archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Dach vom Flughafen Tbilisi abgedeckt - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Dach vom Flughafen Tbilisi abgedeckt Die Baupannen an neuen Terminal auf dem Flughafen in Tbilisi nehmen kein Ende Eine Woche nach dem Wassereinbruch hat ein Sturm am Samstag nun das beschädigte Dach abgedeckt Der Flughafen war vor zwei Wochen von den führenden Politikern Georgiens Aserbaidschans und der Türkei eingeweiht worden Den Umbau des Terminals übernahm ein türkisches Unternehmen Nur eine Woche nach der Einweihung kam es zum ersten kapitalen Schaden als Regen durch das Dach drang Mehrere Handwerker versuchen nun den noch intakten Teil des Dachs zu reparieren Der Betrieb des Flughafens geht weiter Quelle Rustawi 2 Civil Georgia 24 02 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11023/Dach-vom-Flughafen-Tbilisi-abgedeckt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Flughafen Tbilisi: Wasser kam durch Dach - Georgien Nachrichten
    Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Flughafen Tbilisi Wasser kam durch Dach Bereits wenige Tage nach Eröffnung des neuen Terminals gibt es gravierende technische Probleme am Flughafen in Tbilisi Nach einem Bericht des Senders ist ein Dach undicht Wie der Sender meldete habe es nach heftigen Regenfällen einen Wassereinbruch durch das Dach gegeben Die Reparaturarbeiten seien im Gange Die Passagiere waren von dem Wassereinbruch nicht begeistert meldete der Sender ebenfalls Quelle Rustawi 2 18 02 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/10994/Flughafen-Tbilisi-Wasser-kam-durch-Dach/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Überschwemmungen in Wani: 200 Familien überflutet - Georgien Nachrichten
    könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Überschwemmungen in Wani 200 Familien überflutet Schwere Regenfälle haben im Bezirk Wani in der Region Imereti zu Überschwemmungen geführt Der Fluss Tschischura ist über die Ufer getreten Von den Überschwemmungen betroffen sind 3 Dörfer in der Region Die Häuser von rund 200 Familien wurden unter Wasser gesetzt Vieh und Geflügel wurde durch die Wassermassen getötet Vier Brücken sind zusammengebrochen Ein Teil der Region ist von der Außenwelt abgeschnitten Quelle Georgian Times 02 07 2009 Ähnlich Saakaschwili Luxusurlaub in der Krise Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/16176/Ue%3Bberschwemmungen-in-Wani-200-Familien-ueberflutet/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili: Stabilität, 250.000 Arbeitslose durch Reformen - Georgien Nachrichten
    teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili Stabilität 250 000 Arbeitslose durch Reformen Der georgische Präsident Saakaschwili hat angekündigt ein positives Klima für Investoren in Georgien schaffen zu wollen Dafür seien Frieden und Stabilität notwendig Wie Saakaschwili weiter sagte werde nicht ein einziger Arbeitsplatz geschaffen wenn Instabilität herrsche Nicht eine einzige Investition werde getätigt wenn Instabilität herrsche so Saakaschwili bei einem Termin außerhalb von Tbilisi Wie Saakaschwili weiter sagte werde seine Regierung alles daran setzen durch innere und externe Politik Stabilität zu gewährleisten die Schaffung eines besseren Klimas für Arbeitersplätze brauche die Einheit der Gesellschaft es brauche sie wie die Luft es brauche die Zusammenarbeit zwischen allen politischen Gruppen Saakaschwili versprach mit anderen politischen Kräften in Georgien arbeiten zu wollen Saakaschwili sagte durch die von ihm durchgeführten Reformen hätten in Georgien 4 4 Millionen Einwohner 250 000 Menschen ihre Arbeitsplätze verloren Allein in Tbilisi seien zudem 8 000 Menschen verurteilt und ins Gefängnis eingewiesen worden so Saakaschwili Alle deren Verwandten stünden nun auf der Straße und verlangten seinen Rücktritt so Saakaschwili Quelle Civil Georgia 23 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/15623/Saakaschwili-Stabilitaet-250.000-Arbeitslose-durch-Reformen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili: 250.000 Menschen in Georgien haben Arbeit verloren, 8.000 wurden verhaftet - Georgien Nachrichten
    Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili 250 000 Menschen in Georgien haben Arbeit verloren 8 000 wurden verhaftet Der georgische Präsident Saakaschwili hat in einem Interview mit der Zeitung Newsweek der Opposition in Georgien unterstellt im Auftrag Russlands zu handeln und von Russland finanziert zu sein Saakaschwili stellte zudem seine Sicht der Welt und seine Meinung zu den Zuständen in Georgien dar Saakaschwili habe Dokumente gefunden die nicht gezeigt werden Das meiste Geld mit dem die Opposition in Georgien finanziert werde stamme von russischen Oligarchen Er habe Dokumente gefunden die dieses beweisen meinte der Politiker Diese Beweise werde er der Öffentlichkeit nicht präsentieren so der Politiker 250 000 Arbeitslose in Georgien durch Reformen Saakaschwili zudem dass nur Arbeitslose gegen seine Regierung demonstrieren Bislang hatte Saakaschwili immer die Meinung vertreten dass Georgien von der internationalen Finanzkrise nicht betroffen sei Im dem aktuellen Interview sagte er durch die Reformen in Georgien haben 250 000 Menschen ihre Jobs verloren In der Hauptsache seien es nun diese Menschen die seinen Rücktritt forderten 8 000 Menschen allein in Tbilisi im Gefängnis Zudem sagte Saakaschwili durch die Reformen seien viele Menschen in die Kriminalität abgerutscht Allein in Tbilisi habe man allein in Tbilisi ins Gefängnis werfen können Deren Angehörigen seien nun auf der Straße und forderten seinen Rücktritt Saakaschwili Russland plant neuen Angriff auf Georgien Weiter sagte Saakaschwili Russland bereite einen neuen Krieg gegen Georgien vor In den abtrünnigen Teilrepubliken Abchasien und Südossetien seien jeweils 5 000 russische Soldaten stationiert Quelle Interpressnews Civil Georgia 12 04 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/15505/Saakaschwili-250.000-Menschen-in-Georgien-haben-Arbeit-verloren-8.000-wurden-verhaftet/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Wahlkampf von Nationaler Bewegung hat 12.000.000 Lari gekostet - Georgien Nachrichten
    Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Wahlkampf von Nationaler Bewegung hat 12 000 000 Lari gekostet Die Nationale Bewegung hat für ihren Wahlkampf bei den Parlamentswahlen in Georgien 12 Millionen Lari ausgegeben Dies teilte die Partei am Mittwoch mit Der Wahlkampf von Micheil Saakaschwili im Herbst Winter 2007 2008 hatte offiziellen Zahlen zu Folge 23 Millionen Lari gekostet Quelle Rustawi 2 28 05 2008 Ähnlich Kosten des Wahlkampfs Natelaschwili 35 454 Lari Saakaschwili 23 000 000 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/13538/Wahlkampf-von-Nationaler-Bewegung-hat-12.000.000-Lari-gekostet/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili nennt Zeitungen in Georgien Dreck und fordert die totale Verteidigung - Georgien Nachrichten
    von Dreck bezeichnet Saakaschwili sagte dies bei einer Ansprache in seinem Verteidigungsministerium Dabei forderte Saakaschwili die totale Verteidigung Das Verschicken von Soldaten aus Georgien nach Afghanistan sah Saakaschwili als eine exzellente Möglichkeit die Soldaten zum Kampf in Georgien zu schulen denn jedes Dorf müsse in der Lage sein sich zu verteidigen Denn für die totale Verteidigung brauche es Erfahrung und der Krieg in Afghanistan sei dafür eine einzigartige Möglichkeit Daher sollte man nicht nur davon absehen die Soldaten aus Afghanistan zurück zu ziehen sondern neue Möglichkeiten für aktivere Teilnahmen suchen Saakaschwili begrüßte auch dass das Verteidigungsministerium die Macht über die Flugzeugwerft in Tbilisi übernommen habe Dies sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg nach Singapur versprach Saakaschwili Zu der angeblichen Meuterei in Muchrowani bei der der aktuelle Verteidigungsminister eine wichtige Rolle bei der anschließenden Sonderbehandlung von angeblichen Meutereien gespielt hatte sagte Saakaschwili dass es einen Kontrast zwischen den Offizieren in verschiedenen Standorten gegeben habe Bei der ersten Basis hätten militärische Bücher auf dem Tisch gelegen In Muchrowani hätten Tageszeitungen wie Alia und Asaval Dasavali und anderer Dreck auf dem Tisch gelegen Nach der angeblichen Meuterei sollen die Soldaten der Basis gefoltert worden sein wobei der aktuelle Verteidigungsminister eine Rolle gespielt haben soll Ein Offizier wurde später verurteilt wobei der unter Wahrnehmungsstörungen leidende Zeuge mehrfach seine Aussage geändert hatte und Protokolle des Handys des Verurteilten nahe gelegt hatte dass sich dieser nicht am Ort eines angeblichen Gesprächs zur Vorbereitung der Meuterei sondern rund 300 km entfernt befunden hatte Dies hatte das Gericht jedoch außer Acht gelassen Bei der Festnahme war zumindest ein angeblicher Meuterer zudem erschossen worden wobei die Darstellung der Behörden der Regierung Saakaschwili zu dessen Tod und die Schilderung von Zeugen nicht in Übereinstimmung miteinander zu bringen sind Quelle Medianews Interpressnews Civil Georgia 28 07 2010 Folter in Georgien Wo Wasserspülung Wunschtraum wird Rechtsanwalt nach Manifest in Untersuchungshaft Die Folter ist nach Georgien zurückgekehrt Georgischer Ombudsmann bestätigt Folter nach Festnahmen wegen Meuterei Grund für Folterspuren in georgischem Innenministerium Jugendliche Folteropfer in Georgien werden wieder von Polizei verfolgt Zwei Demonstranten verlieren Augenlicht durch Einsatz von Gummigeschossen der georgischen Polizei Jugendliche berichten über Behandlung durch Polizei Erst Drohung mit Vergewaltigung und Einsatz von Schlagstöcken nun Freilassung Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Mitglied von Oppositionsbündnis in Georgien geschlagen und entführt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17734/Saakaschwili-nennt-Zeitungen-in-Georgien-Dreck-und-fordert-die-totale-Verteidigung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nach Festnahme mit Hubschraubern: Saakaschwili baut neues Georgien - Georgien Nachrichten
    mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Nach Festnahme mit Hubschraubern Saakaschwili baut neues Georgien Der georgische Präsident Saakaschwili hat am Mittwoch die regionalen Gouverneure in der Region Mestia einberufen Dort war eine Woche zuvor in einer groß angelegten Polizeiaktion der Regierung Saakaschwili eine Oppositionspolitikerin sowie mehrere Nutzer von Grundstücken mit Gewalt festgenommen worden Saakaschwili versprach nun dass die Region Mestia ein dreifach höheres Potenzial habe als die Provinz Adscharien Der Aufbau des Tourismus gehe voran Unglaublich schöne Komplexe entstünden dort so der Politiker Die Oppositionspolitikerin war bei den Wahlen am 30 Mai 2010 trotz massiver Drohungen durch die Regierung Saakaschwili an den Stadtrat gewählt worden Sie hatte damit begonnen Immobilienverträge auf ihre rechtliche Korrektheit zu überprüfen Kurz danach kam die Polizei und nahm sie unter Einsatz zu Gewalt fest Die Bevölkerung vor Ort versuchte die Politikerin zu schützen Die Polizei der Regierung Saakaschwili sparte nicht mit Gewalt gegen die Bevölkerung wobei auch ein Behinderte in den Bauch geschossen wurde Saakaschwili sagte nun ein neues Georgien werde aufgebaut Quelle Humanrights ge Interpressnews 15 07 2010 Ähnlich Verkauf von Grundstücken in Georgien Welle von Gewalt und Verhaftungen in Mestia Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/17699/Nach-Festnahme-mit-Hubschraubern-Saakaschwili-baut-neues-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •