archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Streik der Hafenarbeiter in Poti zu Ende - Georgien Nachrichten
    begonnen Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Streik der Hafenarbeiter in Poti zu Ende Der Streik der Hafenarbeiter in Poti ist am Samstag zu Ende gegangen Die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews teilte mit dass man den Arbeitern eine Gehaltserhöhung in Höhe von 20 versprochen habe worauf diese ihre Arbeit wieder aufgenommen hätten Die Verhandlungen zwischen der Leitung des Hafens und den streikenden Arbeitern waren in eine Sackgasse geraten teilte die Agentur weiter mit Der Wirtschaftsminister der Regierung Iwanischwili Giorgi Kwirikaschwili und der Vorsitzende des Gewerkschaftsbundes Irakli Petriaschwili hatten sich in die Verhandlungen eingeschaltet Die Änderungen sollen mit dem 1 Dezember in Kraft treten Kwirikaschwili sagte man habe in einer ganzen Reihe von Punkten Einigkeit mit der Geschäftsleitung erzielt Quelle Interpressnews 10 11 2012 Ähnlich Streik in Poti geht weiter 300 Arbeiter in Hafen Poti streiken Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg Todesdrohungen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19482/Streik-der-Hafenarbeiter-in-Poti-zu-Ende/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Streik in Poti geht weiter - Georgien Nachrichten
    Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Streik in Poti geht weiter Die Arbeiter des Hafens in Poti befinden sich seit einer Woche im Ausstand Sie wollen diesen erst dann beenden wenn sie schriftlich fixierte Zusagen von der Leitung des Hafens erhalten In einem Schreiben das sie von der Leitung erhalten hätten sei keine der Forderungen enthalten teilten die streikenden Arbeiter mit Von den Beschäftigten des Hafens sind 70 in den Streik getreten Der Betrieb des Hafens sei damit komplett zum Erliegen gekommen so die Aussage der Beschäftigten Die Geschäftsleitung des Hafens vertritt den Standpunkt dass man sich um eine Klärung erst nach dem Ende des Streiks kümmern wolle Am Dienstag gab es zudem Berichte dass der bisherige Direktor des Hafens Joseph Crowley zurückgetreten sei Quelle Interpressnews 07 11 2012 Ähnlich 300 Arbeiter in Hafen Poti streiken Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19463/Streik-in-Poti-geht-weiter/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • 300 Arbeiter in Hafen Poti streiken - Georgien Nachrichten
    am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis 300 Arbeiter in Hafen Poti streiken Rund 300 Arbeiter des Hafens in Poti sind in den Streik getreten Sie verlangen eine Gehaltserhöhung und eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen Dies habe die Leitung des Hafens versprochen dieses Versprechen aber nicht eingehalten sagten die Arbeiter Der Generaldirektor des Hafens Joseph Crowley sagte in einer Stellungnahme die Arbeiter hätten bereits eine entsprechende Zusage erhalten Er verstehe dass die Arbeiter Ansprüche hätten nicht jedoch dass sie sagen sie hätten keine Antwort erhalten In der vergangenen Nacht habe man ihnen die Erhöhung ihrer Gehälter um 40 versprochen so Crowley Zudem wolle man bis zum 1 Januar Arbeitsverträge schließen Die Anwälte würden daran arbeiten so Crowley Quelle Interpressnews 01 11 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19444/300-Arbeiter-in-Hafen-Poti-streiken/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Hilfe bei Arbeitslosigkeit bald auch in Georgien - Georgien Nachrichten
    am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Hilfe bei Arbeitslosigkeit bald auch in Georgien Der designierte neue Minister für Arbeit Gesundheit und Soziales Amiran Gamkrelidse hat Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen in Georgien angekündigt Vor allem soll es Leistungen im Fall einer Arbeitslosigkeit geben so Gamkrelidse In einem Interview mit Radio Palitra bezeichnete Gamkrelidse die Schaffung von Leistungen für Arbeitslose als notwendig Diese seien eine Art einer Versicherung gegen Arbeitslosigkeit und eine der Komponenten einer Sozialversicherung Der amtierende Präsident Saakaschwili hat unterdessen den Rücktritt seiner Regierungsmannschaft akzeptiert Dies ließ Saakaschwili auf seiner Webseite mitteilen Die bisherigen Inhaber der Posten sollten bis zur Einführung einer neuen Regierung im Amt bleiben hieß es weiter wie die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews berichtete Quelle Interpressnews 11 10 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19421/Hilfe-bei-Arbeitslosigkeit-bald-auch-in-Georgien-/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Weniger Druck auf Wirtschaft und neuer Export nach Russland - Georgien Nachrichten
    entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Weniger Druck auf Wirtschaft und neuer Export nach Russland Wenige Tage nach den Parlamentswahlen in Georgien deutet sich auch in der Wirtschaft ein Wechsel an Der Chef des Oppositionsbündnisses Georgischer Traum Bidsina Iwanischwili stellte sich im Hotel Courtyard Marriott in Tbilisi Fragen von Geschäftsleuten Dort stellte er auch Grundzüge seiner Wirtschaftspolitik vor Zu dem Treffen waren rund 90 Teilnehmer erwartet worden Es kamen 250 Die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews berichtete von dem Treffen Iwanischwili versprach den Geschäftsleuten dass sie in Zukunft ihre Arbeit in Georgien ohne den Druck durch die Regierung Saakaschwili werden erledigen können Im Gegenteil sollten die Geschäftsleuten den Behörden nun mitteilen wenn Druck auf sie ausgeübt werde dann werde man sich entsprechend darum kümmern so Iwanischwili Iwanischwili machte den Geschäftsleuten auch Hoffnung dass er den russischen Markt wieder für Produkte aus Georgien öffnen werde Wenn alles perfekt laufe werde die diesjährige Ernte schon Ende dieses Jahres auf dem russischen Markt verkauft werden Er selber sei seit 10 Jahren nicht mehr in Russland gewesen und habe sein Eigentum dort verkauft Nun wolle er dafür sorgen die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehung wieder aufzubauen Er denke dass Russland von den derzeitigen Beziehungen nicht profitiere Die Regierung habe in diese Sackgasse geführt Dies werde kein einfacher und schneller Prozess sein so Iwanischwili Der Machtwechsel in Georgien hat in den letzten Tagen schon Auswirkungen aus die Bevölkerung gehabt Die Preise für Benzin und Kaffee seien gesunken berichtete der Fernsehsender Kanal 9 Quelle Interpressnews Kanal 9 06 10 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19408/Weniger-Druck-auf-Wirtschaft-und-neuer-Export-nach-Russland/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgische Fluggesellschaft in wirtschaftlichen Schwierigkeiten - Georgien Nachrichten
    Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Fluggesellschaft in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Die georgische Fluggesellschaft Airzena steckt eigenen Angaben zu Folge in finanziellen Schwierigkeiten Dies bestätigte die Leiterin der PR Abteilung des Unternehmens Nino Giorgobiani gegenüber der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews Wie das Unternehmen mitteilte seien die Linienflüge nach Paris bis zum Mai gestrichen worden Grund dafür sei ein zu geringes Aufkommen an Passagieren Flüge nach Amsterdam werde es nur noch einmal pro Woche geben anstatt wie bislang geplant dreimal Dieses bereite der Gesellschaft finanzielle Schwierigkeiten Nika Laliaschwili Abgeordneter der Christdemokraten im georgischen Parlament sagte bei einer Debatte dass das Unternehmen Flüge streiche Dieses gelte für die Flüge nach Amsterdam und Paris Dadurch verliere Georgien Tausende von Arbeitsplätzen Millionen an Steuereinnahmen und eine Menge guter Fachkräfte Das Land verliere auch ein bewährtes Verkehrsunternehmen Er erinnerte daran dass das Unternehmen auch im Krieg zwischen Georgien und Russland im Jahr 2008 geflogen sei während alle anderen Fluggesellschaften ihre Flüge eingestellt hätten Laliaschwili sagte weiter er verstehe nicht warum ausländische Fluggesellschaften nicht besteuert werden Dies führe zu einem Abfluss von Millionen Dollar aus Georgien Laliaschwili stellte auch die Frage an den Präsidenten Saakaschwili warum man Flughäfen in Mestia und Poti bauen solle wenn man keine internationalen Fluggesellschaften wolle Lesen Sie weiter Interpressnews Der Artikel im Original Quelle Interpressnews 29 02 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19184/Georgische-Fluggesellschaft-in-wirtschaftlichen-Schwierigkeiten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftliche Freiheit in Georgien hat sich verschlechtert - Georgien Nachrichten
    öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Wirtschaftliche Freiheit in Georgien hat sich verschlechtert Georgien hat bei der Bewertung der wirtschaftlichen Freiheit weiter verschlechtert Einen entsprechenden Index veröffentlichte die Heritage Foundation zusammen mit dem Wall Street Journal Dort kommt Georgien bei der Einstufung der wirtschaftlichen Freiheit auf Rang 34 für das Jahr 2012 Im Vorjahr lag Georgien noch auf Rang 29 im Jahr 2010 auf Platz 26 Wie die Heritage Foundation analysierte habe sich die Lage in den Bereichen wirtschaftlicher Freiheit finanzieller Freiheit Ausgaben der Regierung und Arbeitsrecht verschlechtert Im Bereich der Eigentumsrechte und kommt Georgien auf den letzten Platz Quelle Human Rights ge 18 01 2012 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19133/Wirtschaftliche-Freiheit-in-Georgien-hat-sich-verschlechtert/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Bestrafung von Cartu Bank soll eingestellt werden - Georgien Nachrichten
    Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Bestrafung von Cartu Bank soll eingestellt werden Die Progress Bank des früheren Fußballspielers Kachi Kaladse hat die Regierung Saakaschwili aufgefordert die Repressionen gegen die Cartu Bank des in die Politik in Georgien gehenden Bidsina Iwanischwili einzustellen Im Namen der Beschäftigten der Bank werde die Regierung aufgefordert den direkten oder verbalen Einfluss auf die Cartu Bank zu beenden der von der Nationalbank ausgeübt werde so die Mitteilung der Progress Bank Die Leitung der Progress Bank geht davon aus dass die künstlich herbeigeführte Polarisierung im Banksektor in Georgien einen negativen Effekt auf die georgische Wirtschaft haben werde da zusätzliche Investitionen nicht getätigt werden Die Cartu Bank hatte zu Beginn der Woche mitgeteilt dass es eine Bestrafungsaktion der Regierung Saakaschwili gegeben habe Dadurch seien der Bank in mehreren Geschäftsbereichen Werte in Höhe von 21 Millionen Dollar entzogen worden Auch die Leitung der Cartu Bank rief die Regierung Saakaschwili dazu auf die Bestrafungsaktionen gegen sie einzustellen Quelle Interpressnews 06 12 2011 Ähnlich Iwanischwili steigt bei Bank von Kaladse ein Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19103/Bestrafung-von-Cartu-Bank-soll-eingestellt-werden/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •