archive-de.com » DE » G » GEOCC.DE

Total: 370

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bundesverdienstkreuz für den VDV-Präsidenten Wilfried Grunau - DDGI
    Details Zuletzt aktualisiert 03 April 2014 nachfolgend finden Sie einen Pressemitteilung unseres Mitglieds Verband Deutscher Vermessungsingenieure VDV Wuppertal Bundesverdienstkreuz für den VDV Präsidenten Wilfried Grunau Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement Der Diplom Ingenieur Wilfried Grunau ist für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden Der Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg wird die Auszeichnung und die Ordensinsignien im Auftrage des Bundespräsidenten am 12 Oktober 2011 im Rathaus der Stadt Oldenburg über reichen Dipl Ing Wilfried Grunau wurde am 28 05 1958 in Aurich geboren Nach dem Studium an der FH Oldenburg war Grunau von Mai 1987 bis Oktober 1992 beim Niedersächsischen Landesverwaltungsamt Abteilung Landesvermessung tätig Ab Oktober 1992 bis Oktober 2003 übernahm er eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Oldenburg FB Vermessungswesen heute Jade Hochschule Fachbereich Bauwesen und Geoinformation Im Oktober 2003 wurde Wilfried Grunau Leiter des Präsidialbüros der damaligen FH Oldenburg Ostfriesland Wilhelmshaven heute Hochschule Emden Leer Seit März 2009 ist er darüber hinaus Pressesprecher der Hochschule Emden Leer Wilfried Grunau ist seit 21 Jahren Mitglied im Verband Deutscher Vermessungsingenieure VDV e V Der VDV ist mit ca 6 500 Mitgliedern die größte berufsständische Standesvertretung für Vermessungsingenieure und Geoinformatiker in Deutschland In der Zeit von 1990 bis 1993 war Grunau ehrenamtlich aktiv im Landesvorstand des VDV Niedersachsen Seit 1993 ist Wilfried Grunau ehrenamtlicher Präsident des VDV Bundesverbandes Seit Juni 1993 gehört Wilfried Grunau dem Hauptvorstand des Zentralverbandes der Ingenieurvereine ZBI an Der ZBI vertritt als Dachverband für Ingenieurvereine bundesweit ca 50 000 Ingenieure verschiedenster Fachdisziplinen Grunau wurde im Mai 1999 zu einem der vier Vizepräsidenten gewählt und übernahm ab Januar 2000 zusätzlich die Chefredaktion der ZBI Nachrichten Die Tätigkeiten beim ZBI werden von ihm ebenfalls ehrenamtlich ausgeführt Von Mai 1994 bis März 1998 war Wilfried Grunau Präsident der unter seiner Mitwirkung

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/263-bundesverdienstkreuz-fuer-den-vdv-praesidenten-wilfried-grunau (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Mitteilung des DDGI und AIR e.V. - DDGI
    Veranstaltung des Anwenderverbands für integrierte Rauminformationen und Technologien AIR e V Auch in diesem Jahr lautet entsprechend der Verbands Intention das Ziel branchenübergreifend Verständnis für die Erfassung und Nutzung von Rauminformationen durch Wissenschaft Wirtschaft und Verwaltung zu schaffen Der Wo Kongress 2011 GeoMobility stellt am 7 und 8 Dezember mobile Anwendungen und Lösungen auf der Grundlage von Geoinformations und Navigationsdaten zu den Themen Energie Verkehr Logistik und Tourismus im Wissenschaftspark Gelsenkirchen in den Mittelpunkt Als ausrichtender AIR Verband sehen wir uns als Mittler zwischen Technologien und Branchen mit dem Fokus neue Anwendungsfelder zu bereiten führt der AIR Vorstandsvorsitzende Peter Loef aus Das lässt sich in der Regel einfacher bewerkstelligen wenn die Politik den Bestrebungen aufgeschlossen gegenüber steht so Loef weiter Genau hier setzt die Arbeit des Deutschen Dachverbandes für Geoinformation DDGI e V schwerpunktmäßig an Der DDGI fördert interdisziplinäre Interessen im Bereich Geoinformation und setzt diese mit einer Vielzahl von Kontakten nach Berlin nach Brüssel und in die Länder auf die Tagesordnung der Bundes Landes und Europapolitik Die beiden Verbände leben den eingeforderten Netzwerkgedanken vor und stellen mit der Kooperation ihre Stärken zusammenwirkend in den Dienst der Branche Die Partnerschaft manifestiert sich erstmalig mit der Ausrichtung des Wo Kongresses durch

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/259-mitteilung-des-ddgi-und-air-ev (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Deutschland kann führender Geoinformationsstandort in Europa werden - DDGI
    E Mail Details Zuletzt aktualisiert 10 Juni 2011 Auf der heutigen Mitgliederversammlung des DDGI e V im Wissenschaftsforum in Berlin fand das neue politische Konzept des Verbandes großen Zuspruch bei den Mitgliedern Der Verband sieht gute Chancen Deutschland zum führenden Innovationsstandort für Geoinformation in Europa zu entwickeln Allerdings mangelt es derzeit noch an Transparenz Zugang Brauchbarkeit und Web 2 0 typischer Serviceorientierung Mit der Zielsetzung zu diesen Aspekten Verbesserungen herbeizuführen

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/257-deutschland-kann-fuehrender-geoinformationsstandort-in-europa-werden (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Hon. Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Buziek mit goldener Ehrennadel des DDGI geehrt. - DDGI
    26 27 28 29 Hon Prof Dr Ing habil Gerd Buziek mit goldener Ehrennadel des DDGI geehrt Drucken E Mail Details Zuletzt aktualisiert 03 April 2014 Hon Prof Dr Ing habil Gerd Buziek mit goldener Ehrennadel des Deutschen Dachverbandes für Geoinformation e V DDGI geehrt Herr Hon Prof Dr Gerd Buziek wurde am 12 April 2011 während des 4 Deutschen GeoForum 2011 in der Vertretung des Landes Niedersachsen geehrt In Beisein des Staatssekretärs Jürgen Becker BMU und vor dem versammelten Plenum des Geoforums wurde Gerd Buziek die goldene Ehrennadel des Deutschen Dachverbandes für Geoinformation e V DDGI verliehen Der Präsident Udo Stichling hob in seiner Laudatio das hohe persönliche Engagement von Herrn Buziek im Vorstand für den DDGI und damit für das gesamte deutsche Geoinformationswesen hervor Neben seiner 10 Jährigen Arbeit als Vizepräsident vertritt und repräsentiert Gerd Buziek den DDGI in zahlreichen Gremien und Arbeitsgruppen sowie auf vielen öffentlichen Veranstaltungen Ich verstehe diese Ehrung als Motivation meine Arbeit für den DDGI fortzusetzen und mich weiterhin für das Geoinfor ma tions we sen in Deutschland einzu set zen so ein sichtlich bewegter Prof Buziek der mit der Ehrung über rascht wurde Zur Person Prof Buziek wurde im Dezember 2000 durch die

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/256-hon-prof-dr-ing-habil-gerd-buziek-mit-goldener-ehrennadel-des-ddgi-geehrt (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • 4. Deutsche GeoForum 2011 - DDGI
    Die Themenauswahl für das 4 Deutsche GeoForum 2011 des DDGI am 11 u 12 April 2011 in Berlin kann aktueller nicht sein Erneuerbare Energien und Geoinformation Die Planungen für das 4 Deutsche GeoForum 2011 begannen schon vor einem Jahr Sie zeigen jedoch in der momentanen politischen Diskussion erneut die Aktualität des Themas Erneuerbare Energien und Geoinformation Die stattfindende politische und gesellschaftliche Diskussion zur Neuausrichtung der bundesdeutschen Energieversorgung mit einem Fokus auf Erneuerbare Energien bestätigt die Organisatoren des DDGI Das am 11 und 12 April 2011 in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin stattfindende GeoForum beleuchtet das Thema branchenübergreifend sowie aus politischer Sicht Herr Ministerialdirigent Bernd Häusler Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport eröffnet die Vorabendveranstaltung am 11 April mit seinem Vortrag Niedersachsen Ein Land voller Energie und zeigt die Perspektiven des Gastgeberlandes auf Präsident Stichling und der Vorstand des DDGI ist sicher Die Auswahl der Themen verspricht in kürzester Zeit einen Überblick über ein sehr komplexes Thema zu erlangen Die Hauptveranstaltung am 12 April wird Herr Staatssekretär Jürgen Becker für das Bundesministerium für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit eröffnen und das Oberthema des GeoForums aufnehmen Eine Reihe vielseitiger und hochwertiger Vorträge schließt sich an Die Notwendigkeit solche Energien zu nutzen

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/255-4-deutsche-geoforum-2011 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • DDGI von EUROGI für erfolgreiche Gastgeberrolle gelobt - DDGI
    GI sehen viele ähnlich dem DDGI gleichzeitig als Herausforderung und Chance an Es geht darum gemeinsam das Bewusstsein zu stärken dass außer im allbekannten Google Earth auch in vielen anderen Bürgerdiensten GI inside ist Eine Datenschutzdiskussion wie in Deutschland findet dagegen in den anderen Ländern fast nicht statt Für GeoBasis NRW erläuterte Jens Riecken vom Düsseldorfer Innenministerium wie das föderale Deutschland auf allen Verwaltungsebenen vom Bund bis zu den Gemeinden mit der Umsetzung der INSPIRE Richtlinie umgeht Auf großes Interesse der Gäste stieß auch der Vortrag von Martin Fornefeld Firma Micus über das Spannungsfeld zwischen Marktpotenzialen und Datenpreisen bzw Lizenzen Andreas Wytzisk con terra informierte über technische Möglichkeiten des Europa weiten unbegrenzten Datenzugangs und Kristine Asch Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe begeisterte mit einer lebhaften Darstellung des Projekts One Geology Europe in dem ein einheitliches geologisches Datenmodell in 17 Sprachen und aus 20 Geometrien zu Stande kam Präsident Stichling ist der festen Überzeugung Wir dürfen die Erde nicht mehr nur als Puzzle aus kleinen Inseln verstehen wenn wir die heutigen Probleme des Klimas des demografischen Wandels und der Infrastruktur lösen wollen Und Vizepräsident Steinborn ergänzt In den großen EU Mitgliedsstaaten werden die Potenziale die der Weltraum bietet verstärkt diskutiert Wir haben EUROGI darauf aufmerksam gemacht und wollen es stärker einbinden Großen Eindruck machte eine Führung von Uli Köhler vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt DLR durch eine Ausstellung Mars in 3D welche die bereits fast fertig gestellte Kartierung des Nachbarplaneten mit einer deutschen Leichtbaukamera auf der Mars Express Mission der ESA zeigt Für viele Teile der Erde existiert kein Höhenmodell dieser Präzision Erst mit dem Ende der deutschen Radarmission TanDEM X 2014 wird diese Lücke geschlossen sein Die wachsende Bedeutung von 3D in der Geoinformation wurde auch durch eine Diskussion ethischer Aspekte bei virtuellen Darstellungen unterstrichen Besonderen Raum nahmen

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/240-ddgi-von-eurogi-fuer-erfolgreiche-gastgeberrolle-gelobt (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • DDGI ist Gastgeber für EUROGI-Mitgliedertreffen in Berlin - DDGI
    Förderung und die Digitale Agenda EUROGI der Europäische Dachverband für Geo Information dem der DDGI angehört veranstaltet jedes Jahr ein besonderes Mitgliedertreffen in einem Mitgliedsland Ziel ist das Kennenlernen der GI Landschaft im Gastgeberland und die Abstimmung bezgl aktueller gemeinsamer Probleme In diesem Jahr empfängt der DDGI den EUROGI unter seinem Präsidenten Prof Mauro Salvemini vom 18 bis 20 November in Berlin DDGI Präsident Udo Stichling erklärt dazu In enger Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und EUROGI haben wir ein attraktives Programm auf die Beine gestellt Dies ist eine Chance für unsere Mitglieder sich und ihr Leistungsvermögen vor einem europäischen Fachpublikum zu präsentieren Unsere Gäste interessiert besonders wie wir in einem dezentral gegliederten Land wie Deutschland mit der INSPIRE Richtlinie umgehen und wo wir Vorteile für öffentliche und private Nutzer von Geoinformationen sehen Gleichfalls präsentieren sich deutsche Firmen und Einrichtungen die leitende Funktionen in großen europäischen GI Projekten wahrnehmen zum Beispiel con terra beim Geoportal der Europäischen Union Das gastgebende Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt führt durch die Ausstellung Das neue Bild vom Nachbarn Mars Der DDGI Vizepräsident für Europa Angelegenheiten Dr Wolfgang Steinborn erläutert 3D ist in Daher wollen wir einmal Abstand von der Erde nehmen und vorzeigen wie wir mit einer deutschen Stereokamera ein Höhenmodell eines anderen Planeten ganz ohne geodätisches Referenzsystem erstellt haben Zusammen mit den übrigen EUROGI Mitgliedern geht es auch dem DDGI darum die Präsenz der Geoinformation in europäischen Programmen zu stärken Die neue Digitale europäische Agenda im Rahmen von Europa 2020 und die Rahmenprogramme der Technologieförderung werden daher wesentliche Schwerpunkte der Diskussionen sein Es wird einen Austausch zu den jüngsten Aktionen des EUROGI in Richtung auf eine Erneuerung der GI Komponente in der Informations und Kommunikationstechnikförderung ICT geben konkret im ICT Policy Support Programme und ICT Competitiveness and Innovation framework Programme für Kleine und

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/239-ddgi-ist-gastgeber-fuer-eurogi-mitgliedertreffen-in-berlin (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • DDGI erfreut über das neue Geoportal der „Grande Région“. - DDGI
    der Grande Région Drucken E Mail Details Zuletzt aktualisiert 03 April 2014 Der für Europa zuständige DDGI Vizepräsident war bei der Freischaltung zugegen Der Rheinland Pfälzische Innenminister Karl Peter Bruch hat am 29 September 2010 in der Europäischen Rechtsakademie in Trier das GIS GR das Geografische Informationssystem der Großregion www gis gr eu oder www sig gr eu freigeschaltet Diese Region verbindet vier EU Gründungsländer und umfasst außer Rheinland Pfalz das Saarland Lothringen die Wallonie und Luxemburg www granderegion net de Fläche und Bevölkerung entsprechen etwa der Bayerns Regelmäßig finden Gipfeltreffen der Regierungschefs statt So hat der elfte Gipfel 2009 unter anderem beschlossen die Region zu einem Europäischen Verbund für die Territoriale Zusammenarbeit EVTZ nach der neuen EU Rechtsnorm zu machen und dazu ein gemeinsames Geoportal einzurichten Entsprechend waren hochrangige Vertreter der fünf Teilregionen bei dem Auftakt in Trier dabei Der DDGI war durch seinen für Europa zuständigen Vizepräsidenten Dr Wolfgang Steinborn vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt vertreten Laut Gipfelbeschluss vom 17 Juli 2009 soll das zweisprachige Geoportal deutsch französisch die Zusammentragung und Harmonisierung sämtlicher vorhandener Daten der Kooperationspartner sowie europäischer Datensätze hier insbesondere von GMES der Großregion ermöglichen und ausgewählte Geodaten der Großregion der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen Die Federführung liegt beim Landesvermessungsamt von Rheinland Pfalz Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen erinnerte in seiner Begrüßung daran dass es in römischer Zeit bereits für das ganze zum Imperium gehörende Europa einen gültigen Standard für Vermessung und Städteplanung gab Wir waren vor 2000 Jahren also schon einmal weiter sagte er Aber auch in moderner Zeit kann die Region auf eine lange Tradition grenzüberschreitender Anwendungsprojekte der Geoinformation zurückblicken Dazu gehören hauptsächlich die Dokumentation und Modellierung des Moseleinzugsgebietes zur Hochwasserprävention und zur Einhaltung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie sowie Karten für den Tourismus Zu den neuen Herausforderungen gehört der inzwischen zu europäischem Rekord angeschwollene

    Original URL path: http://www.geocc.de/aktuelles-mainmenu-51/236-ddgi-erfreut-ueber-das-neue-geoportal-der-grande-region (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •