archive-de.com » DE » G » GESUNDHEITSKARTE-SH.DE

Total: 86

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

  • Seiten des Projektbüros erfolgreich absolviert Die Auswertungen wurden der gematik und dem Fraunhofer Institut als wissenschaftlichen Evaluator übbermittelt Dieser Test war der erste Test von mehreren Szenarien im Projekt Pro Online VSDD dem Vorläufer von Release 2 Die Vorbereitungen für

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/news/2009/03/227.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  • elektronischen Gesundheitskarte in Schleswig Holstein Dabei werden ca 60 Musterkarten gesteckt bei denen die Krankenkassen die Versichertenstammdaten geändert haben Beteiligt sind auf Kassenseite zunächst die DAK und die Techniker Krankenkasse Die Server stellt die gematik zur Verfügung Die Tests erfolgen

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/news/2009/03/228.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Newsarchiv
    Testphase positiv Jan Meincke Projektleiter für den Gesundheitskartentest in Flensburg zieht für die ersten Tests der neuen Gesundheitskarte mehr 23 Apr 2007 Erste Abrechnungen mit Gesundheitskarte erfolgreich Alle Behandlungsfälle für das 1 Quartal 2007 bei denen die Gesundheitskarte eingesetzt wurde konnten problemlos mehr 14 Feb 2007 Gesundheitsstaatssekretär Körner Engagierte Mitarbeit sichert praxisgerechten Einsatz der Elektronischen Gesundheitskarte Zur Diskussion um den Test der elektronischen Gesundheitskarte eGK erklärt Gesundheitsstaatssekretär Dr Hellmut mehr

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/news_archiv/index.php?we_lv_start_0=10 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • der Hand des Versicherten durchzuführen Genutzt werden soll dazu allerdings kein USB Stick sondern vielmehr die um Speicherplatz erweiterte Gesundheitskarte selbst Und dieser Speicherort soll jedem dem die Speicherung seiner Daten auf zentralen Servern nicht geheuer ist alternativ und optional zur Verfügung stehen Freilich Stoppt die E Card ist das nicht Aber diejenigen die unverdrossen diese Forderung erheben müssen sich nun wirklich einmal fragen lassen was denn eigentlich ihre Alternativen für eine sichere elektronische Kommunikation im Gesundheitswesen sind Was soll kommen nach dem Stopp Ärztliche Linux Anwender die den Kollegen in ihrer Freizeit helfen über vorhandene Netze mühsam Arztpraxen und Krankenhäuser sicher miteinander zu vernetzen um Patientendaten vor dem Zugriff Dritter zu schützen Wem gehören denn die vorhandenen Netze Der Telekommunikations und IT Industrie natürlich Und glauben die die einfach weiterhin nur Stopp rufen allen Ernstes genau diese IT Industrie würde nach dem Scheitern des Gesundheitskartenprojekts gutmütig zusehen wie ambitionierte Ärzte eine bessere gleichberechtigte demokratisch entwickelte Graswurzeltelematik für unser Gesundheitswesen aufbauen und auch noch dabei mithelfen Man verzeihe mir den Sarkasmus aber Big IT wird in diesem Fall mit den Methoden von Big Pharma schon dafür sorgen dass dann 95 Prozent der Kolleginnen und Kollegen mit dem arbeiten werden müssen

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/presse/2009/08/276.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • FAQ Links News Glossar 31 Jul 2009 BMG Pressemitteilung Erfolgreiche Tests zu Online Funktionen der elektronischen Gesundheitskarte zur Pressemitteilung Weiterempfehlen Seite bookmarken 2006 2011 ARGE eGK SH GmbH Impressum Kontakt

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/presse/2009/08/269.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • alle Funktionen für den Online Betrieb im Rahmen der neuen Telematikinfrastruktur mit deren Einführung 2010 gerechnet wird Ärzte Apotheker und andere Angehörigen von Heilberufen können mit dem Sealys Kartenterminal dann alle Dienste des neuen Gesundheitssystems nutzen Die neuen Telematikdienste umfassen beispielsweise den Zugriff auf die elektronische Krankenakte des Patienten oder wichtige Notfalldaten wie zum Beispiel Blutgruppe Allergien oder laufende medizinische Behandlungen Ärzte können außerdem elektronische Rezepte ausstellen Diese vereinfachen den Datenaustausch mit den Apotheken und verringern Papieraufwand und Kartenmissbrauch An das Terminal von Gemalto können optional biometrische und RFID Endgeräte angeschlossen werden Ärzte können damit eRezepte per Komfortsignatur d h zum Beispiel per Fingerabdruck oder mit kontaktlosen Geräten bestätigen Gemalto spielt eine Schlüsselrolle bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland und konnte hier schon einige bedeutende Verträge abschließen Anders als ein reiner Hardware Anbieter beschränken wir unsere Sicht deshalb nicht auf das Kartenterminal Unsere Kunden profitieren vielmehr von der reibungslosen Interoperabilität und unserer umfangreichen Anwendungs Expertise kommentiert Jacques Seneca Executive Vice President des Security Geschäftsbereichs von Gemalto Nach dem Erfolg unseres klassischen Gesundheitskartenlesers GCR 550 haben wir nun mit dem Sealys GCR 5500 D eine neue Version entwickelt welche die aktuellen technologischen Anforderungen des deutschen Gesundheitswesens erfüllt Eine komplette Beschreibung des eHealth Terminals von Gemalto finden Sie unter http www gemalto com brochures download german healthcare reader gr pdf http www gemalto com deutschland kartenterminal html Über Gemalto Gemalto Euronext NL 0000400653 GTO ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit Der Jahresumsatz des Unternehmens bezifferte sich 2008 auf 1 68 Mrd Euro Gemalto beschäftigt ca 10 000 Mitarbeiter in seinen insgesamt 75 Niederlassungen Forschungs und Service Zentren weltweit Gemalto ist ein integraler Bestandteil der digitalen Gesellschaft Menschen wollen heute überall jederzeit und unbeschränkt kommunizieren reisen einkaufen Bankgeschäfte erledigen unterhalten werden oder arbeiten und das so

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/presse/2009/04/gemalto_terminal.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • längst überschritten denn die Entwicklung ist schon zu weit vorangeschritten Zudem würde das Aus der elektronischen Gesundheitskarte dem Ansehen Deutschland als Innovationsstandort erheblichen Schaden zufügen Ob der Einführungsprozess allerdings so läuft wie er derzeit in der Sozialgesetzgebung definiert ist wage ich zu bezweifeln CZ Wozu brauchen wir eigentlich diese Karte Bernnat Die elektronische Gesundheitskarte ist der Schlüssel zu einer umfassenden Modernisierung des Gesundheitswesens Die Einführung der Karte und der entsprechenden Telematik Infrastruktur steht für eine Steigerung der Versorgungsqualität zum Beispiel durch die Verfügbarkeit von Informationen mit denen Arzneimittel Unverträglichkeiten erkannt werden können oder durch die Konsolidierung aller medizinischen Informationen in einer elektronischen Patientenakte Aber sie steht auch für Effizienz und Kostensenkung sowohl was die medizinische Leistungserbringung als auch die begleitenden administrativen Prozesse angeht etwa aktuelle Informationen zum Versichertenstatus CZ Wenn die intelligente Krankenversichertenkarte nur Vorteile bringt warum wird über die Einführung so heftig gestritten Bernnat Die Erwartungshaltung der Politik und vieler Beteiligter wird der Realität nicht gerecht Es geht jetzt erst einmal darum die Telematik Infrastruktur also die Autobahn zu bauen Das bringt zunächst keinen Nutzen so lange wie darauf keine Autos als Anwendungen fahren Der Break even wird sich in der derzeitigen Einführungsreihenfolge der Anwendungen erst sehr spät einstellen nach etwa neun Jahren was für Projekte dieser Tragweite allerdings normal ist Während in der stationären Versorgung das Thema eHealth schon sehr weit fortgeschritten ist beispielsweise durch integrierte Vernetzung den Abteilungen eines Krankenhauses sträubt sich ein großer Teil der niedergelassen Ärzte noch immer massiv gegen die Karte Die Argumentationslinien sind nicht schlüssig und die Diskussion ist sehr stark emotional aufgeladen Zugegeben Aus neuen zum Teil zusätzlichen Abläufen wie zum Beispiel Dateneinlesen PIN Eingaben etc resultieren Zusatzbelastungen auf die Rücksicht genommen werden muss Auf der anderen Seite existiert aber eine unbegründete Angst vor mehr Transparenz in der Leistungserbringung CZ Was muss

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/presse/2009/03/247.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Die Kartenterminals können sowohl die zurzeit gültige Krankenversichertenkarte als auch die eGK lesen Seit Aschermittwoch können die rund 18 000 KVNo Mitglieder eGK fähige Kartenlesegeräte bestellen und bis zum 31 Juli 2009 die Kostenrückerstattung bei ihrer KV beantragen Dazu hat diese ein Merkblatt zur Beschaffung von geeigneten Lesegeräten einschließlich Antragsformular für die Erstattung der Pauschalen im Internet veröffentlicht www kvno de ekg und unter der Nummer 01 80 2 66 00 10 eine Hotline eingerichtet Darüber hinaus werden weitere Informationsveranstaltungen zur eGK durchgeführt Zurzeit sind sechs stationäre und drei mobile Lesegeräte von der Betriebsgesellschaft Gematik zertifiziert und für den Basisrollout zugelassen Folgende Pauschalen wurden für die nordrheinischen Praxen vereinbart Einzelpraxen und Berufsausübungsgemeinschaften mit bis zu fünf Mitgliedern erhalten 430 Euro für ein stationäres Lesegerät Bei sechs bis acht Mitgliedern erhalten sie Pauschalen für zwei ab neun Mitgliedern für drei Geräte Jede Praxis erhält eine Installationspauschale von 215 Euro Wer Hausbesuche macht oder am Notdienst teilnimmt erhält 375 Euro als Pauschale für ein mobiles Lesegerät Das gilt auch für Ärzte die in Fremdpraxen tätig sind zum Beispiel Anästhesisten Bislang werde der Start noch reserviert aufgenommen sagte Mohr Er rechne damit dass es erst nach Ostern richtig losgehen werde Neue Querelen um

    Original URL path: http://www.gesundheitskarte-sh.de/de/news/presse/2009/03/241.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •