archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Oper in Batumi neu eröffnet: Wasser kommt durch Dach - Georgien Nachrichten
    Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Oper in Batumi neu eröffnet Wasser kommt durch Dach Vor kurzem ist die Oper in Batumi neu eröffnet worden Journalisten fiel nun auf dass dort der Regen durch das Dach sickert Die Oper wurde am 14 August mit einer neuen Version der Oper Keto and Kote Am 25 August trat Liana Isakadse mit ihrem Programm Nacht Serenaden auf Dabei fiel Gästen auf dass Wasser leckte Quelle Interpressnews 26 08 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18928/Oper-in-Batumi-neu-eroeffnet-Wasser-kommt-durch-Dach/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Polizei in Batumi löst Demonstration mit Gewalt auf und verschleppt Demonstranten - Georgien Nachrichten
    Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Polizei in Batumi löst Demonstration mit Gewalt auf und verschleppt Demonstranten Die Kundgebung der Opposition in Georgien für einen Machtwechsel im Land in Batumi ist von der Polizei der Regierung Saakaschwili mit Gewalt auseinander getrieben worden Bilder und Videos der Arbeit der Polizisten der Regierung Saakaschwili wurden über YouTube und das soziale Netzwerk Facebook verbreitet Die Niederschlagung der Demonstration in Batumi durch die Polizei der Regierung Saakaschwili begann als die Demonstranten eine Berichterstattung über die Kundgebung durch den Fernsehsender in Batumi forderten Die Demonstranten sagten es scheine dass der Sender bei der Polizei angerufen habe Danach seien die Polizisten der Regierung Saakaschwili brutal gegen die die Demonstranten vorgegangen und hätten die Demonstration aufgelöst Die Polizei der Regierung Saakaschwili behauptet unterdessen angeblich sollten Demonstranten Steine geworfen haben Daher musste die Polizei die Demonstranten wegdrängen behauptete ein Mitarbeiter des Innenministeriums der Regierung Saakaschwili Journalisten einer Zeitung sagten es sei zu chaotischen Szenen gekommen Es seien Steine geflogen aber nicht zu sehen gewesen wer Steine geworfen habe Die Organisatoren der Demonstration sagte die Steine seien nicht von Teilnehmern der Demonstration sondern von Provokateuren geworfen worden Ähnliche Vorfälle bei denen Mitarbeiter der Regierung Saakaschwili ohne ihre Uniformen Gewalt angezettelt haben gab es mehrfach in der Vergangenheit Die Opposition in Georgien hatte auch vor dieser neuen Reihe von Demonstrationen darauf aufmerksam gemacht dass die Regierung Saakaschwili wieder zu diesem Mittel greifen werde um nach dem Beginn der Gewalt dieses den Opfern in die Schuhe schieben zu können Demonstranten sagten auch dass die Beamten der Regierung Saakaschwili mit Steinen geworfen haben Die Polizei der Regierung Saakaschwili verschleppte mehrere Teilnehmer der Demonstration unter ihnen führende Mitglieder der Opposition in Georgien Der Aufenthaltsort der Opfer ist unbekannt Der Platz an dem die Demonstration stattgefunden hatte wurde anschließend von der Polizei der Regierung Saakaschwili abgesperrt Die Demonstranten haben sich unterdessen auf einem anderen Platz in Batumi erneut zusammen gefunden Sie wollen weiter gegen die Regierung Saakaschwili demonstrieren Quelle Civil Georgia Interpressnews 21 05 2011 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18578/Polizei-in-Batumi-loest-Demonstration-mit-Gewalt-auf-und-verschleppt-Demonstranten/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili feiert seine Polizei mit Parade in Batumi - Georgien Nachrichten
    Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili feiert seine Polizei mit Parade in Batumi Für die kommende Woche hat die Opposition in Georgien neue Demonstrationen angekündigt Wenige Tage zuvor hat die Polizei der Regierung Saakaschwili bereits Präsenz gezeigt Zu einem Tag der Polizei ließ die Regierung Saakaschwili eine Parade der Polizei in Batumi auf einem neu eröffneten Boulevard abhalten Die Regierung Saakaschwili hatte den 6 Mai im vergangenen Jahr zum Tag der Polizei erhoben Der georgische Präsident Saakaschwili hielt eine Rede zur Feier seiner Polizei und zeigte sich über deren Arbeit begeistert Wie erfolgreich die Polizei der Regierung Saakaschwili arbeitet zeigte sich nicht nur am 7 November 2007 mit der gewaltsamen Niederschlagung friedlicher Demonstrationen in Georgien bei der die Polizei der Regierung Saakaschwili rund 600 Verletzte erzeugen konnte Anfang Mai erinnerte die Demonstration in Tbilisi an die erfolgreich von der Polizei der Regierung Saakaschwili getöteten Menschen Zudem zeigte sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte erstaunt darüber wie es den unterschiedlichen Dienststellen der Regierung Saakaschwili gelungen war eine unabhängige Untersuchung des Mordfalles Sandro Girgwliani zu verhindern nachdem dieser nach einem Streit mit der Ehefrau von Innenminister Merabischwili brutal ermordet worden war Quelle Interpressnews 06 05 2011 Ähnlich 1 000 Menschen fordern Ende von Polizeigewalt in Georgien Amnesty International fordert neue Untersuchung des Mordfalls Girgwliani Burdshanadse kündigt neue Demonstrationen in Georgien an Misshandlungen durch Beamte bleibt Problem in Georgien Alasania Gerichtshof für Menschenrechte fällte Urteil gegen Regime Saakaschwili Neue Welle von Verhaftungen in Georgien Familie von Sandro Girgwliani bekommt vor Europäischem Gerichtshof Recht Mordfall Girgwliani wird nicht neu untersucht Polizei von Regierung Saakaschwili kassiert bei nicht regierungstreuen Autofahrern Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18519/Saakaschwili-feiert-seine-Polizei-mit-Parade-in-Batumi/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Rätsel über Käufer: Neubau in Batumi unter Baukosten verkauft - Georgien Nachrichten
    könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Rätsel über Käufer Neubau in Batumi unter Baukosten verkauft Der kürzlich für einen Preis von 18 5 Millionen Lari errichtete Batumi Piazza Tower ist verkauft worden Der Kaufpreis liege bei 11 Millionen Lari Über die Identität des Käufers herrsche Unklarheit berichtete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews am Donnerstag Wascha Werulidse Mitglied der Christdemokraten im Stadtrat sagte gegenüber der Agentur bei dem Käufer handle es sich um eine türkische Firma Der Vorsitzende des Stadtrates Giorgi Kirtadse dementierte dass es sich bei dem Käufer um einen türkischen Geschäftsmann handle Werulidse sagte weiter niemand habe etwas zu den Verkauf gesagt nur soviel dass man die Piazza verkaufe weil man Geld zum Auffüllen der Kassen brauche Irakli Tschawleischwili von den Republikanern sagte er sei überzeugt dass es sich bei dem Käufer um ein Mitglied der Regierung handle Er sei zudem überrascht dass der Turm billiger verkauft worden sei als sein Bau gekostet habe Nach Angaben der Stadtverwaltung in Batumi soll diese nach dem Verkauf des Towers das Recht erhalten das Erdgeschoss des Gebäudes für Veranstaltungen nutzen zu dürfen Zudem habe die Stadtverwaltung die Pflicht sich um die Uhr des Turms zu kümmern Kirtadse versprach dass es bei einer Sitzung gegen Ende der Woche Information geben würde Quelle Interpressnews 07 04 2011 Ähnlich 9 statt 150 Millionen Weniger Geld für die Landwirtschaft in Georgien Irische Staatsbürgerin in Georgien enteignet Enteignungwelle in Georgien Tuscheti Welle von Enteignungen in Georgien Erst Feierstunde dann Enteignung 270 Eigentümer verlieren Land in Georgien Festnahme wegen Spionage soll Enteignung von Hotel in Batumi durch Regierung Saakaschwili dienen Häuser weg für Autobahn Hausbesitzer in Georgien demonstrieren gegen Enteignung Immobilie von Burdshanadse soll im Eilverfahren enteignet und verkauft werden Häuser in Kobuleti sollen enteignet werden Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/18448/Raetsel-ueber-Kaeufer-Neubau-in-Batumi-unter-Baukosten-verkauft/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Welle von Enteignungen in Georgien - Georgien Nachrichten
    Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Welle von Enteignungen in Georgien Während die Regierung Saakaschwili und Organisationen wie die Weltbank die Wirtschaftspolitik in Georgien rühmen während Politiker der EU diese Wirtschaftspolitik begeistet feiern hat diese Wirtschaftspolitik eine Kehrseite für die Menschen in Georgien Im ablaufenden Jahr 2010 hat es eine Welle von Enteignungen in Georgien gegeben Betroffen von dieser Welle sind meist georgische Staatsbürger aber auch Ausländer sind vor dem plötzlichen Verlust ihres Eigentums nicht gefeit Die meist involvierte Ministerin Kobalia hat in nicht regierungstreuen Medien in Georgien mittlerweile den Spitznamen Enteignungsministerin erhalten Kobalia war von Saakaschwili aus Kanada importiert worden Dies geschah nach den Olympischen Spielen in Vancouver vor denen ein georgischer Rennrodler ums Leben gekommen war Kobalia soll berichtete eine Zeitung aus Vancouver ihren Lebenslauf geschönt haben Ein von der Zeitung veröffentlichtes Bild zeigt sie beim Table Dancing Über die Fälle von Enteignungen werden wir in dieser Woche in den Georgien Nachrichten berichten Hingewiesen sei dabei auf einen Fall über den wir vor wenigen Tagen berichtet haben In der Nähe der Festung Gonio sind rund 270 Landbesitzer enteignet worden Präsident Saakaschwili und der dortige Gouverneur Warschalomidse hatten erst zwei Jahre zuvor den Landbesitzern ihr Eigentum gegeben Nun da es Aussicht auf ein Projekt gab wurde den Landbesitzern das Eigentum wieder weggenommen Am Dienstag werden wir über einen Fall aus der Region Tuscheti berichten Quelle Humanrights ge 13 12 2010 Ähnlich Erst Feierstunde dann Enteignung 270 Eigentümer verlieren Land in Georgien Festnahme wegen Spionage soll Enteignung von Hotel in Batumi durch Regierung Saakaschwili dienen Leicht bekleidet georgische Wirtschaftsministerin soll Lebenslauf geschönt haben Nach Festnahme mit Hubschraubern Saakaschwili baut neues Georgien Keine Freilassung von Oppositionspolitikerin Saakaschwili wird kein Pardon geben Verkauf von Grundstücken in Georgien Welle von Gewalt und Verhaftungen in Mestia Georgien geht es doppelt und viermal so gut Korruption in Georgien wie 10 Jahre zuvor Häuser weg für Autobahn Hausbesitzer in Georgien demonstrieren gegen Enteignung Häuser in Kobuleti sollen enteignet werden Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18142/Welle-von-Enteignungen-in-Georgien-/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Erst Feierstunde, dann Enteignung: 270 Eigentümer verlieren Land in Georgien - Georgien Nachrichten
    entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Erst Feierstunde dann Enteignung 270 Eigentümer verlieren Land in Georgien Die Kommission zur Anerkennung von Besitzrechten in Chelwatschauri in Georgien hat mit der Enteignung von Landbesitzern begonnen Bislang wurden 270 Eigentümer enteignet meldete das Zentrum für Menschenrechte in Georgien Veröffentlicht wurde diese Entscheidung am 12 November in einer Zeitung die die Namen der 270 Betroffenen auflistete die enteignet werden sollen Die Eigentümer hatten ihr Land in den Jahren 2007 und 2008 bekommen Nach Auskunft der Eigentümer handelt es sich um Grundstücke in der Umgebung der Festung Gonio Sie sind der Ansicht dass die Behörden der Regierung Saakaschwili ihr Land an Ausländer verkaufen und eine Autobahn dort bauen wollen Einer der Betroffenen fragte sich wenn Präsident Saakaschwili und Gouverneur Warschalomidse das Land in einer Feierstunde verteilt hätten warum sie nicht gewusst hätten dass dies illegal sei Nun habe ein Investor Interesse gezeigt der Staat sehe mehr Profit und niemand kümmere sich um die Betroffenen so ein Eigentümer Die Eigentümer fanden sich zu einer Demonstration vor der Verwaltung der Republik Adscharien ein Dort erklärte ihnen der Vorsitzende des Gemeinderates Chelwatschauri dass man die Besitzrechte nach Aufforderung des Amtes für Denkmalschutz überprüfe Die Informationen seien fehlerhaft gewesen und Warschalomidse habe keine Informationen über die Bedeutung des Gebietes gehabt so die Aussagen des Vertreters des Rates Das Zentrum für Menschenrechte weist darauf hin dass die Eigentümer das Land bereits seit 20 Jahren bearbeiten das ihn von Präsident Saakaschwili per Dekret gegeben wurde Quelle Human Rights ge 24 11 2010 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/18067/Erst-Feierstunde-dann-Enteignung-270-Eigentuemer-verlieren-Land-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Festnahme wegen Spionage soll Enteignung von Hotel in Batumi durch Regierung Saakaschwili dienen - Georgien Nachrichten
    Bevölkerung sieht Enteignung als Grund für Festnahme Die Bevölkerung in Batumi so das Zentrum für Menschenrechte geht davon aus dass die Festnahme von Ruslan Galogre in dem Wunsch der Regierung Saakaschwili begründet ist das Hotel von der Familie übernehmen zu können Saakaschwili befahl von Balkon Abriss hässlicher Schule Das Hotel Galogre steht in der Innenstadt von Batumi Es wurde im vergangenen Jahr renoviert wie das Zentrum für Menschenrechte in Georgien berichtet Ein Gast bei der Eröffnungsfeier war Präsident Saakaschwili Er hielt eine Rede auf dem Balkon des Hotels und befahl den Abriss der Schule Nr 3 wobei die Bezeichnung hässliches Gebäude gefallen sei Dafür sollte die Altstadt verschönert werden Damit sei die Idee eines Platzes geboren worden an dem seitdem gebaut wäre in der Nähe des Hotels so das Zentrum für Menschenrechte in Georgien Das Hotel werde nun von der Familie Galogre betrieben Gerücht der Enteignung kursierte vor Festnahme Das Zentrum für Menschenrechte weißt in diesem Zusammenhang darauf hin dass das Gerücht die Regierung Saakaschwili wolle das Hotel haben bereits Tage vor der Festnahme von Ruslan Galogre in Batumi kursierte Weil der zentrale Platz sehr günstig gelegen sei und Enteignungen durch die Regierung Saakaschwili seit kurzem sehr oft durchgeführt werden glauben die Einwohner an diesen Zusammenhang Offiziell wurde die Information nicht verbreitet Keine Kontakt zu Behörden und Politikern Ruslan Galogre ist 62 Jahre alt hat eine Frau und einen Sohn Seine Familie könne die Hintergründe für die Festnahme nicht verstehen so das Zentrum für Menschenrechte in Georgien Die Familie teilte mit dass Ruslan Galogre seit Jahren nichts mehr mit der Geschäftsführung des Hotels zu tun gehabt habe Er betreibe zwei Ladengeschäfte Familie nennt Vorwürfe absurd Den Vorwurf der Regierung Saakaschwili dass Ruslan Galogre sich angeblich des Hochverrats schuldig gemacht haben sollte bezeichnete dessen Familie als absurd Er habe weder entsprechende geschäftliche Beziehungen gehabt noch Beziehungen zu Vertretern der Behörden oder Politikern Zudem habe er keinen Kontakt zu Streitkräften gehabt Ein Cousin von Galogre zeigte sich daher überrascht von den Anschuldigungen 8 Jahre Haft drohen Lodri Lebanidse Anwalt von Galogre sagte gegenüber dem Zentrum für Menschenrechte gegen seinen Mandanten sei eine zweimonatige Untersuchungshaft verhängt worden Die Untersuchungen der Behörden der Regierung Saakaschwili dürften sich mehr als zwei Monate hinziehen Der Vorwurf laute auf bewaffneten militärischen Umsturz Dafür können bis zu 8 Jahre Haft verhängt werden Rustawi 2 startet Kampagne gegen angebliche Spione Der unter Kontrolle und Zensur der Regierung Saakaschwili stehende Sender Rustawi2 brachte bereits am Dienstag Trailer in denen die angeblichen Spione für Russland nach Ansicht der Regierung Saakaschwili dargestellt werden sollten Die offiziellen Behörden der Regierung Saakaschwili wollen sich hingegen bis Ende der Woche Zeit lassen um die Vorwürfe gegen die von ihr gesehenen Spione öffentlich zu machen Die Festnahmen selber liegen bereits rund 2 Wochen zurück Quelle Humanrights ge Civil Georgia 03 11 2010 Ähnlich Erste Details zur Festnahme angeblicher russischer Spione in Georgien Festgenommene Mitglieder von Oppositionspartei in Georgien zeigen Spuren von Folter Informationen über angebliche Spione für Russland in Georgien fließen weiter spärlich 20 russische Spione

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/18006/Festnahme-wegen-Spionage-soll-Enteignung-von-Hotel-in-Batumi-durch-Regierung-Saakaschwili-dienen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Saakaschwili verspricht mehr Wolkenkratzer in Batumi als in Moskau und Vancouver - Georgien Nachrichten
    ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Saakaschwili verspricht mehr Wolkenkratzer in Batumi als in Moskau und Vancouver Der georgische Präsident Saakaschwili hat vor Geschäftsleuten aus der Ukraine in Batumi neue Wolkenkratzer versprochen In den nächsten beiden Jahren werde es in Batumi mehr Wolkenkratzer als in Moskau und Vancouver geben versprach Saakaschwili Zudem versprach Saakaschwili Investitionen in Höhe von 4 Milliarden in Batumi Die Währung war der Meldung der georgischen Nachrichtenagentur nicht zu entnehmen Des weiteren versprach Saakaschwili dass es in Batumi mehr Hotels der Kategorie mit 5 Sternen geben werde als in Moskau Vor rund 2 Jahren hatte Saakaschwili schon einmal den Bau von 50 Wolkenkratzern versprochen die bis heute nicht entdeckt werden konnten Zudem versprach Saakaschwili eine neue Stadtregion von einer halben Million Menschen an der Schwarzmeerküste in Georgien die jedoch bis heute ebenfalls nicht gefunden werden konnten Auch konnten die Treibhäuser die Saakaschwili ein Jahr zuvor bei einem Luxusurlaub in der Türkei versprochen hatte bislang nicht entdeckt werden Quelle Medianews 15 10 2010 Ähnlich Saakaschwili gibt Reise in die Türkei zu Saakaschwili macht Landwirten neue Versprechungen Saakaschwili wieder zurück in Georgien Saakaschwili Luxusurlaub in der Krise Saakaschwili ist zu Urlaub mit Privatjet in der Türkei eingetroffen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/17958/Saakaschwili-verspricht-mehr-Wolkenkratzer-in-Batumi-als-in-Moskau-und-Vancouver/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •