archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien - Georgien Nachrichten
    weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Bei dem Einsatz der Polizei in Georgien gegen die eigene Bevölkerung sind mindestens 486 Menschen verletzt worden 115 von ihnen mussten stationär behandelt werden Dies sind offizielle Zahlen die von der Regierung Saakaschwili veröffentlicht wurden Wie hoch die Dunkelziffer ist ist derzeit nicht bekannt Die Polizei setzte bei der Niederschlagung der Demokratie in Georgien auch ein Giftgas ein dass von Vertretern der Regierung Saakaschwili als ungefährlich bezeichnet wurde Bevor die kritisch berichtenden Sender der Senderkette Imedi abgeschaltet wurden berichteten diese darüber dass Menschen Lähmungserscheinungen der Atemwege hatten Das Vorgehen der Regierung Saakaschwili gegen die eigene Bevölkerung erinnert an das Vorgehen der Roten Armee gegen die Bevölkerung in Georgien am gleichen Platz auf dem Rustaweli Prospekt am 9 April 1989 an das die Regierung Saakaschwili immer wieder gerne erinnerte Seinerzeit setzte die Roten Armee Spaten und Nervengas gegen Zivilisten ein Dabei kamen 17 Menschen ums Leben update 21 50 Uhr 7 November Civil Georgia hat die Zahl der Verletzten am Abend auf 508 korrigiert von denen 94 stationär behandelt werden mussten Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12047/508-Verletzte-bei-Einsatz-von-Polizei-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien - Georgien Nachrichten
    der Demonstration in Georgien am Mittwoch begrüßt hatte Nogaideli bezeichnete die Demonstrationen als Versuch eines Umsturzes der von Russland gesteuert sei und gegen den mit aller Härte vorgegangen werden musste Auch andere Vertreter des Machtapparates von Saakaschwili hatten die Gewalt gegen die eigene Bevölkerung in Georgien ausdrücklich begrüßt In den kommenden Tagen sind die Bürgerrechte in Georgien außer Kraft gesetzt Die Regierung Saakaschwili hat Demonstrationen verboten Die Pressefreiheit in Georgien ist ausgeschaltet Mehrere Sender wurden von Truppen der Regierung gestürmt und die Sender abgeschaltet Auch die Internetangebote der Senderfamilie Imedi und anderer der Opposition nahe stehender Sender sind abgeschaltet Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Ähnlich Demonstration in Georgien geht weiter Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Chaindrawa droht Haft wegen Demonstration Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Burdshanadse nach Niederschlagung von Demonstration zu Gesprächen bereit Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Führer von Oppositionspartei in Georgien möglicherweise entführt Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Abschaltung der Pressefreiheit in Georgien Kaukasia TV gestürmt Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Regierung Saakaschwili startet Hasskampagne gegen Opposition Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Polizei in Georgien nimmt Oppositionelle und Journalisten fest Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Mindestens 250 Verletzte bei Niederschlagung von Demonstration in Georgien Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12046/Saakaschwili-verhaengt-Ausnahmezustand-ueber-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen - Georgien Nachrichten
    der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Der Führer der georgischen Volkspartei Koba Dawitaschwili ist nach seiner Entführung am Mittwoch verletzt wieder aufgetaucht Er wurde von vermummten Männern mutmaßlich Polizisten entführt und brutal misshandelt Die Familie des Opfers erhielt einen anonymen Anruf dass Dawitaschwili sich in einem Krankenhaus in Gori befinde Unklar ist ob er dort behandelt wird Dawitaschwili war gerade dabei Kameras für die Demonstration auf dem Rike Platz in Tbilisi zu kaufen als er von den mutmaßlichen Polizisten entführt wurde Die Kameras sollten die Geräte ersetzen die von der Polizei der Regierung Saakaschwili bei der gewaltsamen Niederschlagung der Demonstration zuvor zerstört worden waren Quelle Imedi TV 07 11 2007 Ähnlich Führer von Oppositionspartei in Georgien möglicherweise entführt Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/12043/Oppositionspolitiker-in-Georgien-zusammengeschlagen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen - Georgien Nachrichten
    georgischer Medien haben Sondereinheiten der Polizei die Kirchen Sameba Kaschweti un Metechi gestürmt Die Polizei ging in der Kirche mit brutaler Gewalt gegen Gläubige vor und schlug sie zusammen Die Sameba Kirche ist von den Einheiten der Regierung Saakaschwili umstellt Die Einheiten der Polizei warten nach Darstellung georgischer Medien darauf dass die Gläubigen die Kirche verlassen damit sie diese zusammenschlagen können Die Anwendung von Gewalt durch die Regierung Saakaschwili übersteigt alles was seit der Zeit der Sowjetunion aus Georgien berichtet wurde Quelle Imedi TV vor der Abschaltung 07 11 2007 Ähnlich Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Demokratie in Georgien 500 Lari Strafe für Teilnahme an Demonstration Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Burdshanadse nach Niederschlagung von Demonstration zu Gesprächen bereit Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Mindestens 250 Verletzte bei Niederschlagung von Demonstration in Georgien Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Chaindrawa droht Haft wegen Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Regierung Saakaschwili startet Hasskampagne gegen Opposition Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Führer von Oppositionspartei in Georgien möglicherweise entführt Polizei in Georgien nimmt Oppositionelle und Journalisten fest Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Demonstration in Georgien geht weiter Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/12041/Regierung-Saakaschwili-laesst-Kirchen-stuermen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien - Georgien Nachrichten
    öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Der georgische Präsident Micheil Saakaschwili hat sich nach der gewaltsamen Niederschlagung der Demonstration für vorgezogene Neuwahlen in Georgien zur Lage im Land geäußert Der Nachrichtendienst Civil Georgia listete Teile der Ansprache auf seiner Webseite auf Während seiner Ansprache sagte Saakaschwili er sei sehr besorgt über die Lage in der Innenstadt von Tbilisi Den Polizeieinsatz gegen friedliche Demonstranten rechtfertigte er mit dem Argument die Demonstranten hätten den Autoverkehr blockiert Den Einsatz der Polizei mit Gewalt gegen friedliche Demonstranten bezeichnete er als normal für jede Demokratie Dabei waren mindestens 250 Menschen verletzt worden Ein Wort des Bedauerns für die Opfer der Polizeigewalt schien Saakaschwili nicht übrig zu haben Zudem beschuldigte Saakaschwili erneut den Oligarch Badri Patarkazischwili dieser plane den Umsturz der Regierung Georgien stehe unter großem Druck Russlands und die radikalen Parteien der Opposition in Georgien würden vom russischen Geheimdienst gesteuert so Saakaschwili Es gebe Feinde Georgiens die sich jetzt sehr freuten fügte Saakaschwili hinzu Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12039/Saakaschwili-schildert-seine-Sicht-einer-Demokratie-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien - Georgien Nachrichten
    der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Die georgische Parlamentspräsidentin Nino Burdsanadse hat die Menschen in Georgien dazu aufgerufen sich nicht weiter an den Demonstrationen im Land zu beteiligen Sollten Menschen auf die Straße gehen so könnte die angespannte Lage weiter eskalieren so Burdshanadse Die Politikerin forderte alle Menschen in Georgien dazu auf nach Hause zu gehen und ihr Recht auf freie Meinungsäußerung nicht wahrzunehmen Sie trat vor die Presse nachdem die Regierung Saakaschwili auf die zweite Demonstration in Tbilisi aufgelöst hatte Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Ähnlich Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Demonstration in Georgien geht weiter Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Burdshanadse nach Niederschlagung von Demonstration zu Gesprächen bereit Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12037/Burdshanadse-fordert-Ende-von-Demonstrationen-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst - Georgien Nachrichten
    und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Die Polizei in Tbilisi hat auch die zweite Demonstration in Tbilisi am Mittwoch Abend mit Gewalt aufgelöst Dabei sollen auch Steine gegen die Polizisten geflogen sein Quelle Civil Georgia 07 11 2007 Ähnlich Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Führer von Oppositionspartei in Georgien möglicherweise entführt Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Demonstration in Georgien geht weiter Mindestens 250 Verletzte bei Niederschlagung von Demonstration in Georgien Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12036/Zweite-Demonstration-in-Georgien-mit-Gewalt-aufgeloest/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren - Georgien Nachrichten
    der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Vertreter der Regierung Saakaschwili haben angekündigt auch die neue Kundgebung in Tbilisi mit Gewalt auflösen zu wollen Die Regierung soll bereits 1 500 Soldaten nach Tbilisi geschickt haben damit diese Gewalt gegen friedliche Demonstranten anwenden Auf dem Rike Platz in Tbilisi mehrere Kilometer entfernt vom Rustaweli Prospekt haben sich bereits mehrere Tausend Demonstranten versammelt Quelle Imedi TV 07 11 2007 Ähnlich Regierung Saakaschwili startet Hasskampagne gegen Opposition Demonstration in Georgien geht weiter Demonstrationen am 7 November Regierung Saakaschwili setzt Gewalt gegen Demonstranten in Georgien fort Saakaschwili lässt in Tbilisi Polizei auffahren 508 Verletzte bei Einsatz von Polizei in Georgien Saakaschwili verhängt Ausnahmezustand über Georgien Oppositionspolitiker in Georgien zusammengeschlagen Regierung Saakaschwili lässt Kirchen stürmen Saakaschwili schildert seine Sicht einer Demokratie in Georgien Burdshanadse fordert Ende von Demonstrationen in Georgien Zweite Demonstration in Georgien mit Gewalt aufgelöst Regierung in Georgien lässt Soldaten gegen Demokratie auffahren Demonstration in Georgien geht weiter Bokeria Demonstranten in Georgien Schuld an Schlägen Niederschlagung von Demonstration in Georgien weckt Erinnerung an Sowjetunion Straßenschlachten in Tbilisi Polizei geht gegen Bevölkerung vor Premierminister in Georgien begrüßt Niederschlagung von Demonstration Polizei in Georgien schlägt Politiker der Opposition Bürgermeister von Tbilisi verteidigt Niederschlagung von Demonstration Georgischer Ombudsmann nennt Auflösung von Demonstration illegal Demonstration in Georgien mit Gewalt beendet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12034/Regierung-in-Georgien-laesst-Soldaten-gegen-Demokratie-auffahren/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •