archive-de.com » DE » G » GEWO-NETZ.DE

Total: 55

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • gewo-netz.de
    Seite Home Passwort zurücksetzen Bitte eine E Mail Adresse für das Benutzerkonto eingeben Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt Sobald der Code vorliegt kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden E Mail Adresse Senden Main Menu Home

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/component/users/?view=reset (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • gewo-netz.de
    Disclaimer An Abmeldung Team Aktuelle Seite Home Erinnerung Bitte die für das Benutzerkonto hinterlegte E Mail Adresse eingeben Der Benutzername wird dann an diese E Mail Adresse geschickt E Mail Adresse Senden Main Menu Home Veranstaltungen Wohnprojekte Gemeinschafts Gedanken Daten

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/component/users/?view=remind (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Tätigkeitsbericht 2013
    Sitzungen wird reihum geregelt In jeder Sitzung gibt es einen mehr oder weniger kurzen Einblick in die Entwicklung unserer eigenen Projekte Wirhaus gründete eine Genossenschaft und bewarb sich auf Gutleutmatten ARCHE Waldkirch stand vor der Vollendung und die Wohnungen wurden nach und nach bezogen ARCHE Bad Krozingern berichtete von der ganz praktischen Aufgabe bei der Suche nach neuen Mitbewohner und davon daß sie regelmäßig zu einem kleinen Tag der Offenen Tür einlädt Quartier Rundacker sucht weiter nach Projektmöglichkeiten in der Umgebung Die Zeitbank war mit einem Info Mobil unterwegs Zur Sitzung im September wurde Frau Paradeis vom Seniorenbüro eingeladen Sie brachte eine Kollegin Frau Schwab als Nachfolgerin von Herrn Willmann mit Das Seniorenbüro unterstützt uns seit Jahren Im Wohnprojekteportal der Stadt Freiburg ist das Gewo Netz genannt und mit einem Klick zu finden Wir stellten eine neue aktuelle Liste über die bestehenden und im Aufbau begriffenen Projekte zusammen Die BZ Mitarbeiterin Julia Littmann hat vor kontinuierlich in Form von Reportagen aktuellen Artikeln oder Hintergrundinformationen über das Thema Gemeinschaftliches Wohnen zu schreiben Christa gab Frau Lithmann ein Interview zum Thema das in der BZ erschienen ist Frau Littmann kam im November zu unserer Sitzung Wir trugen unsere Vorstellungen vor daß das Netzwerk mehr Akzeptanz und Unterstützung durch die Stadt erreichen möchte Themen könnten z B Vergleiche mit der Situation in anderen Städten sein Berichte über die Gestaltung oder Entwicklung eines Wohnprojektes über Finanzfragen oder Baulandvergaben usw Die Vorstellungen deckten sich wir müssen einfach am Ball bleiben Von der Agenda 21 erhielten wir eine Spende von 250 Öffentlichkeitsarbeit Am 15 3 fand ein Hearing zu neuen Wohnformen statt Als Wirhaus und Netzwerk waren wir direkt zu vorbereiteten Beiträgen eingeladen Die Workshops waren sehr spannend und wir konnten viel von unseren Ideen und Kritiken vorbringen hatten allerdings nicht alle AGs besetzt Das war eine tolle Initiative von Frau Hoesel Kulike Inzwischen gibt es eine Zusammenfassung der Ergebnisse Im März nahmen wir mit Frau Dr Eva Wonneberger die ein Buch herausgegeben hat mit dem Titel Neue Wohnformen neue Lust auf Gemeinsinn Kontakt auf Wir konnten die UL dazu gewinnen eine Veranstaltung mit ihr zu machen wobei das Netzwerk als Mitveranstalter beteiligt war Wir versprachen uns davon städtische Vertreter näher an das Thema zu binden Sie fand am 19 6 in der Katholischen Akademie Wintererstraße statt Eva Maria hatte sich auf einen Beitrag seitens des Netzwerks vorbereitet Rieke machte einen Büchertisch Die Veranstaltung war gut besucht brachte aber keine neuen Erkenntnisse Herr Jerusalem hatte das Thema verfehlt einige anwesende Stadträte zeigten sich aufgeschlossen aber die Debatte verlief zu speziell um themenfremde Teilnehmer anzusprechen Mit der VHS Freiburg wurde Kontakt aufgenommen Es entstand eine Planungsgruppe aus Vertreterinnen der VHS Freiburg des Seniorenbüros des Netzwerkes und des Studentenwerks Eva Maria war seitens des Netzwerkes beteiligt Die Veranstaltung Generationsübergreifendes Wohnen wagen vom Traum zum Alltag fand am 22 11 in der VHS statt In Kurzreferaten sprach Wieland überzeugend für das Netzwerk Herr Jerusalem aus der Sicht des Stadtplanungsamtes Frau Bertsch vom Seniorenbüro und Frau Krause vom Studentenwerk Anschließend

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/233-taetigkeitsbericht-2013 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Tätigkeitsbericht 2012
    erweitert z B Tauschring Wohnen für Demenzkranke Wohnen und Arbeiten und vieles was wir noch nicht kennen Außerdem ist es für den Erfahrungsaustausch wichtig Personen aus Projekten die sich auch oder gerade in aktueller Entwicklungsphase befinden für die Mitarbeit zu gewinnen Wir waren und sind noch dabei weitere Projekte aufzuspüren und zu einer Vorstellung einzuladen Im Juni stellten sich vor Lebensräume Stegen Lebens Werk Raum Rehlingstraße Vaubanaise Stand und Profil sind auf unserer Homepage nachzulesen Eine verbindliche Mitarbeit im Netzwerk hatte sich daraus noch nicht ergeben wohl aber ein Interesse Im November hatten wir ein Gespräch mit Herrn Beha vom Verein Generationenwohnen über eine Zusammenarbeit Das Büro verfolgt ähnliche Ziele wie wir nämlich neue Wohnformen zu entwickeln und die städtische Entwicklung zu beeinflussen Inhaltlich gibt es starke Überschneidungen wie sich das organisatorisch fassen ließe müssen wir ganz prinzipiell überdenken Finanzielle und praktische Unterstützung wurde uns zugesagt Buggi Für ein Miet Wohnprojekt der Freiburger Stadtbau werden Wohngruppen Interessierte gesucht Das Projekt entsteht in der Bugginger Str Weingarten in einem der vier Hochhäuser Diese Hochhäuser wurden und werden zu Passivhäusern umgebaut und dabei weitestgehend renoviert und die Wohnungen werden neu zugeschnitten Das erste der vier Hochhäuser Buggi 50 ist bereits seit etwa einem Jahr fertig neu bezogen und kann sowohl vom energetischen Standard als auch von der sozialen Begleitung die eine weitgehende Beteiligung der Mieter anstrebt als wegweisend gelten Das zweite Hochhaus wird gerade umgebaut Und für das dritte Hochhaus beginnt nun die Planung und die Quartiersarbeiterinnen wünschen sich in diesem Haus eine Wohngruppe dafür sind ein oder zwei der oberen Geschosse angedacht Wir konnten für den Tag der offenen Tür vereinzelt Menschen aus unserem Kreis gewinnen Die Zusammenstellung einer Wohngruppe ist uns über das Netzwerk nicht gelungen obwohl das Angebot besser nicht sein konnte Alle uns bekannten Interessenten für neue Wohnformen wurden von uns angeschrieben manchen sagte die Lage nicht zu und um eine Gruppe zu gründen war die Zeit zu kurz und es fehlte jemand der das mit Eigeninteresse in die Hand genommen hätte Das Netzwerk konnte allenfalls der Vermittler sein Öffentlichkeitsarbeit Filmvorführung Am 3 2 hatten wir mit anschließender Diskussion den Film Ein neues Wir Ökologische Gemeinschaften und Ökodörfer in Europa im Sonnenhof gezeigt Es waren 28 Besucher da Wohnprojektetag Im Januar entstand eine Arbeitsgruppe die die Möglichkeiten eines Wohnprojektetags in Freiburg überdachte Im Februar wurde eine Tischvorlage dazu diskutiert Im März schien uns dieses Vorhaben zu ehrgeizig und wurde bezüglich unserer Öffentlichkeitsarbeit reduziert auf ein Angebot von regelmäßigen Tischrunden nach der Worldcafé Methode und oder einer Beteiligung am Baseler Wohnprojektetag und oder auf eigene themenzentrierte Bildungsveranstaltungen In Basel hatten wir einen Stand mit Plakaten unserer Projekte Literatur und Flyern Als herausragendes Projekt in Entstehung hatten wir Vaubanaise vorgestellt Vier Personen aus dem Netzwerk hatten den Auf und Abbau sowie die Betreuung des Standes übernommen Über E Mail und Handflyer hatten wir mobilisiert Es ist uns nicht gelungen ein breites Freiburger Publikum nach Basel zu holen Am Stand selbst war das Interesse groß Die Gespräche konzentrierten sich auf den

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/213-taetigkeitsbericht-2012 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Tätigkeitsbericht 2011
    gefährdet ist wenn das Belegungsrecht nicht in den Händen der Bewohner liegt Öffentlichkeitsarbeit Am 26 27 2 beteiligen wir uns an der Immo Messe Wir stellen fest daß wir deutlich weniger Besucher sowohl am Stand als auch bei den Vorträgen haben Die Lage des Standes war unvorteilhaft und unsere Informationen unübersichtlich Es ergab sich die grundsätzliche Frage was wir mit der Teilnahme an der Immo Messe erreichen wollen Dem Veranstalter gaben wir ein Feedback haben aber im Mai beschlossen daß wir als Netzwerk an der Immo Messe nicht mehr teilnehmen weil wir Interessenten für unsere Projekte auf anderen Wegen finden und die politische Arbeit in anderen Strukturen besser unterbringen Im Juli hatten wir ein Gespräch mit Herrn Baubürgermeister Prof Haag Rieke und Wieland führten das Gespräch Die sozial und kommunalpolitische Bedeutung Gemeinschaftlicher Wohnprojekte konnten sie nicht überzeugend vermitteln Positiv war daß uns mitgeteilt wurde die Stadt werde ihren zum Verkauf stehenden Streubesitz in einer Liste veröffentlichen und bei Neulandbebauung Baugruppen künftig berücksichtigen Ein darüberhinausgehender Handlungsbedarf schien auf Seiten der Behörde derzeit nicht notwendig Prof Haag wurde für die Teilnahme an der Podiumsrunde des Wohnprojektetags eingeladen lehnte leider stellte sie aber für den Wohnprojektetag 2012 in Aussicht Vom 10 bis 18 September haben wir mit der Unterstützung von Herrn Wolfgang an der Baden Messe teilgenommen Zu diesem Zweck haben wir ein eigenes Netzwerkbanner erstellt Schäfchenkarten und einzelne Gruppenflyer wurden ausgelegt Der Stand war ungünstig gelegen und wurde von Interessenten für neue Wohnformen so gut wie nicht besucht vielleicht auch gar nicht auf der Messe erwartet Auch das Symposium zu diesem Thema wurde wenig beachtet u a auch weil es kaum angekündigt war Im Oktober hatten wir Frau Paradeis neue Leiterin des Senioren Büros eingeladen Sie hatte von Ihrer Laufbahn berichtet und sich dem Netzwerk gegenüber sehr aufgeschlossen gezeigt Den anstehenden Wohnprojektetag

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/168-taetigkeitsbericht-2011 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Tätigkeitsbericht 2010
    gegenüber unseren Ideen besteht die Interessierten aber letztlich doch unter dem Diktat der Wirtschaftlichkeit stehen auch wenn betont wird dass die Stadtbau als Tochtergesellschaft der Stadt auch einen sozialen Auftrag hat Wir werden den Kontakt zur Stadtbau aufrechterhalten Es wird allerdings für jede Gruppe unerlässlich sein mit präzisen Vorstellungen in Verhandlungen zu gehen egal mit wem Das Architektenforum Freiburg hatte im Juni eine Vertreterin der Agentur für Baugemeinschaften in Hamburg eingeladen Sie berichtete über die Bedeutung neuer Wohnformen und die Notwendigkeit ihrer Förderung durch die Kommune Das haben wir zum Anlaß genommen um auch hier in Freiburg die Einrichtung einer professionellen Stelle zur Entwicklung von Wohnprojekten zu thematisieren Das Netzwerk hat einen Brief ein OB Salomon die Fraktionen und den neuen Baubürgermeister verfasst Herr Burdenski hat das Büro Amann Burdenski Munkel vorgestellt Mit seiner umfassenden Kompetenz im gesamten Entwicklungsprozess für Baugruppen respektive gemeinschaftliche Wohnprojekte hat er allgemein beeindruckt Einzelne haben eine öffentliche Tagesveranstaltung der Informationsbörse in Frankfurt besucht Interessant an Frankfurt ist dass es dor ebenfalls eine unabhängige von der Stadt finanzierte Koordinationsstelle für neue Wohnformen gibt Die Erfahrungen in anderen Städten sind immer wieder aufschlussreich Im Oktober hatten wir Herrn Daseking vom Stadtplanungsamt eingeladen Wir konnten ihm das Netzwerk vorstellen und zusammen darüber nachdenken wie man die Idee des gemeinschaftlichen Wohnens besser öffentlich verankern und die Entwicklung von Projekten voranbringen kann Auch hier wurde betont dass auf Seiten der Projektentwickler klare Rahmenvorstellungen gegeben sein müssen Im Oktober hat sich der Verein Leben und Wohnen Plus e V im Netzwerk vorgestellt Er betreibt den Aufbau von kleineren Wohneinheiten für pflegebedürftige Menschen Das Prinzip ist die Trennung von Vermietung und Dienstleistung um die Pflege individueller abstimmen zu können und zu ökonomisieren Eine Interessensvertretung Angehörige Nachbarn oder Freunde und der begleitende Pflegedienst arbeiten eng zusammen Eine von uns besuchte das Seminar Gewalt

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/135-taetigkeitsbericht-2010 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Tätigkeitsbericht 2009
    Messe neue Mitglieder gewonnen Auf der Immomesse sind u a Kontakte zu Wüstenrot entstanden Der DeWo Verlag hat uns auf der Messe unterstützt Eine Untersuchung zur Entwicklung Gemeinschaftlicher Wohnformen Wünsche Stolpersteine Überwindungsstrategien Gemeinschaftliches Wohnen im Alter wurde von den Studierenden der KFH vorgetragen Sie wurde u a auf der Basis von Interviews mit Mitgliedern einzelner Vereine des Netzwerkes gemacht 3 eigene Vorträge konnten wir halten VertreterInnen von Wohnprojektinitiativen in Freiburg und der Region Gemeinschaftliches Wohnen im Alter Vision und Realität Moderation Ernst R Hartmann Netzwerk Gemeinschaftliches Wohnen Freiburg Andrea Bachstein Gemeinschaftliches Wohnen im Hexental Wie kann in einer Gruppe authentische Verständigung erreicht werden Das Konzept von Scott Peck Friederike Moos WirHaus e V Warum gemeinschaftliche Wohnprojekte Alle 4 Präsentationen waren gut besucht Herr Veser hatte uns einen kostenlosen Stand zur Verfügung gestellt Später ergaben sich auf Grund von Missverständnissen Kosten in Höhe von ca 60 Verein unsere eigenen Vorlaufkosten für Material und Plakate beliefen sich nochmal auf ca 45 Verein 11 Mai Teilnahme an der Veranstaltung Träume Wirklichkeit Wohnmodelle für Alt und Jung von Freiburger Architektinnen in der Reihe Nachhaltigkeit als Lebenskunst im Rieselfeld Das Netzwerk hat sich mit einer Präsentation vorgestellt einzelne Gruppen haben konkret berichtet Die Veranstaltung war gut besucht 27 Juni Tagung an der KFH Gemeinschaftliches Wohnen Zwischen Selbstbestimmung und Gemeinschaft Der Kurzbericht der Studie Wünsche mögliche Stolpersteine und Überwindungsstrategien der auch als Broschüre erhältlich war wurde von den Studierenden vorgetragen Am Nachmittag fanden drei Workshops statt Damit Ratschläge nicht zu Schlägen werden Durch gemeinsames Erleben die Gruppe stärken Die drei verflixten K s Kommunikation Konflikte Kompetenz Die Veranstaltung wurde vom Netzwerk propagiert und von Mitgliedern der verschiedenen Initiativen gut besucht Als wichtigste Empfehlung wurde uns mit auf den Weg gegeben Rechtzeitig Kompetenz von außen in Anspruch zu nehmen das erspart Ärger Kosten und Rückschläge 20 Juni

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/106-taetigkeitsbericht-2009 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Rückblick 1.Wohnproj.Tag Freiburg
    Impressum Disclaimer An Abmeldung Team Aktuelle Seite Home Tätigkeitsberichte Rückblick 1 Wohnproj Tag Freiburg Rückblick 1 Wohnproj Tag Freiburg Der erste Freiburger Wohnprojektetag fand am 19 11 2011 statt Das Impuls Referat von Frau Prof Dr Kricheldorff kann als pdf Dokument hier eingesehen werden das umfangreiche Dokument nimmt etwas längere Ladezeiten in Anspruch Ein kurze Diashow können Sie über diesen Link anschauen Main Menu Home Veranstaltungen Wohnprojekte Gemeinschafts Gedanken Daten

    Original URL path: http://www.gewo-netz.de/taetigkeitsberichte/159-rueckblick-1wohnprojtag-freiburg (2016-04-25)
    Open archived version from archive