archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Neuer Überfall auf Mitglied von Jugendorganisation der Opposition in Georgien - Georgien Nachrichten
    begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Neuer Überfall auf Mitglied von Jugendorganisation der Opposition in Georgien Ein Mitglied der Jugendorganisation des Bündnisses 9ter April ist in der Towstonogow Straße überfallen worden Der Überfall geschah gegen 22 00 Uhr Ortszeit Tbilisi Melor Watschnadse wurde bei dem Überfall so schwer verletzt dass er ins Krankenhaus eingewiesen werden musste Seinen Angaben zu Folge wurde er in einen Opel Vecra gezerrt an den Tatort gefahren und dort zusammengeschlagen Dabei sei es ihm gelungen zu entkommen Unterdessen hat das georgische Innenministerium ein weiteres Video veröffentlicht Dieses zeigt nach Angaben georgischer Medien einen Mann der behauptet in die Wohnung eines Politikers der Opposition eingebrochen zu sein und dann aus dieser herausgegangen zu sein ohne irgend etwas in der Wohnung angetastet zu haben Weitere Videos des Innenministeriums sollten beweisen dass friedliche Demonstranten zu Schlägern mutierten Quelle Interpressnews 22 04 2009 Ähnlich Streifenpolizisten in Batumi nehmen Mitarbeitern des Ombudsmannes Geld ab Neuer Angriff auf Mitglied von Opposition in Georgien Polizei sieht weg Einbruch in Haus von Politiker der Opposition in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15617/Neuer-Ue%3Bberfall-auf-Mitglied-von-Jugendorganisation-der-Opposition-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Einer der Autoren der Foltervideos wieder frei - Georgien Nachrichten
    5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Einer der Autoren der Foltervideos wieder frei Davit Akobia einer der Autoren des Foltervideos das vor rund vier Wochen die Haftanstalten der Regierung Saakaschwili in die internationalen Schlagzeilen brachte ist aus der Haft freigelassen worden Dies teilte Dshaba Dshishkariani von der Partei Freies Georgien mit Wie Dshishkarianin weiter sagte habe Akobia nach seiner Freilassung nicht reden wollen Vor der Presse wolle er sich am Donnerstag äußern Akobia war am 19 September an der Grenze zwischen Georgien und Armenien festgenommen worden Quelle Interpressnews 11 10 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19419/Einer-der-Autoren-der-Foltervideos-wieder-frei/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Geistliche in Georgien demonstrieren gegen Folter und Gewalt - Georgien Nachrichten
    zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Geistliche in Georgien demonstrieren gegen Folter und Gewalt Am Dienstag Abend haben erneut Hunderte Menschen gegen Folter und Gewalt in Georgien demonstriert Eine Demonstration bestand dabei aus mehreren Hundert Geistlichen und Studierenden der Geistlichen Akademie Diese Kundgebung wurde von der Jugendbewegung Davitiani organisiert Eine weitere Demonstration von Studierenden fand ab 17 00 Uhr vor der Philharmonie statt Dabei kündigten die Demonstranten an so lange weiter zu demonstrieren wie die angespannte Lage in Georgien anhielt Die Demonstration soll am Mittwoch um 17 00 weitergehen Quelle Interpressnews 26 09 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19333/Geistliche-in-Georgien-demonstrieren-gegen-Folter-und-Gewalt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Demonstranten grüßen Saakaschwili in New York als Folterer - Georgien Nachrichten
    5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Demonstranten grüßen Saakaschwili in New York als Folterer Bei seinem Besuch bei der UN in New York ist der georgische Präsident Saakaschwili von Demonstranten georgischer Herkunft empfangen worden Diese grüßten ihn mit einem Plakat auf dem sie Saakaschwili einen Folterer nannten Die Demonstration wurde von mehreren Vereinigung georgischer Emigranten organisiert Diese hatten sich in den Wochen zuvor bereits darüber beklagt dass es ihnen nicht möglich ist sich in den Botschaften Georgiens im Ausland für die Parlamentswahlen registrieren zu lassen Quelle Interpressnews 26 09 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19338/Demonstranten-gruessen-Saakaschwili-in-New-York-als-Folterer/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Zwei Selbstmordversuche nach Veröffentlichung von Foltervideos in Georgien - Georgien Nachrichten
    georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Zwei Selbstmordversuche nach Veröffentlichung von Foltervideos in Georgien Nach der Veröffentlichung des Foltervideos aus Georgien eine Woche zuvor hat es zwei Selbstmordversuche unter den Häftlingen gegeben Dies berichtete Giorgi Tuguschi früher georgischer Ombudsmann und nun als Minister für den Strafvollzug zuständig Wie Tugischi ausführte seien mehrere Häftlinge darüber informiert worden dass sie in dem Video zu sehen seien Darauf habe es mehrere Selbstmordversuche gegeben Tuguschi versprach nun alles zu tun um das Leben der Opfer zu schützen Zugleich bat er aber auc die Medien keine weiteren Videos mit Aufnahmen von Häftlingen zu veröffentlichen Dies stelle eine Bedrohung für die Häftlinge dar und sei auch eine Bedrohung für die nun vom Ministerium gesetzten Ziele Tuguschi sagte auch sein Ministerium verfüge nun über Aufnahmen die noch schwerwiegender seien als die bereits veröffentlichten Zudem wurde am Dienstag berichtet es habe eine weitere Festnahme unter den Angestellten des Gefängnisses in Gldani gegeben in dem die Foltervideos entstanden waren Am Montag hatten georgische Medien gemeldet dass es die bislang festgenommenen Angestellten besonders luxuriös untergebracht seien Quelle Interpressnews 25 09 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19327/Zwei-Selbstmordversuche-nach-Veroeffentlichung-von-Foltervideos-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Saakaschwili setzt auf Karte Gewalt und Unruhen - Georgien Nachrichten
    der Opposition in Georgien laut geworden dass die Regierung Saakaschwili vor den Wahlen am 1 Oktober Unruhen provozieren werde um die eigentlich für dieses Datum geplanten Wahlen bei denen ihnen trotz Wahlfälschung ein Machtverlust drohen könnte ausfallen zu lassen Entsprechende Äußerungen von Vertretern der Regierung Saakaschwili am Montag nähren diese Befürchtungen Auch eine weitere Ministerin der Regierung Saakaschwili gießt nun weiter Öl ins Feuer Die stellvertretende Justizministerin Burdshaliani hält sich derzeit in Paris auf Wie sie am Montag sagte wolle sie versuchen in Frankreich an Material zu kommen um der Opposition in Georgien unterstellen zu können dass die Opposition im Bunde mit kriminellen Subjekten ist Diese Ministerin sagte dass sie zusammen mit Mitarbeitern des Innenministeriums der Regierung Saakaschwili nach Paris gereist sei Diese Ministerin will zudem Beweise finden dass angeblich die Opposition in Georgien Gewalt Unruhe und Aufstände anzetteln wollen würde Am Dienstag malte der frühere Innenminister und jetzige Premierministers Merabischwili das Gespenst an die Wand dass in Georgien durch die Opposition angeblich die Rückkehr der organisierten Kriminalität drohe Generalstaatsanwalt Sodelawa kündigte nun eine Pressekonferenz an in der das von der stellvertretenden Justizministerin geholte Material gegen die Opposition präsentiert werden soll Dazu wolle er sich mit dem Justizministerium zusammen setzen Was für Material dies sein soll sagte dieser Beamte der Regierung Saakaschwili wie in derartigen Fällen nicht Präsident Saakaschwili selber reist nun in die USA Er will vor der UN eine Rede halten Daher ist in der Zeit seines Aufenthaltes in den USA nicht mit massiven Gewaltausbrüchen seiner Polizei z rechnen In den vergangenen Jahren war es stets nur nach der Rückkehr des Saakaschwili von Reisen ins Ausland zu Verhaftungswelle und Gewaltakten gekommen Unterdessen haben Beamte der Regierung Saakaschwili bereits rund 20 führende Mitglieder des Oppositionsbündnisses Georgischer Traum festgenommen Eine Reihe von ihnen konnte bereits erfolgreich durch die Verhängung von Haftstrafen für die Zeit der Wahlen aus dem Verkehr gezogen werden Quelle Interpressnews Civil Georgia 25 09 2012 Augenzeugen berichten Demonstrationen und der Sturm auf Imedi TV Warum haben Sie mich geschlagen Herr Präsident Augenzeugenbericht Niemand darf das Volk schlagen Koba Dawitaschwili Die Entführung Koba Dawitaschwili Augenzeugenbericht vom 7 November Erstürmung von Imedi TV Ana Mamulaschwili Erstürmung von Imedi TV Inga Grigolia Moderatorin Erstürmung von Imedi TV Giorgi Targamadse Erstürmung von Imedi TV Bidsina Barataschwili Imedi TV Die Augenzeugen berichten Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19328/Regierung-Saakaschwili-setzt-auf-Karte-Gewalt-und-Unruhen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Beamtin der Polizei in Kasbegi quittiert Dienst nach Foltervideo - Georgien Nachrichten
    öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Beamtin der Polizei in Kasbegi quittiert Dienst nach Foltervideo Dodo Tschotschoschwili Beamte der Polizei in Kasbegi hat den Dienst mit Hinweis auf das vor rund einer Woche veröffentlichte Foltervideo aus Georgien quittiert Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Tschotschoschwili sagte dazu sie habe ihren Dienst im Jahr 2008 begonnen Die Arbeit sei ihr ein und alles gewesen Nach der Veröffentlichung des Video habe sie sich als Mutter und Polizeibeamtin beschämt gefühlt Sie habe nicht das moralische Recht bei der Polizei zu bleiben Der stellvertretende Leiter der Polizei in Kasbegi bestätigte die Quittierung des Dienstes Quelle Interpressnews 24 09 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19315/Beamtin-der-Polizei-in-Kasbegi-quittiert-Dienst-nach-Foltervideo/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mutmaßliche Folterer in Georgien bekommen Polstermöbel - Georgien Nachrichten
    der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Mutmaßliche Folterer in Georgien bekommen Polstermöbel In der vergangenen Woche sind mehrere Personen festgenommen worden die unter dem Verdacht stehen an den Folterungen beteiligt zu sein die sich im Haus 8 in Gldani abgespielt haben Die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews berichtete nun dass die Haft der mutmaßlichen Folterer sehr bequem gestaltet wird Nach Informationen der Agentur bekommen diese Häftlinge bequeme Polstermöbel und weitere Annehmlichkeiten ins Gefängnis gebracht Zudem befinden sich diese besonderen Häftlinge in einer Anstalt die teilweise offen steht und nicht für die Unterbringung von Gefangenen gedacht ist sondern für frühere Beamte Für normale Häftlinge ist der Aufenthalt im Gefängnis oft mit Folter Vergewaltigung und erniedrigender Behandlung verbunden Viele Häftlinge haben keine Polstermöbel zur Verfügung sondern müssen auf den nackten Boden schlafen Da Gefangenen medizinische Betreuung oft verweigert wird verlassen viele die Gefängnisse der Regierung Saakaschwili mit Tuberkolose oder anderen Krankheiten Quelle Interpressnews 24 09 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19318/Mutmassliche-Folterer-in-Georgien-bekommen-Polstermoebel/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •