archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Weniger Plätze in Kindergärten in Tbilisi - Georgien Nachrichten
    Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Weniger Plätze in Kindergärten in Tbilisi Die Zahl der Kindertagesstätten in Tbilisi soll reduziert werden Wie Bürgermeister Gigi Ugulawa am Dienstag mitteilte soll die derzeitige Zahl von 197 Kindergärten auf 146 verringert werden Insgesamt 29 079 Plätze in den öffentlichen Einrichtungen stünden dann bereit Das Zahl der Reduktion der Zahl an Kindergärten sei die Infrastruktur der Einrichtungen auf den neuesten Stand zu bringen und die finanzielle Ausstattung der Einrichtungen zu verbessern so Ugulawa Die übrig gebliebenen Einrichtungen sollen bis zum Frühjahr 2008 renoviert werden Quelle Radio Imedi 31 07 2007 Ähnlich Millionen für neuen Regierungssitz und medizinische Versorgung in Georgien Krankenhäuser in Tbilisi ohne Strom Renovierte Fontäne in Tbilisi Arbeiter demonstrieren in Tbilisi für Geld und bekommen es Teure Rundumsicht über Tbilisi Medizinische Versorgung in Tbilisi soll zentraler und moderner werden Entlassungen in Stadtverwaltung Tbilisi Mehr Geld für Rentner und Kinder Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11606/Weniger-Plaetze-in-Kindergaerten-in-Tbilisi/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Abriss von Wohnhaus soll Nachspiel vor Gerichtshof für Menschenrechte haben - Georgien Nachrichten
    Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Abriss von Wohnhaus soll Nachspiel vor Gerichtshof für Menschenrechte haben Die Arbeitsgemeinschaft junger Rechtsanwälte in Georgien will den Eigentümern des Hauses das von der Stadtverwaltung Tbilisi am vergangenen Wochenende abgerissen wurde Rechtsbeistand geben Dazu soll eine entsprechende Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg eingereicht werden Die Stadtverwaltung hatte mit dem Abriss des 13 stöckigen Gebäudes in der Tabukaschwili Straße 50 begonnen weil es illegal errichtet worden sein soll Nach Angaben der Stadtverwaltung sollen die Eigentümer eine Entschädigung angeboten bekommen haben Quelle Radio Imedi 24 07 2007 Ähnlich Stadtverwaltung Tbilisi reisst Wohnhaus ab Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11569/Abriss-von-Wohnhaus-soll-Nachspiel-vor-Gerichtshof-fuer-Menschenrechte-haben/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Ersatz für Bewohner von abgerissenem Gebäude - Georgien Nachrichten
    am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Ersatz für Bewohner von abgerissenem Gebäude Die Bewohner des 13 stöckigen Wohnhauses in der Tabukaschwili Straße in Tbilisi dass seit dem vergangenen Wochenende von der Stadtverwaltung Tbilisi abgerissen wird sollen neue Wohnungen erhalten Dazu soll ein Neubau hinter der 1 Öffentlichen Schule in Tbilisi entstehen Der Abriss des Gebäudes dass nach Ansicht der Stadtverwaltung Ende der 1990er Jahre illegal worden sein soll hatte zu Protesten der Bewohner geführt Der Abriss sowie der Neubau eines Hauses für die Bewohner soll in Zusammenhang mit dem Neubau eines Hotels stehen Quelle Radio Imedi 24 07 2007 Ähnlich Abriss von Wohnhaus soll Nachspiel vor Gerichtshof für Menschenrechte haben Häuser in Kobuleti sollen enteignet werden Stadtverwaltung Tbilisi reisst Wohnhaus ab Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11571/Ersatz-fuer-Bewohner-von-abgerissenem-Gebaeude/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Parlamentarier in Georgien streiten nach Abriss von Kirche - Georgien Nachrichten
    mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Parlamentarier in Georgien streiten nach Abriss von Kirche Zwischen der Opposition und den Regierungsfraktion der Nationalen Bewegung im georgischen Parlament kam es am Montag wegen des Abrisses einer Kirche in der Provinz Adscharien zu einem Schlagabtausch Der Abgeordnete Kacha Kukawa von der Oppositionspartei der Konservativen forderte Aufklärung darüber wer den Abriss in Auftrag gegeben habe Es müsse klar gestellt werden ob dies eine Entscheidung der Behörden oder einer einzelnen Person gewesen sei Parlamentspräsidentin Nino Burdshanadse stellte den Vorgang als ein Missverständnis dar das nicht hätte passieren sollen Darüber sollte man aber keinen Streit beginnen so Burdshanadse Wegen des Abrisses soll es ein Treffen zwischen Präsident Micheil Saakaschwili und dem Patriarch der georgisch orthodoxen Kirche Ilia II gegeben haben Zudem soll der Abriss ein wichtiges Thema bei einem Treffen zwischen Saakaschwili und den führenden Abgeordneten seiner Nationalen Bewegung gewesen sein Quelle Civil Georgia 21 05 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11323/Parlamentarier-in-Georgien-streiten-nach-Abriss-von-Kirche/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abgerissene Kirche in Georgien soll wiederaufgebaut werden - Georgien Nachrichten
    Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Abgerissene Kirche in Georgien soll wiederaufgebaut werden Auf den Abriss folgt der Wiederaufbau Nur einen Tag nachdem die Behörden in der Autonomen Provinz Adscharien im Westen Georgien eine halbfertig gebaute Kirche abgerissen haben soll auf den Trümmern ein neues Gotteshaus entstehen Nach einem Bericht des Privatsenders Rustawi 2 haben am Berg Peria die Bauarbeiten begonnen Die Kirche war in der Nacht auf Freitag abgerissen worden Nach den Worten des Erzbischofs von Batumi soll dort ein Vergnügungszentrum entstehen Bereits am Freitag war dort von Vertretern der Kirche ein Kreuz errichtet worden Am Ort des Abrisses haben sich am Samstag mehrere Politiker der Opposition in Georgien eingefunden In Tbilisi haben sich die Jugendgruppen mehrerer Parteien vor der Sioni Kirche versammelt um vor weiteren eigenmächtigen Aktionen der Regierung Saakaschwili zu warnen Auch von Seiten der Kirche hagelte es Kritik Der Patriarch Ilia II nannte den Abriss ein schlechtes Zeichen und sagte der Vorgang hätte sich nie ereignen dürfen Der Abriss der Kirche scheint ein Fall mangelnder Kommunikation zwischen der Zentralregierung und der Regierung in Adscharien zu sein Gouverneur Warschalomidse sagte gegenüber Erzbischof Schiolaschwili er habe sich nicht getraut Saakaschwili zu sagen dass dort eine Kirche gebaut werde Der Abriss ist Wasser auf die Mühlen der Opposition die nun entsprechende Konsequenzen in der Führung Adschariens fordert Drei Jahre nach der Flucht des autokratisch herrschenden adscharischen Gouverneurs Aslan Abaschidse nach Russland kommt dem Abriss einer Kirche in Adscharien besondere Bedeutung zu Die Provinz stand über Jahrzehnte unter türkischer Herrschaft Erst nach dem Ende der Besetzung und vor allem dem Ende der Sowjetunion konnte die Kirche wieder in der Provinz Fuss fassen Der Abriss erinnert an die Methode der Sowjets die Religion als Stifter der Identität Georgiens zu unterdrücken Quelle Rustawi 2 IBK 19 05 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11312/Abgerissene-Kirche-in-Georgien-soll-wiederaufgebaut-werden/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abriss von Kirche in Georgien: Vandalismus oder Missverständnis? - Georgien Nachrichten
    Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Abriss von Kirche in Georgien Vandalismus oder Missverständnis Der Abriss einer Kirche im Westen Georgiens in der Nacht zu Freitag ist bei Politikern der Opposition und der regerenden Nationalen Bewegung auf heftige Kritik gestoßen Die georgischen Behörden hatten in der Nacht zu Freitag eine halbfertig gebaute Kirche in Chelwatschauri in der Autonomen Provinz Adscharien abgerissen Die Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte im georgischen Parlament Elene Tewdoradse zeigte sich beschämt über den Vorgang Jeder Schritt gegen die Kirche gegen unser Kreuz sei nicht hinnehmbar für sie so Tewdoradse Von Seiten der Opposition wurde der Abriss als Vandalismus bezeichnet Eine Abgeordnete der Neuen Rechten machte Präsident Saakaschwili persönlich für den Abriss der Kirche verantwortlich Die frühere Außenministerin und Oppositionsführerin Salome Surabischwili sagte zu dem Vorgang mit der Zerstörung der Kirche habe die Regierung in Georgien eine Linie überschritten Die Menschen in Georgien sollten dies nicht tolerieren so Surabischwili Von Seiten der Nationalen Bewegung versuchte man sich in Schadensbegrenzung Die stellvertretende Vorsitzende des Rechtsausschusses des Parlaments Nino Kalandadse schob die Verantwortung für den Abriss den Behörden in Adscharien zu Mehrere Politiker der Nationalen Bewegung bezeichneten den Abriss der Kirche als ein Missverständnis Quelle Civil Georgia 18 05 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11311/Abriss-von-Kirche-in-Georgien-Vandalismus-oder-Missverstaendnis%3F/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Abriss von Kirche in Georgien sorgt für Konflikt mit Kirche - Georgien Nachrichten
    der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Abriss von Kirche in Georgien sorgt für Konflikt mit Kirche Der Abriss einer Kirche im Westen Georgiens in der Nacht zu Freitag hat zu Spannungen zwischen der Regierung in Tbilisi und der georgisch orthodoxen Kirche geführt In Chelwatschauri in der Autonomen Provinz Adscharien hatten die Behörden den zur Hälfte fertig gestellten Neubau einer Kirche über Nacht abgerissen Dem Abriss voran gingen Auseinandersetzungen zwischen der Kirche und den örtlichen Behörden Nach Angaben der Behörden sei der Bau der Kirche illegal gewesen Wie der Erzbischof von Batumi Dimitri Schiolaschwili zu dem Vorgang sagte sei der Gouverneur Adschariens Lewan Warschalomidse bereits Wochen zuvor an ihn mit der Bitte herangetreten den Bau der Kirche zu stoppen Als Grund dafür gab Warschalomidse an dass Präsident Micheil Saakaschwili ein eigenes Bauvorhaben für den Platz habe Auf die Rückfrage warum Warschalomidse Saakaschwili nicht sage dass dort eine Kirche gebaut werde soll Warschalomidse geantwortet haben dass er sich nicht traue ihm dies zu sagen Daher habe er seinen Priestern auch nicht sagen können warum sie mit dem Bau nicht fortfahren sollen so Schiolaschwili Der Patriarch der georgisch orthodoxen Kirche Ilia II verurteilte den Abriss der halb fertiggestellten Kirche Dieses sei eine depressiv stimmende Aktion die nicht hätte passieren dürfen so der Patriarch Quelle Civil Georgia Rustawi 2 Radio Imedi 18 05 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11310/Abriss-von-Kirche-in-Georgien-sorgt-fuer-Konflikt-mit-Kirche/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgien feiert drei Jahre Rosenrevolution - Georgien Nachrichten
    Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgien feiert drei Jahre Rosenrevolution Die georgische Regierung feiert am Donnerstag den dritten Jahrestag der Rosenrevolution in Georgien Als Staatsgäste sind der ukrainische Präsident Victor Juschtschenko und der estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves in Tbilisi eingetroffen Auch der polnische Parlamentspräsident Marek Jurek nimmt an den Feiern in Tbilisi teil Die Feiern begannen mit einem Gottesdienst in der Sameba Kirche in Tbilisi Dieser fand auch zu Ehren des Namensgebers Georgiens des Heiligen Georg statt Dessen Namenstag fällt auf den 23 November Quelle Rustawi 2 23 11 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/10684/Georgien-feiert-drei-Jahre-Rosenrevolution/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive