archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Imedi TV: Die Augenzeugen berichten - Georgien Nachrichten
    Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Imedi TV Die Augenzeugen berichten Die georgische Zeitung Asaval Dasavali hat in den letzten Tagen eine Reihe über die Ereignisse bei der Erstürmung des Fernsehsenders Imedi TV gestartet Nach Angaben des Redakteurs Lascha Nadareischwili wird diese Aktion so lange fortgesetzt bis der Sender seinen Betrieb wieder aufnimmt Aus diesem Grund präsentiert die Zeitung die Interviews mit den Machern des Fernsehsenders um zu dokumentieren was sich am 7 November ereignet hat Die Georgien Nachrichten berichten auf der Basis dieser und anderer Quellen über die aktuelle Entwicklung in Georgien Diese Artikel werden jeweils um 8 00 morgens deutscher Uhrzeit bei der Georgien Nachrichten erscheinen Wir wollen damit Licht in das mediale Dunkel bringen das in den letzten Wochen bei der Berichterstattung über die aktuellen Ereignisse rund um den Sender der der Opposition nahe stand herrschte Quelle Asaval Dasavali 21 11 2007 Augenzeugen berichten Demonstrationen und der Sturm auf Imedi TV Warum haben Sie mich geschlagen Herr Präsident Augenzeugenbericht Niemand darf das Volk schlagen Koba Dawitaschwili Die Entführung Koba Dawitaschwili Augenzeugenbericht vom 7 November Erstürmung von Imedi TV Ana Mamulaschwili Erstürmung von Imedi TV Inga Grigolia Moderatorin Erstürmung von Imedi TV Giorgi Targamadse Erstürmung von Imedi TV Bidsina Barataschwili Imedi TV Die Augenzeugen berichten Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/medien/12195/Imedi-TV-Die-Augenzeugen-berichten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt - Georgien Nachrichten
    Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Die Regierung Saakaschwili geht nicht nur mit brachialer Gewalt gegen friedliche Demonstranten vor sie wendet jetzt auch gegenüber den ihr nicht genehmen Medien in Georgien Gewalt an Einheiten einer Sondereinheit der Polizei stürmen in diesen Minuten die Räume des Privatsenders Imedi TV Der Sender wurde wenige Minuten nach dem Eindringen der Polizeitruppen abgeschaltet Imedi steht der Opposition in Georgien nahe Die Moderatoren sagten vor dem Abschalten ihres Senders dass sie nun befürchten von den Einheiten der Regierung Saakaschwili zusammengeschlagen zu werden Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Augenzeugen berichten Demonstrationen und der Sturm auf Imedi TV Warum haben Sie mich geschlagen Herr Präsident Augenzeugenbericht Niemand darf das Volk schlagen Koba Dawitaschwili Die Entführung Koba Dawitaschwili Augenzeugenbericht vom 7 November Erstürmung von Imedi TV Ana Mamulaschwili Erstürmung von Imedi TV Inga Grigolia Moderatorin Erstürmung von Imedi TV Giorgi Targamadse Erstürmung von Imedi TV Bidsina Barataschwili Imedi TV Die Augenzeugen berichten Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12040/Sender-der-Opposition-in-Georgien-wird-gestuermt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kontrollkammer zur Parteienfinanzierung in Georgien verhängt Millionenstrafen gegen Bürgerbewegung - Georgien Nachrichten
    einer weiteren Strafzahlung von 2 72 Millionen Lari verurteilt Präsident Saakaschwili hatte Iwanischwili und seiner Ehefrau die georgische Staatsbürgerschaft entziehen lassen nachdem Iwanischwili den Gang in die Politik in Georgien angekündigt hatte Seitdem überziehen die Behörden der Regierung Saakaschwili Unterstützer der nicht regierungstreuen Bürgerbewegung mit massiven Repressalien Die Behörde der Regierung Saakaschwili ist der Meinung dass eine Zahlung von Iwanischwili an die von ihm gegründete Bürgerbewegung illegal wäre Daher wurde das Zehnfache an Strafe gegen Iwanischwili verhängt Damit hat diese Behörde der Regierung Saakaschwili bereits 6 62 Millionen Lari an Strafen gegen Iwanischwili verhängt Aufruf zum Kampf Lewan Beshaschwili Leiter der Behörde behauptete in diesem Zusammenhang der Kampf dieser Behörde würde sich auf die finanzielle Transparenz der Parteien richten Er rief das Parlament während einer Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Recht dazu auf den Kampf aufzunehmen Die Partei gegen die sich der Kampf richten sollte nannte dieser Leiter der Behörde nicht Bass fühlt sich erneut falsch verstanden Der Botschafter der USA in Georgien John Bass gab unterdessen erneut zu verstehen dass man ihn in Georgien nicht richtig verstanden habe Am Abend des 25 Mai 2011 hatte Bass bereits öffentlich gesagt dass Recht der Regierung Saakaschwili auf eine Parade ihres Militärs sei höher zu bewerten als das Recht der Bevölkerung in Georgien auf eine freie Meinungsäußerung Zwei Stunden danach ließ die Regierung Saakaschwili martialisch gepanzerte Polizisten auf den Rustaweli Prospekt fahren Bei der Niederschlagung der Volksversammlung wurden dann in den Leichenschauhäusern 15 Leichen am 26 Mai 2011 gezählt 3 Leichen wurden später auf den umliegenden Dächern gefunden 4 Todesopfer wurden mit auf den Rücken gefesselten Armen ans Ufer des Mtkwari getrieben Bass gab später an man habe ihn falsch verstanden Er stand wenige Stunden nach der Niederschlagung der Volksversammlung an gleicher Stelle neben dem fröhlich lächelnden Saakaschwili Keine klaren Richtlinien Bei einen gemeinsamen Manöver der Streitkräfte der USA mit denen der Regierung Saakaschwili sagte Bass nun er sei mit seinen Äußerungen zur Kontrollkammer bei Facebook nicht richtig verstanden worden Sein Kommentar zur Kontrollkammer habe sich darauf bezogen dass die rechtlichen Zuständigkeiten der Kontrollkammer nicht klar geregelt seien Darüber gebe es keine umfassenden Informationen Er sei besorgt über die Kontroverse darüber so Bass Das Fehlen klarer Richtlinien bei der Umsetzung der Kontrolle der Parteienfinanzierung werde das Vertrauen der Öffentlichkeit in diese Behörde oder in eine wettbewerbsfähige Umgebung für Wahlen nicht steigern so Bass Quelle Interpressnews Civil Georgia 20 03 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19212/Kontrollkammer-zur-Parteienfinanzierung-in-Georgien-verhaengt-Millionenstrafen-gegen-Buergerbewegung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Staatsanwältin wird Finanzierung der Parteien in Georgien kontrollieren - Georgien Nachrichten
    Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Staatsanwältin wird Finanzierung der Parteien in Georgien kontrollieren Die Finanzierung der Parteien in Georgien ist in den vergangenen Tagen neu geregelt worden Diese wird nun von Natia Mogeladse als Leiterin der Kontrollkammer kontrolliert Mogeladse war bislang für die Staatsanwaltschaft der Regierung Saakaschwili in Georgien tätig Die Arbeiterpartei in Georgien ist mit der Ernennung der bisherigen Anwältin nicht zufrieden Soso Schatberaschwili einer der Führer der Partei nannte diese Personalie das Ende des Mehrparteiensystems in Georgien Von jetzt an werden alle Parteien mit Ausnahme der Nationalen Bewegung und ihrer Satellitenparteien unter Kontrolle der Staatsanwältin stehen die vom Diktator Saakaschwili ernannt worden sei Politische Aktivitäten werden nun als Verbrechen erklärt so Schatberaschwili Er rief die Welt und alle demokratischen Parteien zum Protest gegen diese Entscheidung auf Tina Chidascheli eine der Vorsitzenden der Republikaner in Georgien bezeichnete die neu eingerichtete Behörde als Behörde zur Strafverfolgung Sie sei nicht überrascht davon dass eine Staatsanwältin zur Leiterin der Behörde ernannt worden sei Georgien sei zu einem Polizeistaat geworden und die einzigen Leute denen die Regierung Saakaschwili vertraue seien die Beschäftigten des Innenministeriums und der Staatsanwaltschaft so Chidascheli Quelle Interpressnews 05 01 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19123/Staatsanwaeltin-wird-Finanzierung-der-Parteien-in-Georgien-kontrollieren/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nationale Bewegung in Georgien von Russland finanziert? - Georgien Nachrichten
    könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Nationale Bewegung in Georgien von Russland finanziert Giorgi Zagareischwili Abgeordneter der Freien Demokraten im georgischen Parlament hat sich einer Anfrage zur Finanzierung der Nationalen Bewegung an die Strafverfolgungsbehörden in Georgien gewandt Er habe Informationen darüber dass die Nationalen Bewegung von Einrichtungen in Russland finanziert werde Zagareischwili Dabei bekundete Zagareischwili seine Hoffnung dass die Behörden der Regierung Saakaschwili vielleicht auch mit der Geschwindigkeit antworten würden in der sie Auskunft zu Finanzierungen der Bürgerbewegung von Bidsina Iwanischwili verbreiteten Quelle Interpressnews 23 12 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/19120/Nationale-Bewegung-in-Georgien-von-Russland-finanziert%3F/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Keine Liveschaltung für Targamadse: Finanzquellen von Saakaschwili und Nationaler Bewegung - Georgien Nachrichten
    der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Keine Liveschaltung für Targamadse Finanzquellen von Saakaschwili und Nationaler Bewegung Die Nachrichtenagentur Pirweli berichtete dass eine Liveschaltung für einen Fernsehsender mit dem früheren georgischen Innenminister Kacha Targamadse nicht zustande gekommen sei Dies teilte der in der Opposition sitzende Abgeordnete Gia Zagareischwili mit Targamadse war eine Woche zuvor mit den georgischen Oppositionspolitikern Lewan Gatschetschiladse und Davit Gamkrelidse zusammengetroffen Mehrere Termine wurden in Berlin heimlich gefilmt Zagareischwili sagte Targamadse wollte über eine Reihe von Scheußlichkeiten sprechen die Micheil Saakaschwili sowohl vor als auch nach der Rosenrevolution begangen habe Dies gelte auch für andere Hochrangige Diese seien in Kontakt mit hochrangigen Kriminellen in Russland und anderen Staaten der Erde Zu diesen gehörten Shakro Kalaschow und Tariel Oniani die lange Jahre die Regierungspartei finanziert hätten Zagareischwili erklärte weiter bei dem Treffen von Targamadse mit den Oppositionspolitikern Lewan Gatschetschiladse und David Gamkrelidse sei es genau um dieses Thema gegangen Targamadse habe belastende Informationen über Saakaschwili sowie den früheren Premierminister Surab Shwania der 2005 ums Leben gekommen ist den Abgeordneten Petre Zikarischwili und andere hochrangige Politiker Wie Zagareischwili weiter sagte habe Micheil Saakaschwili in seiner Zeit als Vorsitzender des Rechtsausschusses des georgischen Parlaments ein gutes Verhältnis zu Targamadse gehabt Targamadse habe Georgien nicht sofort nach seinem Rücktritt verlassen müssen sondern erst nach Saakaschwilis Amtseinführung Ein Strafverfahren gegen ihn sei nicht eingeleitet worden und es gebe keinen internationalen Haftbefehl Quelle Pirveli 25 06 2009 Ähnlich Video aus Berlin Kein Geld für georgische Opposition aus Russland Worte zu Targamadse Gatschetschiladse Thema sei Finanzierung von Saakaschwili und Nationaler Bewegung gewesen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/16117/Keine-Liveschaltung-fuer-Targamadse-Finanzquellen-von-Saakaschwili-und-Nationaler-Bewegung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Gatschetschiladse: Thema sei Finanzierung von Saakaschwili und Nationaler Bewegung gewesen - Georgien Nachrichten
    zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Gatschetschiladse Thema sei Finanzierung von Saakaschwili und Nationaler Bewegung gewesen Der frühere georgische Präsidentschaftskandidat Lewan Gatschetschiladse hat sich am Mittwoch zu seinem Treffen mit dem früheren georgischen Innenminister Kacha Targamadse in Berlin geäußert Dies berichtete die Nachrichtenagentur Interpressnews am Mittwoch Abend Dabei deutete Gatschetschiladse an dass eines der Themen des Gespräches die Finanzierung des Präsidenten Saakaschwili und seiner Partei Nationale Bewegung gewesen sei Quelle Interpressnews 24 06 2009 Ähnlich Worte zu Targamadse Video aus Berlin Kein Geld für georgische Opposition aus Russland Reaktion auf Vorwürfe russischer Finanzierung in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/16116/Gatschetschiladse-Thema-sei-Finanzierung-von-Saakaschwili-und-Nationaler-Bewegung-gewesen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Opposition sieht Entwurf zu Finanzierung von Parteien als terroristischen Akt - Georgien Nachrichten
    des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Opposition sieht Entwurf zu Finanzierung von Parteien als terroristischen Akt Die Neuordnung der Parteienfinanzierung in Georgien die zu Nachteilen der Opposition gehen soll ist bei dieser auf Kritik gestoßen Zehn Parteien der Opposition haben sich am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung zu dem von der regierenden Nationalen Bewegung in erster Lesung verabschiedeten Gesetzesentwurf geäußert der den kleinen Parteien die wirtschaftliche Basis entziehen soll In der gemeinsamen Erklärung heißt es die Nationale Bewegung wolle damit eine Bestrafung der Opposition vollziehen dafür dass der größte Teil der Politiker der Opposition das ihrer Ansicht nach illegale Parlament boykottiere Damit solle erreicht werden das unerwünschte politische Kräfte die politische Arena in Georgien verlassen Kacha Kukawa bezeichnete den Plan der Nationalen Bewegung als terroristischen Akt gegen die Opposition Er kündigte weitere Demonstrationen an Der Vorsitzende der Neuen Rechten Davit Gamkrelidse sagte am Mittwoch zu dem Gesetzesentwurf er habe sich in dieser Sache an mehrere Europäische Institutionen gewandt Gamkrelidse sagte weiter die Regierung Saakaschwili habe entschieden dass der Staatshaushalt ihr Eigentum sei und allen politischen Kräften der Zugang zur staatlichen Förderung verwehrt werde die gegen die Wahlfälschung in Georgien protestiert haben Quelle Civil Georgia Rustawi 2 10 07 2008 Ähnlich Nationale Bewegung will Opposition in Georgien wirtschaftlich weiter schwächen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/13729/Opposition-sieht-Entwurf-zu-Finanzierung-von-Parteien-als-terroristischen-Akt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •