archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kioske für Presse in Tbilisi schließen - Georgien Nachrichten
    georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Kioske für Presse in Tbilisi schließen Mehrere Medienvertreter in Georgien haben sich zu Beginn der Woche an das diplomatische Corps in Georgien gewandt weil sie durch ein Projekt der Stadtverwaltung in Tbilisi ein weiteres Ausdünnen der verbliebenen Meinungsfreiheit in Georgien befürchten Der Aufruf wurde von der Vereinigung der Georgischen Presse veröffentlicht Das Projekt der Stadtverwaltung zur Aufstellung neuer Kioske diene nicht der Schaffung neuer Arbeitsplätze so die Vereinigung Die Änderung des derzeitigen System des Vertriebs von Presseerzeugnisse sei in Wirklichkeit eine reale Bedrohung des Vertriebs und stelle eine weitere Einschränkung der Pressefreiheit dar Bereits jetzt habe das Vorgehen der Stadtverwaltung gegen die Händler zur Schließung von Ständen geführt Die Vereinigung betonte dabei dass diese Schließungen eine wirtschaftliche Gefahr für Zeitschriften und Zeitungen darstellen Zudem werde es erschwert die Leser zu erreichen Dem Aufruf haben sich auch die Koalition Wahl der Freiheit und Anwälte der Medien angeschlossen Beide sehen in dem Verkauf von Presseständen eine weitere Bedrohung der Pressefreiheit und nicht ein marktwirtschaftliches Verhalten wie von Seiten der Behörden behauptet Quelle Interpressnews 29 11 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/medien/19087/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Viele Fragezeichen nach Verkauf von Nutzungsrechten für Fernsehturm in Tbilisi - Georgien Nachrichten
    Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Viele Fragezeichen nach Verkauf von Nutzungsrechten für Fernsehturm in Tbilisi Transparency International Georgia sieht den Verkauf der Nutzungsrechte für den Fernsehturm in Tbilisi mit vielen Fragezeichen behaftet an Die Leiterin der Organisation Eka Gigauri nahm dabei in einem Gespräch mit der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews Stellung zu der Person des Einzelunternehmers Vasil Bolaschwili dem die Nutzungsrechte des Fernsehturms übertragen wurden Am Mittwoch hatte sich nicht nur herausgestellt dass Bolaschwili über Verbindungen zur Nationalen Bewegung verfügt er hatte im Jahr 2010 eine Summe von 2 000 Lari an die Regierungspartei gespendet Er hat auch beruflich nichts mit der Medienbranche zu tun sondern ist Betreiber zweier Restaurants Zudem bemängeln es die Gegner des Verkaufs der Rechte dass die Firma die die Nutzungsrechte nun bekommen habe erst eine Woche vor der Auktion gegründet worden war Andere Firmen hätten keinen Zugang zu den notwendigen Informationen bekommen hieß es dazu Von Seiten nicht regierungstreuer Medien in Georgien wird nun befürchtet dass die Regierung Saakaschwili mit Hilfe des neuen Unternehmens die ihr nicht gefügigen Sender aus dem Programm drücken wird Es gibt das Szenario dass die Gebühren für Sender erhöht werden so dass unabhängige Sender diese nicht mehr bezahlen können und damit nicht mehr über den Fernsehturm ausstrahlen können Quelle Interpressnews 04 08 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/medien/18909/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten aus der Rubrik Medien - Georgien Nachrichten
    Der Herausgeber und Eigentümer der Zeitschrift Ai Ia Surab Chuzischwili ist am 21 Juli von Sondereinheiten der Polizei der Regierung Saakaschwili festgenommen worden Die Polizisten der Regierung Saakaschwili holten Chuzischwili aus einem Taxi warfen ihn auf den Boden fesselten ihn mit Handschellen und steckten ihm dann einen Beutel mit Heroin zu um einen Vorwand für die Festnahme und Verurteilung zu schaffen Wegen dieses zugesteckten Heroins wurden gegen ihn Untersuchungshaft verhängt Das bereits vielfach erfolgreich durchgeführte Vorgehen der Regierung Saakaschwili gegen nicht regierungstreue Menschen ermöglicht es nun Chuzischwili für einen Zeitraum von bis zu 14 Jahren ins Gefängnis wegzusperren zur ganzen Nachricht Journalisten waren Angestellte keine Angestellten des georgischen Innenministeriums 12 07 2011 Die Regierung Saakaschwili verbreitet auch fünf Tage nach der Festnahme mehrerer Bildreporter die Darstellung dass die Festnahme der Journalisten angeblich kein Schlag gegen die Pressefreiheit sei Zudem hat die Regierung Saakaschwili ihre Meinung geändert und bezeichnet mehrere der Bildreporter die nach Auskunft des Innenministeriums von vergangener Woche keine Mitarbeiter der Regierung waren nun doch Mitarbeiter der Regierung seien zur ganzen Nachricht Bildreporter in Georgien wurde nach Festnahme geschlagen 12 07 2011 Surab Kurtsikidse einer der Bildreporter die am vergangenen Donnerstag von Polizisten der Regierung Saakaschwili festgenommen worden sind ist in der Haft geschlagen worden Dies teilte seine Rechtsanwältin Nino Andriaschwili am Montag mit zur ganzen Nachricht Journalisten in Georgien demonstrieren gegen Festnahmen von Bildreportern 11 07 2011 Nicht nur in Tbilisi auch in Osurgeti im Westen Georgiens haben Journalisten gegen die Festnahme dreier Bildreporter durch die Polizei der Regierung Saakaschwili demonstriert Sie hielten Transparente mit Aufschriften wie Ich bin ein Fotograph und Hört auf Spione in den Medien zu suchen hoch Der Protest dauerte 30 Minuten zur ganzen Nachricht Journalisten demonstrieren vor Innenministerium in Georgien 11 07 2011 Mehrere Journalisten haben vor dem Innenministerium der Regierung Saakaschwili in Georgien eine Menschenkette gebildet Sie verlangen ein Treffen mit Innenminister Merabischwili zur ganzen Nachricht Abdaladse will Leben für Wahrheit und Meinungsfreiheit in Georgien geben 11 07 2011 Gia Abdaladse einer der Bildreporter die am vergangenen Donnerstag von der Polizei der Regierung Saakaschwili festgenommen worden waren und die von der Justiz der Regierung Saakaschwili in Untersuchungshaft gesteckt worden sind hat sich in einer Stellungnahme an Präsident Saakaschwili persönlich gewandt Die Alia Media Holding hat diese Nachricht veröffentlicht wiedergegeben wurde sie von der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews zur ganzen Nachricht Vorherige 10 Nachrichten Nächste 10 Nachrichten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?nachrichten/medien/20/Naechste-10-Nachrichten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kaladse will sich für Freilassung von Fußballer in Georgien einsetzen - Georgien Nachrichten
    Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Kaladse will sich für Freilassung von Fußballer in Georgien einsetzen Der Fußballer Kachi Kaladse hat an Patriarchen Parlament und Präsidenten in Georgien appelliert sich um eine Freilassung des georgischen Fußballers Giorgi Demetradse zu kümmern Dieser war in der vergangenen Woche von den Behörden der Regierung Saakaschwili festgenommen worden Gegen ihn wurden 2 Monate Untersuchungshaft verhängt Kaladse sagte er habe niemals davon gehört dass Demetradse in irgendeiner Form in Verbindung mit der organisierten Kriminalität stecken könnte Er habe auch keinerlei Beweise dafür gesehen Er selber stehe bereit eine Kaution für Demetradse zu zahlen Der Appell von Kaladse wurde von rund 50 weiteren Prominenten aus der Welt des Sports unterzeichnet Quelle Interpressnews 14 07 2010 Ähnlich Saakaschwili baut wieder Flughafen Fußballer in Tbilisi von Antiterroreinheit festgenommen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/17694/Kaladse-will-sich-fuer-Freilassung-von-Fussballer-in-Georgien-einsetzen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Vom Fußball in die Politik in Georgien - Georgien Nachrichten
    Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Vom Fußball in die Politik in Georgien Der Fußballer Kacha Kaladse will möglicherweise in Georgien in die Politik gehen Er könnte sich der Partei des früheren georgischen Premierministers Surab Nogaideli anschließen meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews am Mittwoch In einem Interview mit einer russischen Zeitung bewertere Kaladse die jüngsten Besuch von Nogaideli in Russland um einen neuen Kontakt zwischen beiden Staaten herzustellen als positiv Beide verbindet ein Investmentfond den sie vor zwei Jahren gegründet haben Wie Interpressnews weiter schreibt habe Kaladse kein Geheimnis daraus gemacht dass er mit der Arbeit der Regierung Saakaschwili unzufrieden sei da seine eigenen Projekte in Georgien gescheitert seien Quelle Interpressnews 07 04 2010 Ähnlich Kacha Kaladse kehrt nach Mailand zurück Kacha Kaladse zu Beerdigung in Georgien Neue Details im Mordfall Kaladse Leiche von Lewan Kaladse exhumiert Aus Entführung wurde Mord Fall Lewan Kaladse vor Aufklärung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17371/Vom-Fussball-in-die-Politik-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kacha Kaladse kehrt nach Mailand zurück - Georgien Nachrichten
    für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Kacha Kaladse kehrt nach Mailand zurück Der bei AC Mailand spielende Fußballer Kacha Kaladse ist am Montag nach der Beerdigung seines Bruders Lewan wieder nach Italien zurückgekehrt Lewan Kaladse war am Samstag im Kreise seiner Familie beerdigt worden Er wurde im Jahr 2001 entführt und trotz Lösegeldzahlungen der Familie ermordet Seine Leiche wurde zu Beginn dieses Jahres gefunden und vor einer Woche exhumiert Kacha Kaladse war zur Beerdigung seines Bruders nach Georgien gekommen Bevor er nach Mailand flog identifizierte er mehrere Kleidungsstücke als die seines Bruders Darunter befand sich ein Jackett das Lewan Kaladse während seiner Entführung getragen hatte In einer Stellungnahme vor dem Abflug dankte der Sportler dem georgischen Innenministerium für die Aufklärung des Falles Vier Männer sitzen inzwischen wegen der Entführung und Ermordung seines Bruders in Untersuchungshaft Quelle Rustawi 2 27 02 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/9242/Kacha-Kaladse-kehrt-nach-Mailand-zurueck/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kacha Kaladse zu Beerdigung in Georgien - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Kacha Kaladse zu Beerdigung in Georgien Der georgische Fußballer Kacha Kaladse der bei AC Mailand unter Vertrag steht ist seit Mittwoch wieder in Georgien Er will persönlich an der Beerdigung seines Bruder Lewan Kaladse teilnehmen Dieser war 2001 entführt und getötet worden seine Leiche wurde Anfang 2006 entdeckt und mehrere des Mordes an ihm verdächtige Männer wurden festgenommen Wie der Privatsender Rustawi 2 berichtete reiste Kacha Kaladse in der Privatmaschine des italienischen Premiers Silvio Berlusconi nach Georgien An der Beerdigung Lewan Kaladses in Samtredia am Samstag wollen auch Innenminister Wano Merabischwili und Generalstaatsanwalt Surab Adeischwili teilnehmen Quelle Rustawi 2 22 02 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/9213/Kacha-Kaladse-zu-Beerdigung-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Neue Details im Mordfall Kaladse - Georgien Nachrichten
    einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Neue Details im Mordfall Kaladse Die georgische Polizei hat zu Beginn der Woche Details zum Fall des im Jahr 2001 entführten Lewan Kaladse dem Bruder des beim AC Mailand spielenden Kacha Kaladse bekannt gegeben Bei der Durchsuchung der Wohnung eines der in der vergangenen Woche festgenommenen Tatverdächtigen seien Beweisstücke sichergestellt worden so die Polizei Nach Angaben der Behörden sei Kaladse in der durchsuchten Wohnung 21 Tage lang gefangen gehalten worden Am fünften Tag seiner Geiselhaft war dort ein Foto entstanden bei dem Kaladse eine Decke über den Schultern trug Diese Decke konnte von der Polizei nun sichergestellt werden Auf dem Foto trug das Opfer eine Zeitung mit dem aktuellen Datum als Zeichen daß er am Leben war Die Leiche Kaladses war Anfang 2006 gefunden worden und wurde am vergangenen Wochenende exhumiert Vier Männer wurden seit Beginn des Jahres in vier Staaten unter dem Verdacht der Entführung und der Ermordung Kaladses festgenommen Quelle Rustawi 2 20 02 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/9201/Neue-Details-im-Mordfall-Kaladse/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •