archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gewalt gegen Politiker der Opposition in Georgien geht weiter - Georgien Nachrichten
    sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Gewalt gegen Politiker der Opposition in Georgien geht weiter Nach dem brutalen Übergriff auf ein Mitglied der Vereinigten Opposition der Koalition aus derzeit acht Parteien der Opposition in Georgien in Tbilisi berichten georgische Medien über weitere Gewalttaten gegen Oppositionelle Diese fanden in Chaschuri statt Sasa Narsia wurde nach einer Meldung des Privatsenders Rustawi 2 in der Nacht zu Sonntag von einem Auto angefahren und schwer verletzt Boris Dsanaschwili der als Kandidat bei den Parlamentswahlen in Chaschuri für die Opposition aufgestellt war wurde angegriffen und zusammengeschlagen Beide Opfer mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden In den letzten Tagen seit den Parlamentswahlen in Georgien und vor allem seitdem die Wahlbeobachter der OSZE Georgien verlassen hatten ist die Gewalt gegen Politiker der Opposition in Georgien angestiegen Präsident Saakaschwili hatte der Opposition im Fall einer Verweigerungshaltung bereits mit Gewalt gedroht Mehrere weitere Politiker der Opposition in Georgien haben Fahrzeuge der Polizei und Beamte identifiziert und sind der Ansicht dass die Gewalt gegen sie politisch motiviert ist Über Gewalttaten gegen Mitglieder der regierenden Nationalen Bewegung des Präsidenten Saakaschwili gibt es seit den Wahlen keine Berichte Quelle Rustawi 2 01 06 2008 Ähnlich Politiker der Opposition in Georgien brutal misshandelt Regierung Saakaschwili geht gegen Radio Imedi vor Berichte über neue Gewalt gegen Opposition in Georgien Auseinandersetzungen bei Demonstration auf Rustaweli Prospekt Polizei riegelt staatliches Fernsehen in Georgien ab Georgische Arbeiterpartei Kandidat festgenommen Politiker der Opposition in Georgien bei Angriff verletzt Mord am Tag der Wahlen in Georgien bestätigt Angriff auf Journalistin in Wahllokal im Osten Georgiens Targamadse Politiker der Opposition von Polizei verletzt Erster Todesfall bei Wahlen in Georgien Einbruch in Parteibüro der Opposition in Surami Bericht über Gewalt gegen Kandidat der Opposition in Georgien Studenten in Telawi demonstrieren gegen Druck von Regierungspartei Subari Klima der Angst in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13558/Gewalt-gegen-Politiker-der-Opposition-in-Georgien-geht-weiter/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Politiker der Opposition in Georgien brutal misshandelt - Georgien Nachrichten
    Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Politiker der Opposition in Georgien brutal misshandelt Erneut ist ein Politiker der Opposition in Georgien Opfer mutmaßlich politisch motivierter Gewalt geworden Mamkuka Kwaratskhelia Mitglied der Vereinigten Opposition der Koalition aus derzeit acht Parteien der Opposition in Georgien ist in der Nacht zu Sonntag brutal zusammengeschlagen worden Kwaratskhelia wurde in der vergangenen Nacht entführt Am Morgen wurde er in einem Wald gefunden Er wurde brutal misshandelt Seine Hände wurden gefesselt Er wurde ins Krankenhaus gebracht Nach Angaben der Angehörigen des Opfers ist die brutale Tat eine Rache mit politischem Hintergrund Quelle Rustawi 2 01 06 2008 Ähnlich Berichte über neue Gewalt gegen Opposition in Georgien Auseinandersetzungen bei Demonstration auf Rustaweli Prospekt Georgische Arbeiterpartei Kandidat festgenommen Targamadse Politiker der Opposition von Polizei verletzt Angriff auf Journalistin in Wahllokal im Osten Georgiens Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13557/Politiker-der-Opposition-in-Georgien-brutal-misshandelt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Regierung Saakaschwili geht gegen Radio Imedi vor - Georgien Nachrichten
    zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Regierung Saakaschwili geht gegen Radio Imedi vor Der mutmaßliche neue Eigentümer des Vermögens des im Februar 2008 ums Leben gekommenen georgischen Oligarchen Badri Patarkazischwili Joseph Kay hat am Samstag die Leitung des Senders Radio Imedi entlassen Als neue Leiterin des Senders wurde ein Mitglied der georgischen Regierung eingesetzt Dabei handelt es sich nach einem Bericht des Nachrichtendienstes Civil Georgia um Nino Gabriadse Sprecherin des Staatsministeriums für Regionales Der entfernte Verwandte von Patarkazischwili der auch unter anderen Namen geführt wird hat mit Hilfe der georgischen Justiz Ende Mai 2008 die Macht über das Eigentum des Verstorbenen erlangt Die Angehörigen von Patarkazischwili sehen dies als Strategie der Regierung Saakaschwili sich nicht nur das milliardenschwere Eigentum Patarkazischwilis einzuverleiben sondern auch die letzten nicht regierungstreuen Medien in Georgien zum Schweigen zu bringen und auf Linie der Regierung zu bringen Dass die Regierung Saakaschwili mit Gegnern nicht zimperlich umgeht hatte sie am 7 November 2007 bei der gewaltsamen Erstürmung des Senders Imedi TV eindrucksvoll unter Beweis gestellt Die Journalisten und Journalistinnen des Senders wurden zusammengetrieben bedroht und aus dem Sender gejagt Mehrere von ihnen wurden von vermummten Polizisten geschlagen Die technische Ausstattung des Senders wurde von der Polizei zerstört oder gestohlen Der Sender wurde geschlossen Radio Imedi musste ebenfalls seinen Betrieb einstellen da die Redaktion im gleichen Gebäude lag Quelle Civil Georgia 31 05 2008 Augenzeugen berichten Demonstrationen und der Sturm auf Imedi TV Warum haben Sie mich geschlagen Herr Präsident Augenzeugenbericht Niemand darf das Volk schlagen Koba Dawitaschwili Die Entführung Koba Dawitaschwili Augenzeugenbericht vom 7 November Erstürmung von Imedi TV Ana Mamulaschwili Erstürmung von Imedi TV Inga Grigolia Moderatorin Erstürmung von Imedi TV Giorgi Targamadse Erstürmung von Imedi TV Bidsina Barataschwili Imedi TV Die Augenzeugen berichten Sender der Opposition in Georgien wird gestürmt Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13552/Regierung-Saakaschwili-geht-gegen-Radio-Imedi-vor/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Berichte über neue Gewalt gegen Opposition in Georgien - Georgien Nachrichten
    begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Berichte über neue Gewalt gegen Opposition in Georgien In Georgien gibt es neue Berichte über Gewalt gegen Politiker der Opposition Diese macht die regierende Nationale Bewegung und die Behörden für die Übergriffe verantwortlich Der frühere Präsidentschaftskandidat Lewan Gatschetschiladse und der frühere Staatsminister Goga Chaindrawa haben am Freitag Datschi Jgharkawa im Krankenhaus in Tbilisi besucht Dieser war eigenen Angaben zu Folge in der Nacht zu Freitag von vier vermummten Männern angegriffen und brutal zusammengeschlagen worden Gatschetschiladse und Chaindrawa machten die Regierung für den Überfall verantwortlich Ramin Abuladse MItglied der Republikaner wurde ebenfalls von maskierten Männern angegriffen und zusammengeschlagen Er machte Giorgi Tatischwili Kandidat der Nationalen Bewegung für den Wahlkreis in Gori für den Angriff verantwortlich Abuladse gab ab den Wagen erkannt zu haben mit dem die Männer gekommen waren Der Wagen gehöre der örtlichen Polizei so Abuladse Quelle Rustawi 2 30 05 2008 Ähnlich Gericht weist Einspruch von Politikern der Opposition in Georgien zurück Wahlkampf von Nationaler Bewegung hat 12 000 000 Lari gekostet Georgischer Innenminister gibt Interview Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13549/Berichte-ueber-neue-Gewalt-gegen-Opposition-in-Georgien/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Targamadse: Politiker der Opposition von Polizei verletzt - Georgien Nachrichten
    öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Targamadse Politiker der Opposition von Polizei verletzt Der Vorsitzende der kürzlich gegründetem georgischen Christdemokraten und frühere Nachrichtenchef des Privatsenders Imedi TV Giorgi Targamadse hat sich am Mittwoch Nachmittag zu den Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen in Georgien geäußert Der folgenschwerste gewaltsame Zwischenfall habe sich demnach in Sugdidi ereignet Dort habe die Polizei den Oppositionskandidaten Temur Toloraia geschlagen Für diesen Fall gebe es Zeugen so Targamadse Allerdings habe er keine Hoffnung darauf dass die örtliche Polizei den Übergriff verfolgen werde so Targamadse Ein weiterer Fall gewaltsamer Übergriffe soll sich in Kobuleti zugetragen haben berichtete Targamadse weiter Quelle Radio Imedi 21 05 2008 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13486/Targamadse-Politiker-der-Opposition-von-Polizei-verletzt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mord am Tag der Wahlen in Georgien bestätigt - Georgien Nachrichten
    Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Mord am Tag der Wahlen in Georgien bestätigt Das georgische Innenministerium hat sich zu dem Tod eines Mannes geäußert der am Tag der Parlamentswahlen in Georgien ermordet worden ist Das Ministerium hat bestätigt dass es sich um einen Mord handele bestreitet jedoch einen politischen Hintergrund der Tat Das Opfer wurde demnach nicht mit einem Messer sondern durch eine Schusswaffe getötet so die stellvertretende Innenministerin Eka Sguladze Die Tochter des Opfers wurde leicht verletzt Der Tat verdächtig ist ein Mann nach dem bereits seit 2003 wegen versuchter Vergewaltigung und illegalen Waffenbesitzes gefahndet werde Der Mord ereignete sich nach einer Auseinandersetzung die sich über mehrere Tage hingezogen habe Der Aufenthalt des mutmaßlichen Täters sei den Behörden nicht bekannt meldete das Ministerium Quelle Civil Georgia 21 05 2008 Ähnlich Erster Todesfall bei Wahlen in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13479/Mord-am-Tag-der-Wahlen-in-Georgien-bestaetigt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Angriff auf Journalistin in Wahllokal im Osten Georgiens - Georgien Nachrichten
    Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Angriff auf Journalistin in Wahllokal im Osten Georgiens Eine Journalistin der georgischen Tageszeitung Resonansi Eliso Tschapidse ist bei Aufnahmen in einem Wahllokal in der Provinz eigenen Angaben zu Folge von mehreren Männern angegriffen und geschlagen worden Dies berichtete der Chefredakteur der Zeitung Lascha Tuguschi Nach den Worten Tuguschis habe Tschapidse in einem Wahllokal in Signagi Fotos machen wollen Mehrere Männer seien dann auf sie zugekommen und hätten sie aufgefordert dies einzustellen Dann hätten die Männer ihre Kamera zerstört und sie geschlagen so Tuguschi Seinen Worten zufolge seien die Angreifer namentlich bekannt Die Journalistin könne ihrer Arbeit weiter nachgehen Quelle Civil Georgia Resonansi 21 05 2008 Ähnlich Angriff auf Journalisten Tumulte und ruhige Wahlen in Georgien Verletzte bei Schießerei an Grenze zu abtrünniger Teilrepublik in Georgien Erster Todesfall bei Wahlen in Georgien Schläge und Pensionen bei Wahlen in Sugdidi Politiker der Opposition in Georgien bei Angriff verletzt Mord am Tag der Wahlen in Georgien bestätigt Targamadse Politiker der Opposition von Polizei verletzt Einbruch in Parteibüro der Opposition in Surami Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13487/Angriff-auf-Journalistin-in-Wahllokal-im-Osten-Georgiens/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Politiker der Opposition in Georgien bei Angriff verletzt - Georgien Nachrichten
    des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Politiker der Opposition in Georgien bei Angriff verletzt Über den Angriff auf Journalisten der regierungstreuen Sender Rustawi 2 und Mze gibt es unterschiedliche Darstellungen Der Kandidat der Opposition Koba Dawitaschwili gab am Mittwoch vor der Presse an selbst Opfer einer gewaltsamen Auseinandersetzung geworden zu sein So habe Dawitaschwili in der Schule in Sugdidi eine Auseinandersetzung mit der Leitung des Wahllokals gehabt Daraufhin sei er zusammengeschlagen worden Auch die Journalisten seien dabei verletzt worden Der Kameramann von Rustawi 2 habe das Video retten und seiner Redaktion übergeben können Zudem sei ein Wagen mit Mitgliedern der Opposition von einem anderen Fahrzeug vorsätzlich gerammt worden In einer Pressekonferenz forderte Oppositionsführer Davit Gamkrelidse den Sender auf das Video zur strafrechtlichen Auswertung zur Verfügung zu stellen Die Polizei habe sich für den Angriff nicht interessiert so Gamkrelidse Quelle Radio Imedi Rustawi 2 21 05 2008 Ähnlich Verletzte bei Schießerei an Grenze zu abtrünniger Teilrepublik in Georgien Angriff auf Journalisten Tumulte und ruhige Wahlen in Georgien Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/13485/Politiker-der-Opposition-in-Georgien-bei-Angriff-verletzt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •