archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Menschen in Georgien haben Angst zu protestieren - Georgien Nachrichten
    werden Jedermann habe junge Menschen zu Hause Die Menschen in Georgien haben Angst das die Polizei der Regierung Saakaschwili bei ihnen Drogen und Waffen deponiere Er werde aber die Zeit kommen in der alle Menschen mit ihren Kindern zusammen stehen werden schloss die Frau Quelle Interpressnews 24 01 2011 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18240/Menschen-in-Georgien-haben-Angst-zu-protestieren/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Kein Zurück bei Vertreibungen von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili - Georgien Nachrichten
    haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Kein Zurück bei Vertreibungen von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili Der für Flüchtlinge zuständige Minister der Regierung Saakaschwili Subeliani hat die Welle von Vertreibungen von Flüchtlingen in Georgien durch die Regierung Saakaschwili zu Angriffen auf die Opposition in Georgien genutzt Nach vier Vertreibungsaktionen Ende der vergangenen Woche durch die Polizei der Regierung Saakaschwili vertrat dieser leitende Mitarbeiter der Regierung Saakaschwili die Meinung die Opposition in Georgien würde die Welle der Vertreibungen politisieren Zudem beklagte sich der Leiter der Behörde die für die Flüchtlinge in Georgien zuständig ist dass die Flüchtlinge einige Gebäude in Tbilisi illegal besetzt hätten Der Minister der Regierung Saakaschwili vertrat in einer Sendung auf dem von der Regierung Saakaschwili kontrollierten staatlichen Fernsehsender dass die Flüchtlinge nach dem Krieg der Regierung Saakaschwili im August 2008 der zur Vertreibung Tausender georgischer Staatsbürger geführt hatte Gebäude in Tbilisi die er im Eigentum der Behörden sieht illegal besetzt hätten Dabei handelte es sich um Familien die nach dem Krieg der Regierung Saakaschwili gehen Russland im August 2008 aus den georgischen Teilrepubliken vertrieben worden waren Nun werden sie von der Regierung Saakaschwili aus ihren Wohnungen vertrieben Der Minister der Regierung kritisierte zudem den Einsatz von Politikern der Opposition für die Menschen in Georgien Zudem stellte der Minister der Regierung Saakaschwili auf dem von der Regierung Saakaschwili kontrollierten Sender fest dass seine Behörde den Opfern der Vertreibung angeblich angemessenen Wohnraum bereitgestellt habe Der georgische Ombudsmann Giorgi Tugushi hatte sich vor Ort die bereitgestellten Behausungen angesehen und festgestellt dass diesen z B Heizungen und Möglichkeiten zur Zubereitung von Mahlzeiten fehlten Die Flüchtlinge selber wollen nicht in abgelegene Teile Georgiens deportiert werden da es dort weder Arbeitsplätze für die Erwachsenen noch Schulen für die Kinder gebe Der Minister der Regierung Saakaschwili kündigte an dass die Politik der Regierung Saakaschwili zur Vertreibung georgischer Staatsbürger weiter fortgesetzt wird Quelle Civil Georgia 24 01 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18241/Kein-Zurueck-bei-Vertreibungen-von-Fluechtlingen-in-Georgien-durch-Regierung-Saakaschwili/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge - Georgien Nachrichten
    Woche waren bereits 4 Gebäude von Flüchtlinge durch die Polizei der Regierung Saakaschwili gesäubert worden Beobachtern der EUMM wurde der Zugang zu den Gebäuden durch die Polizei der Regierung Saakaschwili verwehrt Nach Aussagen eines Zeugen verwehrte die Polizei der Regierung einem 65 Jahre alten Mann den Zugang zu seiner Wohnung Als es zu einem Streit kam prügelten die Polizisten der Regierung Saakaschwili auf den Mann ein Quelle Interpressnews 24 01 2011 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18243/Polizisten-von-Regierung-Saakaschwili-schlagen-65-Jahre-alten-Mann-bei-Vertreibung-georgischer-Fluechtlinge/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Von Regierung Saakaschwili geräumte Flüchtlinge wollen Asylverfahren in Westeuropa und USA - Georgien Nachrichten
    5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Von Regierung Saakaschwili geräumte Flüchtlinge wollen Asylverfahren in Westeuropa und USA Nach der neuen Räumung von Flüchtlingen aus ihren Wohnungen in Tbilisi durch die Polizei der Regierung Saakaschwili haben die Flüchtlinge erneut vor dem georgischen Parlament demonstriert Sie forderten ein Ende der Räumungen Die Flüchtlinge wollen nun Bewerbungen um Aslyverfahren für westeuropäische Länder und die USA ausfüllen Quelle Interpressnews 24 01 2011 Ähnlich Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18245/Von-Regierung-Saakaschwili-geraeumte-Fluechtlinge-wollen-Asylverfahren-in-Westeuropa-und-USA/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude - Georgien Nachrichten
    der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Die Regierung Saakaschwili setzt ihre Welle von Räumungen georgischer Flüchtlinge in Georgien aus ihren Wohnungen mit aller Macht weiter fort Nach der Räumung von Flüchtlingsfamilien aus einem Studentenwohnheim am Donnerstag haben die Behörden der Regierung Saakaschwili am Freitag morgen damit begonnen Flüchtlinge aus einem Gebäude der früheren Medizinischen Universität zu entfenen Dort waren nach dem Krieg des Präsidenten Saakaschwili gegen Russland im Jahr 2008 78 Flüchtlingsfamilien untergekommen Diese stammen aus den abtrünnigen Teilrepubliken Die Flüchtlinge werden nun aus ihren Wohnungen vertrieben Ihr Hab und Gut wird auf Lastwagen geschafft Die Polizei der Regierung Saakaschwili sorgt wie in allen anderen Fällen auch für eine Durchsetzung der Räumung gegen die Familien Die Flüchtlinge gaben gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews zu Protokoll dass sie nun auf der Straße stehen und obdachlos sind Vertreter der Mission der EU sind vor Ort und sehen sich die Räumung wie auch am Donnerstag an Es wird berichtet dass sie mit den Opfern der Räumung Gespräche führen dürfen Die Polizei der Regierung Saakaschwili hatte den Beobachtern der EU am Donnerstag zu Zugang zu dem Studentenwohnheim verboten Die EUMM gab auf ihrer Webseite keine Stellungnahme zu der Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien durch die Regierung Saakaschwili ab Quelle Interpressnews 21 01 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18232/Regierung-Saakaschwili-treibt-Fluechtlinge-in-Georgien-aus-weiterem-Gebaeude/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Demonstration gegen Räumung von Flüchtlingen in Georgien am Freitag - Georgien Nachrichten
    sich aktiver für ihre Rechte einzusetzen Einen Vorsitzenden einer Vereinigung der Flüchtlinge und einen Politiker der Opposition hingegen konnte die Justiz der Regierung Saakaschwili bereits für die kommenden 14 Tage aus dem Weg räumen und im Gefängnis einquartieren Nach Zählungen georgischer Medien gibt es nun noch 17 Objekte aus denen die Regierung Saakaschwili Flüchtlinge entfernen kann Was mit den Immobilien geschehen soll war den Meldungen georgischer Medien der letzten Tage nicht zu entnehmen Quelle Interpressnews 21 01 2011 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18235/Demonstration-gegen-Raeumung-von-Fluechtlingen-in-Georgien-am-Freitag/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abtransport von Flüchtlingen in Georgien mit Lastwagen: Angriff auf Menschenwürde - Georgien Nachrichten
    Regierung Saakaschwili ihnen Behausungen in abgelegenen Teilen Georgiens angeboten habe in denen es weder Arbeitsplätze für die Erwachsenen gebe noch Schulen für die Kinder Leistungen von umgerechnet 11 Euro pro Monat für die Flüchtlinge waren von der Regierung Saakaschwili bereits eingestellt worden Zugleich zahlten sich die für das Schicksal der Flüchtlinge in Georgien zuständigen Minister der Regierung Saakaschwili Bonuszahlungen im fünfstelligen Eurobereich aus Nach Recherchen des georgischen Nachrichtendienstes Civil Georgia gebe es derzeit noch 20 weitere Gebäude in Tbilisi die von Flüchtlingen geräumt werden können Quelle Civil Georgia 21 01 2011 Flüchtlinge werden wieder Opfer Polizisten von Regierung Saakaschwili schlagen 65 Jahre alten Mann bei Vertreibung georgischer Flüchtlinge Regierung Saakaschwili vertreibt Familien aus 3 weiteren Gebäuden Regierung Saakaschwili treibt dritte Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Regierung Saakaschwili treibt Flüchtlinge in Georgien aus weiterem Gebäude Von Regierung Saakaschwili vertriebene Flüchtlinge wollen um Asyl in USA bitten Ministerium für Flüchtlinge sieht Gewalt von Opposition in Georgien ausgehen Regierung Saakaschwili setzt Welle von Räumungen gegen Flüchtlinge in Georgien fort 24 Familien von Flüchtlingen in Georgien von Räumung bedroht Minister in Georgien kürzen bei Flüchtlingen und streichen Bonuszahlungen ein Flüchtlinge in Georgien bekommen Hilfsgüter der UN nicht mehr Von Räumung durch Regierung Saakaschwili bedrohte Flüchtlinge wollen Zelte aufbauen Kein Geld für Flüchtlinge aber für Feste in Georgien Regierung Saakaschwili bleibt hart Vertriebene Flüchtlinge müssen aufs Land Stadtrat in Tbilisi interessiert sich nicht für Schicksal von Straßenhändlern und Flüchtlingen Dawitaia Behandlung von Flüchtlingen in Georgien durch Regierung Saakaschwili ist unmenschlich Flüchtlinge in Georgien nähen sich Mund zu Polizei von Saakaschwili geht mit Gewalt gegen Demonstration von Flüchtlingen vor Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor Palast von Saakaschwili für Wohnungen und Arbeitsplätze Flüchtlinge in Adscharien für Vergnügungspark geräumt EU sieht zu Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen in Georgien fort Familie zum zweiten Mal Opfer von Saakaschwili Schon für Palast vertrieben Obdachlos nach Räumung Flüchtlinge beschuldigen Ugulawa des Bruchs von Wahlversprechen Fontänen sind nicht gut wenn du Hunger hast Regierung Saakaschwili setzt Vertreibung von Flüchtlingen ungehindert fort Straßenhändler in Tbilisi wollen weiter für ihre Arbeitsplätze demonstrieren Flüchtlinge bitten UN in Georgien um Hilfe nach Drohungen von Regierung Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien verlangen Rücktritt von Minister Flüchtlinge und Straßenhändler demonstrieren vor Palast von Saakaschwili Flüchtlinge in Georgien demonstrieren vor US Botschaft für Wohnraum Demonstration gegen Verbot von Straßenhandel in Tbilisi EUMM sieht sich Räumung von Flüchtlingen durch Polizei in Georgien an Flüchtlinge in Georgien werden von Regierung Saakaschwili geräumt Polizei von Regierung Saakaschwili soll 22 Tage alten Säugling von Flüchtlingen geschlagen haben Verbot von Straßenhandel Bittere Not in Georgien Hunderte von Händlern bei UEFA Besuch vertrieben Flüchtlinge in Georgien demonstrieren gegen angedrohte Räumung Stadtverwaltung in Tbilisi verbietet Handel auf der Straße Flüchtlinge aus Abchasien wollen Rechtssicherheit Vertriebene Flüchtlinge in Georgien demonstrieren für Arbeitsplätze Lebensbedingungen und Ausbildung Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18231/Abtransport-von-Fluechtlingen-in-Georgien-mit-Lastwagen-Angriff-auf-Menschenwuerde/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen - Georgien Nachrichten
    Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung Saakaschwili treibt zweite Welle von Flüchtlingsfamilien aus Wohnungen Nach der ersten Räumung von Flüchtlingsfamilien aus Georgien aus dem Gebäude der Medizinischen Universität hat die Regierung Saakaschwili auch mit der Räumung von Familien aus einem Verwaltungsgebäude in Wascha Pschawela begonnen Diese zweite Räumung am Freitag wird wie die erste von der Polizei der Regierung Saakaschwili tatkräftig unterstützt Dabei verhindert die Regierung Saakaschwili mit Hilfe ihrer Polizei dass Beobachter der EU in das Gebäude gelangen können wie die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews meldete Das Gebäude wurde von der Polizei der Regierung Saakaschwili abgeriegelt Dort werden 22 Familien aus ihren Wohnungen entfernt Sie waren aus dem Kodori Tal in der abtrünnigen Teilrepublik Abchasien verloren dass seit dem Krieg der Regierung Saakaschwili gegen Russland russisch besetzt ist Nun werden sie von der Regierung Saakaschwili vertrieben Die Rechtsanwältin Irma Tschkadua sagte gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews dass die Familien von der Regierung Saakaschwili den ihnen versprochenen Schadensersatz gefordert hätten Der zuständige Minister Subelia habe den Flüchtlingen gesagt dass sich sein Ministerium die Zahlungen nicht leisten könne Zugleich hatte der Minister allerdings eine hohe Bonuszahlung bekommen Auch seine Nachfolgerin bekam gleich zu Beginn ihres neuen Jobs eine hohe Bonuszahlung Auch bei der Räumung am Donnerstag hatten die Flüchtlinge keinen Zahlungen erhalten Wie die Flüchtlingsfamilien gegenüber der Nachrichtenagentur sagten stehen sie nun obdachlos dar Durch die Belastung der Räumung wurden zwei Flüchtlinge ohnmächtig Rettungskräfte wollten sich um sie kümmern die Opfer verweigerten jedoch deren Hilfe Quelle Interpressnews 21 01 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18233/Regierung-Saakaschwili-treibt-zweite-Welle-von-Fluechtlingsfamilien-aus-Wohnungen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •