archive-de.com » DE » G » GEORGIEN-NACHRICHTEN.DE

Total: 1229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Schon vor der Meuterei verschwunden, aber auf Video - Georgien Nachrichten
    Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Schon vor der Meuterei verschwunden aber auf Video Nach der angeblichen Meuterei in der Basis Muchrowani ist der Aufenthalt mehrerer führender Personen aus dem Umfeld der georgischen Streitkräfte ungeklärt Ein Verwandter des früheren Kommandant der Spezialeinheit Delta des georgischen Innenministeriums Gia Ghwaladse Guram Samsonaschwili wurde von seiner Familie am Dienstag Abend als vermisst gemeldet Der Anwalt von Samsonaschwili Lewan Samuschia sagte am Dienstag Abend gegenüber der Nachrichtenagentur Interpressnews dieser habe am Montag Abend gegen 20 00 verlassen und sei dann nicht zurückgekehrt Später habe die Familie Samsonaschwili auf einem Video entdeckt Danach habe man sich auf die Suche nach ihm gemacht diese sei aber ergebnislos geblieben Samuschia sagte Samsonaschwili habe keinerlei Beziehungen mehr zu den Streitkräften und arbeite nun als Fahrer einer Marschrutka Quelle Interpressnews 06 05 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in Georgien mit Viren Videos und Cyberkrieg Todesdrohungen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15756/Schon-vor-der-Meuterei-verschwunden-aber-auf-Video/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Georgische Polizei setzt 50.000 Lari Belohnung aus - Georgien Nachrichten
    ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Polizei setzt 50 000 Lari Belohnung aus Die georgische Polizei hat die Fahndung auf drei Männer eröffnet und eine Belohnung in Höhe von 50 000 Lari bereitgestellt Die drei Männer sollen Organisatoren des angeblichen Aufstandes in der Basis Muchrowani sein Eine zweistellige Zahl von Angehörigen der georgischen Streitkräfte war bereits am Dienstag wegen des angeblichen Aufstandes festgenommen worden Die Opposition in Georgien hält den angeblichen Aufstand für eine Inszenierung des Präsidenten Saakaschwili um knapp einen Monat nach Beginn der Demonstrationen in Georgien mit Gewalt gegen die Bevölkerung vorgehen zu können Die UN hatte der Regierung Saakaschwili vor kurzem mehrere Millionen Lari überwiesen Quelle Georgian Times 06 05 2009 Ähnlich Schon vor der Meuterei verschwunden aber auf Video Noch eine Festnahme bislang kein Video Surabischwili Saakaschwili hat Ehre georgischer Streitkräfte beschädigt Georgische Opposition sieht Meuterei als Plan der Regierung Saakaschwili Georgischer Verteidigungsminister Meuterei in Streitkräften Welle von Festnahmen in georgischen Streitkräften Festnahmen und Verhöre Kakabadse Angebliche Meuterei war Schauspiel Weitere Festnahmen früherer Kommandanten der georgischen Streitkräfte Saakaschwili setzt Aufständischen Ultimatum ohne Zeitangabe Neues Video aus dem georgischen Innenministerium Polizei durchsucht Haus von ehemaligem Kommandanten der Nationalgarde Meuterei in Georgien soll zu Ende sein Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15762/Georgische-Polizei-setzt-50.000-Lari-Belohnung-aus/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Meuterei in Georgien soll zu Ende sein - Georgien Nachrichten
    5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Meuterei in Georgien soll zu Ende sein Die Meuterei in der Basis Muchrowani ist zu Ende Die Soldaten sollen ihre Waffen niedergelegt haben Dies meldete der Privatsender Rustawi 2 Einigen Soldaten soll es gelungen sein sich von der Basis zu entfernen Quelle Civil Georgia Rustawi 2 05 05 2009 Ähnlich Neues Video aus dem georgischen Innenministerium Georgischer Verteidigungsminister Meuterei in Streitkräften Saakaschwili setzt Aufständischen Ultimatum ohne Zeitangabe Weitere Festnahmen früherer Kommandanten der georgischen Streitkräfte Bakradse Angriff mit Wasser auf Demonstranten der Opposition war Witz Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15749/Meuterei-in-Georgien-soll-zu-Ende-sein/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Festnahmen und Verhöre - Georgien Nachrichten
    der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Festnahmen und Verhöre Der Kommandant der Basis Muchrowani auf der es einen Meuterei gegeben haben soll sowie mehrere weitere Offiziere sind festgenommen worden Dies berichtete Innenminister Wano Merabischwili Rund 500 Soldaten wurden auf eine andere Basis gebracht und werden dort einem Verhör unterzogen so der Politiker weiter Quelle Civil Georgia 05 05 2009 Ähnlich Saakaschwili Prozess der Säuberung in Georgien hat begonnen Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15751/Festnahmen-und-Verhoere/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgischer Verteidigungsminister: Meuterei in Streitkräften - Georgien Nachrichten
    Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Der Leiter des georgischen Generalstabs Giorgi Kalandadse und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte Surab Schamatawa sind ihrer Ämter enthoben worden Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgischer Verteidigungsminister Meuterei in Streitkräften Die vom georgischen Innenministerium verkündete Meuterei in den georgischen Streitkräften soll sich im Panzerbataillon Muchrowani bei Tbilisi zugetragen haben Dies teilte Verteidigungsminister Davit Sicharulidse mit Nach Angaben des Politikers sollen sich mehrere Hundert Soldaten geweigert haben Befehle auszuführen Diese sollen von Russland koordiniert worden sein An der Meuterei sollen sich nach Angaben des Politikers auch Zivilisten beteiligt haben die nichts mit der militärischen Einheit zu tun gehabt haben sollen Die Meuterei so der Politiker sollte dazu gedient haben das am Mittwoch beginnende Manöver der NATO zu stören Möglicherweise soll auch der Sturz der Regierung geplant gewesen sein so der Politiker Zu den Verhafteten gehört nach Angaben des Verteidigungsministers auch ein früherer Kommandant einer Sondereinheit des Verteidigungsministeriums Die Einheit wurde von der Polizei abgeriegelt Quelle Civil Georgia 05 05 2009 Ähnlich Neues Video aus dem georgischen Innenministerium Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in Georgien entlassen Wegen Vertrag mit Fond von Iwanischwili Schauspieler entlassen To Russia with Jazz Georgisches Kulturforum Lesung mit Thomas Berscheid Universitäten in Georgien geschlossen Studenten sollen aufs Land Wütend Sturua will nun doch im Rustaweli Theater bleiben Nach Rauswurf Sturua geht nach Moskau Saakaschwili sieht plötzlich Einmischung in Medien in Georgien Wahlkampf in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15746/Georgischer-Verteidigungsminister-Meuterei-in-Streitkraeften/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Sohn vom früheren Direktor georgischer Kontrollkammer Schlüsselbein gebrochen - Georgien Nachrichten
    haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Sohn vom früheren Direktor georgischer Kontrollkammer Schlüsselbein gebrochen Der Sohn von Sulchan Molaschwili des früheren Direktors der georgischen Kontrollkammer ist von Maskierten angegriffen und schwer verletzt worden Dies teilte Molaschwili am Donnerstag mit wie der Nachrichtendienst Humanrights ge berichtete Nach Angaben von Molaschwili hatte sein 14 Jahre alter Sohn Bakur mit mehreren Freunden ein Fußballspiel angesehen Bei einem Supermarkt hätten dann 5 oder 6 Fahrzeuge neben der Gruppe gehalten Einigen der Jugendlichen hätten fliehen können Bakur Molaschwili Die Angreifer hätten dann brutal auf die beiden Jugendlichen eingeschlagen Die Angreifer haben Bakur Molaschwili das Schlüsselbein gebrochen Er muss zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben Quelle Human Rights ge 07 05 2009 Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15792/Sohn-vom-frueheren-Direktor-georgischer-Kontrollkammer-Schluesselbein-gebrochen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgische Polizei soll gezielt auf Politiker der Opposition geschossen haben - Georgien Nachrichten
    fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgische Polizei soll gezielt auf Politiker der Opposition geschossen haben Nach dem gewaltsamen Vorgehen der georgischen Polizei gegen Demonstranten vor dem Polizeipräsidium befinden sich noch neun Mitglieder der Opposition im Republikanischen Krankenhaus Insgesamt waren 24 Patienten eingeliefert worden 15 von ihnen konnten das Krankenhaus im Verlaufe der Nacht verlassen Bei ihrem Einsatz gegen die Demonstranten zielte die Polizei nach Angaben von Augenzeugen gezielt auf die Führer der Opposition in Georgien Einige von ihnen wurden am Kopf verletzt Dabei setzte die georgische Polizei Gummigeschosse ein deren Verwendung nach georgischer Verfassung illegal ist und die bereits am 7 November 2007 erfolgreich gegen friedliche Demonstranten zum Einsatz kamen Zudem soll die Polizei nach Berichten von Augenzeugen Geschosse aus Kunststoff und Steine gegen die Bevölkerung eingesetzt haben Präsident Saakaschwili dessen Rücktritt die Opposition seit Wochen fordert ist unterdessen nach Prag geflogen Quelle Interpressnews Maestro 07 05 2009 Ähnlich Alasania fordert Ende der Gewalt in Georgien Demonstration in der Nacht in Tbilisi Polizei schlägt auf Demonstranten in Tbilisi ein Lage in Tbilisi bleibt angespannt Stellvertretende Innenministerin rechtfertigt gewaltsamen Einsatz gegen Demonstranten Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Georgische Polizei schießt mit Gummigeschossen auf Führer der Opposition Georgische Polizei schlägt Frauen und Politiker Surabischwili sieht Angriff der Polizei als geplante Provokation der Regierung Saakaschwili Demonstration zur Freilassung der Jugendlichen die von georgischer Polizei gefoltert worden sein sollen 29 Verletzte bei Einsatz der Polizei in Georgien Saakaschwili auslöschen Georgische Polizei schlägt Jugendliche bis zum Zellentrakt Giorgi Gatschetschiladse hat Rippenbruch nach Einsatz der Polizei Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos in Gldani Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat Wegen politischer Differenzen Leiterin von Nationaler Prüfungskommission in

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15786/Georgische-Polizei-soll-gezielt-auf-Politiker-der-Opposition-geschossen-haben/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Georgisch-orthodoxe Kirche ruft zur Freilassung von Jugendlichen auf - Georgien Nachrichten
    Minuten zu Ende sein Die Fahrer der öffentlichen Busse in Tbilissi haben ihren Streik am Sonntag weiter fortgesetzt Ein Treffen einer Abordnung der Fahrer mit führenden Personen der Stadtverwaltung verlief ohne Ergebnis Georgisch orthodoxe Kirche ruft zur Freilassung von Jugendlichen auf Die georgisch orthodoxe Kirche hat die Regierung in Georgien dazu aufrufen die drei am Dienstag festgenommen Jugendlichen freizulassen Damit solle eine politische Entscheidung getroffen werden teilte das Patriarchat am frühen Donnerstag Morgen mit Wie das Patriarchat weiter ausführte würde eine solche Entscheidung der Regierung Saakaschwili zumindest teilweise zum Abbau der Spannungen in Georgien beitragen Am Mittwoch war es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der georgischen Polizei wegen der Festnahmen der Jugendlichen gekommen Die Auseinandersetzungen hatten sich entzündet nachdem bekannt wurde dass drei Jugendliche gefoltert worden sein sollen Um Aussagen zu erzwingen soll einem männlichen Jugendlichen damit gedroht worden sein ihn zu vergewaltigen Dem gleichen Jugendlichen soll damit gedroht worden sein seine Freundin zu verhaften und sie vor seinen Augen zu vergewaltigen Dieser Jugendliche soll allein mehr 50 Verletzungen durch den Einsatz der Polizei an Kopf und Oberkörper aufweisen Zudem soll seine Unterschrift gefälscht worden sein unter einem Dokument mit dem er aussagen sollte dass er nicht gefoltert worden sei Ein anderer Jugendlicher soll durch eine doppelte Reihe von Beamten der Polizei getrieben worden sein die mit Schlagstöcken auf ihn einschlugen Quelle Civil Georgia 07 05 2009 Ähnlich Stellvertretende Innenministerin rechtfertigt gewaltsamen Einsatz gegen Demonstranten Polizei schlägt auf Demonstranten in Tbilisi ein Lage in Tbilisi bleibt angespannt Georgische Polizei soll Jugendliche gefoltert und geschlagen haben Georgische Polizei schießt mit Gummigeschossen auf Führer der Opposition Surabischwili sieht Angriff der Polizei als geplante Provokation der Regierung Saakaschwili Georgische Polizei schlägt Frauen und Politiker Saakaschwili auslöschen Demonstration zur Freilassung der Jugendlichen die von georgischer Polizei gefoltert worden sein sollen 29 Verletzte bei Einsatz der Polizei in Georgien Georgische Polizei schlägt Jugendliche bis zum Zellentrakt Giorgi Gatschetschiladse hat Rippenbruch nach Einsatz der Polizei Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Presseschau Wirtschaft Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament Auch Bokeria fordert Freilassung Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet Iwanischwili erhält 79 710 021 60 Lari zurück Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien Iwanischwili reist nach Brüssel Iwanischwili und Alasania wollen Mitte November NATO besuchen Georgischer Botschafter in USA kündigt Rückzug an Petriaschwili fordert Nationale Bewegung zur Unterlassung falscher Behauptungen auf Iwanischwili bereitet sich auf Besuch in den USA vor Iwanischwili gratuliert Obama zum Wahlsieg Hillary Clinton telefoniert mit Außenministerin und Präsident in Georgien Obama gratuliert Iwanischwili zu Wahlsieg Metro soll auch bestreikt werden Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein Trotz Einzelzelle Achalaia klagt über Haftbedingungen 59 Häftlinge in Georgien entlassen Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden Achalaia sitzt nun am Ort der Foltervideos

    Original URL path: http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/panorama/15781/Georgisch-orthodoxe-Kirche-ruft-zur-Freilassung-von-Jugendlichen-auf/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive