archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Opposition in Georgien fordert Rücktritt von Saakaschwili - Georgien Nachrichten
    von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Opposition in Georgien fordert Rücktritt von Saakaschwili Die Opposition in Georgien hat am zweiten Tag ihrer Demonstration für vorgezogene Neuwahlen in Tbilisi den bislang vier Forderungen eine fünfte hinzugefügt Den Rücktritt von Präsident Micheil Saakaschwili Der unabhängige Abgeordnete Levan Gatschetschiladse sagte vor den Demonstranten wir sollten Micheil Saakaschwili auf Wiedersehen sagen Der Führer der Arbeiterpartei Georgiens Schalwa Natelaschwili sagte am zweiten Tag der Kundgebung die Opposition habe den Bevölkerung erfüllt und den Rücktritt von Saakaschwili zu ihrer Hauptforderung gemacht Der Forderung voraus gegangen waren mehrstündige Verhandlungen der zehn Parteien der Opposition in Georgien über das weitere Vorgehen Die Demonstranten zeigten sich von der Forderung nach Rücktritt Saakaschwilis angetan und riefen entsprechende Sprechchöre Die Forderung nach Rücktritt Saakaschwilis ist neu Tina Chidaschwili von den Republikaner sagte dazu man habe die Forderung der Bevölkerung angenommen diese seien radikaler als die bisherigen der Opposition Saakaschwili habe Angst vor Neuwahlen weil er korrupt sei so die Oppositionspolitikerin Quelle Civil Georgia 03 11 2007 Ähnlich Demonstration in Georgien geht in den zweiten Tag Regierung Georgiens sieht sich als wahrer Hüter des Willens der Bevölkerung 4 Forderungen der Opposition in Georgien vor 100 000 Demonstranten Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11986/Opposition-in-Georgien-fordert-Ruecktritt-von-Saakaschwili/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Georgische Regierung lehnt Forderungen von Opposition komplett ab - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Regierung lehnt Forderungen von Opposition komplett ab Die georgische Parlamentspräsidentin Nino hat bei den Gesprächen mit den vereinigten Führern der Opposition jegliches Entgegenkommen der Regierung Saakaschwili gegenüber den Forderungen der Opposition abgelehnt Sie hatte die Forderungen Präsident Micheil Saakaschwili überbracht der jegliches Eingehen auf die Forderungen abgelehnt hat Nach Ansicht der Regierung Georgiens gebe es keinen Bedarf zu einer Änderung des Wahltermins in Georgien oder einer Änderung der Verfassung so die Ansicht Burdshanadses Quelle Rustawi 2 02 11 2007 Ähnlich Georgische Regierung lehnt Forderungen von Opposition komplett ab Führer von Opposition in Georgien verlangen Treffen mit Parlamentspräsidentin Burdshanadse trifft sich mit Opposition Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11977/Georgische-Regierung-lehnt-Forderungen-von-Opposition-komplett-ab/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nationale Bewegung in Georgien unbeeindruckt von Demonstration - Georgien Nachrichten
    enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Nationale Bewegung in Georgien unbeeindruckt von Demonstration Die Nationale Bewegung in Georgien die mit sozialistischer Mehrheit regierende Partei des Präsidenten Saakaschwili zeigt sich unbeeindruckt von den den Protesten eines großen Teils der Bevölkerung Georgiens gegen sie Nach Ansicht von Giwi Targamadse einem der führenden Abgeordneten der Partei solle man der Bevölkerung nicht zuviel Aufmerksam zollen Targamadse bezifferte die Zahl der Demonstranten in der Innenstadt von Tbilisi auf lediglich 25 000 oder 8 000 Die Opposition und internationale Schätzungen reden von 100 000 Menschen die gegen die Regierung Saakaschwili protestieren und einen Rücktritt von Saakaschwili sowie Neuwahlen im kommenden Frühjahr fordern Quelle Civil Georgia 02 11 2007 Ähnlich Händler in Tbilisi schließen sich Demonstration der Opposition an Zehntausende gehen in Georgien auf die Straße und fordern Neuwahlen Georgische Regierung lehnt Forderungen von Opposition komplett ab Kleine Demonstration vor Wohnung von Saakaschwili Patarkazischwili in Georgien eingetroffen Polizisten von Sondereinheit fahren in Tbilisi auf 4 Forderungen der Opposition in Georgien vor 100 000 Demonstranten Polizei in Georgien blockiert weiter Demonstranten 2000 Demonstranten aus Regionen Georgiens in Tbilisi Burdshanadse trifft sich mit Opposition Studenten schließen sich Demonstration der Opposition in Georgien an Führer von Opposition in Georgien verlangen Treffen mit Parlamentspräsidentin Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11978/Nationale-Bewegung-in-Georgien-unbeeindruckt-von-Demonstration/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Opposition in Georgien reagiert auf Ablehnung Saakaschwilis - Georgien Nachrichten
    und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Opposition in Georgien reagiert auf Ablehnung Saakaschwilis Die Opposition in Georgien hat auf die Reaktion des georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili reagiert der sich am Sonntag Abend zu den Forderungen der Opposition zu vorgezogenen Neuwahlen im Frühjahr 2008 geäußert hatte Er hatte dies abgelehnt Der Nachrichtendienst Civil Georgia hat auf seiner Webseite einige Äußerungen zusammengestellt Die frühere Außenministerin Salome Surabischwili sagte zu den Worten Saakaschwilis er habe die Chance verpasst und werde nun sehen wie ganz Georgien Morgen Proteste beginnen werde Der frühere Staatsminister Giorgi Chaindrawa hatte den Eindruck Saakaschwili lebe in einem vollkommen anderen Land Konstantine Gamsachurdia fühlte sich an Reden im Stil von Leonid Breschnjew erinnert Tina Chidascheli warf Saakaschwili vor die Menschen in Georgien angegriffen zu haben Er habe die Menschen in Georgien herausgefordert und diese werden diese Herausforderung nun mit Demonstrationen annehmen Lewan Berdsenischwili nannte Saakaschwilis Äußerungen nicht angemessen nicht ernst gemeint und unsinnig Quelle Civil Georgia 04 11 2007 Ähnlich Opposition erfreut über Zustimmung von Abgeordneter Nationale Bewegung Unterstützung für vorgezogene Neuwahlen in Georgien Saakaschwili lehnt vorgezogene Neuwahlen in Georgien ab Regierung Georgiens sieht sich als wahrer Hüter des Willens der Bevölkerung Opposition in Georgien fordert Rücktritt von Saakaschwili 4 Forderungen der Opposition in Georgien vor 100 000 Demonstranten Persönlicher Kommentar Georgien in Jahr 4 nach der Rosenrevolution Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11993/Opposition-in-Georgien-reagiert-auf-Ablehnung-Saakaschwilis/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Neue Festnahme im Umkreis von Oppositionspolitiker in Georgien - Georgien Nachrichten
    Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Neue Festnahme im Umkreis von Oppositionspolitiker in Georgien Beamte des Innenministeriums in Georgien haben am Mittwoch Nias Chalwaschi festgenommen Dieser ist Bruder des Geschäftsmannes Kibar Chalwaschi der als enger Freund des früheren Verteidigungsministers und Oppositionspolitikers Irakli Okruaschwili gilt Chalwaschi wurde von den Beamten verhört Nach Angaben des Ombudsmannes gilt er offiziell nicht als verhaftet Unklar ist ob die Festnahme in Zusammenhang mit dem Vorgehen der Regierung Saakaschwili gegen die Opposition in Georgien steht Quelle Rustavi 2 17 10 2007 Ähnlich Feines Gespür für die Nöte der Bevölkerung in Georgien Neuer Vergnügungspark Opposition in Georgien beginnt Demonstrationen in Regionen Opposition in Georgien bringt Tausende auf die Straße Okruaschwili zieht sich nach Haft aus Politik zurück Opposition in Georgien will Botschafter informieren Gouverneur in Georgien aus Haft entlassen neue politische Erpressung Opposition aus Georgien tourt durch Europa und USA Nationale Bewegung freut sich über Absetzung Patarkarzischwilis USA verfolgen Vorgehen gegen Okruaschwili in Georgien ohne Kritik Okruaschwili fühlt sich nach Haft nicht wohl Irakli Okruaschwili kam frei Regierende Partei in Georgien sieht Opposition im Auftrag Russlands Anwältin von Okruaschwili nicht ein einziges Dokument unterschrieben Saakaschwili sieht Vorgehen gegen Okruaschwili positiv Okruaschwili Freilassung für 10 Millionen Kaution Okruaschwili nimmt Vorwürfe gegen Politiker in Georgien zurück Geständnis von Oppositionspolitiker in Georgien soll erpresst worden sein Festgenommener Oppositionspolitiker in Georgien leidet unter Augenkrankheit Okruaschwili erhebt schwere Vorwürfe gegen Saakaschwili USA überrascht von Festnahme von Oppositionspolitiker in Georgien Opposition in Georgien vereinigt sich nach Festnahme von Okruaschwili Staatsanwaltschaft in Georgien konstruiert Vorwürfe gegen Okruaschwili Okruaschwili als Oppositionsführer in Georgien verhaftet Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11868/Neue-Festnahme-im-Umkreis-von-Oppositionspolitiker-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgien vor der Demo: Marschrutkas aus dem Verkehr gezogen - Georgien Nachrichten
    georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgien vor der Demo Marschrutkas aus dem Verkehr gezogen Die Regierung Saakaschwili hat am Donnerstag damit begonnen die seit Wochen geplante Kundgebung der Opposition in Tbilisi am Freitag zu behindern Nach einem Bericht des regierungstreuen Privatsenders Rustawi 2 wurden im Vorfeld der Demonstration den Fahrern der Marschrutkas in Batumi ihre Lizenzen entzogen Wie der Sender berichtet habe die Polizei zehn Kleinbusse beschlagnahmt und nach Chelwatschauri bringen lassen Dies sei unter dem Vorwand geschehen dass die Busse genau einen Tag vor der Demonstration alle gleichzeitig defekt geworden seien Quelle Rustawi 2 01 11 2007 Ähnlich Ombudsmann beklagt Angriff auf Demonstration und Rolle der Polizei Opposition in Georgien gegen Gewalt und für internationale Vermittlung Patarkarzischwili will Demonstrationen der Opposition in Georgien unterstützen Polizei in Georgien sieht bei brutalem Angriff auf Politiker zu Opposition in Georgien ruft zu Gewaltlosigkeit auf Opposition in Georgien boykottiert regierungsnahen Fernsehsender Junge Demonstranten nennen Saakaschwili eine Plage für Georgien Weitere Demonstrationen gegen Festnahme bei Demonstrationen in Georgien Georgische Polizei geht weiter gegen Politiker der Opposition vor Ombudsmann Festnahmen waren illegal Menschenrechtler in Georgien wegen Demonstration verurteilt Demonstration gegen Verurteilung wegen Teilnahme an Demonstration Neue Festnahme im Umkreis von Oppositionspolitiker in Georgien Feines Gespür für die Nöte der Bevölkerung in Georgien Neuer Vergnügungspark Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11948/Georgien-vor-der-Demo-Marschrutkas-aus-dem-Verkehr-gezogen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgischer Ombudsmann verurteilt zu milde Strafen nach Angriff auf Opposition - Georgien Nachrichten
    einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgischer Ombudsmann verurteilt zu milde Strafen nach Angriff auf Opposition Der georgische Ombudsmann Sosar Subari hat das milde Urteil gegen die Männer verurteilt die mehrere Politiker der Opposition bei einer Demonstration in Sugdidi angegriffen und zum Teil verletzt hatten Subari bezeichnete die Strafen als zu niedrig Zwei Täter waren zu einer Haftstrafe von 20 Tagen drei weitere zu Geldstrafen in geringer Höhe verurteilt worden Eine Woche zuvor waren vier Jugendliche wegen der Teilnahme an einer Demonstration gegen die Regierung Saakaschwili zu 30 Tagen Haft verurteilt worden Subari sagte dazu die Täter müssten hätten politische Amtsträger geschlagen und müssten wegen dieser Gewalttaten entsprechend verurteilt werden Die 20 Tage Haft seien eine nicht angemessene zu milde Strafe für die Verletzung der Politiker so der Ombudsmann Quelle Rustavi 2 30 10 2007 Ähnlich Ombudsmann beklagt Angriff auf Demonstration und Rolle der Polizei Opposition aus Georgien redet in London über Geld Polizei in Georgien sieht bei brutalem Angriff auf Politiker zu Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11934/Georgischer-Ombudsmann-verurteilt-zu-milde-Strafen-nach-Angriff-auf-Opposition/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Ombudsmann beklagt Angriff auf Demonstration und Rolle der Polizei - Georgien Nachrichten
    Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Ombudsmann beklagt Angriff auf Demonstration und Rolle der Polizei Der georgische Ombudsmann Sosar Subari zeigte sich tief besorgt über die Intoleranz der Regierung Saakaschwili und der georgischen Behörden gegenüber Menschen die eine andere Meinung vertreten 10 Jahre nach der Einrichtung des Postens bezog Subari sich dabei auf die Angriffe auf zwei führende Politiker bei einer Demonstration der Opposition in Sugdidi im Westen Georgiens Dabei war der frühere Staatsminister Giorgi Chaindrawa und der Abgeordnete Bidzina Gudshabidse von den Konservativen in Georgien angegriffen worden Der Abgeordnete Beshan Gunawa wurde von jungen Männer angegriffen und unter den Augen der Polizei zusammengeschlagen Alle Opfer wurden von jungen Männern angegriffen die von der Polizei laufen gelassen wurden Subari zeigte sich nach den Angriffen die im Fernsehen zu sehen waren tief alarmiert Es habe sich um gut organisierte Schlägertrupps gehandelt Der Ombudsmann unterstellte der Regierung Saakaschwili für den Angriff verantwortlich zu sein Die Waffen in den Händen einiger der Angreifer zeigten dass es sich dabei um Polizisten gehandelt habe ähnlich wie vier Jahre zuvor zum Ende der Regierungszeit von Eduard Schewardnadse so Subari Zudem beklagte Subari den Einsatz der Polizei Während diese bei friedlichen Demonstrationen sofort mit massiver Gewalt auf unbewaffnete Menschen losgehe habe sie die Waffen in den Händen der Täter ignoriert und einfach zugesehen Subari rief das Innenministerium dazu auf den Vorfall zu untersuchen und diejenigen zu bestrafen die für den Angriff verantwortlich seien Quelle Civil Georgia 29 10 2007 Ähnlich Opposition in Georgien gegen Gewalt und für internationale Vermittlung Oppositionspolitiker in Georgien gegen Kaution freigelassen Polizei in Georgien sieht bei brutalem Angriff auf Politiker zu Mindestens 10 illegal Inhaftierte in Georgien Junge Demonstranten nennen Saakaschwili eine Plage für Georgien Georgische Polizei geht weiter gegen Politiker der Opposition vor Weitere Demonstrationen gegen Festnahme bei Demonstrationen in Georgien Ombudsmann Festnahmen waren illegal Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11929/Ombudsmann-beklagt-Angriff-auf-Demonstration-und-Rolle-der-Polizei/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •