archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • UNHCR besorgt über Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili - Georgien Nachrichten
    Unterbringung der Flüchtlinge zuständigen Ministerium Es gebe dabei einen positiven Prozess indem man mit dieser Behörde einen Standardprozess zur Räumung der Flüchtlinge und deren Unterbringung entwickle so das UNHCR Dort leben andere Menschen Das Ministerium sagte aus man habe den Flüchtlingen eine Geldsumme oder alternative Behausungen angeboten Die Flüchtlinge lehnten die in abgelegenen Teilen Georgiens genannten Plätze ab da es dort weder Arbeitsplätze noch Schulen gebe Das Ministerium wies diese Argumente der Flüchtlinge mit dem Argument zurück dass dort Menschen leben würden Kein Strom kein Gas Der Ombudsmann hatte sich eine der Behausungen in Patskho Ezeri im Bezirk Dsalendshicha angesehen in die die Flüchtlinge deportiert werden sollten An den Häusern sei zwar etwas gemacht worden eine Versorgung mit Erdgas oder Strom konnten die Mitarbeiter des Ombudsmannes aber nicht feststellen Keine Nahrung kein Arzt keine Möbel Die dort lebenden Flüchtlinge lebten unter erschwerten Bedingungen stellte das Büro des Ombudsmannes fest Es gebe keine Nahrung keine medizinische Versorgung und keine Haushaltseinrichtungen Auch Möbel fehlten Präsident feiert in Batumi Präsident Saakaschwili feierte unterdessen eine neue Uferpromenade in Batumi Seine Frau präsentierte zeitgleich mit der Welle von Vertreibungen eine neue Modekollektion Quelle Civil Georgia 24 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17834/UNHCR-besorgt-ueber-Vertreibung-von-Fluechtlingen-in-Georgien-durch-Regierung-Saakaschwili/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze - Georgien Nachrichten
    Erwerbstätigkeit des Straßenhandels Diese war ihnen von den Behörden der Regierung Saakaschwili vor kurzem verboten worden An der Aktion der Flüchtlinge beteiligen sich auch das Bündnis Ara Nein sowie zwei Organisationen die sich für die Rechte der politischen Gefangenen der Regierung Saakaschwili einsetzen Der Zug der Demonstranten setzte sich in Richtung des Parlaments in Bewegung Quelle Interpressnews 19 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17818/Fluechtlinge-in-Georgien-demonstrieren-vor-Palast-von-Saakaschwili-fuer-Wohnungen-und-Arbeitsplaetze/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor - Georgien Nachrichten
    Teilnehmer der Demonstration blieben anschließend vor dem Parlamentsgebäude Sie wollen ihre Proteste gegen die gewaltsame Vertreibung aus ihren Wohnungen durch die Regierung Saakaschwili weiter fortsetzen Die Lage sei angespannt meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews Demonstration beendet Tschchartischwili entschied später die Demonstration zu beenden Die Eskalation der Gewalt bezeichnete er als eine gezielte Aktion des Regime Saakaschwili Die Gewalt der Polizei und die Festnahmen der Teilnehmer seien ungesetzlich gewesen Zum Polizeipräsidium Tschchartischwili hat sich nun zusammen mit dem Anwalt Gela Nikolaischwili zum Präsidium begeben um Kenntnis über das Schicksal der von der Polizei der Regierung festgenommen Opfer zu erhalten Demonstration war angemeldet Tschchartischwili machte gegenüber den anwesenden Pressevertretern klar dass die Demonstration rechtmäßig angemeldet war und die Festnahmen durch die Polizei der Regierung Saakaschwili daher illegal waren Weitere Strafmaßnahmen Die Demonstranten sind anschließend zum Gerichtsgebäude in Tbilisi gegangen Dort wollen sie versuchen Kenntnis über die Bestrafungsmaßnahmen der Justiz der Regierung Saakaschwili gegen die Festgenommenen zu erhalten Quelle Interpressnews Humanrights ge 19 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17819/Polizei-von-Saakaschwili-geht-mit-Gewalt-gegen-Demonstration-von-Fluechtlingen-vor/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt - Georgien Nachrichten
    Bewohner gaben zudem an dass es in den vergangenen sechs Monaten nicht möglich war die zuständigen Stellen der Verwaltung zu erreichen Der zuständige Minister sei nach Angaben seiner Angestellten die gesamte Zeit in Urlaub gewesen Saakaschwili in patriotischem Camp Saakaschwili besuchte unterdessen ein patriotisches Camp zusammen mit dem Präsidenten Moldawiens Nach Überschwemmungen schenkte Saakaschwili Kindern aus Moldawien und Weißrussland einen Ferienaufenthalt in Georgien während er zeitgleich Hunderte Flüchtlinge in Georgien aus ihren Wohnungen vertreiben ließ Quelle Human Rights ge 17 08 2010 Ähnlich Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Fontäne statt Markt in Osurgeti Nach Abriss des Bauernmarktes Wind deckt Dächer in Georgien ab Saakaschwili eröffnet neue Fontäne Saakaschwili nach Fontänen bekommt Georgien neue Schwimmbäder Saakaschwili eröffnet neuen Vergnügungspark Feines Gespür für die Nöte der Bevölkerung in Georgien Neuer Vergnügungspark Renovierte Fontäne in Tbilisi Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/17811/Fluechtlinge-in-Adscharien-fuer-Vergnuegungspark-geraeumt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Flüchtlinge in Georgien wollen weiter gegen Vertreibung durch Saakaschwili demonstrieren - Georgien Nachrichten
    ohne Ergebnis Flüchtlinge in Georgien wollen weiter gegen Vertreibung durch Saakaschwili demonstrieren Die von der Regierung Saakaschwili aus ihren Wohnungen vertriebenen Flüchtlinge aus der russisch besetzten Zone Abchasien in Georgien wollen am Montag ihre Demonstrationen gegen die Räumungen fortsetzen Diese soll gegen 14 00 Uhr Ortszeit am zuständigen Ministerium dass den Namen Unterbringung der Flüchtlinge in seinem Namen trägt beginnen Die Polizei der Regierung Saakaschwili hatte in der vergangenen Wochen mehrere Hundert Familien aus ihren Wohnungen in denen sie teilweise seit der ersten Vertreibung 1993 aus Abchasien lebten mit Gewalt vertrieben Zudem haben die Behörden der Regierung Saakaschwili und des Bürgermeister von Tbilisi Ugulawa vielen Flüchtlingen die Einnahmequelle beraubt indem sie ihnen den Handel auf der Straße in Tbilisi verboten haben Das zuständige Ministerium der Regierung Saakaschwili will die Flüchtlinge in Behausungen stecken die in ländlichen Bereichen Georgiens liegen Die Flüchtlinge sind dagegen Zum einen haben sie dort keine Chance auf Arbeit und ein Einkommen zum anderen haben ihre Kinder dort keine Chance auf Schulbildung Dem Ministerium der Regierung Saakaschwili ist dies gleichgültig die Mitarbeiter der Regierung Saakaschwili argumentieren in den herablassenden Art dass dort Menschen leben und damit auch die Flüchtlinge dorthin verbracht werden können Die EU hatte Saakaschwili vor kurzem eine zweistelligen Millionensumme in die Taschen gesteckt von der die EU glaubt das Geld würde bei den Flüchtlingen landen Die Flüchtlinge berichteten in zahlreichen Fällen dass sie niemals etwas von dem Geld der EU gesehen haben Saakaschwili selber scheint nach einer Woche wieder aufzutauchen Während in Georgien unerträgliche Temperaturen über 40 Grad Celsius herrschen war Saakaschwili nach einem Besuch in Kolumbien eine Woche zuvor nicht mehr von dem von ihm kontrollierten Fernsehsendern aufgenommen worden Am Sonntag kündigte er an zusammen mit den moldowanischen Präsidenten an einem Konzert von Chris DeBurgh in Batumi teilnehmen zu wollen Dabei kündigte Saakaschwili an dass Kinder in Georgien englisch lernen müssen Von Äußerungen zu den Flüchtlingen die von seinen Behörden vertrieben werden ist nichts bekannt Quelle Interpressnews 16 08 2010 Ähnlich Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17806/Fluechtlinge-in-Georgien-wollen-weiter-gegen-Vertreibung-durch-Saakaschwili-demonstrieren-/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nach Räumung von Flüchtlingen: 70 Jahre alte Frau geht in Hungerstreik am Denkmal ihres Sohnes - Georgien Nachrichten
    waren Sie will nun gegen das Vorgehen der Regierung Saakaschwili protestieren Wie die 70 Jahre alte Frau sagte habe die Regierung ihr eine Unterbringung in einem Dorf 30 km entfernt von Sugdidi angeboten Ihren Angaben zu Folge habe sie ein schulpflichtiges Enkelkind dass nicht in der Lage sei aus dem Dorf die Strecke nach Tbilisi zu fahren Diese Strecke ist rund 400 km lang Die Frau will nun ihren Hungerstreik so lange weiterführen bis ihr Wunsch nach einem Obdach in Tbilisi entsprochen worden sei Quelle Human Rights ge 16 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17809/Nach-Raeumung-von-Fluechtlingen-70-Jahre-alte-Frau-geht-in-Hungerstreik-am-Denkmal-ihres-Sohnes/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • EU sieht zu: Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort - Georgien Nachrichten
    Georgien deportiert werden Sie hatten sich mit den Argumenten dagegen zu wehren versuchtt dass sie dort keine Arbeit und ihre Kinder keine Schulbildung finden Das zuständige Ministerium der Regierung Saakaschwili wies die Argument der vertriebenen Flüchtlinge mit der Behauptung weg dass es dort ja Menschen gebe die dort leben Die Flüchtlinge waren seit dem von der Regierung Saakaschwili begonnenen Krieg gegen Russland im August 2008 im dem Gebäude untergebracht Quelle Interpressnews 16 08 2010 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/17807/EU-sieht-zu-Regierung-Saakaschwili-setzt-Vertreibung-von-Fluechtlingen-in-Georgien-fort/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Flüchtlinge warten jahrelang, Kakabadse bekommt Blitzverfahren - Georgien Nachrichten
    führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Flüchtlinge warten jahrelang Kakabadse bekommt Blitzverfahren Während Flüchtlinge in Georgien bei Verfahren die Projekte der Regierung Saakaschwili hinderlich sein könnten jahrelang vergeblich auf einen Gerichtstermin warten wird sich ein Gericht in Tbilisi sehr schnell um den Schriftsteller Irakli Kakabadse kümmern Dieser hatte am Samstag zusammen mit anderen Demonstranten für die Umbenennung der von der Regierung Saakaschwili nach George Bush benannten Straße demonstriert Bei der Verlesung eines Gedichts zum Thema Hunde georgische Bezeichnung für Polizisten entspricht dem deutschen Bullen war Kakabadse von Polizisten der Regierung Saakaschwili festgenommen und zunächst an einen unbekannten Ort verbracht worden Drei weitere Demonstranten wurden ebenfalls von der Polizei der Regierung Saakaschwili ihrer Freiheit beraubt Gela Nikolaischwili Anwalt von Kakabadse sagte am Sonntag gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews dass es nun ein Eilverfahren gegen seinen Mandanten geben wird Die Polizei der Regierung Saakaschwili ist der Ansicht dass sie bei den Demonstranten auf Widerstand gestoßen sein soll In der vergangenen Woche hatte sich in den georgischen Medien eine Frau darüber beklagt dass sie von der Regierung Saakaschwili schon zum zweiten Mal aus ihrem Heim vertrieben wurde Ihre Familie musste ihr Haus für den Neubau des rund 1 Milliarde teuren Palastes des Präsidenten Saakaschwili räumen Während Gerichte wie im Fall Kakabadse in wenigen Stunden für die Aburteilung von Feinden des Regime Saakaschwili sorgen wartet dieses Opfer von Saakaschwili seit sechs Jahren auf eine Äußerung der Justiz der Regierung Saakaschwili Die Familie war in der vergangenen Woche zusammen mit Hunderten anderen Flüchtlingen aus ihren Wohnungen vertrieben worden wobei auch in diesem Fall die Polizei von Innenminister Merabischwili eine wichtige Rolle bei dem gewaltsamen Vorgehen gehen die Bevölkerung in Georgien und die Berichterstattung spielte Kakabadse hatte ein Gedicht verlesen dass Innenminister Merabischwili und Justizminister Adeischwili als die größten Hunde Georgiens bezeichnet hatte Bei dieser Meinungsäußerung war er von den Hunden von Merabischwili abgeführt worden Nun wird von den Angestellte von Adeischwili abgeurteilt Quelle Interpressnews 15 08 2010 Ähnlich Demonstration gegen George Bush Straße Hunde nehmen Schriftsteller fest Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/17804/Fluechtlinge-warten-jahrelang-Kakabadse-bekommt-Blitzverfahren/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •