archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 3 Mitglieder von Opposition in Georgien verschwunden - Georgien Nachrichten
    öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 3 Mitglieder von Opposition in Georgien verschwunden Drei Mitglieder des Oppositionsbündnisses Bewegung für ein Vereinigtes Georgien sind nach dem gewaltsamen Abräumen von Zellen und Demonstranten vor der Residenz des Präsidenten am Donnerstag Abend verschwunden Dies teilte Irina Dshabauri Pressesprecherin des Bündnisses am Freitag mit Wie Dshabauri sagte seien drei namentlich bekannte Teilnehmer der Demonstranten seit dem Einsatz der Polizei spurlos verschwunden Es stelle sich die Frage ob sie verschleppt oder von der Polizei verhaftet worden seien Die Polizei gebe dazu keine Auskunft so Dshabauri Lesen Sie weiter Humanrights ge der Artikel in englischer Sprache Quelle Human Rights ge 19 06 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16087/3-Mitglieder-von-Opposition-in-Georgien-verschwunden/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Verletzte durch Polizeieinsatz in Georgien bekommen auch weiter keine Versorgung - Georgien Nachrichten
    von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Verletzte durch Polizeieinsatz in Georgien bekommen auch weiter keine Versorgung Die Protestaktion der Mütter mehrerer Verhafteter vor dem Polizeipräsidium in Tbilisi ist vorüber Die Aktion sollte dem Zweck dienen das die Verletzten des gewaltsamen Einsatzes der Polizei vom vergangenen Montag medizinische Hilfe erhalten Dies hatten auch der georgische Ombudsmann und die Anwälte der Verletzten gefordert Diese wird den Verletzten nach Angaben der Veranstalter weiterhin verweigert Manana Natschskhebia sagte nach der Kundgebung es sei nicht hinnehmbar dass die verletzten jungen Menschen keinerlei ärztliche Behandlung erfahren dürfen und ihre gesundheitliche Verfassung ignoriert wird Quelle Interpressnews 18 06 2009 Ähnlich Georgische Polizei soll Verletzten medizinische Hilfe verweigern Folter in Georgien Wo Wasserspülung Wunschtraum wird Rechtsanwalt nach Manifest in Untersuchungshaft Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Georgischer Ombudsmann bestätigt Folter nach Festnahmen wegen Meuterei Grund für Folterspuren in georgischem Innenministerium Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Zwei Demonstranten verlieren Augenlicht durch Einsatz von Gummigeschossen der georgischen Polizei Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Erst Drohung mit Vergewaltigung und Einsatz von Schlagstöcken nun Freilassung Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16077/Verletzte-durch-Polizeieinsatz-in-Georgien-bekommen-auch-weiter-keine-Versorgung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Demonstranten in Georgien zu Haft- und Geldstrafen verurteilt - Georgien Nachrichten
    Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Demonstranten in Georgien zu Haft und Geldstrafen verurteilt Fünf Opfer des gewaltsamen Angriffs der georgischen Polizei auf friedliche Demonstranten sind erwartungsgemäß zu Haftstrafen verurteilt worden Sie müssen für 30 Tage in Haft Dabei ist es der georgischen Justiz nun auch gelungen Datschi Zaguria in Haft zu nehmen Ein Versuch der Festnahme war Ende der vergangenen Woche gescheitert als sich Passanten einmischten Insgesamt wurden 39 friedliche Demonstranten festgenommen Sie sollen nach dem Willen des Innenministeriums verurteilt werden Vier Opfer der Polizeigewalt werden im Krankenhaus stationär behandelt Die Polizei war gegen die friedlichen Demonstranten vorgegangen die auf dem Gehweg demonstrierten Das Innenministerium behauptete später die Demonstranten hätten die Straße blockiert Dies entspricht nicht den Tatsachen die internationale Korrespondenten berichtet haben 33 weitere Demonstranten wurden nach dem Willen des Innenministeriums zu Geldstrafen verurteilt Quelle Georgian Times 16 06 2009 Ähnlich Burdshanadse sieht gewaltsames Vorgehen der Polizei als Wiederholung des 7 November Surabischwili sieht positives Echo von Botschaftern Botschafter in Georgien schweigen nach neuer Welle der Gewalt gegen Opposition 300 Angreifer gegen Opposition in Georgien Polizei bricht Politiker der Opposition in Georgien die Nase 200 georgische Polizisten schlagen Demonstration mit Gewalt nieder Erneut Übergriff gegen Demonstranten in Georgien Demonstranten werden nach Angriff durch Polizei verurteilt Bakradse erfreut über Signal gegen Opposition in Georgien Georgische Polizei schlägt gezielt auf Journalisten ein Georgische Polizei versuchte Mitglied von Opposition festzunehmen Folter in Georgien Wo Wasserspülung Wunschtraum wird Rechtsanwalt nach Manifest in Untersuchungshaft Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Georgischer Ombudsmann bestätigt Folter nach Festnahmen wegen Meuterei Grund für Folterspuren in georgischem Innenministerium Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Zwei Demonstranten verlieren Augenlicht durch Einsatz von Gummigeschossen der georgischen Polizei Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Erst Drohung mit Vergewaltigung und Einsatz von Schlagstöcken nun Freilassung Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16056/Demonstranten-in-Georgien-zu-Haft-und-Geldstrafen-verurteilt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • 200 georgische Polizisten schlagen Demonstration mit Gewalt nieder - Georgien Nachrichten
    der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 200 georgische Polizisten schlagen Demonstration mit Gewalt nieder Rund 200 mit Schlagstöcken bewaffnete Polizisten haben um Montag eine Demonstration vor dem Polizeipräsidium in Tbilisi aufgelöst Dabei gingen die Polizisten nach Angaben von Augenzeugen mit brutaler Gewalt gegen die friedlichen Demonstranten vor meldeten Augenzeugen Die Demonstranten verlangten die Freilassung mehrerer Demonstranten die am Freitag festgenommen worden waren Die USA hatten die Gewalt gegen die Demonstranten in Georgien nicht verurteilt wohl aber Attacken auf Abgeordnete kritisiert Nur wenige Stunden nach diesen Äußerungen der USA ist die Gewalt gegen die Opposition in Georgien eskaliert Einer der Augenzeugen sagte er habe noch nie einen derartigen Ausbruch von Gewalt erlebt Am 7 November 2007 hatte die Regierung Saakaschwili friedliche Demonstrationen in Tbilisi mit massiver Gewalt niedergeschlagen Dabei waren offiziellen Angaben zu Folge rund 600 Menschen verletzt worden Quelle HumanRights ge 15 06 2009 Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16042/200-georgische-Polizisten-schlagen-Demonstration-mit-Gewalt-nieder/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Verhaftungswelle in Georgien geht nach Anschuldigungen durch Saakaschwili weiter - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Verhaftungswelle in Georgien geht nach Anschuldigungen durch Saakaschwili weiter Die Regierung Saakaschwili setzt ihre Welle von Festnahmen von Mitgliedern der Partei der früheren georgischen Parlamentspräsidentin Nino Burdshanadse weiter fort Nach Angaben der Partei wurde Gotscha Ziklauri Mitarbeiter des Verwaltungsstabs der Partei festgenommen Ein Sprecher der Partei Temur Murghulia sagte gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews am Samstag Abend seien Polizeibeamte an das Haus der Familie von Ziklauri gekommen und hätten dieses durchsucht Die Beamten hätten seiner Ehefrau gesagt er sei festgenommen worden Der Vorwand unter dem Ziklauri festgenommen wurde war den Beamten dabei noch nicht eingefallen Auch ist nicht klar wohin der Festgenommen verschleppt wurde Murghulia sagte zu der neuen Festnahme diese sei eine Folge der Ankündigung des Präsidenten Saakaschwili am Freitag Dabei hatte Saakaschwili Anschuldigungen gegen Burdshanadse ausgestoßen Quelle Interpressnews 07 06 2009 Ähnlich Saakaschwili redet negativ über frühere politische Weggefährten Anschlag auf Vater von Folteropfer der Polizei in Georgien mit 7 Schüssen Opfer von Folter durch Polizei in Georgien erneut zusammengeschlagen Neue Verhaftungswelle in Georgien Familienmitglieder von Burdshanadse festgenommen Georgische Polizei nimmt Opfer von Überfall fest und verschweigt Aufenthaltsort Neuer Angriff mit Waffen der Polizei auf Opposition in Georgien Burdshanadse macht Regierung Saakaschwili verantwortlich für Anschlag auf Maestro Anschlag mit Sprengsatz auf Sender der Opposition in Georgien Untersuchungshaft gegen Verdächtige Verletzte nach Einsatz georgischer Polizei nicht vernehmungsfähig Folter in Georgien Wo Wasserspülung Wunschtraum wird Rechtsanwalt nach Manifest in Untersuchungshaft Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Georgischer Ombudsmann bestätigt Folter nach Festnahmen wegen Meuterei Grund für Folterspuren in georgischem Innenministerium Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Zwei Demonstranten verlieren Augenlicht durch Einsatz von Gummigeschossen der georgischen Polizei Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Erst Drohung mit Vergewaltigung und Einsatz von Schlagstöcken nun Freilassung Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16005/Verhaftungswelle-in-Georgien-geht-nach-Anschuldigungen-durch-Saakaschwili-weiter/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Neue Verhaftungswelle in Georgien: Familienmitglieder von Burdshanadse festgenommen - Georgien Nachrichten
    der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Neue Verhaftungswelle in Georgien Familienmitglieder von Burdshanadse festgenommen Die frühere georgische Parlamentspräsidentin Nino Burdshanadse teilte am Freitag mit dass zwei Mitglieder ihrer Familie von den georgischen Behörden festgenommen werden Dabei handelte es sich um Amiran und Tariel Bitsadse die den Namen ihres Ehemannes tragen teilte Burdshanadse mit Wie Burdshanadse weiter sagte werde sie es der Regierung Saakaschwili nicht erlauben unschuldige Menschen festzunehmen Sie forderte Innenminister Merabischwili auf diese unschuldigen Menschen in Ruhe zu lassen Sie wolle sich persönlich für die Freilassung der unschuldigen Opfer einsetzen Quelle Interpressnews 29 05 2009 Ähnlich Beselia Georgisches Innenministerium ist zu einer kriminellen Vereinigung geworden Georgische Polizei nimmt Familie Otanadse in Sippenhaft Georgische Polizei setzt Welle von Konfiszierungen von Fahrzeugen ungebremst fort Auch Sohn von Burdshanadse wird Opfer von Polizei in Georgien Georgische Polizei nimmt Mitgliedern von Burdshanadse Partei Geld ab Polizei in Georgien droht mit Sippenhaft bei Teilnahme an Demonstration Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15962/Neue-Verhaftungswelle-in-Georgien-Familienmitglieder-von-Burdshanadse-festgenommen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgische Polizei nimmt Opfer von Überfall fest und verschweigt Aufenthaltsort - Georgien Nachrichten
    Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Polizei nimmt Opfer von Überfall fest und verschweigt Aufenthaltsort Nach den brutalen Angriff von maskierten Männern die mit Sturmmasken und Schlagstöcken der georgischen Polizei bewaffnet waren auf eine Kundgebung der Opposition in Georgien sind mehrere Teilnehmer der Demonstration von der Polizei in Haft genommen worden Der Aufenthaltsort mehrerer Festgenommener ist derzeit nicht bekannt Nana Kakabadse Mitarbeiterin des georgischen Ombudsmannes gab am Freitag Nachmittag die Namen von sechs Männern bekannt Diese waren bei dem Angriff der mutmaßlichen Polizisten verletzt worden Als sie aus dem Krankenhaus kamen wurden sie dann von der Polizei festgenommen Nur von zwei Opfern ist bekannt wo sie sich in der Gewalt der Polizei befinden Den Aufenthaltsort der anderen Opfer verschweigt die Polizei Nach ihnen suchen derzeit mehrere Anwälte Quelle Interpressnews 29 05 2009 Folter in Georgien Wo Wasserspülung Wunschtraum wird Rechtsanwalt nach Manifest in Untersuchungshaft Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Georgischer Ombudsmann bestätigt Folter nach Festnahmen wegen Meuterei Grund für Folterspuren in georgischem Innenministerium Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Zwei Demonstranten verlieren Augenlicht durch Einsatz von Gummigeschossen der georgischen Polizei Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Erst Drohung mit Vergewaltigung und Einsatz von Schlagstöcken nun Freilassung Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15961/Georgische-Polizei-nimmt-Opfer-von-Ue%3Bberfall-fest-und-verschweigt-Aufenthaltsort/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Auch Sohn von Burdshanadse wird Opfer von Polizei in Georgien - Georgien Nachrichten
    am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Auch Sohn von Burdshanadse wird Opfer von Polizei in Georgien Auch der Sohn der früheren georgischen Parlamentspräsidentin Nino Burdshanadse und ihres Mannes des früheren Leiters des georgischen Grenzschutzes Badri Bizadse ist von der neuerliche Welle der Gewalt der Polizei in Georgien betroffen Ansor Bizadse wurde wie schon mehrere Dutzend andere Politiker der Opposition in Georgien und deren Mitarbeiter wegen eines angeblichen Verstoßes gegen Verkehrsregeln bestraft Wie Ansor Bizadse zu Protokoll gab war er auf dem Weg zum Büro der Demokratischen Bewegung der Partei seiner Mutter Dann sei er von Polizisten angehalten worden seine Dokumente seien ihm abgenommen worden Ihm sei dann gesagt worden er habe Verkehrsregeln übertreten Die Streifenpolizei leugnete dass die massenhafte Beschlagnahme von Dutzenden von Fahrzeugen der Opposition innerhalb weniger Stunden einen politischen Hintergrund habe Alle diese Oppositionellen haben Verkehrsregeln übertreten so die Darstellung der georgischen Regierung Burdshanadse sagte dazu im Büro ihrer Partei dies sei nicht der erste Fall politisch motivierter Gewalt der Behörden Ursache sei die Teilnahme ihres Sohnes an Aktionen der Opposition so Burdshanadse Präsident Saakaschwili hatte am Tag zuvor entsprechende Aktionen seiner Beamten gegen Blockaden der Opposition angekündigt Quelle Interpressnews 20 05 2009 Ähnlich Opposition in Georgien verlangt Rückgabe von der Polizei entwendeter Fahrzeuge Georgische Polizei setzt Welle von Konfiszierungen von Fahrzeugen ungebremst fort Beselia Georgisches Innenministerium ist zu einer kriminellen Vereinigung geworden Das georgische Innenministerium stellt fest dass Meldungen komplette Fälschung waren Streifenpolizei in Georgien nimmt Oppositionsführer Auto weg Polizei gibt keinen Grund für Wegnahme von Fahrzeugen an Saakaschwili will gegen Blockaden vorgehen Führer der Opposition in Georgien verlangen Auskunft über Verbleib entwendeter Fahrzeuge Saakaschwili Demonstranten sehen komisch aus Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15898/Auch-Sohn-von-Burdshanadse-wird-Opfer-von-Polizei-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •