archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Rodler-Tod war Verkettung unglücklicher Umstände - Georgien Nachrichten
    in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Rodler Tod war Verkettung unglücklicher Umstände Der Tod des Rodlers Nodar Kumaritaschwili bei den Olympischen Spielen war dem offiziellen Untersuchungsberichts zufolge ein tragischer Unglücksfall Ausschlaggebend sei die mangelnde Erfahrung des Georgiers gewesen in Zukunft soll der Rodel Weltverband den Athleten genügend Trainingszeit einräumen Lesen Sie weiter Spiegel online Quelle Spiegel online 05 10 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/presseschau/17938/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Der Geist der Gefangenen - Georgien Nachrichten
    am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Der Geist der Gefangenen Im Sanatorium soll es gespukt haben beim Abriss finden die Bauleute Schädelknochen deutscher Kriegsgefangener Thomas Berscheid hat davon in der Zeitung gelesen im Sommer 2009 reist er ins georgische Sairme um der Geschichte auf den Grund zu gehen Sie erweist sich als Ente doch das Schicksal der Deutschen in Sairme lässt ihn nicht los Lesen Sie weiter EinesTages Quelle EinesTages 12 09 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/presseschau/17889/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten aus der Rubrik Presseschau - Georgien Nachrichten
    reif fürs Irrenhaus 14 03 2010 TIFLIS Die Welt kennt den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili als Kriegstreiber und schlechten Schauspieler der kaum eine Gelegenheit auslässt Russlands Premier Vladimir Putin als Monster zu promoten zur ganzen Nachricht Die Russen kommen oder doch nicht 14 03 2010 Grenzdörfer wurden evakuiert Handy Netze brachen zusammen Ein staatsnaher TV Sender inszenierte den Überfall der russischen Armee auf Georgien und schürte sehr reale Panik in der Bevölkerung zur ganzen Nachricht Toter Flüchtling bewegt Ahlhaus 11 03 2010 Im Fall des Georgiers David M der sich am Sonntag im Untersuchungsgefängnis erhängt hat zieht der Hamburger CDU Innensenator Konsequenzen und setzt die Abschiebehaft für VON Daniel Wiese minderjährige Flüchtlinge aus zur ganzen Nachricht Vorherige 10 Nachrichten Nächste 10 Nachrichten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?nachrichten/presseschau/20/Naechste-10-Nachrichten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili verspricht Bau neuer Stadt in Georgien - Georgien Nachrichten
    Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili verspricht Bau neuer Stadt in Georgien Der georgische Präsident Saakaschwili hat am Sonntag versprochen an der Küste des Schwarzen Meeres eine Stadt für eine halbe Million Einwohner bauen zu wollen Die neue Stadt werde die zweitgrößte Stadt Georgiens versprach Saakaschwili Georgien hat nach einer Welle von Auswanderungen der vergangenen 20 Jahre noch rund 4 4 Millionen Einwohner Davon leben rund 1 4 Millionen Menschen in Tbilisi Die neue Stadt würde damit rund 10 der Gesamtbevölkerung Georgien beinhalten Die neue Stadt soll den Namen Lazica tragen Der Bau soll im kommenden Jahr beginnen Die Stadt soll in der Nähe der Verwaltungsgrenze zur abtrünnigen Teilrepublik Abchasien entstehen die von russischen Besatzungstruppen besetzt ist Saakaschwili versprach dass bei dem Bau Arbeitsplätze entstehen würden Er sagte man habe Gespräche mit Investmentfirmen aus dem Ausland begonnen Zudem nutzte Saakaschwili diese Rede zu verbalen Angriffen gegen seinen Feind Russland Wie schon nach seiner Machtübernahme im Jahr 2004 forderte Saakaschwili im Ausland lebende Georgier auf nach Georgien zurückzukommen Vor wenigen Monaten hatten sich Georgier die dem Aufruf von Saakaschwili seinerzeit gefolgt waren darüber beklagt dass Saakaschwili sein Versprechen gebrochen habe und sie keine Arbeitsplätze hätten Vor rund einem halben Jahrzehnt hatte Saakaschwili bereits versprochen dass am Schwarzen Meer bis zu 50 Türme entstehen würden und sich dort rund eine halbe Million Menschen ansiedeln würden Quelle Civil Georgia 05 12 2011 Ähnlich Saakaschwili verspricht Wachstum Touristen und Wasserversorgung Saakaschwili verspricht 800 Millionen Dollar für Straßenbau Investitionen aus dem Ausland in Georgien sind zurückgegangen Saakaschwili brach Versprechen Georgische Emigranten finden keine Arbeit Georgien hat fast 4 Milliarden Dollar Auslandsschulden Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19097/Saakaschwili-verspricht-Bau-neuer-Stadt-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Marketing für Wein nicht erfolgreich: Saakaschwili entlässt Leiter von Behörde - Georgien Nachrichten
    Weines auf neue Märkte nicht schnell genug voran gehe Seitdem sich Saakaschwili mit dem russischen Präsidenten Putin im Jahr 2006 wegen einer angeblichen Spionageaffäre überworfen hatte ist der langjährige russische Markt weggebrochen Bereits zuvor war der für Landwirtschaft zuständige Minister der Regierung Saakaschwili entlassen worden Während Saakaschwili gegen Ende des Sommers 2011 zukünftige Rekordernten für stärkehaltige landwirtschaftliche Produkte versprochen hatte stehen die Bauern in Georgien vor einer Missernte bei Mais Nach Darstellung georgischer Medien sollen die Missernten in Zusammenhang mit dem Vorgehen der Regierung Saakaschwili zur Einführung genmanipulierten Saatguts in Verbindung stehen Es wurde vermutet dass die Entlassung des Landwirtschaftsministers damit in Zusammenhang stehe Saakaschwili warf Managadse vor er habe mehrere Jahre gehabt etwas zu tun es sei aber nur in sehr kleinen Schritten voran gegangen Man habe Wettbewerbe gewonnen und es gebe ein unvorstellbares Potenzial für Wein An eine Rückkehr auf den größten Markt sollte man nicht mehr denken versprach Saakaschwili Den Leiter der zuständigen Behörde in Russland Gennady Onyschenko diffamierte Saakaschwili als einen Verrückten Die Sitzung der Regierung Saakaschwili fand in Batumi statt und wurde vom regierungstreuen Fernsehen übertragen 20 Minuten zuvor behauptete der georgische Premierminister Gilauri Georgien habe habe den Export von Wein von 14 Millionen Flaschen im Jahr 2010 auf 18 Millionen Flaschen im laufenden Jahr gesteigert Er versprach eine Steigerung des Exports auf bis zu 30 Millionen Flaschen Wein insbesondere auf neue Märkte in Kanada und China Der Premierminister der Regierung Saakaschwili behauptete auch im Jahr 2005 habe der Wert des aus Georgien exportierten Weines angeblich 41 bis 45 Millionen Dollar betragen Nun würde dieser Wert bei 50 Millionen Dollar liegen so die Meinung des Premierministers Der georgische Nachrichtendienst Civil Georgia merkte dazu an dass das Statistische Amt in Georgien für das Jahr 2005 einen Wert für 81 Millionen Dollar für den aus Georgien exportierten Wein ausgewiesen hat Nach der Affäre um angebliche russische Spione und der damit einhergehenden Verschlechterung der Beziehungen zwischen der Regierung Saakaschwili und Russland sei der Wert dann im Jahr 2006 auf 41 Millionen Dollar geschrumpft Im Jahr 2007 habe sich der russische Bann für georgischen Wein dann soweit ausgewirkt dass der Export auf 29 Millionen Dollar zurückgegangen sei Die Zahlen für die Jahre 2008 bis 2010 haben dann auf 36 6 Millionen 32 Millionen und 39 2 Millionen Dollar belaufen Für die ersten drei Quartale des laufenden Jahres 2011 weist die Behörde bisher einen Wert für den Export georgischen Weines von 36 Millionen Dollar aus Quelle Civil Georgia Interpressnews 27 10 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19028/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Alasania: Aussaat von verändertem Saatgut in Georgien hat Hunderte Bauern in schwierige Lage gebracht - Georgien Nachrichten
    Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Alasania Aussaat von verändertem Saatgut in Georgien hat Hunderte Bauern in schwierige Lage gebracht Der Vorsitzende der Freien Demokraten in Georgien und frühere Botschafter Georgiens bei der UN Irakli Alasania hat sich in einem offenen Brief an den Premierminister der Regierung Saakaschwili Gilauri gewandt Darin forderte Alasania Gilauri auf die Bauern die durch die Verwendung von genverändertem Saatgut für Getreide wirtschaftlichen Einbußen zu erleiden hatten von Steuern zu befreien Alasania wies in seinem Brief darauf hin dass das Landwirtschaftsministerium der Regierung Saakaschwili in diesem Jahr versprochen habe dass es eine große Getreideernte in diesem Jahr geben werde und damit sogar ein Export von Getreide möglich wäre Für den Erwerb des Saatgutes seien 40 Millionen Lari ausgegeben worden Nun sei es Zeit für die Ernte und es zeige sich dass die Worte des Ministers mit der Realität nichts zu tun haben so Alasania Der Staat gebe den Bauern praktisch keine Unterstützung mehr so Alasania weiter Das frühere Institut für Landwirtschaft sei aufgelöst und nichts Neues eingerichtet worden Wie es in dem Brief weiter heißt sei Hunderten von Bauern durch die Aussaat von Saatgut aus den USA Schaden entstanden Fehlende Professionalität und das inkompetente Verhalten auf dem Gebiet der Landwirtschaft zerstöre die Perspektiven zur Entwicklung der Landwirtschaft in Georgien Dieses bringe Hunderte von Bauern in eine schwierige Lage und Hunderte von ihnen stünden vor dem Zusammenbruch Die Regierung Saakaschwili verlange von den Bauern die keine Ernte einfahren für das Saatgut zu bezahlen Die beste Lösung so Alasania sei es nun die Bauern von den Steuern zu befreien Quelle Interpressnews 24 09 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18971/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Streik für Arbeitsrechte, Gewerkschaft und Gesundheit in Georgien - Georgien Nachrichten
    Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Streik für Arbeitsrechte Gewerkschaft und Gesundheit in Georgien Mehrere Arbeiter des Metallwerkes Herkules in Kutaissi sind am Dienstag in den Streik getreten Die Streikenden verlangen den Schutz ihrer Rechte als Arbeiter Zudem verlangen die Welle von Entlassungen zu beenden von der 17 Gewerkschaftsmitglieder betroffen sind Weitere Forderungen sind die Gesetzgebung in Georgien zu respektieren die Gewerkschaft anzuerkennen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern Der Streik begann um 8 00 mit einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Streikenden und der Leitung des Unternehmens Dem Streik schlossen sich zuerst 100 Arbeiter an Insgesamt sind in den Unternehmen 500 Menschen beschäftigt davon 150 aus Indien meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews Dem Protest der Beschäftigten haben sich auch Nachbarn des Unternehmens angeschlossen Diese bemängeln dass der Schornstein des Unternehmens keinen Filter habe und die Abgase negative Auswirkungen auf die Bevölkerung hätten Zudem beschädigten die Lastwagen im Lieferbetrieb die Straße und niemand kümmere sich darum Quelle Interpressnews 13 09 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18949/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Qatar Airways verschiebt Start von Flügen nach Georgien - Georgien Nachrichten
    Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Qatar Airways verschiebt Start von Flügen nach Georgien Die Fluggesellschaft Qatar Airways hat am Montag bekannt gegeben dass sie die für November 2011 geplante Einrichtung einer Linienverbindung nach Tbilisi und Baku verschieben wolle Diese sollen nun ab Anfang Februar 2012 aufgenommen werden teilte das Unternehmen mit Wie das Unternehmen mitteilte hätten gestiegene Kapazitäten auf vielen Routen dazu geführt dass es zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von Flugzeugen gekommen sei Daher habe man sich entschieden den Start der neuen Verbindungen zu verschieben Quelle Civil Georgia 23 08 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18917/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •