archive-de.com » DE » G » GEFAHRSTOFFE.DE

Total: 875

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    collect types of dust that are harmful to health silicon asbestos etc The study confirms the feasibility of a method which implements a fluorescein aerosol for measuring a so called confinement efficiency taking into account both airtightness with respect to aspirated dust particles and filtration system efficiency Fluorescein is easily detectable at low concentrations and therefore allows appliances with in principle high performance characteristics to be tested without the constraints associated with other evaluation methods Use of fluorescein allowed us to conduct tests involving a sampling time of approximately half an hour which could be optimized with a much higher accuracy than that of the gravimetric measurement method The method has been validated using five vacuum cleaners currently available on the market which were selected from appliances designed for maintenance work in the presence of asbestos Prüfverfahren für die Abscheideleistung von Industriesaugern Die vorliegende Untersuchung betrifft Industriesauger der Klasse H die anspruchvollste gemäß der Norm EN 60335 2 69 die für das Aufsaugen von gesundheitsschädlichem Staub Quarz Asbest usw bestimmt sind Diese Studie hat die Machbarkeit einer Technik bewiesen bei der ein Fluoresceinaerosol zur Messung der sog Einschlusseffizienz zum Einsatz kommt bei gleichzeitiger Berücksichtigung der einwandfreien Dichtigkeit gegenüber den angesaugten

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=48491 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    pdf Jahresinhalt 2011 pdf Jahresinhalt 2010 pdf Jahresinhalt 2009 pdf Jahresinhalt 2008 pdf Jahresinhalt 2007 pdf Jahresinhalt 2006 pdf Jahresinhalt 2005 pdf Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 1 2 2008 Einsatz von Wassernebel zur Minderung luftgetragener Feinstäube Autor en Klenk U Schmidt E

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=40059 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Berechnung der Verdunstungseinflüsse auf die Aerosolmesstechnik bei der Bewertung von Kühlschmierstoffabscheidern Am Beispiel von drei nicht wassermischbaren und einem wassergemischten Kühlschmierstoff wurden die Verdunstungseinflüsse auf die Aerosolmessung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Berechnung von Abscheidegraden für Partikeln und Dampf in einem Aerosolabscheider berechnet Die Tropfenverdustung kann die Messung des Fraktionsabscheidegradverlaufs beeinflussen Das untersuchte Esteröl und das untersuchte Weißöl sind allerdings so schwer flüchtig dass der Verdunstungseinfluss auf den Fraktionsabscheidegradverlauf bei den betrachteten Betriebsbedingungen vernachlässigbar klein ist Für die Messung der Dampfkonzentration muss die Tropfenphase mit einem Vorfilter entfernt werden Feinstpartikeldurchtritt und Verdunstung der abgeschiedenen Flüssigkeit im Vorfilter können den Messwert der Dampfkonzentration erhöhen Da im Rohgas eine größere Tropfenkonzentration als im Reingas vorhanden ist kann die Erhöhung der gemessenen Dampfkonzentration im Rohgas größer sein als im Reingas Dies kann sogar zur Messung einer Dampfabscheidung führen obwohl in Wirklichkeit eine Dampfanreicherung stattfindet Calculation of the influence of evaporation on aerosol measurements for the characterization of oil mist separators The influence of evaporation on the measurement of aerosols was simulated for three non water miscible and one water miscible metalworking fluid The influence of evaporation on the calculation of separation efficiencies of an oil mist separator for droplets and vapour was calculated Droplet evaporation can affect the determination of the fractional separation efficiency curve The tested ester oil and the tested white oil have such a low volatility that the influence of evaporation on the separation efficiency curve is negligibly small at all conditions of operation which were investigated In order to measure the vapour concentration the droplets have to be removed by a prefilter Penetration of fine particles through the prefilter and evaporation of the liquid inside the prefilter can increase the measured value of the vapour concentration The droplet concentration in the raw gas is higher than

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=36881 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Aerosolgenerator einem Filterhalter mit geeigneter Absaugeinrichtung Messeinrichtungen zur Erfassung des Druckverlustes des Fraktionsabscheidegrades und der abgeschiedenen Partikelmenge Als erste Apparaturkomponenten für einen KSS Filterprüfstand wurden im Rahmen dieser Arbeit ein KSS Emissionsgenerator der ein realitätsnahes Aerosol Dampf Gemisch konstant über die Zeit und reproduzierbar erzeugt und eine Messeinrichtung die kontinuierlich Dampf und Tropfenanteile des KSS Öls über den gesamten Partikelgrößenbereich erfassen kann entwickelt Letztere besteht aus mehreren Impaktoren mit unterschiedlichen Cut off Stufen die KSS Emissionen hinsichtlich der Partikelgröße nach oben hin begrenzen einer anschließenden Verdampfungseinheit und einem Flammenionisationsdetektor FID der die Ölanteile messtechnisch erfasst Durch Kalibrierung dieser Messvorrichtung mittels Diethylhexylsebacat DEHS Öl als Äquivalenzsubstanz können die Emissionen verschiedener KSS Öle ohne jeweilige ölspezifische Kalibrierung verglichen werden Components of a test rig for standardized tests on metal working fluid collectors A filter test rig to compare different metal working fluid MWF collectors has to meet the same requirements as filter test rigs for dust filters They consist of an aerosol generator a filter holder with exhaust equipment and measurement devices to determine pressure loss fractionated separation efficiency and collected particle mass In this study as first components for a MWF collector test rig a MWF emission generator which provides a

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=34783 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Modellierung der Abscheidung in einem modifizierten Rohrelektrofilter Die Entwicklung neuer Konfigurationen zur Rußabscheidung in Elektrofiltern im Hinblick auf Kfz Applikationen bedingt die Notwendigkeit diese auch mithilfe von Simulationen bewerten zu können Dieser Beitrag stellt einen neuen Ansatz zur Simulation des Abscheideprozesses für einen Temperaturbereich bis 400 C vor Entscheidend ist die Möglichkeit das raumladungsbehaftete elektrische Feld für alle Betriebszustände zu simulieren Für den Transport der Raumladungen wird ein Ansatz aus der Mehrphasenströmungssimulation verwendet Die Abscheidung der Partikeln wird mithilfe eines Lagrangeschen Ansatzes modelliert der die zeitabhängige Aufladung unter lokalen elektrischen Bedingungen berücksichtigt Die Simulation des Gesamtprozesses wird mit experimentellen Untersuchungen anhand eines Laborabscheiders verifiziert New approach in modelling separation in a modified wire pipe electrostatic separator The application of electrostatic precipitators in the field of automotive exhaust cleaning requires the coverage of different conditions by simulation tools The simulation approach to model the whole process of particle separation in a modified wire pipe type electrostatic precipitator at temperatures up to 400 C is presented The most important step is the simulation of the electric field including space charges The transport of space charges is modelled by applying a multiphase fluid dynamics approach for the ion distribution in air The model

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=34786 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Hochschule RWTH in Aachen Untersuchungen durchgeführt Ziel war es Höhe und Zusammensetzung der Kühlschmierstoffemissionen aus Maschinen unter vergleichbaren Bedingungen zu ermitteln Hierzu wurden an drei Werkzeugmaschinen mit vier unterschiedlichen Kühlschmierstoffen KSS Messungen im Absaugvolumenstrom durchgeführt Um vergleichbare Messbedingungen zu erhalten wurde ein Gesamtmessstand entwickelt und drei Abscheidesysteme untersucht um erste Anhaltspunkte für deren Leistungsfähigkeit zu geben Zur Verifikation und Planung eines Prüfstandes für KSS Abscheider im BGIA wurden die Konzentrationen im Reingas und auf der Rohgasseite gemessen Die Messungen zeigten dass ein erheblicher Anteil der KSS Emissionen als Aerosol mit sehr kleinem Durchmesser auftreten Eine Prüfnorm für KSS Abscheider soll entwickelt werden Determining the level of emissions from machine tools Measurements and results Studies were conducted as part of the joint project Separating metal working fluids emitted from machine tools in the machine tool laboratory of the Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule RWTH in Aachen The aim here was to determine the level and composition of metal working fluids MWFs that machine tools emitted under comparable conditions For this measurements were taken from the suction air flow at three machine tools operating with four different MWFs In order to obtain comparable measuring conditions an overall measurement bench was developed and three

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=32036 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 5 2014 Unterschiede bei der Adsorption von NO 2 und NO an modifizierter Aktivkohle In einer Studie wurde für den Anwendungsfall der Kraftfahrzeuginnenraumfiltration die Abscheidung von geringen Volumenanteilen Stickstoffdioxid und Stickstoffmonoxid jeweils 4 ppm in Umgebungsluft an dünnen Schüttungen aus modifizierter Aktivkohle und dem Referenzmaterial bei 23 C untersucht Die Modifizierung des Adsorbens bestand darin dass in Aktivkohle nanoskalige Metalloxidkatalysatoren eingebracht wurden Die Darstellung der Unterschiede bei Adsorption und Umsetzung von Stickstoffdioxid und Stickstoffmonoxid erfolgt anhand der jeweiligen Durchbruchskurven Mithilfe von Reaktionsgleichungen werden die verschiedenen Umsetzungsschritte erläutert Differences between the adsorption of NO 2 and NO on modified activated carbon For the application in cabin air filtration the adsorption of low concentrated 4 ppm V nitrogen dioxide and nitrogen monoxide in air on modified activated carbon and a reference material was studied at 23 C The adsorbent is modified with nanoscale metal oxide catalysts embedded in the activated carbon The differences in adsorption and reaction of nitrogen dioxide and nitrogen monoxide are presented by breakthrough curves of each adsorptive The different

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=78264 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 19:02
    Luft Zur Reinigung von Gasströmen ist es häufig notwendig gesundheitsgefährdende und toxische Substanzen im Spurenbereich zu entfernen In diesem Beitrag werden Messungen zur Sorption von Hexanal und Acetaldehyd aus einem Stickstoffstrom an Aktivkohlen und einem neuen funktionalisierten periodisch mesoporösen Organosilica PMO im Spurenbereich bis 1 400 ppmV bei 298 K und 1 bar vorgestellt Die Messapparatur besteht aus einer Magnetschwebewaage die mit einem Gaschromatograph Massenspektrometer gekoppelt ist sodass zusätzlich zur gravimetrischen Messung eine spektrometrische Auswertung der Sorption möglich ist Im Falle beider Adsorbentien zeigt sich eine wesentlich höhere Kapazität für Hexanal im Vergleich zum Acetaldehyd Zudem werden deutliche Hinweise für eine Chemisorption des Hexanals auf dem PMO gefunden die zur selektiven und irreversiblen Bindung des Adsorptivs genutzt werden kann Experimental investigation on adsorption of odorous substances from air The removal of harmful and toxic substances in trace concentrations from gas streams is often inevitable In this paper sorption measurements of hexanal and acetaldehyde in trace concentrations from a nitrogen gas stream on activated carbon and a newly synthesized functionalized periodic mesoporous organosilica PMO at 298 K and 1 bar are presented The experimental apparatus consists of a magnetic suspension balance which is coupled with a gas chromatograph mass spectrometer Thus

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=78262 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •