archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden - Georgien Nachrichten
    haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Die Regierung Saakaschwili in Georgien hat nach Welle ihre gewaltsamer Ausräumung von Flüchtlingen aus ihren Wohnungen in Tbilisi weiter fortgesetzt Betroffen sind von der neuen Aktion der Regierung Saakaschwili Familien in drei Gebäuden in Tbilisi Seit dem frühen Morgen werden werden Familien georgischer Flüchtlinge von der Regierung Saakaschwili aus der früheren Musikschule in der Subalaschwili Straße vertrieben Auch Familien in der Tschcheidse Straße in Tbilisi und aus einem Gebäude in Warketeli werden von der Polizei der Regierung Saakaschwili aus ihren Wohnungen getrieben Dabei verhindert die Polizei der Regierung Saakaschwili dass Journalisten vor Ort tätig sein können Quelle Interpressnews 24 01 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18242/Regierung-Saakaschwili-vertreibt-Familien-aus-3-weiteren-Gebaeuden/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten - Georgien Nachrichten
    der Regierung Saakaschwili hat unterdessen das Territorium aus dem die Familien der Flüchtlinge vertrieben worden sind abgesperrt Personen die dieses betreten wollen wird dieses verboten Auch Mitarbeiter der EU Mission in Georgien EUMM wird das Betreten das Territoriums verboten meldete Interpressnews Die Botschaft der USA in Georgien ist unterdessen am Tag der gewaltsamen Räumung damit beschäftigt in einer PR Aktion Bücher zur Universität zu bringen Quelle Interpressnews 20 01 2011 Ähnlich Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/18228/Von-Regierung-Saakaschwili-vertriebene-Fluechtlinge-wollen-um-Asyl-in-USA-bitten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili: Schon für Palast vertrieben - Georgien Nachrichten
    die Regierung Saakaschwili die Zahlungen für die Miete Nun fordert Gwajaia ihr Haus vom Präsidenten zurück der wie sie sagt dort im Luxus lebt Sie selber sei mit Kindern und Eltern auf die Straße geworfen worden Zudem habe die Regierung Saakaschwili niemals die versprochenen Entschädigungen gezahlt Ein Verfahren vor Gericht laufe bereits seit sechs Jahren ohne Ergebnisse Es sei darauf hingewiesen dass Prozesses zu Gunsten der Regierung Saakaschwili meist nur wenige Tage dauern Quelle Humanrights ge 14 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/17800/Familie-zum-zweiten-Mal-Opfer-von-Saakaschwili-Schon-fuer-Palast-vertrieben/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren - Georgien Nachrichten
    Die Regierung Saakaschwili hatte dies zuvor angekündigt und den Flüchtlingen versprochen diese in die Region Sugdidi zu verbringen wo es keine Arbeitsplätze für die Flüchtlinge gibt Vielen von ihnen nahmen die Beamten von Ugulawa nun kurzerhand die Arbeitsplätze weg Für die Betroffenen bedeutet dies nun den Wegfall der Existenzen Einem Teil der Flüchtlinge wurden für den Verlust ihrer Wohnungen eine Zahlung von 10 000 Dollar versprochen Dieses reicht nicht aus um in Tbilisi ein Appartment geschweige denn eine Wohnung zu kaufen Tschchartischwili kündigte an dass eine eigene Vereinigung der Straßenhändler gegründet werden soll damit diese eine Interessensvertretung bekommen Quelle Interpressnews 13 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17794/Strassenhaendler-in-Tbilisi-wollen-weiter-fuer-ihre-Arbeitsplaetze-demonstrieren/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili - Georgien Nachrichten
    Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Die von der Räumung durch die Regierung Saakaschwili bedrohten Flüchtlinge in Tbilisi haben am Donnerstag auch vor dem Büro der UN in Georgien demonstriert Sie baten die UN darum an die Regierung Saakaschwili zu appellieren sie nicht aus ihren Wohnungen zu räumen Nach Angaben der Flüchtlinge waren sie von Mitarbeitern der Regierung Saakaschwili am Donnerstag aufgefordert worden das von ihnen bewohnte Haus zu räumen Im Falle eines Widerstandes wurde ihnen von den Mitarbeitern der Regierung Saakaschwili mit der gewaltsamen Zwangsräumung gedroht Da es keine Angebote für alternative Wohnmöglichkeiten gab werden die Flüchtlinge nach der Räumung durch die Regierung Saakaschwili obdachlos sein so die Betroffenen Am Mittwoch hatte die Polizei der Regierung Saakaschwili bereits Flüchtlinge aus den Bürgerkriegen in Georgien mit Gewalt aus ihren Wohnungen vertrieben Am Donnerstag hatten die Betroffen und die von neuen Räumung bedrohten Flüchtlinge dann vor dem Palast von Saakaschwili und der US Botschaft demonstriert Quelle Interpressnews 12 08 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/17792/Fluechtlinge-bitten-UN-in-Georgien-um-Hilfe-nach-Drohungen-von-Regierung-Saakaschwili/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi - Georgien Nachrichten
    Stadtverwaltung sie für Stände auf überdachten Märkten zahlen zu lassen Das Einkommen in den Märkten reiche nicht aus die Gebühren zu decken sagten mehrere Händler übereinstimmend Quelle Interpressnews 11 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17781/Demonstration-gegen-Verbot-von-Strassenhandel-in-Tbilisi/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an - Georgien Nachrichten
    hatte in den frühen Morgenstunden begonnen Betroffen von der Räumung durch die Regierung Saakaschwili sind rund 700 Familien Beim Vorgehen gegen die Flüchtlinge in den vergangenen Tagen soll die Polizei der Regierung Saakaschwili mit Gewalt u a gegen Frauen und einen 22 Tage alten Säugling vorgegangen sein die von der Polizei geschlagen worden sein sollen Quelle Interpressnews 11 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/aussenpolitik/17780/EUMM-sieht-sich-Raeumung-von-Fluechtlingen-durch-Polizei-in-Georgien-an/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Verbot von Straßenhandel: Bittere Not in Georgien - Georgien Nachrichten
    Hitze um ihren Kindern Essen kaufen zu können Wenn sie genügend Geld hätte um Georgien zu verlassen dann hätte sie dies schon längst getan Sie sagte Bürgermeister Ugulawa habe Kioske eröffnen lassen in denen Zigaretten verkauft werden Der Buchverkäufer Awto Tschchaidse sagte ein Teil seiner Bücher sei gestohlen worden als er am Morgen zu seinem Stand gekommen sei Als Form des Protests habe er dann die letzten Bücher verbrannt Der Präsident der UEFA hatte den Bau neuer Sportstätten von Hotels und stärkerer Verkehrsverbindungen zum Flughafen in Tbilisi gefordert damit die Regierung Saakaschwili internationale Wettbewerbe austragen lassen könne Dies sagte Bürgermeister Ugulawa Während die Straßenhändler gegen die Vernichtung ihrer Existenzen demonstrierten gab die für Wirtschaft zuständige Ministerin der Regierung Saakaschwili das Versprechen ab eine Freihandelszone am Flughafen einrichten zu wollen Quelle Interpressnews Humanrights ge 10 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17777/Verbot-von-Strassenhandel-Bittere-Not-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •