archive-de.com » DE » G » GEFAHRSTOFFE.DE

Total: 875

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Springer VDI Verlag - Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft - Samstag, 13.02.2016 18:40
    pdf Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Aktuell 1 2 3 weiter zurück Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht Management Handbuch zum Umgang mit gebietsfremden Arten 28 01 2016 Gebietsfremde Arten gefährden zunehmend die heimische Flora und Fauna Um deren Verbreitung einzudämmen und die biologische Vielfalt zu schützen sind BioStoffTag 2016 Der ABAS im Dialog 27 01 2016 Biologische Gefährdungen Sicherheitstechnik lautet das diesjährige Thema des Biostofftages des Ausschusses für biologische Arbeitsstoffe ABAS am Neue Verordnung soll Legionellengefahr senken 25 01 2016 Verdunstungskühlanlagen sind als Verursacher zahlreicher Legionelleninfektionen erkannt worden Experten machen den Betrieb solcher Anlagen für mindestens Lebensmittelrisiken künftig leichter erkennbar 22 01 2016 Das Bundesinstitut für Risikobewertung BfR hat auf der Internationalen Grünen Woche die erste Total Diet Studie für Deutschland vorgestellt In der Bewerbungen zum 11 Deutschen Gefahrstoffschutzpreis noch bis 31 Januar 2016 möglich 20 01 2016 Am 31 Januar 2016 endet die Bewerbungsfrist für den 11 Deutschen Gefahrstoffschutzpreis zum Thema Asbest und Stäube Gesucht werden gute Beispiele Gesundheitliche Bewertung von industriell genutzten Nanomaterialien soll einfacher werden 19 01 2016 Am 14 und 15 Januar 2016 haben sich

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/index.php?data[category_id]=115&pos=7 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Springer VDI Verlag - Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft - Samstag, 13.02.2016 18:40
    Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Aktuell 1 2 3 weiter zurück Gefahrstoffverordnung auch bei neuer Kennzeichnung sicher anwenden 14 01 2016 Seit dem 1 Juni 2015 löst die CLP Verordnung Regulation on Classification Labelling and Packaging of Substances and Mixtures die bis dahin geltenden Neue Vereinbarung zwischen Bund und Ländern zur gemeinsamen Zentralstelle zur Kontrolle des Internethandels von Lebensmitteln Futtermitteln und Bedarfsgegenständen 13 01 2016 Um den stetig wachsenden Online Handel von Lebensmitteln Kosmetika Küchenartikeln Spielzeug Kleidung und Futtermitteln effektiv kontrollieren zu können Biosicherheit in Schutzstufe 3 12 01 2016 Tätigkeiten mit Biostoffen ab der Schutzstufe 3 sind mit hohen Gefährdungen verknüpft Deswegen fordert die Biostoffverordnung BioStoffV zusätzliche Kühlschmierstoffe bei der spanenden Metallbearbeitung IFA Report 6 2015 04 01 2016 Als Vorschlag für Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger EGU wurde der IFA Report Einsatz von Kühlschmierstoffen bei Bericht der Bundesregierung zum Arbeitsunfall und Berufskrankheitengeschehen 21 12 2015 Im Jahr 2014 sind die Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit und die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten leicht gestiegen Das geht aus dem Bericht Neue Broschüre zu Impfungen als Bestandteil arbeitsmedizinischer Vorsorge AMR 6 5 17 12 2015 Das Bundesministerium

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/index.php?data[category_id]=115&pos=14 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - News - Samstag, 13.02.2016 18:40
    02 2016 Bundelandwirtschaftsministerium BMEL veröffentlicht Zahlen zum Zustand des Waldes Der Kronenzustand der Buche hat sich 2015 gegenüber dem Vorjahr stark verbessert Das zeigt der Waldzustandsbericht des BMEL für das Jahr 2015 Der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen sank um 15 Prozentpunkte auf 33 Zugleich stieg der Anteil der Buchen ohne Verlichtung um acht Prozentpunkte auf 22 Im Durchschnitt aller Baumarten sank der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen Schadstufen 2 bis 4

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/news.php?data[category_id]=115&data[article_id]=85008 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI Verlag - Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft - Samstag, 13.02.2016 18:40
    02 2016 Bundelandwirtschaftsministerium BMEL veröffentlicht Zahlen zum Zustand des Waldes Der Kronenzustand der Buche hat sich 2015 gegenüber dem Vorjahr stark verbessert Das zeigt der Waldzustandsbericht des BMEL für das Jahr 2015 Der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen sank um 15 Prozentpunkte auf 33 Zugleich stieg der Anteil der Buchen ohne Verlichtung um acht Prozentpunkte auf 22 Im Durchschnitt aller Baumarten sank der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen Schadstufen 2 bis 4

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/index.php?data[category_id]=115&data[article_id]=85008 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - News - Samstag, 13.02.2016 18:40
    Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche News 11 02 2016 Starker Ozonabbau über der Arktis möglich Die arktische Stratosphäre war in diesem Winter bisher außergewöhnlich kalt damit sind alle Voraussetzungen für das Auftreten eines starken Ozonabbaus in den nächsten Wochen gegeben Diesen Schluss legen erste Ergebnisse der vom Karlsruher Institut für Technologie KIT koordinierten Messkampagne POLSTRACC nahe die seit Ende 2015 in der Arktis läuft Eine wesentliche Rolle spielen dabei vertikal ausgedehnte polare Stratosphärenwolken die zuletzt weite Bereiche der Arktis bedeckten An ihrer Oberfläche finden chemische Reaktionen statt die den Ozonabbau beschleunigen Diese Wolken haben die Klimaforscher in diesem Winter ungewöhnlicherweise bis in den untersten Bereich der Stratosphäre beobachtet Die Untersuchung der polaren Stratosphäre unter dem Einfluss des Klimawandels ist das Ziel der Messkampagne POLSTRACC The Polar Stratosphere in a Changing Climate die mit dem deutschen Forschungsflugzeug HALO zusammen mit Partnern des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt DLR dem Forschungszentrum Jülich FZJ den Universitäten Frankfurt Mainz Heidelberg und Wuppertal sowie der Physikalisch Technischen Bundesanstalt PTB durchgeführt wird Erste Forschungsflüge fanden bereits im Dezember von Deutschland aus statt Zwischen

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/news.php?data[category_id]=115&data[article_id]=85004 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI Verlag - Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft - Samstag, 13.02.2016 18:40
    Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche News 11 02 2016 Starker Ozonabbau über der Arktis möglich Die arktische Stratosphäre war in diesem Winter bisher außergewöhnlich kalt damit sind alle Voraussetzungen für das Auftreten eines starken Ozonabbaus in den nächsten Wochen gegeben Diesen Schluss legen erste Ergebnisse der vom Karlsruher Institut für Technologie KIT koordinierten Messkampagne POLSTRACC nahe die seit Ende 2015 in der Arktis läuft Eine wesentliche Rolle spielen dabei vertikal ausgedehnte polare Stratosphärenwolken die zuletzt weite Bereiche der Arktis bedeckten An ihrer Oberfläche finden chemische Reaktionen statt die den Ozonabbau beschleunigen Diese Wolken haben die Klimaforscher in diesem Winter ungewöhnlicherweise bis in den untersten Bereich der Stratosphäre beobachtet Die Untersuchung der polaren Stratosphäre unter dem Einfluss des Klimawandels ist das Ziel der Messkampagne POLSTRACC The Polar Stratosphere in a Changing Climate die mit dem deutschen Forschungsflugzeug HALO zusammen mit Partnern des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt DLR dem Forschungszentrum Jülich FZJ den Universitäten Frankfurt Mainz Heidelberg und Wuppertal sowie der Physikalisch Technischen Bundesanstalt PTB durchgeführt wird Erste Forschungsflüge fanden bereits im Dezember von Deutschland aus statt Zwischen

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/index.php?data[category_id]=115&data[article_id]=85004 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - News - Samstag, 13.02.2016 18:40
    Arbeitsplatz Vom 1 bis 3 Juni 2016 veranstalten das Institut National de Recherche et de Sécurité INRS und die Sektion Chemie der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit IVSS in Paris ein internationales Symposium bei dem Risiken im Zusammenhang mit endokrinen Disruptoren und sensibilisierenden Substanzen sowie die Prävention am Arbeitsplatz im Mittelpunkt stehen Ein breit gefächertes Programm soll einen Überblick über die Wirkungen dieser Substanzen auf die Gesundheit über betroffene Arbeitsplätze

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/news.php?data[category_id]=115&data[article_id]=84993 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI Verlag - Gefahrstoffe/Reinhaltung der Luft - Samstag, 13.02.2016 18:40
    Arbeitsplatz Vom 1 bis 3 Juni 2016 veranstalten das Institut National de Recherche et de Sécurité INRS und die Sektion Chemie der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit IVSS in Paris ein internationales Symposium bei dem Risiken im Zusammenhang mit endokrinen Disruptoren und sensibilisierenden Substanzen sowie die Prävention am Arbeitsplatz im Mittelpunkt stehen Ein breit gefächertes Programm soll einen Überblick über die Wirkungen dieser Substanzen auf die Gesundheit über betroffene Arbeitsplätze

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/index.php?data[category_id]=115&data[article_id]=84993 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •