archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Fahrt mit Marschrutka wird wieder teurer - Georgien Nachrichten
    Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Fahrt mit Marschrutka wird wieder teurer Die Preise für eine Fahrt mit einer Marschrutka sollen auf 80 Tetri steigen Dies soll nicht nur für neu angeschaffte Kleinbusse gelten sondern auch für alte Fahrzeuge meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews Die Fahrer sagten gegenüber der Agentur die Stadtverwaltung habe sie dazu gezwungen höherere Preise zu kassieren Für viele der Passagiere seien die Preise aber zu hoch Einige zahlten immer noch 50 Tetri sagte einer der Fahrer gegenüber der Agentur Die Stadtverwaltung in Tbilisi hatte versprochen die Preise nur für neue Busse zu nehmen Seit der Einführung der neuen Busse wurden die Preise dann erhöht Quelle Interpressnews 19 07 2011 Ähnlich Gebühren für Marschrutkas in Tbilisi sollen erneut steigen Regierung Saakaschwili nimmt nicht regierungstreuen Busfahrern Busse weg Bereits 15 Fahrer von Marschrutkas in Georgien nach Demonstration aus dem Verkehr gezogen Fahrer von Marschrutkas in Tbilisi fürchten um ihre Arbeit Bis zu 10 Festnahmen nach Demonstration von Marschrutkafahrern in Tbilisi Nach Demonstration Fahrer von Marschrutkas im Eilverfahren zu 30 Tagen Haft verurteilt Fahrer von Kleinbussen in Georgien im Streik Preiserhöhung für Busse in Tbilisi beschlossen Marschrutkas dürfen Anhänger von Opposition in Georgien nicht fahren 150 Busse für Regierungspartei in Georgien Georgien vor der Demo Marschrutkas aus dem Verkehr gezogen Arbeiterpartei Georgiens sieht Verbot von Marschrutkas Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18864/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abkommen zum Schutz von Herkunftsbezeichnungen zwischen EU und Georgien - Georgien Nachrichten
    der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Abkommen zum Schutz von Herkunftsbezeichnungen zwischen EU und Georgien Zwischen Georgien und der Europäischen Union ist am Donnerstag ein Abkommen geschlossen worden dass geographische Herkunftsbezeichnungen sichern soll Damit sollen georgische Produkte auf dem Markt der EU geschützt und die Fälschung erschwert werden Mit dem Abkommen ist die Absicht verbunden die Handelsbeziehungen zwischen der EU und Georgien zu verbessern Quelle Interpressnews 15 07 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18852/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Park der Muttersprache in Tbilisi wird verkauft - Georgien Nachrichten
    fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Park der Muttersprache in Tbilisi wird verkauft Die Regierung Saakaschwili hat mit dem Verkauf des Parks der Muttersprache in Tbilisi begonnen Der Einstiegspreis für den Verkauf liegt bei 1 6 Millionen Lari Der Verkauf des Parks soll über eine eigens eingerichtete Webseite erfolgen Quelle Interpressnews 05 07 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18820/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgische Eisenbahn bekommt Recht zur Enteignung - Georgien Nachrichten
    Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Eisenbahn bekommt Recht zur Enteignung Die georgische Eisenbahn hat das Recht erhalten Grundstücke und Immobilien enteignen zu können die Projekten der Bahn im Wege stehen Dies gelte insbesondere für den Bau einer Umgehungsstraße für Tbilisi meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressenews Das Recht zur Enteignung wurde vom Wirtschaftsministerium der Regierung Saakaschwili erteilt Quelle Interpressnews 28 06 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18805/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Softwarepiraterie in Georgien: Auch Film über Krieg mit Russland betroffen - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Softwarepiraterie in Georgien Auch Film über Krieg mit Russland betroffen 10 Tage nachdem der Film des Präsidenten Saakaschwili über seine Version des Kriegs mit Russland im August 2008 in der Kinos Premiere hatte ist der Film in mehreren Tauschbörsen im Internet aufgetaucht Die Regierung Saakaschwili hat daraufhin mehreren Betreibern von Webseiten in Georgien aufgetragen den Film aus dem Datenbestand zu löschen Dies berichtete der georgische Nachrichtendienst Civil Georgia am Donnerstag Die Nationale Kommission für Kommunikation in Georgien wies am Mittwoch in einer Stellungnahme bekannt gegeben von der georgischen Gesellschaft der Autoren darauf hingewiesen worden zu sein dass der Film in 10 georgischen Webseiten illegal verfügbar sei Die Regulierungsbehörde gab nun bekannt dass sie in den Fällen von Verletzungen des Urheberrechts gegen die Betreiber der Webseiten vorgehen werde Zudem sollen die Betreiber der Internetdiensten in Georgien dazu veranlasst werden Webseiten zu sperren die den Film verfügbar machen Am Donnerstag stellte Civil Georgia fest dass der Film auf mehreren georgischen Webseite die üblicherweise illegal urheberrechtlich geschütztes Material anbieten nicht mehr verfügbar war Die Webseiten selber waren nicht gesperrt und boten weiterhin illegal Filme Software und anderes urheberrechtlich geschütztes Material an Zudem haben die Internetprovider in Georgien damit begonnen den Zugang zu Torrent Seiten zu sperren auf denen der Film hochgeladen worden war Auch wurden einige russische Webseiten gesperrt Dies hatte es zuletzt in dem Krieg gegeben über den der Film handelt Seinerzeit ließ die Regierung Saakaschwili die Domain ru in Georgien sperren Dabei nimmt Civil Georgia Bezug auf eine Untersuchung der Business Software Alliance BSA Diese hatte festgestellt dass Georgien beim Gebrauch illegal heruntergeladener Software weltweit einen Spitzenplatz besetzt Die Studie zur Softwarepiraterie der BSA für den Zeitraum 2010 kam zu dem Schluss dass 93 es sich bei 93 der in Georgien installierten Software um illegale Kopien handelte Quelle Civil Georgia 17 06 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18778/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten aus der Rubrik Wirtschaft - Georgien Nachrichten
    Informationstechnologien auf Platz 98 weltweit 18 04 2011 Bei einer weltweiten Rangliste bezüglich der Entwicklung der Informationstechnologien kommt Georgien auf den 98 Platz Die Liste führe 138 Staaten auf meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews Quelle seien die Business School INSEAD und das World Economic Forum zur ganzen Nachricht Drohnen nicht bezahlt Israelisches Unternehmen reicht Klage um 100 Millionen Dollar gegen Regierung Saakaschwili ein 10 04 2011 Das israelische Unternehmen Elbit Systems hat die Regierung Saakaschwili auf einen Schadensersatz von rund 100 Millionen Dollar verklagt Grundlage dafür seien offene Forderungen an die Regierung Saakaschwili wegen des Kaufs von Drohnen Die Klage sei beim Hohen Gerichtshof in Großbritannien eingegangen berichtete der georgische Nachrichtendienst Civil Georgia mit Verweis auf eine Pressemitteilung des Unternehmens zur ganzen Nachricht Rätsel über Käufer Neubau in Batumi unter Baukosten verkauft 07 04 2011 Der kürzlich für einen Preis von 18 5 Millionen Lari errichtete Batumi Piazza Tower ist verkauft worden Der Kaufpreis liege bei 11 Millionen Lari Über die Identität des Käufers herrsche Unklarheit berichtete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews am Donnerstag zur ganzen Nachricht Inflation in Georgien steigt Besonders Obst und Gemüse wurden teurer 05 04 2011 Die jährliche Inflation in Georgien ist auf einen neuen Höchststand gestiegen Nach einem Wert der Preissteigerungen von 12 7 im Januar stieg die Inflation im März auf 13 9 Dies teilte das staatliche statistische Amt in Georgien GeoStat am Montag mit zur ganzen Nachricht Hafen in Poti wird verkauft 04 04 2011 Der Hafen in Poti soll den Besitzer wechseln Der bisherige Eigentümer RAK aus den Vereinigten Arabischen Emiraten will seine Anteile an dem Hafen an das Unternehmen APM Terminals verkaufen Entsprechende Informationen georgischer Medien aus der vergangenen Woche bestätigte die für Wirtschaft zuständige Ministerin der Regierung Saakaschwili Kobalia am Montag zur ganzen Nachricht Vorherige 10 Nachrichten Nächste 10 Nachrichten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?nachrichten/geoportal/20/Naechste-10-Nachrichten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten vom 2.12.2015 - Georgien Nachrichten
    Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg Todesdrohungen gegen nicht regierungstreue Journalisten in Georgien Kritik an Berichterstattung von Regierungssendern über Foltervideo Kachi Kaladse klagt über Schmutzkampagne durch Imedi TV Journalist in Georgien von Polizisten angegriffen geschlagen ausgelacht und rausgeworfen Global TV klagt über Repressalien in Georgien Nach Vorwürfen der Zensur Chefredakteur von Forbes in Georgien kündigt Demonstration für Menschenrechte in Köln Köln Demonstration für Menschenrechte in Georgien Saakaschwili rühmt gute Justiz in Georgien Neue Möglichkeiten Demonstrationen in Georgien unmöglich zu machen Saakaschwili von Schokolade getroffen Einem Jecken wäre das nicht passiert Okruaschwili kommt doch nicht zurück nach Georgien Georgiens Krösus greift nach der Macht Ein Präsident baut sich die Welt wie

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_dat/2/12/2015 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten vom 2.4.2016 - Georgien Nachrichten
    Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg Todesdrohungen gegen nicht regierungstreue Journalisten in Georgien Kritik an Berichterstattung von Regierungssendern über Foltervideo Kachi Kaladse klagt über Schmutzkampagne durch Imedi TV Journalist in Georgien von Polizisten angegriffen geschlagen ausgelacht und rausgeworfen Global TV klagt über Repressalien in Georgien Nach Vorwürfen der Zensur Chefredakteur von Forbes in Georgien kündigt Demonstration für Menschenrechte in Köln Köln Demonstration für Menschenrechte in Georgien Saakaschwili rühmt gute Justiz in Georgien Neue Möglichkeiten Demonstrationen in Georgien unmöglich zu machen Saakaschwili von Schokolade getroffen Einem Jecken wäre das nicht passiert Okruaschwili kommt doch nicht zurück nach Georgien Georgiens Krösus greift nach der Macht Ein Präsident baut sich die Welt wie sie

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_dat/2/4/2016 (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •