archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein - Georgien Nachrichten
    hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis An dem Treffen nahmen der Leiter der städtischen Dienste des Rathauses Akaki Dshochadse und der Direktor der Verkehrsbetriebe in Tbilissi Levan Koplatadse teil Die Fahrer forderten beide zum Rücktritt auf Sie setzten beide ein Ultimatum bis zum Ende des Tages Soso Dshachwliani Abgeordneter des Bündnisses Georgischer Traum aus dem Wahlkreis Gldani sagte dazu das Problem des Streiks ließe sich innerhalb von fünf Minuten lösen Dshochadse und Koplatadse sollten einfach ihren Rücktritt erklären und das Problem wäre gelöst so Dshachwliani Quelle Interpressnews 11 11 2012 Ähnlich Busfahrer in Tbilissi streiken weiter Bergarbeiter in Tkibuli treten in den Streik Busfahrer in Tbilisi fordern bessere Arbeitsbedingungen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19488/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Trotz Einzelzelle: Achalaia klagt über Haftbedingungen - Georgien Nachrichten
    Achalaia seine Festnahme wäre eine reine politische Entscheidung Achalaia verfügt nach den Maßstäben georgischer Haftanstalten über sehr gute Haftbedingungen Er hat eine Einzelzelle Normale Gefangene müssen in Schichten schlafen weil so viele Gefangene in eine Zelle gepfercht werden dass nicht für alle Platz ist sich auf den Boden oder möglicherweise vorhandene Betten zu legen Normale Haftbedingung in den Gefängnissen für die Achalaia jahrelang verantwortlich war ist ebenfalls dass Gefangene keinen Zugang zu Wasser erhalten sich nicht waschen können und ihre Notdurft nicht verrichten können Achalaia fragte sich nun welche Anschuldigungen gegen ihn erhoben worden seien Er könne auf alles eine Antwort geben zeigte sich Achalaia sicher Er wisse aber nicht welche Anklage gegen ihn vorgebracht worden wären behauptete Achalaia gegen am Freitag wegen Amtsmissbrauchs Untersuchungshaft verhängt wurde Zu der Entscheidung die beiden zusammen mit ihm festgenommenen Kommandanten der georgischen Streitkräfte auf Kaution freizulassen sagte Achalaia das hätte man mit ihm genauso machen können Er habe nicht vor zu fliehen behauptete Achalaia der nach dem Wahlsieg des Bündnisses Georgischer Traum aus Georgien geflohen war Diese Flucht rechtfertigte Achalaia dem massive und wiederholte Gewalt gegen nicht regierungstreue menschliche Súbjekte nachgesagt wird damit dass er Provokationen habe vermeiden wollen Achalaia gab zu dass er nach Istanbul geflohen sei und nicht nach Brasilien Die Anklage wegen der Misshandlung von 6 Angehörigen der georgischen Streitkräfte sieht Achalaia als unbegründet da es ja nur einige Augenzeugen gebe Dies sei keine rechtliche Basis behauptete Achalaia Achalaia behauptete auch er sei geschockt gewesen als er die Foltervideos gesehen habe Die Videos so behauptete Achalaia seien gefälscht Er sei zutiefst überzeugt dass 90 der Videos gefälscht seien Er zweifele dass eine normale Person so etwas tun könne behauptete Achalaia weiter Es gebe Berichte dass er die Gefängnisse in Georgien kontrolliert habe Er habe die Gefängnisse nicht kontrolliert rechtfertigte Achalaia sich Auch der Aufstand bei dem Achalaia nach Ansicht des früheren georgischen Ombudsmannes Sosar Subari nun Amtsnachfolger von Achalaia persönlich für den Tod von 17 Opfern verantwortlich sein soll sei eine Überraschung für ihn gewesen so Achalaia Subari geht im Gegensatz zu Achalaia davon aus dass der Aufstand von der Regierung Saakaschwili künstlich herbeigeführt worden ist Achalaia war an der brutalen Niederschlagung der angeblichen Aufstände persönlich beteiligt Nach Berichten von Gefangenen selber soll es dabei bis zu 150 Todesopfer gegeben haben Achalaia hingegen sieht sich als vollkommen unschuldig und ein politisches Opfer an Quelle Interpressnews 11 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19489/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • 59 Häftlinge in Georgien entlassen - Georgien Nachrichten
    entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 59 Häftlinge in Georgien entlassen Am Samstag sind 59 Häftlinge in Georgien aus der Haft entlassen worden Nach dem durch demokratische Wahlen herbeigeführten Machtwechsel in Georgien hatte das für den Strafvollzug zuständige Ministerium der Regierung Iwanischwili eine Überprüfung einer großen Zahl von Einzelfällen eingeleitet Nun gab es erneut Freilassungen Seit 14 Lebensjahr in Haft wegen Diebstahl im Wert von 15 Lari Der frühere georgische Ombudsmann und jetzige Minister für Strafvollzug Sosar Subari teilte mit dass einer der Freigelassenen für den Diebstahl von Nüssen im Wert von 15 Lari in Haft gesessen hatte und zwar seit dem Alter von 14 Jahren Subari sagte es seien mehrere Minderjährige freigelassen worden Zwei politische Gefangene freigelassen Zwei weitere Freigelassene sollen sich angeblich im Jahr 2006 der Beteiligung an einem Staatsstreich schuldig gemacht haben Nach der Überprüfung ihrer Fälle wurden auch sie aus der Haft entlassen Beide waren von internationalen Organisationen als politische Häftlinge des Regime Saakaschwili anerkannt worden Einer von ihnen sagte er habe nicht mit so einer schnellen Freilassung gerechnet Nach dem Machtwechsel habe er allerdings gehofft dass die Gerechtigkeit die Oberhand gewinnen und er frei gelassen werde Watschnadse nicht freigelassen Melor Watschnadse Angehöriger einer nicht treu zum Regime Saakaschwili stehenden Jugendorganisation und mehrfach Opfer der Behörden der Regierung Saakaschwili ist nicht aus der Haft entlassen worden Er will vor Gericht gegen die Entscheidung der Kommission zur Freilassung angehen und die Entscheidung im Gefängnis abwarten Quelle Interpressnews 11 11 2012 Ähnlich 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19487/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt - Georgien Nachrichten
    entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt Der unter dem Verdacht des Amtsmissbrauchs festgenommene und gegen Kaution freigelassene Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse ist wieder Leiter des Generalstabs der georgischen Streitkräfte Eine entsprechende Anordnung traf am Samstag der georgische Präsident Saakaschwili Saakaschwili empfing des aus der Haft entlassenen Leiter des Generalstabs und würdigte dessen Arbeit Saakaschwili verbreitete jeder sollte die georgischen Streitkräfte respektieren Der Experte für Verteidigung Soso Ziskarischwili bezeichnete die Entscheidung des Saakaschwili als einen Ausdruck von Geringschätzung der Lage in der sich Saakaschwili derzeit befinde Diese Entscheidung zeige keinerlei Spur der Solidarität und den Nachdenkens Es sehe aus wie ein primitiver Versuch der Rache der Nationalen Bewegung der nachteilig für die Autoren sei so Ziskarischwili Es werde interessant sei so Ziskarischwili weiter wie die NATO auf diesen Schritt reagiere wenn der Präsident einen unter Verdacht stehenden General auf solch einer verantwortlichen Position belasse Quelle Interpressnews 10 11 2012 Ähnlich Weitere Ermittlungen im Umfeld von Achalaia Untersuchungshaft gegen Achalaia verhängt Achalaia soll rechtsstaatlichen Prozess bekommen Weiteres Strafverfahren wegen Todes in Haft gegen Achalaia Achalaia hat kein Obst und keine Äpfel gegessen Merabischwili giftet gegen Verhaftung von Achalaia Auch Bokeria fordert Freilassung Leiter des georgischen Generalstabs festgenommen Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Batscho scheint wieder in Georgien zu sein Achalaia soll sich wegen 17 fachen Mordes verantworten Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Machtapparat Saakaschwili birgt Gefahr für Sicherheit in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19486/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden - Georgien Nachrichten
    ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Im Verlauf des Samstags sollen 60 Häftlinge aus dem Gefängnis entlassen Der permanente Rat des Ministeriums für Strafvollzug hatte die Freilassung befürwortet Zu den Gefangenen die freigelassen werden sollen gehört auch Melor Watschnadse Anders als von der Regierung Saakaschwili behauptet nach deren Ansicht es in den letzten Tagen zum allerersten Male politische Gefangene in Georgien geben solle war Watschnadse wegen seiner politischen Gesinnung verhaftet und verurteilt worden Nach dem erstmalig in der Geschichte Georgiens erfolgten friedlichen Machtwechsel in der Regierung durch demokratische Wahlen soll er nun freigelassen werden Watschnadse war im Gefängnis Nr 17 in Rustawi inhaftiert Quelle Interpressnews 10 11 2012 Ähnlich Georgische Ministerin für Strafvollzug soll Watschnadse am Leben lassen Watschnadse will für Freilassung politischer Gefangener in Georgien in Hungerstreik treten Nach Folter Telefonische Bedrohung vor Innenministerium in Georgien Anschlag auf Vater von Folteropfer der Polizei in Georgien mit 7 Schüssen Opfer von Folter durch Polizei in Georgien erneut zusammengeschlagen Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Demonstration zur Freilassung der Jugendlichen die von georgischer Polizei gefoltert worden sein sollen Georgische Polizei schlägt Jugendliche bis zum Zellentrakt Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Verhaftung stundenlanges Verhör und nun doch ein Video Neuer Überfall auf Mitglied von Jugendorganisation der Opposition in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19485/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani - Georgien Nachrichten
    entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Der frühere georgische Minister für Strafvollzug Verteidigung und Inneres Batscho Achalaia ist in das Gefängnis in Gldani eingeliefert Gegen ihn war am Freitag Untersuchungshaft angeordnet worden Achalaia musste den Posten als Innenminister nach der Veröffentlichung von Foltervideos räumen die die Regierung Saakaschwili wenige Wochen vor den Parlamentswahlen in Georgien international wieder in die Schlagzeilen gebracht hatte Die Foltervideos waren im Gefängnis in Gldani entstanden Quelle Interpressnews 10 11 2012 Ähnlich Einer der Autoren der Foltervideos wieder frei Geistliche in Georgien demonstrieren gegen Folter und Gewalt Demonstranten grüßen Saakaschwili in New York als Folterer Zwei Selbstmordversuche nach Veröffentlichung von Foltervideos in Georgien Regierung Saakaschwili setzt auf Karte Gewalt und Unruhen Beamtin der Polizei in Kasbegi quittiert Dienst nach Foltervideo Mutmaßliche Folterer in Georgien bekommen Polstermöbel Foltervideo Prügelnde Wärter sollen weiter im Amt sein Iwanischwili Saakaschwili hat Folter und Vergewaltigung von Männern gebracht Nach Festnahme Demonstrant von Polizisten mit Besen geschlagen Letzter Ratschlag Rücktritt Saakaschwili Gewalt in Gefängnissen ohne Folgen für Minister Festnahme von Achalaia geplant Folter nicht nur in Haus 8 in Gldani Studierende demonstrieren gegen Folter in Gefängnissen in Georgien Angehörige von Gefangenen in Gldani demonstrieren Video von Folterungen gedreht Angestellter von Gefängnis verschwunden Ministerin für Strafvollzug in Georgien tritt zurück Nach Foltervideo Demonstration vor Philharmonie in Tbilisi soll weitergehen Vorsitzender von Bürgerbewegung in Georgien berichtet über Folter Festnahmen nach Foltervideo in Georgien Georgischer Ombudsmann nennt Namen von Folterern Folter und Vergewaltigung in Gefängnis in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19484/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Busfahrer in Tbilissi streiken weiter - Georgien Nachrichten
    Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Busfahrer in Tbilissi streiken weiter Die Busfahrer in Tbilissi sind den dritten Tag in Folge in den Ausstand getreten Ein Teil von ihnen sei in den Stadtrat zu Verhandlungen eingeladen worden sagte einer der streikenden Fahrer gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews Zudem soll es Treffen mit den Abgeordneten des Parlaments geben Dazu sei eine Arbeitsgruppe im Stadtrat eingerichtet worden wie man den Fahrern gesagt habe Die Fahrer wollen so lange streiken bis ihre Forderungen komplett erfüllt seien Mehr als 1 300 Fahrer sind derzeit in den Ausstand getreten Sie verlangen eine Gehaltserhöhung bessere Arbeitsbedingungen und auch eine Bezahlung für Einsätze während des von Präsident Saakaschwili begonnenen Krieges gegen Russland im August 2008 Die Fahrgäste müssen nun auf Marschrutkas und die Metro ausweichen Die Beschäftigten der Metro haben ihrerseits nun angekündigt auch in den Streik treten zu wollen Quelle Interpressnews 10 11 2012 Ähnlich Busfahrer in Tbilisi fordern bessere Arbeitsbedingungen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19483/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Untersuchungshaft gegen Achalaia verhängt - Georgien Nachrichten
    Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Untersuchungshaft gegen Achalaia verhängt Der frühere georgische Minister für Strafvollzug Verteidigung und Inneres Batscho Achalaia muss in Untersuchungshaft Ein Gericht in Tbilissi gab dem Antrag der Generalstaatsanwaltschaft statt und ordnete Haft gegen Achalaia wegen des Verdachts auf den Missbrauch von Soldaten und illegaler Bestrafung an Zum gleichen Zeitpunkt wurden auch die Fälle des Leiters des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und des Kommandanten der 4 Armeebrigade Surab Schamatawa verhandelt Gegen beide wird in Zusammenhang mit den gegen Achalaia erhobenen Vorwürfen ermittelt Sie wurden gegen eine Kaution von 20 000 Lari auf freien Fuß gesetzt Quelle Civil Georgia 09 11 2012 Ähnlich Demonstranten für Achalaia aus Sugdidi herbeigeschafft Weitere Ermittlungen im Umfeld von Achalaia Achalaia hat kein Obst und keine Äpfel gegessen Merabischwili giftet gegen Verhaftung von Achalaia Achalaia soll rechtsstaatlichen Prozess bekommen Weiteres Strafverfahren wegen Todes in Haft gegen Achalaia Auch Bokeria fordert Freilassung Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Leiter des georgischen Generalstabs festgenommen Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Batscho sitzt nun selber Achalaia soll sich wegen 17 fachen Mordes verantworten Achalaia von Generalstaatsanwalt vorgeladen Batscho scheint wieder in Georgien zu sein Alasania findet Defizit von 113 Millionen Lari in Verteidigungsministerium Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/19481/zur-ganzen-Nachricht/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •