archive-de.com » DE » G » GEO-LEO.DE

Total: 1104

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Anleitungen (Geologie) Alle Dokumente nach Kategorie
    G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Oder geben Sie die ersten Buchstaben ein Sortierung aufsteigend absteigend Ergebnisse 5 10 20 40 60 80 100 Anzeige der Dokumente 1 4 von 4 Kategorie Geobiologie Geophysikalische Methoden in anderen Wissenschaftsgebieten Grundwassermodelle Hydrogeologie Methodik Untersuchungsverfahren und Instrumente Hydrogeologie Anzeige der Dokumente 1 4 von 4 e docs Suche Im

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/3984/browse?type=subject (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Anleitungen (Geologie) Serien
    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Oder geben Sie die ersten Buchstaben ein Sortierung aufsteigend absteigend Ergebnisse 5 10 20 40 60 80 100 Für diese Browse Ansicht gibt es keine Ergebnisse e docs Suche Im ganzen e docs In dieser Sammlung Erweiterte Suche Dokumente auflisten Gesamter Bestand Bereiche Sammlungen

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/3984/browse?type=series (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stochastische Grundwassermodellierung in der ingenieurtechnischen Praxis
    und Transportvorgängen im Grundwasser Mit der Verfügbarkeit leistungsstarker Kleinrechner seit den 80er Jahren haben diese Modelle auch zunehmend Eingang in die ingenieurtechnische Praxis gefunden Standen am Anfang noch Strömungsmodelle insbesondere im Rahmen der Grundwasserbewirtschaftung im Vordergrund so haben sich in den letzten Jahren die Interessen stark in Richtung auf Transportprobleme vor allem im Zusammenhang mit Grundwasserverunreinigungen und ihrer Sanierung verlagert Seit rund 20 Jahren werden in der wissenschaftlichen Grundlagenforschung stochastische zufallsbeeinflusste Ansätze verwendet um die Unsicherheit bezüglich maßgeblicher Aquiferparameter und ihrer räumlichen Verteilung zu behandeln Anfangs zielten diese Ansätze auf analytische Lösungen die die beschriebenen Phänomene in ihrer summarische Wirkung insbesondere als hydrodynamische Dispersion beschreiben Im Verlauf der 80er Jahre setzten sich dann zunehmend Monte Carlo Ansätze durch die auch komplexe Systeme die keine geschlossene analytische Lösung besitzen beschreiben können Es liegt also eine parallele Entwicklung zu den Grundwassermodellen vor die von analytischen Lösungen für Systeme mit einfachen Randbedingungen ausgingen und später zu universellen numerischen nur mit Computern bearbeitbaren Lösungen übergingen In zunehmenden Maße werden diese Ansätze auch auf Lösungen praktischer Probleme übertragen Hierbei handelt es sich noch überwiegend um Bearbeitungen durch Forschungseinrichtungen Privatwirtschaftlich organisierte Ingenieurunternehmen setzen stochastische Berechnungsverfahren nur in Einzelfällen meist in Kooperation mit Forschungseinrichtungen ein In jüngster

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3414-9 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen : Anmerkungen für die Praxis
    folgenden Lizenzbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden Creative Commons Lizenz Zusammenfassung Die Durchführung und Auswertung hydraulischer Pumpversuche sind Standardaufgaben der Hydrogeologie bzw Grundwasserhydraulik Der Autor hat bei der Bearbeitung zahlreicher Pumpversuche sowie der Beratung von Anwendern des Auswertungsprogramms MRQPUMP GILLBRICHT 1995b in den vergangenen Jahren festgestellt daß trotz des reichhaltigen Angebots an Fachschrifttum bei der praktischen Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen erhebliche Defizite bestehen Dies ist darauf zurückzuführen daß einerseits die meisten Bearbeiter nur gelegentlich mit diesen Arbeiten befaßt sind andererseits das Fachschrifttum nur unzureichende Angaben zu rein handwerklichen Aspekten macht Daher sollen an dieser Stelle typische Bearbeitungsfehler beschrieben werden insbesondere Produktion nicht interpretierbarer Daten fehlerhafte oder unvollständige Messungen fehlerhafte Datenauswertung Überinterpretation des Datenmaterials sowie Maßnahmen zur Vermeidung derartiger Fehler Mängel bei Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen führen oft zu unrealistischen Werten für die hydraulischen Parameter die Anlaß zum Zweifel an den Methoden der Pumpversuchsauswertung geben Die Anwender von numerischen Grundwassermodellen sehen sich oft veranlaßt im Rahmen der Eichung eines Modells gegenüber Pumpversuchsinterpretationen verbesserte Parameterwerte einzusetzen Es soll hier gezeigt werden daß in vielen Fällen mit den klassischen Verfahren der Pumpversuchsauswertung mit Hilfe radialsymmetrischer analytischer Grundwasserströmungsmodelle realistische und repräsentative Werte für die Aquiferparameter ermittelt werden können wenn die Grenzen der

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3413-B (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hydrogeologische Arbeitsmethoden in der ingenieurtechnischen Praxis der Porengrundwasserleiter
    Geophysikalische Methoden in anderen Wissenschaftsgebieten Zur Langanzeige Die folgenden Lizenzbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden Creative Commons Lizenz Zusammenfassung Dieses Buch stellt keine Einführung in die Hydrogeologie dar Dafür gibt es ausreichendes Schriftum Es befasst sich vielmehr mit den einfachen Methoden des hydrogeologischen Tagesgeschäfts und strategischen Überlegungen zur Anwendung dieser Verfahren weist aber an einigen Stellen auch darüber hinaus Bei jeder der vorgestellten Arbeitsmethoden steht ihr Wert für die Praxis

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3411-F (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Auswertung von Pumpversuchen mit computergestützten Verfahren, Version 1.1.
    Pumpversuche sind Standardaufgaben in der Hydrogeologie bzw Grundwasserhydraulik In den vergangenen 20 Jahren hat sich der Einsatz von computergestützen Verfahren zur Auswertung dieser Versuche im Zuge der Verbreitung leistungsfähiger Rechnersysteme durchgesetzt Das bislang vorliegende zusammenfassende Fachschrifttum in Form von Lehr und Handbüchern hat dieser Entwicklung nur ungenügend Rechnung getragen Auch einschlägige Regelwerke bieten hier keine ausreichende Grundlage So wird noch in DVGW 1997 die Verfügbarkeit von Hard und Software als wesentliche Begrenzung angesehen Der durchschnittliche Anwender befindet sich in der Situation dass er die Programme als black box benutzt Von dieser erwartet er dass sie ungefähr die im zusammenfassenden Fachschrifttum dokumentierten Verfahren reproduziert soweit das Handbuch nicht ausdrücklich etwas anderes angibt Dies hat zur Folge dass 1 die technischen Möglichkeiten der programme oft nicht ausgeschöpft werden insbesondere auch nicht in der Planung von Versuchen 2 die Abweichungen der Programme von den klassischen manuellen Verfahren einschließlich der sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Bewertung der Ergebnisse nicht erkannt werden Mit dieser Dokumentation wird ein praxisorientierter Leitfaden vorgelegt der es dem Anwender computergestützter Verfahren ermöglichen soll durch ein vertieftes Verständnis der internen Abläufe der Programme diese qualifiziert anzuwenden und ggf an geeigneter Stelle manuell in den Auswertungsgang einzugreifen Es ist dabei nicht

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3412-D (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Pumpversuche in der hydrogeologischen Praxis : Beispiele zu Durchführung und Auswertung.
    Hrsg Pumpversuche in der hydrogeologischen Praxis Beispiele zu Durchführung und Auswertung Sörensen 87 p Hamburg Erstveröffentlichung 1999 Kay W Sörensen Buch monograph Deutsch Zum Verlinken Bookmarken http hdl handle net 11858 00 1735 0000 0001 3410 2 Dateiname Gillbricht 1999 pdf PDF 1 5 MB Google View Download Kategorien Methodik Untersuchungsverfahren und Instrumente Hydrogeologie Zur Langanzeige Die folgenden Lizenzbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden Creative Commons Lizenz Zusammenfassung Die Durchführung und Auswertung hydraulischer Pumversuche sind Standartaufgaben der Hydrogeologie bzw Grundwasserhydraulik Trotz des reichhaltigen Angebots an Fachschrifttum bestehen beim praktischen Einsatz der Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen erhebliche Defizite Dies ist darauf zurückzuführen daß einerseits die meisten Bearbeiter nur gelegentlich mit diesen Arbeiten befasst sind andererseits das Fachschrifttum nur unzureichende Angaben zu rein handwerklichen Aspekten macht Aus diesem Grunde ist der Herausgeber in der ersten Schrift dieser Reihe GILLBRICHT 1996 auf eine Reihe von typischen Bearbeitungsfehlern und Möglichkeiten zu ihrer Vermeidung eingegegangen In dieser Nachfolgeschrift sollen weitere Hinweise für die praktische Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen insbesondere im Licht neuerer Entwicklungen gegeben werden sowie an Hand von Beispielen die Vorgehensweise näher erläutert werden Alle verwendeten Beispiele stammen aus Lockergesteinsgrundwasserleitern der norddeutschen Tiefebene überwiegend aus dem Großraum Hamburg Share on Das Dokument

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3410-2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Bibliographien (Geologie) Alle Dokumente nach Erscheinungsdatum
    May June July August September October November December Wähle Jahr 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2000 1995 1990 1985 1980 1970 1960 1950 1940 1930 1920 Oder geben Sie ein Jahr ein Sortiert nach xmlui ArtifactBrowser ConfigurableBrowse sort by author Erscheinungsdatum Zugangsdatum Sortierung aufsteigend absteigend Ergebnisse 5 10 20 40 60 80 100 Anzeige der Dokumente 1 2 von 2 Geowissenschaften und Bergbaugeschichte in der Dreiländer Region Hessen Thüringen Niedersachsen Eine Bibliographie der Landschaft Diemel und Schleuse Borkener Senke und Rhume Band 1 Verzeichnis nach Autorennamen Hacker Wilfried Universitätsverlag Göttingen 2007 In Universitätsdrucke Göttingen Die Region mit den markanten Erhebungen des Hohen Meißners und des Thüringer Waldes stellt geologisch und bergbaugeschichtlich einen Teil der deutschen Mittelgebirge dar der Fachleute sowie Amateure und Naturfreunde Geowissenschaften und Bergbaugeschichte in der Dreiländer Region Hessen Thüringen Niedersachsen Eine Bibliographie der Landschaft zwischen Diemel und Schleuse Borkener Senke und Rhume Band 2 Verzeichnis nach Sachgebieten Hacker Wilfried Universitätsverlag Göttingen 2007 In Universitätsdrucke Göttingen Die Region mit den markanten Erhebungen des Hohen Meißners und des Thüringer Waldes stellt geologisch und bergbaugeschichtlich einen Teil der deutschen Mittelgebirge dar der Fachleute sowie Amateure und Naturfreunde Anzeige der Dokumente 1 2 von 2

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/4029/browse?type=dateissued (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •