archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Merabischwili giftet gegen Verhaftung von Achalaia - Georgien Nachrichten
    ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Merabischwili giftet gegen Verhaftung von Achalaia Es ist fünf Jahre und einen Tag her dass der georgische Innenminister Merabischwili die Demonstration nicht regierungstreue Menschen gegen das Regime Saakaschwili in Tbilisi zusammenschlagen ließ In den Jahren danach hat Merabischwili die Bevölkerung in Georgien durch Verhaftungen mit Terror überzogen Am 26 Mai 2011 ließ Merabischwili seine Sondereinheiten gegen Demonstranten in Tbilisi einsetzen was nach Berichten georgischer Medien 22 Tote zur Folge hatte Wie andere führende Kader des Regime Saakaschwili zeigt auch Merabischwili nach dem durch demokratische Wahlen herbeigeführten Machtwechsel in Georgien nicht das geringste Maß an Unrechtsbewusstsein Merabischwili behauptete die Verhaftung seines Nachfolgers Achalaia sei die Methode wie die des sowjetischen KGB Dabei bezeichnete Merabischwili einen der Verhafteten als Helden In den georgischen Medien die nun nicht mehr unter der Zensur des Regime Saakaschwili arbeiten müssen war fünf Jahre nach der Niederschlagung der friedlichen Demonstrationen am 7 November 2007 über diesen Begriff geredet worden Dabei machte man dem Regime Saakaschwili den Vorwurf dass dessen Mitarbeiter mit Gewalt gegen Veteranen des Bürgerkriegs in den 1990er Jahren vorgegangen waren Diese hatten es gewagt am Denkmal für die Gefallenen des Bürgerkriegs aufzutauchen Achalaia soll in den Zeiten als Minister an den Folterungen von Gefangenen persönlich teilgenommen haben Ihm wird zudem vorgeworfen für eine zweistellige Zahl von Tötungen verantwortlich zu sein Am Mittwoch wurde zudem eine Anklage gegen ihn eingereicht bei dem ihm die Tötung eines Soldaten nach der Verhaftung vorgeworfen wird Quelle Interpressnews 08 11 2012 Augenzeugen berichten Demonstrationen und der Sturm auf Imedi TV Warum haben Sie mich geschlagen Herr Präsident Augenzeugenbericht Niemand darf das Volk schlagen Koba Dawitaschwili Die Entführung Koba Dawitaschwili Augenzeugenbericht vom 7 November Erstürmung von Imedi TV Ana Mamulaschwili Erstürmung von Imedi TV Inga Grigolia Moderatorin Erstürmung von Imedi TV Giorgi Targamadse Erstürmung von Imedi TV Bidsina Barataschwili Imedi TV Die Augenzeugen berichten Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19470/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Saakaschwili muss Beleuchtung seines Palastes reduzieren - Georgien Nachrichten
    Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili muss Beleuchtung seines Palastes reduzieren Die Verwaltung des georgischen Präsidenten Saakaschwili muss die Außenbeleuchtung seines Palastes abschalten um die Ausgaben zu reduzieren Dies teilte die Chefsprecherin von Saakaschwili Mandshgaladse über die Webseite des Präsidenten mit Grund dafür sei dass die Ausgaben für Saakaschwili gekürzt worden seien Als Folge wolle man die Außenbeleuchtung des von Saakaschwili gebauten Palastes abschalten mit Ausnahme der Beleuchtung für das Wachpersonal Die neue Regierung Iwanischwili hatte die Ausgaben der Regierung Saakaschwili auf den Prüfstand gestellt Die Ausgaben für Strom für den Palast des Saakaschwili belaufen sich auf 800 000 Lari pro Jahr Die gleiche Summe aus dem Staatshaushalt verschlingt jeden Monat das von Saakaschwili genutzte zweite Flugzeug Saakaschwili hat insgesamt 3 eigene Flugzeuge Als Saakaschwili nach der Erstürmung des Parlaments ins Georgien 2003 an die Macht gekommen war hatte Saakaschwili noch gesagt er könne mit Linienflügen reisen Saakaschwili hatte sich auch stets gerühmt die Korruption in Georgien abgeschafft zu haben Internationale Organisationen hatten den Missbrauch öffentlicher Gelder durch die Regierung Saakaschwili und dessen enge Freunde wie den Bürgermeister von Tbilisi Ugulawa stets gerügt Quelle Interpressnews 07 11 2012 Ähnlich Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Georgischer Staatshaushalt auf dem Prüfstand Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19458/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten aus der Rubrik Panorama - Georgien Nachrichten
    in Rustawi haben die Einfahrt der Haftanstalt blockiert Sie wollen erreichen dass keine Fahrzeuge das Gefängnis verlassen Dies berichtete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews zur ganzen Nachricht Häftlinge in Gefängnis in Rustawi berichten über Haftbedingungen 01 11 2012 Zu Beginn der Woche ist es im Gefängnis Nr 16 in Rustawi zu einem Aufstand der Häftlinge gekommen Diese verlangen den Rücktritt des Direktors der Haftanstalt Lewan Aburdshania Die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews berichtete am Mittwoch darüber Eine Journalistin der Agentur die zugleich Mitglied einer Beobachtergruppe ist war am Mittwoch im Gefängnis zur ganzen Nachricht Opfer von Polizeigewalt berichtet über tödlichen Angriff in Mestia 31 10 2012 In Georgien hat es in den vergangenen Wochen eine friedlichen Machtwechsel auf demokratischem Wege gegeben Nach acht Jahren unter der Regierung Saakaschwili haben Opfer dessen Gewalt nun damit begonnen über die Aktivitäten der Regierung Saakaschwili zu sprechen Ein Fall ist der der Familie Kimeridse die in Chaschuri ein Familienmitglied durch Folter der Polizei der Regierung Saakaschwili verloren hat was von der Regierung Saakaschwili wie in solchen Fällen üblich als Unfall dargestellt wurden Auch der angebliche Mörder von Guram Scharadse berichtete dass er bereits vor dessen Ermordung von der Polizei festgenommen worden war Ein anderer Fall ist der der Familie Aprasidse die bereits vor einigen Jahren Opfer der Gewalt der Polizei der Regierung Saakaschwili wurde zur ganzen Nachricht Spannungen in Gefängnis in Georgien 31 10 2012 In Gefängnis Nr 16 in Rustawi ist es am Mittwoch zu Spannungen gekommen Die Rechtsanwältin Zira Dshawachischwili sagte gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews sie sei von Häftlingen angesprochen worden und die Lage sei schwierig zur ganzen Nachricht Kbilaschwili ist neuer Generalstaatsanwalt in Georgien 30 10 2012 Artschil Kbilaschwili ist am Dienstag zum neuen Generalstaatsanwalt in Georgien ernannt worden Er ist Nachfolger des früheren Generalstaatsanwaltes Sodelawa der als enger Vertrauter des Präsidenten Saakaschwili gilt und nach Meldungen georgischer Medien nach dem Misserfolg der Nationalen Bewegung bei den Parlamentswahlen Anfang Oktober Georgien verlassen hat zur ganzen Nachricht Vorherige 10 Nachrichten Nächste 10 Nachrichten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?nachrichten/panorama/20/Naechste-10-Nachrichten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Robert Sturua spielt in abtrünniger Teilrepublik Georgiens - Georgien Nachrichten
    Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Robert Sturua spielt in abtrünniger Teilrepublik Georgiens Das Rustaweli Theater will mit der Aufführung eines Stückes von Ilia Tschawtschawadse Kultur in die Konfliktzone der abtrünnigen georgischen Teilrepublik Südossetien bringen Der berühmte Regisseur Robert Sturua sagte dazu am Mittwoch vor der Presse es sei wichtig für die Bevölkerung in der Konfliktzone die quasi im Krieg lebe entsprechende Unterstützung zu bekommen Sturua will selbst Tamarascheni besuchen wo das Stück gespielt werden soll Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne zur territorialen Einheit Georgiens statt und wird von der TBC Bank gesponsort Quelle Rustawi 2 25 07 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/kultur/11579/Robert-Sturua-spielt-in-abtruenniger-Teilrepublik-Georgiens/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Robert Sturua mit Herzattacke im Krankenhaus - Georgien Nachrichten
    könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Robert Sturua mit Herzattacke im Krankenhaus Der bekannte georgische Regisseur Robert Sturua liegt nach einem Herzanfall im Krankenhaus Er war am Mittwoch in Batumi in eine Herzklinik eingeliefert worden Am Donnerstag wurde er nun in eine Klinik in Tbilisi verlegt Wie der Privatsender Radio Imedi meldete sei Sturua in Batumi im Parlament gewesen weil dort Kürzungen für den Kulturetat beraten wurden Davon wäre vor allem das Theater betroffen gewesen Dabei erlitt Sturua einen Herzanfall Quelle Radio Imedi 08 12 2005 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/kultur/8791/Robert-Sturua-mit-Herzattacke-im-Krankenhaus/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Sturua arbeitet für Kiew - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Sturua arbeitet für Kiew Der berühmte georgische Regisseur Robert Sturua wurde von seinen ukrainischen Kollegen eingeladen im Franko Theater ein Theaterstück zu inszenieren Er hatte drei Stücke zur Auswahl Einbeiniger Soldat Peer Gynt von Henrik Ibsen und König Ödipus von Sophokles Er bevorzugte Ödipus neu zu interpretieren Die Arbeiten dauerten zwei Monate lang bis die Inszenierung fertig war Sturua brachte nach Kiew sein Team mit Die Musik komponierte Gia Kantscheli das Bühnenbild gestaltet Mirian Schwelidse Die Inszenierung hatte gute Resonanz in der ukrainischen Presse In der Zeitung Junge Ukraine wurde Robert Sturua Philosoph der Bühne genannt Quelle Sakartwelos Respublika 26 06 2003 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/kultur/3578/Sturua-arbeitet-fuer-Kiew/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Sturua bringt den Recken im Tigerfell auf die Bühne - Georgien Nachrichten
    Trotz vieler Bemühungen wurde dieses Stück noch nie auf die Bühne gebracht Robert Sturua plant die Premiere für den Sommer beim Königlichen Theater Im Rustaweli Theater werden Renovierungsarbeiten durchgeführt Wer bei der Inszenierung mitmacht ist einiges klar Die Musik wird Gia Kantscheli komponieren unzertrennlicher Freund von Sturua Das Maler Bühnenbild gestaltet Mirian Schwelidse Als ich Kantscheli anrief und von meiner Idee erzählte Der Recke im Tigerfell inszenieren zu wollen war er begeistert Beim nächsten Anruf hatte er einige Ideen Im November 2002 war das Rustaweli Theater auf Tournee in St Petersburg An einem Abend saßen Schriftsteller Historiker und einige Persönlichkeiten zusammen Da war auch die russische Übersetzerin Sokolova Sie hat bereits einige Literaturstücke ins Russische übertragen wie zum Beispiel Gedichte von Otar Tschiladse und Tizian Tabidse Sie erzählte Robert Sturua sie plane die Übersetzung von Der Recke im Tigerfell allerdings in Prosa Eine Nachdichtung hielt sie für unmöglich Sie habe ihn auf die Idee gebracht das Poem zu inszenieren Wie Sturua im Interview mit der Zeitung Georgia Today sagte stelle die Erzählweise des Stückes ein Problem für die Umsetzung als Theaterstück dar Der Recke im Tigerfell ist in der Form einer arabischen Erzählung niedergeschrieben in der sich der Text mehrfach direkt an den Leser wendet Dies durchbreche die im Theater übliche Erzählform Obwohl die Helden der Erzählung Araber Inder oder Perser sind haben sie gleichen Charakter wie Georgier Rustaweli erschaffe in seinem Werk eine eigene georgische Aura und entfernt sich von den realen historischen Figuren Nach seiner Meinung hat sich der Charakter georgischer Männer nicht geändert und haben die Menschen dieselben Empfindungen wie vor acht Jahrhunderten Die Sprache des Werkes hat sich in diesem Zeitraum allerdings verändert Viele Wörter haben heute eine andere Bedeutung und viele Menschen haben seit ihrer Schulzeit den Recken im Tigerfell nicht mehr gelesen Ihnen entgehe die wahre Bedeutung und der Inhalt des Werkes Ich denke wir sollten uns diese perfekte und einmalige Chance entgehen lassen dieses Poem einem internationalem Publikum näher zu bringen Ärger sieht Sturua trotzdem schon wegen seines Vorhabens auf sich zukommen Viele sogenannte Patrioten hätten sich bereits gegen die Idee gewandt das Werk auf die Bühne zu bringen Und viele machen einen Skandal daraus sich gegen Menschen zu wenden von denen sie meinen daß sie das patriotische Erbe Georgiens angreifen Ich möchte die Georgier daran erinnern was sie vergessen haben fügte der Regisseur hinzu Quelle Georgia Today 22 01 2003 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/kultur/2931/Sturua-bringt-den-Recken-im-Tigerfell-auf-die-Buehne/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Robert Sturua erhält Theaterpreis - Georgien Nachrichten
    in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Robert Sturua erhält Theaterpreis Der berühmte Regisseur und Produzent Robert Sturua erhält den einmal pro Jahr vergebenen Theaterpreis Chaika Wie russische Zeitungen melden habe es zu Sturua in diesem Jahr aus künstlerischer Sicht keine Alternative gegeben Für eine weitere Auszeichnung ist Otar Megvinetukhutsesi als weiterer georgischer Theaterangehöriger nominiert in der Sparte der besten dramatischen Rolle im Jahr 2001 Die Verleihung der Preise findet am 24 Dezember in Moskau statt Quelle Nachrichtenagentur Sakinform Tiflis 18 12 2001 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/kultur/1225/Robert-Sturua-erhaelt-Theaterpreis/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •