archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet - Georgien Nachrichten
    als Verteidigungsminister verhaftet Der frühere Minister für Strafvollzug Verteidigung und Inneres in dieser zeitlichen Reihenfolge der Regierung Saakaschwili Batscho Achalaia ist vier Stunden nach dem Beginn der Befragung durch die Staatsanwaltschaft festgenommen worden Diese Festnahme basiert auf dem Vorwurf des Amtsmissbrauchs Dies teilte der Anwalt von Achalaia Kereselidse mit Festnahme wegen Amtsmissbrauchs Kereselidse bezeichnete die Festnahme des Achalaia als absurd und überraschend Nach Aussage des Anwaltes soll die Festnahme auf Aussagen von mehreren entlassenen Mitarbeitern des Verteidigungsministeriums stehen Dies bezeichnete der Anwalt als absurd Nationale Bewegung Täter machen sich zu Opfern Ein Parteikader der Nationalen Bewegung Minaschwili diffamierte die Regierung Iwanischwili als Feiglinge und nannte die Behörden der neuen Regierung verwirrt Dieser Kader der Partei deren Regierung Dutzende nicht regierungstreuer Menschen unter Vorwänden als politische Gefangene in die Gefängnisse beförderte und die Menschen in Georgien durch Bestechung und Bedrohung gefügig gemacht hatte behauptete nun seinerseits Achalaia wäre angeblich ein Opfer politischer Verfolgung Minaschwili bezeichnete die Behörden der neuen Regierung Iwanischwili als verweichlicht und drohte deren baldiges Zerbrechen an Andere Parteikader der Nationalen Bewegung hatten seit dem Verlust der Macht durch eine demokratische Wahl in Georgien bereits den Spieß umgedreht und behauptet angeblich wäre ihnen gedroht worden Auch drehten Kader der Nationalen Bewegung in finanziellen Dingen den Spieß um Die Verschwendung von Hunderten Millionen Lari öffentlicher Gelder sei Schuld der Regierung Iwanischwili nicht der Jahre der Nationalen Bewegung so beispielsweise ein Mitglied der Nationalen Bewegung am Dienstag Abend in einer Talkshow mit dem neuen Finanzminister Nodar Chaduri Achalaia soll wegen mehrfachen Mordes hinter Gitter In der vergangenen Woche war die Zahl der von der Regierung Saakaschwili verhafteten politischen Gefangenen offiziell mit 130 angegeben worden Achalaia hatte sich im bereits vor fünf Jahren einen Namen beim brutalen Vorgehen gegen angeblich revoltierende Häftlinge gemacht Als Verteidigungsminister ließ er einen angeblichen Aufstand in einer Garnison niederschlagen Angebliche Täter wurden ermordet bzw zu Haftstrafen verurteilt gleichgültig ob angebliche Vorwürfe bewiesen werden konnten Der Amtsnachfolger von Achalaia der frühere georgische Ombudsmann Sosar Subari sagte am Dienstag allein die Beweise gegen Achalaia wegen zahlreicher Mordfälle würden ausreichen ihn für mehrere Jahre in Haft zu bringen Quelle Civil Georgia 07 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19460/Achalaia-wegen-Amtsmissbrauchs-als-Verteidigungsminister-verhaftet/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Iwanischwili erhält 79.710.021,60 Lari zurück - Georgien Nachrichten
    teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Bidsina Iwanischwili hat von der Nationalen Vollstreckungsbehörde in Georgien einen Betrag von 79 710 021 60 Lari überwiesen bekommen Dieser Betrag war von einem Gericht in Tbilisi als Strafe für eine angebliche illegale Parteienfinanzierung gegen Iwanischwili verhängt worden Präsident Saakaschwili hatte in seinem Kampf gegen Iwanischwili den er als Feind und von Russland gesteuerten Agenten diffamiert hatte eine Behörde zur Kontrolle der Parteienfinanzierung geschaffen Die Leitung dieser Behörde besetzte Saakaschwili mit einer früheren Staatsanwältin Die Behörde verhängte Millionenbeträge als Strafen gegen Iwanischwili wobei es sich in vielen Fällen um von der Behörde geschätzte Beträge handelte die dann verzehnfacht und als Strafe verhängt wurden Quelle Interpressnews 06 11 2012 Ähnlich Kontrollkammer zur Parteienfinanzierung in Georgien verhängt Millionenstrafen gegen Bürgerbewegung Staatsanwältin wird Finanzierung der Parteien in Georgien kontrollieren Nationale Bewegung in Georgien von Russland finanziert Keine Liveschaltung für Targamadse Finanzquellen von Saakaschwili und Nationaler Bewegung Gatschetschiladse Thema sei Finanzierung von Saakaschwili und Nationaler Bewegung gewesen Opposition sieht Entwurf zu Finanzierung von Parteien als terroristischen Akt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19455/Iwanischwili-erhaelt-79.710.021-60-Lari-zurueck/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien - Georgien Nachrichten
    des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Der von der neuen Regierung Iwanischwili geplante Staatshaushalt soll um Millionenbeträge bei den Ausgaben für öffentliche Stellen gekürzt werden Nachdem der neue Finanzminister die Ausgaben der Ressorts und Verwaltungsstellen der Regierung Saakaschwili auf den Prüfstand gestellt hatte sollen nun die Ausgaben für die Verwaltung des Präsidenten Saakaschwili und für den Nationalen Sicherheitsrat gekürzt werden Für den Sicherheitsrat sollen im kommenden Staatshaushalt 1 8 Millionen Lari eingeplant werden Zur Zeit der Minister des Präsidenten Saakaschwili belief sich dieser Etat zuletzt auf 24 784 000 Lari Der neuen Regierung war die Ausgabe im Vergleich zu einem ähnlichen Ministerium mit vergleichbarer Personalstärke aufgefallen das aber nur einen Bruchteil der Ausgaben des Sicherheitsrates verbuchte Die Ausgaben für die Verwaltung des Präsidenten Saakaschwili sollen von 14 160 000 Lari auf 9 230 000 Lari gekürzt werden Der Staatshaushalt soll in dieser Woche im georgischen Parlament beraten werden Dort hat das frühere Oppositionsbündnis Georgischer Traum von Bidsina Iwanischwili die Mehrheit der Stimmen errungen Quelle Interpressnews 06 11 2012 Ähnlich Neubau von Parlament in Georgien könnte für Bildungszwecke genutzt werden Palast von Saakaschwili könnte Hotel werden Georgischer Staatshaushalt auf dem Prüfstand Alasania findet Defizit von 113 Millionen Lari in Verteidigungsministerium Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19454/Weniger-Millionen-fuer-Sicherheitsrat-und-Verwaltung-des-Praesidenten-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten aus der Rubrik Außenpolitik - Georgien Nachrichten
    von Parteikadern der Nationalen Bewegung nach mehreren Festnahmen unter dem Verdacht des Amtsmissbrauchs zur ganzen Nachricht Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor 08 11 2012 Der georgische Premierminister Bidsina Iwanischwili bereitet sich auf einen Besuch in den USA vor Der Presse gegenüber sagte Iwanischwili man werde ihm das genaue Datum seines Besuchs in den kommenden Tagen mitteilen zur ganzen Nachricht Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg 07 11 2012 Der georgische Premierminister Bidsina Iwanischwili hat dem US Präsident Barack Obama zu seiner Wiederwahl in den USA gratuliert Iwanischwili tat dies als Gast der Wahlparty der Botschaft der USA im Hotel Courtyard Marriott in Tbilisi zur ganzen Nachricht Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien 05 11 2012 US Außenministerin Hillary Clinton hat am Wochenende mit der neuen georgischen Außenministerin Maja Pandshikidse telefoniert Zudem führte sie ein Telefonat mit dem amtierenden georgische Präsidenten Saakaschwili zur ganzen Nachricht Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg 29 10 2012 US Präsident Barack Obama hat dem neuen georgischen Premierminister Bidsina Iwanischwili zu seiner Wahl gratuliert Iwanischwili veröffentlichte den Brief auf seiner Seite bei Facebook zur ganzen Nachricht Botschafter Georgiens bei der UN zurückgetreten 28 10 2012 Der bisherige Botschafter Georgiens bei der UN Aleksandre Lomaia ist zurückgetreten Die neue georgische Außenministerin Maia Pandshikidse teilte mit sie habe dies von ihrem Vorgänger Waschadse erfahren zur ganzen Nachricht Gratulation zu freien Wahlen in Georgien 12 10 2012 Der Generalsekretär der NATO Anders Fogh Rasmussen hat am Freitag dem georgischen Präsidenten Saakaschwili telefoniert Dies teilte die Verwaltung von Saakaschwili mit zur ganzen Nachricht Nächste 10 Nachrichten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?nachrichten/aussenpolitik/0/Au%26szlig%3Benpolitik/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Iwanischwili reist nach Brüssel - Georgien Nachrichten
    fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Iwanischwili reist nach Brüssel Der georgische Premierminister Bidsina Iwanischwili ist zu einem Besuch nach Brüssel gereist Dies ist sein erster Auslandsbesuch nach dem Machtwechsel durch demokratische Wahlen in Georgien Iwanischwili will sich bis Mittwoch mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission und dem Europäischen Kommissar für die Erweiterung der EU treffen Zudem stehen Treffen mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments und des Europarates aus seiner Agenda Ein weiteres Treffen ist mit dem Generalsekretär der NATO Anders Fogh Rasmussen angesetzt Iwanischwili will die Reise auch nutzen um sich mit in Belgien lebenden Georgiern zu treffen Nachdem Iwanischwili seine Reise angekündigt hatte will auch Präsident Saakaschwili eine Reise nach Westeuropa unternehmen Er will u a eine Rede halten Quelle Interpressnews 12 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/19492/Iwanischwili-reist-nach-Bruessel/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen - Georgien Nachrichten
    in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Der georgische Verteidigungsminister Irakli Alasania hat am Freitag mit dem Sonderbeauftragten der NATO für den südlichen Kaukasus und Zentralasien James Appathurai telefoniert Dabei sei es um die weitere Zusammenarbeit und Perspektiven der Integration gegangen sagte Alasania anschließend vor der Presse Ein Punkt sei dabei auch der geplante Besuch von Alasania und Premierminister Bidsina Iwanischwili in Brüssel gewesen Dieser solle nun in der Zeit vom 12 bis zum 14 November stattfinden Im Rahmen dieses Besuchs wollen sich beide dann mit dem Generalsekretär der NATO Anders Fogh Rasmussen und seinem Stellvertreter Alexander Werschbow treffen Quelle Interpressnews 09 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/19480/Iwanischwili-und-Alasania-wollen-Mitte-November-NATO-besuchen-/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an - Georgien Nachrichten
    könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Der Botschafter Georgiens in den USA Temur Jakobaschwili hat seinen baldigen Rücktritt angekündigt Er sei sicher dass die neue Regierung in Georgien in Washington von einem neuen Botschafter repräsentiert werden sollte Die kommenden Monate wolle er mit einem zivilisierten Transfer der Pflichten verbringen so Jakobaschwili Jakobaschwili war in den vergangenen beiden Jahren Botschafter Georgien in den USA Zuvor war er Minister für Reintegration davor Staatsminister der Regierung Saakaschwili Quelle Interpressnews 09 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/19476/Georgischer-Botschafter-in-USA-kuendigt-Rueckzug-an/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf - Georgien Nachrichten
    weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Der für die Integration Georgiens in die EU und die NATO zuständige Minister der Regierung Iwanischwili Aleksi Petriaschwili hat die Nationale Bewegung aufgefordert ihre fortgesetzte Politik der Verbreitung falscher Behauptung und überzogener Erwartungen in der Gesellschaft zu unterlassen Anlass den Äußerungen von Petriaschwili sind Behauptungen von Parteikadern der Nationalen Bewegung nach mehreren Festnahmen unter dem Verdacht des Amtsmissbrauchs Dabei handelte es u a um den früheren Verteidigungsminister Batscho Achalaia Am Donnerstag war gegen ihn eine Anklage wegen der Tötung eines Folteropfers eingereicht worden Zuvor wurde er bereits wegen Amtsmissbrauchs verhaftet Die Nationale Bewegung hatte die Behauptung veröffentlicht die Verhaftung des Achalaia und zweier hochrangiger Militärs würde angeblich die Integration Georgiens in die NATO behindern Petriaschwili konterte dies sei reine Spekulation Petriaschwili führte weiter aus Premierminister Bidsina Iwanischwili habe den zuständigen Ministern bei der Sitzung des staatlichen Ausschusses zur Koordination der Integration Georgiens in die NATO spezifische Aufgaben gegeben Dabei habe Iwanischwili klare Vorgaben zur Erfüllung des jährlichen Programms gegeben Ein Punkt seien Besuche in Brüssel gewesen die in der näheren Zukunft stattfinden sollen so Petriaschwili Das jährliche Programm sei vertraulich und den Vertretern der Ministerien übergeben worden so Petriaschwili weiter Dabei gehe es um Reformen in der Demokratie die Rolle des Rechts Verteidigung Bildung und Energie mit bestimmten Prioritäten und detaillierten Zeiträumen zur Bewältigung der Aufgaben so Petriaschwili Quelle Interpressnews 08 11 2012 Ähnlich Achalaia soll rechtsstaatlichen Prozess bekommen Merabischwili giftet gegen Verhaftung von Achalaia Auch Bokeria fordert Freilassung Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Leiter des georgischen Generalstabs festgenommen Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia soll sich wegen 17 fachen Mordes verantworten Batscho sitzt nun selber Batscho scheint wieder in Georgien zu sein Achalaia von Generalstaatsanwalt vorgeladen Machtapparat Saakaschwili birgt Gefahr für Sicherheit in Georgien Georgischer Staatshaushalt auf dem Prüfstand Opfer von Polizeigewalt berichtet über tödlichen Angriff in Mestia Alasania findet Defizit von 113 Millionen Lari in Verteidigungsministerium Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/19472/Petriaschwili-fordert-Nationale-Bewegung-zur-Unterlassung-falscher-Behauptungen-auf/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •