archive-de.com » DE » G » GEO-LEO.DE

Total: 1104

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Hochschulschriften (Geologie) Alle Dokumente nach Erscheinungsdatum
    and field scales Amankwah Edward Akwasi Univ Dresden 2007 Soil and groundwater pollution has become a global issue since the advent of industrialization and mechanized agriculture Some contaminants such as PAHs may persist in the subsurface for decades and centuries In a bid Erarbeitung von effektiven Abbau und Rekultivierungsverfahren für den Goldbergbau in Seifenlagerstätten der Mongolei Gombosuren Zurgaadai Univ Freiberg Sachsen 2007 1 Die auf dem Territorium der Mongolei ausgewiesenen 6 okologischen Zonen welche 16 Gebiete sowie 47 biologische und geographische Regionen beinhalten verteilen sich auf 4 naturliche Zonen Hochgebirge Zone A wo Rekonstruktion geomorphologischer Prozessabläufe unter Verwendung dendrogeomorphologischer Methoden und der holzanatomischen Analyse von Jahrringen in Buchenwurzeln Sahling Ingo Univ Halle 2007 Zsfassung in engl Sprache Deformation von Fassadenplatten aus Marmor Schadenskartierungen und gesteinstechnische Untersuchungen zur Verwitterungsdynamik von Marmorfassaden Koch Andreas Universitätsverlag Göttingen 2006 09 For about four decades marble has been used as thin veneer cladding The durability of such thin slabs mostly 30 40 mm is satisfactory at most constructions However on numerous buildings all over the world the long term Analyse des Depots des Nitratumsatzes und dessen Heterogenität im quartären Grundwasserleiter des Wasserwerks Thülsfelde Emsland Berücksichtigung bei der Modellierung des Transportes Pätsch Matthias Univ Dresden 2006 Im Einzugsgebiet der Fassung A des Wasserwerks Thülsfelde wurden in langjährigen Beobachtungen Nitratgehalte an einzelnen Lokationen von bis zu 300 mg L im oberflächennahen Grundwasser gemessen Dennoch ist die betrachtete Beitrag zum Interaktionsverhalten von Geokunststoff und Lockergestein Aydoğmuş Taner TU Bergakademie Freiberg Freiberg Sachsen 2006 The metallogenesis of the Skorpion non sulphide zinc deposit Namibia Kärner Katrin Univ Halle 2006 Zsfassung in dt Sprache Untersuchung zum Zusammenhang zwischen Gesteinsfestigkeitseigenschaften und Kenngrößen der Gesteinszerstörung durch einzelne Bohrzähne zur Beschreibung des Bohrens mit Rollenbohrwerkzeugen Belohlavek Kai Uwe 2006 The Aral Sea a palaeoclimate archive Sorrel Philippe Univ Potsdam 2006 Der Aralsee ist ein intrakontinental gelegenes endorheisches Gewässer fernab von ozeanischen Einflüssen welches ein exzellentes sedimentäres Archiv für hochauflösende Paläoklimastudien in Zentralasien darstellt In der Provenienzanalyse an paläozoischen Metasedimenten der Ostalpen mit Schwerpunkt in der Nördlichen Grauwackenzone Petrographie Glimmerchemie 40Ar 39Ar Datierungen Panwitz Claudia Univ Halle 2006 Für die vorliegende Arbeit wurden aus dem alpinen Paläozoikum im Westabschnitt der Nördlichen Grauwackenzone schwachgradig metamorphe klastische Sedimentgesteine untersucht Anhand der Sedimentpetrographie sowie der Holocene evolution of the central Red River Delta Northern Vietnam lithological and mineralogical investigations Tanabea Susumu Vub Quang Lan Hanebuthc Till J J Ngob Quang Lan Kitamurad Akihisa Saito Yoshiki Univ Greifswald 2006 The thesis contains 6 chapter and mentions about the influences of sea level change climate tectonic into the sedimentary process The results show that late Pleistocene facies mostly are weathered facies which content Hochgeschwindigkeits Einschläge von Asteroiden Kometen und Meteoriten Niem Detlef Univ Braunschweig 2006 In dieser Arbeit werden physikalische Prozesse von Hoch Geschwindigkeitseinschlägen auf planetaren Körpern studiert Zuerst wird innerhalb einer semi analytischen Näherung für die Hydrodynamik ein kinetisches Modell der Entwicklung und Validierung eines Labor Schnelltests zur Beurteilung der Adsorbierbarkeit von organischen Einzelstoffen an Aktivkohle Marcus Patrick Univ Dresden 2005 Zur Entfernung von anthropogenen organischen Spurenstoffen werden

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/518/browse?order=DESC&rpp=20&sort_by=1&etal=-1&offset=20&type=dateissued (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Prozessbasierte und räumlich verteilte Modellierung der Bodenstickstoffflüsse zur Abschätzung der Auswirkungen des Klimawandels auf Stickstoffverfügbarkeit und Nitratauswaschung im Einzugsgebiet der Oberen Donau
    der Oberen Donau Entwicklung Validierung und Anwendung einer Komponente des integrativen Entscheidungsunterstützungssystems DANUBIA Klar Christian Wilhelm Erstveröffentlichung 2009 Univ Köln Doktorarbeit Verlagsversion Deutsch Zum Verlinken Bookmarken http hdl handle net 11858 00 1735 0000 0001 3137 4 Dateiname Klar2009 pdf PDF 4 5 MB Google View Download Kategorien Geochemische Kreislaufmodelle Anorganische Bodenchemie Anorganische Bodenbestandteile Deutschland Bodenkunde Zur Langanzeige Zusammenfassung Vor dem Hintergrund des Globalen Wandels sind räumliche und zeitliche Informationen über die Stickstoffverfügbarkeit im Boden und die Nitratauswaschung von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung von Maßnahmen zur integrierten Bewirtschaftung der Grund Wasserressourcen Im Rahmen des Projekts GLOWA Danube untersucht diese Arbeit die Reaktionen des Bodenstickstoffhaushalts auf Klimaänderungen im Einzugsgebiet der Oberen Donau Als Komponente des integrativen Entscheidungsunterstützungssystems DANUBIA wurde das objektorientierte und prozessbasierte Bodenstickstoffmodell SNT auf der Grundlage des Modells CERES Maize 2 0 entwickelt SNT bildet die wichtigsten Prozesse Mineralisierung Immobilisierung Denitrifizierung Nitrifizierung Harnstoffhydrolyse und Nitratverlagerung und die Dynamik von zwei mineralischen Nitrat und Ammonium sowie zwei organischen frische Biomasse und Humus Stickstoffreserven im Boden ab Die Validierung des Modells erfolgte durch einen multikriteriellen und skalenübergreifenden Vergleich mit Messreihen die ein breites Spektrum pedologischer und meteorologischer Bedingungen in Deutschland abdeckten In einer Sensitivitätsanalyse wurde die Reaktivität des Modells gegenüber

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3137-4 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Palaeodiversity, palaeobiology and palaeoecology of middle devonian crinoids from the Eifel type region
    doctoral thesis deals with crinoids from the Middle Devonian U Eifelian to L Givetian of the Eifel Synclines western Rhenish Massif Germany and secondary with U Eifelian to U Givetian crinoids of the eastern Rhenish Massif The study focuses on new recovered material and on material deposit in historical collections Since the classic monographs of the early 19th century crinoids are nearly unstudied in modern view They are only periphery mentioned within the standard works Treatise on Invertebrate Paleontology and Fossil Crinoids The Eifel has to be characterised as the global hotspot of Middle Devonian crinoids Because of the high diversity selected groups of each of the four occurring Palaeozoic subclasses are studied in the course of this work 1 The subfamily Cupressocrininae subclass Cladida 2 the family Hexacrinitidae subclass Camerata 3 the genus Stylocrinus subclass Disparida 4 the genus Ammonicrinus subclass Flexibilia Altogether four families eight genera and 66 species are described taxonomically 10 new species are erected newly Based on the excellent three dimensional preservation of the partly autochthon conserved skeletons and their ecological facial response the Eifel crinoids gave important information about the palaeodiversity palaeobiology and palaeoecology Regeneration processes in cupressocrinitids and hexacrinitids correspond with that features

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3136-6 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Oceanic anoxic event (OAE) 1b
    Unterkreide Geochemie der Sedimente Sedimente bestimmter Regionen Zur Langanzeige Zusammenfassung Während der Kreide wurden zahlreiche Störungen des globalen Kohlenstoffkreislaufes aufgezeichnet Diese Störungen führten zu organisch reichen Ablagerungen den sogenannten ozeanischen anoxischen Ereignissen OAEs Der OAE 1b abgelagert in der Unteren Kreide ist einer dieser bedeutenden CO2 Störungen und wird mit der Sedimentation von Schwarzschiefern in Verbindung gebracht Beschrieben wurde OAE 1b in Ablagerungen des Unteren Albs für die Regionen des Nord und Zentral Atlantiks sowie im westlichen Einzugsbereich der Tethys und wird deshalb als überregionaler Schwarzschiefer beschrieben OAE 1b ist assoziiert mit einer abrupten Verschiebung zu ausgeprägt negativen Werten innerhalb zahlreicher Kohlenstoffisotopenreservoirs Negative Piks in den Kohlenstoffisotopen wurden ebenfalls für das OAE im Toarcium und das OAE 1a im Frühen Apt beschrieben und werden in Zusammenhang mit spontaner Freisetzung von Methan aus marinen Gashydraten gebracht In dieser hier präsentierten Studie wurden hochauflösende geochemische Profile von zwei paläogeographisch getrennten und klimatisch differenzierten Gebieten Mazagan Plateau DSDP Site 545 und dem Vokontischen Becken erstellt Der Beginn der Sedimentation und der Abschluss fallen zeitgleich mit den negativen Isotopen Piks für beide Untersuchungsgebiete einher Auffallend ist ein plötzlicher Anstieg der Meeresoberflächentemperatur um 3 ʿC gemessen an der tropisch gelegenen Site 545 mit dem TEX86

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3135-8 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Mg-Ca, B-Ca and U-Ca in shells of benthic foraminifers
    View Download Kategorien Protozoa Paläozoologie Geochemie der Fauna Zur Langanzeige Zusammenfassung Mg Ca ratios in benthic foraminiferal shells are frequently used in paleoceanographic studies to estimate past bottom water temperatures Apart from temperature other factors may exert additional influences on foraminiferal Mg Ca These include the Mg Ca ratio of seawater partial dissolution of shell calcite salinity physiological effects and probably of capital importance the carbonate chemistry of seawater In

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-313F-3 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hydrogeologische Analyse und großräumige Modellierung des weiteren Vorerzgebirgssenkenraumes
    der umrandenden Grundgebirgseinheiten geprägt Dieser Raum ist von unregelmäßig verteilten und hydraulisch sehr unterschiedlich stark aktiven Störungs und Kluftzonen geprägt Zwei ehemalige Steinkohlengruben befinden sich hier Dort und an weiteren Lokalitäten wurden hoch mineralisierte Grundwässer erschlossen Zur Charakterisierung dieses komplexen hydrogeologischen Systems wurde eine Analyse und Interpretation der hydrogeologischen Verhältnisse des Untersuchungsraumes durchgeführt Geometrie und wichtige Systemgrößen wurden dann in ein großräumiges hydrogeologisches und hydraulisches Modell überführt um quantitative Aussagen

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-313D-7 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Quantitative estimation of aerobic diagenetic overprint of palaeoproductivity signals
    dinocyst records and hence dinocyst based interpretations of primary productivity and oceanographic conditions However since the recognition of dinocyst species sensitive and resistant to oxic degradation S and R cysts respectively it has become apparent that R cysts may still serve as reliable productivity and oceanographic conditions proxies On the other hand S cysts provide a way to quantify aerobic degradation of organic matter OM and past bottom water O2 concentrations OM degradation plays a key role in global carbon cycling and is important for global climate change Therefore dinocysts are a valuable tool for estimating the rate of diagenetic process Questions concerning species selective aerobic degradation still remain and will be adressed here To obtain information on the rate of S cyst decomposition the relationship between S cyst degradation and O2 concentrations and the aerobic degradation of extinct dinocyst species a natural exposure experiment has been conducted and studies of both Quaternary and pre Quaternary material from sediment cores were executed The exposure experiment was conducted in the natural setting of the Eastern Mediterranean During a 15 month exposure period to oxic water masses concentrations of S cysts Brigantedinium spp and Echinidinium granulatum decreased by 24 to 57 However

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-3140-E (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ein Beitrag zur Bemessung von Böschungen mit Erdbetonstützscheiben
    durchsetzen Stattdessen behilft man sich in der Praxis mit einer Art Ersatzverfahren Mit diesem Verfahren wird die Standsicherheit der Böschung mit Stützscheiben teilweise unzutreffend ermittelt Dies wird in der Arbeit begründet und anhand von Beispielen verifiziert Die Tragwirkung der Stützscheiben kann nur durch räumliche numerische Berechnungen ausreichend genau erfasst werden Es wird eine zwingend erforderliche Typisierung der Stützscheiben bezüglich ihres Tragverhaltens und des Bruchmechanismus durchgeführt Die erreichbare Stabilisierungswirkung der Stützscheiben

    Original URL path: http://e-docs.geo-leo.de/handle/11858/00-1735-0000-0001-330D-3 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •