreitung über die Social Media 3 Information der im PLZ Gebiet befindlichen Einsatzkräften durch Konkretisierung der Ortsangabe zum Ereignis falls die Kommune über mehrere Ortsteile bzw mehrere

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=181:10-gruende-die-fuer-katwarn-sprechen&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • 5 neue Katastrophenschutzfahrzeuge
    Links Intern Messkonzept Südhessen 5 neue Katastrophenschutzfahrzeuge 5 neue Katastrophenschutzfahrzeuge für den Kreis GG Kreis Groß Gerau übernimmt fünf KTW B vom Land Hessen für den Katastrophenschutz Am 4 August hat der Kreis Groß Gerau fünf neue Krankentransportwgen vom Typ B für die beiden vom Land Hessen anerkannten Sanitätszüge übernommen Die Fahrzeuge werden bei den Trägern der Sanitätszüge dem Deutschen Roten Kreuz dem Arbeiter Samariter Bund und dem Malteser Hilfsdienst

    Original URL path: http://www.gg112.de/index.php?option=com_content&view=article&id=44:5-neue-katastrophenschutzfahrzeuge&catid=1&Itemid=41 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •