archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Batiaschwili will in den Hungerstreik gehen - Georgien Nachrichten
    für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Batiaschwili will in den Hungerstreik gehen Irakli Batiaschwili der wegen der Unterstützung des früheren Gouverneurs in Kodori Tal Emsar Kwitsiani zu einer Haftstrafe verurteilt worden ist hat einen Hungerstreik begonnen Batiaschwili will damit gegen die seiner Ansicht nach ungerechtfertigte Verurteilung protestieren Er hatte am Dienstag eine Anhörung vor dem Appellationsgerichtshof in Tbilisi Batiaschwili hatte bei der Polizeiaktion gegen Kwitsiani im vergangenen Jahr ein Telefongespräch mit Kwitsiani geführt bei dem er diesen vor der Aktion warnte Seinen Angaben zufolge soll der Mitschnitt des Telefongesprächs allerdings zusammengeschnitten worden sein und nicht den korrekten Inhalt wiedergeben Zugleich warf Batiaschwili den Behörden vor Beweise gefälscht zu haben Mit der Polizeiaktion wurde die Macht des regionalen Gouverneurs Kwitsiani im Kodori Tal gebrochen Seit der Aktion wird der von der Zentralregierung kontrollierte Teil des Kodori Tals offiziell als Oberes Abchasien bezeichnet Wenige Wochen nach der Aktion schlug die abchasische Exilregierung dort ihr Lager auf Quelle Rustawi 2 22 05 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/11327/Batiaschwili-will-in-den-Hungerstreik-gehen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Untersuchungshaft gegen Batiaschwili nach Telefonat - Georgien Nachrichten
    Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Untersuchungshaft gegen Batiaschwili nach Telefonat Der Oppositionsabgeordnete Irakli Batiaschwili von der Partei Vorwärts Georgien ist am Sonntag in Tbilisi dem Haftrichter vorgeführt worden Dieser ordnete eine zweimonatige Untersuchungshaft gegen Batiaschwili an Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor den früheren Vertreter des Präsidenten im Kodori Tal und Milizenführer Emsar Kwitsiani bei seinen Bestrebungen gegen die Zentralregierung in Tbilisi unterstützt zu haben Batiaschwili war in den 1990er Jahren Sicherheitschef in Georgien Er war am Samstag verhaftet worden Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe wies er am Wochenende zurück Mehrere Parteien der Opposition kritisierten die Festnahme des Abgeordneten Swiad Dsidsiguri von den Konservativen sagte zu der Verhaftung diese zeige wie die Regierung die Opposition terrorisiere Dawit Berdsenischwili hielt in einer ersten Stellungnahme die Beweislast gegen Batiaschwili für nicht ausreichend Wenn nur ein einziges Telefonat als Beweis gelte so könne er nicht erkennen dass dies für eine Verhaftung ausreichend gewesen sein solle so Berdsenischwili Der Anwalt Batiaschwilis kritisierte ebenfalls die Entscheidung des Gerichts Das Telefongespräch das seinen Mandanten belaste sei zusammengeschnitten worden Zudem gehe daraus nicht hervor dass Kwitsiani einen Umsturz geplant habe so der Anwalt Quelle Civil Georgia 30 07 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/10066/Untersuchungshaft-gegen-Batiaschwili-nach-Telefonat/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Aufgezeichnetes Telefongespräch belastet Schewardnadse - Georgien Nachrichten
    Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Aufgezeichnetes Telefongespräch belastet Schewardnadse Mehrere Abgeordnete der oppositionellen Konservativen im georgischen Parlament haben die Festnahme des früheren Präsidenten Eduard Schewardnadse und ein Verfahren gegen ihn wegen Hochverrates gefordert Bei einer Pressekonferenz legten die Abgeordneten ein Tonband vor dessen Inhalt Schewardnadse belasten soll Nach Darstellung georgischer Medien ist auf dem Band ein Telefongespräch zwischen Schewardnadse und dem damaligen adscharische Gouverneur Aslan Abaschidse zu hören Das Gespräch soll Anfang November 2003 stattgefunden haben direkt in den Tagen nach der Parlamentswahl an die sich die Rosenrevolution anschloss Darin bietet Schewardnadse Abschidse die Unabhängigkeit Adschariens an Nach Ansicht von Koba Dawitaschwili Führer der Konservativen wollte Schewardnadse durch diese Aktion die Mithilfe Abaschidses gegen die auf der Straße protestierende Opposition erreichen und sein politisches Überleben sichern In dem Telefonat vergleicht eine Stimme die als die Abaschidses identifiziert wurde die aktuellen Ereignisse mit denen in Jugoslawien und dem Sturz von Milosewic Dawitaschwili machte keine Angaben dazu wie er in den Besitz des Bandes gekommen ist Die Partei will dies der Generalstaatsanwaltschaft in Tbilisi zu Ermittlungen übergeben Quelle Rustawi 2 Civil Georgia 20 03 2006 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/9360/Aufgezeichnetes-Telefongespraech-belastet-Schewardnadse/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Vorsitzender von Ausschuss im georgischen Parlament verlässt Nationale Bewegung - Georgien Nachrichten
    Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Vorsitzender von Ausschuss im georgischen Parlament verlässt Nationale Bewegung Der Vorsitzende des Parlamentarischen Ausschusses für Finanzen und Haushalt im georgischen Parlament Wladimer Papawa hat am Dienstag seinen Austritt auf der Fraktion der Nationalen Bewegung bekannt gegeben Als Grund nannte er die Unzufriedenheit mit der aktuellen politischen Lage in Georgien Papawa hatte bereits zuvor von der Regierung verlangt sich um die Belange der Demonstranten zu kümmern und die Wahlen im kommenden Jahr auf das Frühjahr vorzuverlegen Nach seinem Rücktritt sagte Papawa er wolle keiner der Parteien der Opposition beitreten Die Demonstranten vor dem Parlament begrüßten die Entscheidung Papawas Quelle Civil Georgia 06 11 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12007/Vorsitzender-von-Ausschuss-im-georgischen-Parlament-verlaesst-Nationale-Bewegung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Georgiens sieht Demonstrationen als Erpressung - Georgien Nachrichten
    Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung Georgiens sieht Demonstrationen als Erpressung Der georgische Premierminister Surab Noghaideli hat die Proteste eines großen Teiles der Bevölkerung Georgiens und der Opposition für vorgezogene Neuwahlen als Erpressung bezeichnet Dies gelte auch für den am Montag begonnnen Hungerstreik so Noghaideli nach einer Meldung des regierungsnahen Senders Rustawi 2 Der Vertreter Georgiens bei der UN Irakli Alasania spielte die rhetorische Karte der mangelnden Vaterlandstreue aus und nannte die demonstrierende Bevölkerung eine Kraft die gegen die Vereinigung Georgiens gewandt sei Quelle Rustavi 2 06 11 2007 Ähnlich Patrioten in Georgien wenden sich Opposition zu Nationale Bewegung in Georgien macht weiter wie bisher Opposition in Georgien Hungerstreik für Neuwahlen Nationale Bewegung Unterstützung für vorgezogene Neuwahlen in Georgien Regierung Georgiens sieht sich als wahrer Hüter des Willens der Bevölkerung Nationale Bewegung in Georgien unbeeindruckt von Demonstration Opposition in Georgien erhebt Vorwürfe Saakaschwili bleibt abgetaucht Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12003/Regierung-Georgiens-sieht-Demonstrationen-als-Erpressung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Neue Runde von Demonstrationen in Georgien - Georgien Nachrichten
    mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Neue Runde von Demonstrationen in Georgien Die Demonstrationen zu vorgezogenen Neuwahlen in Georgien sind auch am fünften Tag in eine neue Runde gegangen Nach einem Bericht des Privatsenders Radio Imedi haben sich erneut Menschen versammelt um für einen Wandel in Georgien zu demonstrieren Der Vorsitzender der Partei Bewegung für ein Vereinigtes Georgien Gia Tortladse wandte sich in einer Ansprache an die Demonstranten Dabei sagte er es gebe eine Reihe von Menschen die sich an dem am Montag ausgerufenen Hungerstreik beteiligen wollten wozu aber die technischen Möglichkeiten fehlten Oppositionsführer Swiad Dsidsiguri rief Gesundheitsminister Davit Tkeschelaschwili auf Ärzte zur Versorgung der Hungerstreikenden bereit zu stellen Quelle Radio Imedi 06 11 2007 Ähnlich Regierung Georgiens sieht Demonstrationen als Erpressung Patrioten in Georgien wenden sich Opposition zu Opposition in Georgien Hungerstreik für Neuwahlen Nationale Bewegung in Georgien macht weiter wie bisher Tausende von Demonstranten in Georgien bilden Menschenkette Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12006/Neue-Runde-von-Demonstrationen-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Patrioten in Georgien wenden sich Opposition zu - Georgien Nachrichten
    Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Patrioten in Georgien wenden sich Opposition zu Mehrere Teilnehmer des Programms der patriotischen Camps in Georgien haben sich am Montag gegen Präsident Saakaschwili gewendet und sich der Demonstration der Vereinigten Opposition in Tbilisi angeschlossen Mehrere Teilnehmer des Programms skandierten Rufe nach denen sie als Patrioten die Opposition unterstützen wollten Sie riefen zudem andere Teilnehmer des Programms auf sich ebenfalls der Opposition anzuschließen Quelle Radio Imedi 05 11 2007 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/11998/Patrioten-in-Georgien-wenden-sich-Opposition-zu/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Nationale Bewegung in Georgien macht weiter wie bisher - Georgien Nachrichten
    Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Nationale Bewegung in Georgien macht weiter wie bisher Mehrere Abgeordnete der Nationalen Bewegung haben sich am Montag getroffen um über das aktuelle Tagesgeschäft in Georgien zu beraten Dabei war die Demonstration der Opposition die rund 100 000 Menschen in Georgien auf die Straße brachte kein Thema für die Abgeordneten die mit einer Mehrheit in Georgien regieren die Verhältnissen in der Zeit der Sowjetunion entspricht Die Abgeordneten wollen u a über den Verteidigungshaushalt beraten der in der Zeit Saakaschwilis zu den am stärksten steigenden Ausgaben eines Staates für Rüstung weltweit geworden ist Der Abgeordnete Gigi Bokeria einer der wichtigen Hardliner der Partei stellte sich gegen die Forderungen der Opposition und der Bevölkerung Georgiens und lehnte jedes Entgegenkommen ab Eine Verlegung des Wahltermins lehnte der Hardliner kategorisch ab Der Privatsender Rustawi 2 seit der Rosenrevolution vor vier Jahren auf Seiten der Regierung berichtete am Montag eine Gruppe von 40 Künstlern Musikern und Sportlern habe ein Dokument unterzeichnet um Präsident Saakaschwili zu unterstützen Die Künstler wurden vom Sender nicht namentlich genannt Quelle Civil Georgia Rustawi 2 05 11 2007 Ähnlich Tausende von Demonstranten in Georgien bilden Menschenkette Opposition in Georgien Hungerstreik für Neuwahlen Neue Rechte Volk soll über Wahltermin in Georgien entscheiden Patrioten in Georgien wenden sich Opposition zu Opposition in Georgien reagiert auf Ablehnung Saakaschwilis Saakaschwili lehnt vorgezogene Neuwahlen in Georgien ab Nationale Bewegung in Georgien unbeeindruckt von Demonstration Polizei in Georgien sieht bei brutalem Angriff auf Politiker zu Nationale Bewegung sichert sich Macht über Wahlkommission in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/innenpolitik/12001/Nationale-Bewegung-in-Georgien-macht-weiter-wie-bisher/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •