archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Stimmen aus Georgien - Georgien Nachrichten
    Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Stimmen aus Georgien Was denken Sie warum bin ich nicht als Moderatorin bei einem der regierungstreuen Fernsehsender Gerade weil sie sehr gut wissen dass ich nie das machen würde was man mir sagt Daher wurde ich bei allen Fernsehsendern blockiert Vor ein paar Jahren habe ich bei Rustavi 2 und Imedi einige Projekte vorgeschlagen aber vergebens Das war ein kleiner Test für mich ob sie meinen Vorschlag annehmen würden Ich war unannehmbar für die Regierung die die meisten Medien besitzt In der Zeit als ich als Journalistin tätig war gab es einen staatlichen Sender Heute gehört alles der Regierung Eka Beridse frühere Journalistin und Moderatorin Die Aufnahmen wie die Vorsitzenden der Wohnungsgesellschaften mit Beamten der regierenden Partei in Restaurant San Remo gefeiert haben hat uns eine oppositionelle Partei zur Verfügung gestellt Wir haben die Einwohner des Issani Bezirks eins nach dem anderen geholt und fragten ob sie jemanden von diesen Aufnahmen erkennen würden So haben wir die Persönlichkeiten einiger Vorsitzenden ebenso Ihre Tätigkeiten und Adressen festgestellt Einige haben wir direkt in ihren Büros der Nationalen Bewegung besucht Der Gouverneur von Issani hat zwar die Teilnahme an diesem Bankett geleugnet aber sein Gesicht ist auf dem Video sehr gut zu erkennen So haben wir festgestellt dass für diese Feier Haushaltsmittel von Tbilissi ausgegeben werden und zwar vom Rathaus wurden die Gelder verschwendet die für die Entwicklung der Wohnungsgesellschaften gedacht waren Nana Ledschawa Journalistin Moderatorin von Reportage der Woche Quelle Kwiris Palitra 30 05 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/17551/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Georgien Nachrichten jetzt blau - Georgien Nachrichten
    Version 5 umgestiegen denn die Unterstützung für PHP4 läuft bald aus Zudem haben wir die Version der Datenbank aus der die Nachrichten erzeugt werden auf mySQL 5 aufdatiert Beide Projekte habe ich seit mehreren Jahren vor mir hergeschoben Denn beruflich bin ich gezwungen in einer MicroSoft Umgebung zu bearbeiten Nun gab es einen konkreten Anlass warum wir diese technischen Änderungen vollziehen mussten Vielleicht ist Ihnen aufgefallen dass in den ersten Tagen der diesjährigen Session die Georgien Nachrichten ohne Nachrichten waren die Georgienseite ohne Forum und beide ohne Termine Alle diese Inhalte werden in unserer Datenbank verwaltet Und diese hatte der Hoster unserer Webseite abgeschaltet Leider ohne uns den Grund zu nennen Erst nach mehr als 40 Stunden teilte man mir dann per Mail mit warum dies geschehen war Und auch erst nachdem ich die dritte Support Anfrage nicht nur an die zuständige Abteilung sondern auch an die Pressestelle des Unternehmens geschickt hatte Mit der Bemerkung dass wir als einzige Nachricht über die Unfähigkeit des Unternehmens berichten müssen wenn unsere Datenbank weiterhin platt ist Dann ging alles innerhalb weniger Stunden Dann erfuhr ich auch endlich den Grund Es war die Datenbankabfrage in der Startseite der Georgien Nachrichten Damit fiel der Startschuss für das update In den vergangenen Tagen habe ich also die Zugriffe auf die Datenbank optimiert Module in PHP geändert und die neue Version eingeführt Für unsere Besucher bleibt bis auf die Farbe erst einmal alles beim Alten Der große Unterschied ist aber Während die Georgien Nachrichten vor einem Jahr bis zu 8 Sekunden brauchten bis die Startseite geladen war geschieht dies nun in einer Zehntelsekunde Dabei wird es nicht bleiben Nach dem Debakel unseres bisherigen Hosters haben wir uns entschlossen das Unternehmen nach 9 Jahren zu wechseln Mehr als 40 Stunden ohne Nachricht was mit den Seiten los ist mit denen wir Geld verdienen das macht man genau einmal mit einem Kunden Und dann ist man diesen Kunden los Wir werden bis Ende März zu einem anderen Anbieter wechseln zudem auch noch mit mehr Service zu einem geringeren Preis Der Umstieg auf die neueren technischen Versionen unserer Webseiten war dafür eine Voraussetzung Nun und so nebenbei Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein gesamtes update unserer Daten auf dem Webserver gemacht Es war schon schön zu sehen wie sich Menschen in unserem Forum schon im Jahr 2002 mit Fäkalworten und Drohungen eingedeckt haben Und uns als Seitenbetreiber nicht nur mit Vorwürfen der Zensur sondern auch vielen anderen Formen des Drecks beworfen haben Auch daran hat sich nichts geändert Quelle IBK Thomas Berscheid 21 02 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/17187/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Stimmen aus Georgien - Georgien Nachrichten
    Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Stimmen aus Georgien Wir hatten genug gute Angebote unsere Betriebe zu verkaufen Dann haben wir uns aber anders überlegt diese aus Prinzip nicht mehr zu verkaufen Etwas soll doch im Land bleiben In einer Branche soll doch wenigstens georgisches Kapital stecken Seitdem es die Natachtari Limonade gibt gibt es seit fünf Jahren im ganzen Land richtigen Terror gegen uns einige Leiter unserer Supermärkte wurden zum Beispiel festgenommen Wir haben einen Betrieb für Holzbearbeitung aufgemacht damit man kein Holz aus dem Land wegschafft und verkauft die Regierung hat als Antwort auf unser Geschäft die Wälder an Chinesen verkauft Wer hinter diesen Chinesen steht wird sich bald zeigen Kasbegi ist zu 100 georgische Produktion und die können keine Ruhe finden dass wir noch produzieren und auf eigenen Füßen stehen In kommerzieller Hinsicht ist es ein gutes Angebot aber politisch nicht Es ist unsere politische Entscheidung nicht alles an ausländische Investoren zu verkaufen Gogi Topadse Geschäftsmann und Gründer von Kasbegi Bier Quelle Presa ge 24 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15641/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Stimmen aus Georgien - Georgien Nachrichten
    und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Stimmen aus Georgien Der Zug von Saakaschwili ist in eine Sackgasse gefahren und dieses Regime hat nicht mehr lange zu leben Ich sage Ihnen noch mehr Er hat ausländische Berater hier die ihm raten er solle auf die Demonstrationen nicht reagieren und diese Proteste werde bald vorüber gehen Wenn er Ehre hätte sollte er bereits längst zurückgetreten sein Nach dem beschämenden Verlust des Krieges im August würde ich an seiner Stelle mehr als zurücktreten Ich würde mir eine Kugel in den Kopf jagen Aber er hat kein Gefühl von Ehre Er erinnert sich an die Intellektuellen wenn er in Not gerät und anfängt sie mit Geschenken zu verwöhnen An Guram Dotschanaschwili hat er in dem Moment gedacht Wo war Saakaschwili als Dotschanaschwili kein Geld hatte um etwas zum Essen zu kaufen Saakaschwili hatte die Absicht Muchran Matschawariani zu ködern als er ihm zum 80 Geburtstag einen Jeep im Wert von 100 000 Dollar angeboten hat Er wurde aber zurückgewiesen Saakaschwili wollte Matschawariani vor der Kamera den Wagenschlüssel übergeben aber er hat es nicht geschafft Gubas Sanikidse Nationales Forum Quelle Asawal Dasawali 22 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15610/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Zaguria: Die Fluchten des Saakaschwili - Georgien Nachrichten
    worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Zaguria Die Fluchten des Saakaschwili Wir wurden informiert dass sich Saakaschwili im Restaurant Meidan befand Etwa 20 junge Menschen haben sich versammelt und sind schnellstmöglich zum Restaurant gegangen Saakaschwili ist sofort geflohen als wir uns dem Restaurant genähert haben Die Kameras von Maestro und Kawkasia haben dies aufgenommen Er ist ein feiger Mensch der Angst von 20 jungen Menschen hat und wie ein Angsthase davon läuft wenn er sie sieht Wenn tausende von Menschen auf die Straße gehen dort übernachten mit der Forderung dass er zurücktritt verhält sich Saakaschwili nicht menschlich im Restaurant zu essen das sich auf welcher Straße befindet auf der Sandro Girgwliani entführt und dann ermordet wurde Saakaschwili ist ein amoralischer Mensch über den das georgische Volk ein Urteil gefällt hat Wann es vollzogen wird ist es eine Frage der Zeit Wo er sich befindet erfahren wir von seinen Leibwächtern Dafür bedanken wir uns bei ihnen herzlich Was seine Flucht angeht macht Saakaschwili es sehr geschickt um unbemerkt zu bleiben Bereits zum dritten Mal ist es passiert dass er ins Auto seiner Leibwächter gesetzt und sein eigenes Auto stehen gelassen wird damit man sagen kann Mischa sei nicht geflohen So ein feiger und ängstlicher Mensch kann nicht der Präsident Georgiens sein Unser Land verdient so einen Angsthasen nicht Wir werden ihn auch aus Georgien fliehen lassen wie er aus dem Restaurant geflüchtet ist Datschi Zaguria Leiter der jugendlichen Organisation 7 November Quelle Asawal Dasawali 22 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15597/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Stimmen aus Georgien - Georgien Nachrichten
    einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Stimmen aus Georgien In einem Interview hat Saakaschwili gesagt er würde diese Regierung in drei Monaten stürzen wenn er in der Opposition wäre Diese Regierung würden wir in drei Wochen stürzen aber damit würden wir nur dem Land schaden Für Saakaschwili ist dieses Land gleich Null Er ist ein Dorn im Finger wenn das auch der Dorn einer Rose wäre Diese Rose ist für die georgische Gesellschaft ein Fremdkörper und den Dorn müssen wir unbedingt aus dem Finger entfernen Niko Orwelaschwili Mitglied des Nationalen Forums Quelle Presa ge In unserem Land gibt es freie Medien Ich meine damit sowohl das Fernsehen als auch die Presse Die Aussage des Präsidenten dass er keine Zeitungen liest wurde sehr tragisch angenommen Es sollte niemanden wundern dass die erste Person des Landes keine Zeit hat zahlreiche Zeitungen die in Georgien erscheinen zu lesen Lewan Gacheladse Vorsitzender des Aufsichtsrates des staatlichen Fernsehens Quelle Sakartwelo XXI Quelle Georgische Medien 21 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15593/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgische Regierung nutzt Szenario der Eskalation erneut - Georgien Nachrichten
    sich um die Innenpolitik rankten Genau dieses Szenario kann man auch in derzeitigen Nachrichtenlage in Georgien verfolgen Während die Opposition in Georgien zu Massenprotesten im Lande aufruft sollen angeblich russische Truppen an der Küste der abtrünnigen Teilrepublik Abchasien gelandet sein Russland hat dies dementiert Auch eine Bestätigung von Seiten der UN oder der Beobachter der EU Mission in Georgien EUMM ist dazu bislang nicht erfolgt Diese Szenarien kamen bislang aus dem Außenministerium Am Montag Abend teilte nun das Verteidigungsministerium mit das die russischen Besatzungstruppen ihre militärische Präsenz in den abtrünnigen Teilrepubliken in Georgien verstärkt hätten Dazu fuhr die Regierung das Argument auf dass die Neutralisierung dieser Gefahr davon abhänge wie man die politischen Spannungen im Land lösen könne Diese Worte kamen diesmal vom Staatsminister für Reintegration Temur Jakobaschwili Wie weit die Regierung Saakaschwili geht um Spannungen zu eskalieren zeigte sich nicht erst mit dem Krieg im August 2008 Am Tag der Parlamentswahlen dem 21 Mai 2008 wurden an der Verwaltungsgrenze zur abtrünnigen Teilrepublik Abchasien zwei Busse mit Wählern beschossen Kameras standen bereits im Vorfeld in der richtigen Position um die Aktion aufzunehmen und perfekte nicht verwackelte Bilder zu liefern Es stellte sich später heraus dass der Beschuss von der Seite aus erfolgte die von den georgischen Streitkräfte aus kontrolliert wurde Ähnliches geschah nach dem Krieg beim angeblichen Beschuss des polnischen Präsidenten in Georgien In der Nachrichtenlage der letzten Tage ist zu beobachten dass sich die Regierung Saakaschwili recht phantasielos zeigt was Worte und Maßnahmen zur Diskreditierung der Opposition in Georgien angeht Der Opposition wurde vorgeworfen dass sie von Russland finanziert finanziert sei Das Nationale Forum habe jedem Demonstranten 50 Lari in die Hand gedrückt damit diese demonstrieren David Usupaschwili sei ein Moslem Die Opposition gefährde die Wirtschaft Neue Worte gegen die Opposition gab es nicht diese Vorwürfe hatte die Regierung Saakaschwili schon in den letzten Jahren gebraucht Als Maßnahme wurden gleich am ersten Tag der Demonstration in einzelnen Aktionen Aktivisten der Opposition zusammengeschlagen Am Abend des dritten Tages wurde die Bühne überfallen Hier zeigt sich auch wieder dass die georgische Regierung Videos veröffentlicht um etwas zu beweisen Dieser Artikel stützt sich auf Fakten die Civil Georgia Interpressnews Georgian Times New York Times Der Spiegel Maestro Imedi TV und Rustawi 2 veröffentlicht haben Quelle Civil Georgia 13 04 2009 Ähnlich Jakobaschwili Neues Feindbild in den USA Rustawi 2 baut weiter an Feindbild Russland Dokumentation Sprengung von Bus am Wahltag in Georgien war Inszenierung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15523/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Unruhen gefährden Wirtschaft - Georgien Nachrichten
    Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Unruhen gefährden Wirtschaft Politische Auseinandesetzungen und Unruhen gefährden die Wirtschaft in Georgien Diese Meinung vertrat der georgische Premierminister Nika Gilauri Der Politiker sprach vor Vertretern georgischer Unternehmen Der Politiker sagte dies einen Tag vor der Demonstration der Opposition in Georgien zum 20 Jahrestag des 9 April Quelle Rustawi 2 08 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/meinung/15438/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •