archive-de.com » DE » G » GEFAHRSTOFFE.DE

Total: 875

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Springer VDI-Verlag - Ausgabenverzeichnis - Samstag, 13.02.2016 18:51
    Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 5 2009 Editorial Perspektiven der Partikelabscheidung aus Gasen Autor Schmidt E Aufsatz Stand der Technik bei der Entstaubung von Müllverbrennungsanlagen Autor Binnig J Untersuchung des Alterungsvorgangs von abreinigbaren Staubfiltermedien bei zeitgesteuerter Abreinigung Autor Höflinger W Schuberth J Mauschitz G Prüfung von Kfz Innenraumfiltern Autor Breidenbach A Schmidt F Finger H Haep S Neues textiles Filtermedienkonzept zur Feinstaubabscheidung Autor Fischer

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/issuedetails.php?data[issue_id]=1028 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Springer VDI-Verlag - Ausgabenverzeichnis - Samstag, 13.02.2016 18:51
    Jahresinhalt 2005 pdf Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 4 2009 Editorial Der Ausschuss für Arbeitsstätten Zeit für eine erste Bilanz Autor Rentrop M Aufsatz Stäube an Arbeitsplätzen und in der Umwelt Vergleich der Begriffsbestimmungen Autor Mattenklott M Höfert N Mikrobiologische Hintergrundwerte in der Außenluft Auswertung der BGIA Expositionsdatenbank MEGA Autor Kolk A Van Gelder R Schneider G Gabriel S Atmospheric aerosol measurements in the German Ultrafine Aerosol Network GUAN Part 1 Soot and particle number size distributions Autor Birmili W Weinhold K Nordmann S Wiedensohler A Spindler G Müller K Herrmann H Gnauk T Pitz M Cyrys J Flentje H Nickel C Kuhlbusch T A J Löschau G Haase D Meinhardt F Schwerin A Ries L Wirtz K Das innerstädtische Stickstoffdioxid NO 2 Problem Autor Kurtenbach R Becker K H Bruckmann P Kleffmann J Niedojadlo A Wiesen P Immissionsmessungen verkehrsbedingter Luftschadstoffe in einem Waldbestand im Luv und Lee einer Autobahn in Südbayern Autor Jakobi G Römmelt H Werner H Kirchner M Luftqualität ist kleinräumig Entwicklung der Luftmesstechnik von Messsystemen für Experten zur individuellen

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/issuedetails.php?data[issue_id]=1047 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Ausgabenverzeichnis - Samstag, 13.02.2016 18:51
    pdf Jahresinhalt 2005 pdf Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 3 2009 Editorial Dauerthema Innenraumbelastungen Autor Moriske H J Aufsatz Untersuchungen zur Belastung mit feinen und ultrafeinen Partikeln in bewohnten Innenräumen Autor Santen M Wesselmann M Fittschen U Cremer R Braun P Lüdecke A Moriske H J Comparison of ultrafine particle release from hardcopy devices in emission test chambers and office rooms Autor Schripp T Mulakampilly S J Delius W Uhde E Wensing M Salthammer T Kreuzig R Bahadir M Wang L Morawska L Freisetzung feiner und ultrafeiner Partikeln aus Laserdruckern unter Realraumbedingungen Autor Fiedler J Kura J Moriske H J Pietsch A Dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle PCB in der Innenraumluft Autor Volland G Schilling B Gabrio T Link B Zöllner I Chemische Indikatoren für Schimmelpilze im Hausstaub Autor Toepfer I Butte W Erfassung der bakteriellen Diversität in der Innenraumluft Autor Martin E Kämpfer P Jäckel U Genauigkeitsbetrachtungen olfaktorischer Verfahren zur Untersuchung der empfundenen Luftqualität in Innenräumen Autor Müller B Dahms A Entwicklung eines Filters für Laserdrucker Fax und Kopiergeräte als wirkungsvoller Schutz vor Fein

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/issuedetails.php?data[issue_id]=1025 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Ausgabenverzeichnis - Samstag, 13.02.2016 18:51
    Autor Dahmann D Aufsatz Abgase von Dieselmotoren Die neue TRGS 554 Autor Felten C Sinner K E Narkosegasbelastungen in der Veterinärmedizin Autor Thullner I Eulan BLN Mittel gegen Mottenfraß in Staub und Textilproben aus einem Museum Autor Lichtenstein N Bernards M Quellmalz K Jäkel E Gefährdung durch thirdhand smoke Autor Bach S Kaul M Schmidt E Emissionsmessungen an Gasmotoren Erfahrungen und Hintergründe zur Formaldehydproblematik Autor Schreier W Feine und ultrafeine

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/issuedetails.php?data[issue_id]=1024 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 18:51
    Jahresinhalt 2012 pdf Jahresinhalt 2011 pdf Jahresinhalt 2010 pdf Jahresinhalt 2009 pdf Jahresinhalt 2008 pdf Jahresinhalt 2007 pdf Jahresinhalt 2006 pdf Jahresinhalt 2005 pdf Jahresinhalt 2004 pdf Jahresinhalt 2003 pdf Leser Service Media Service Kontakt Impressum Bezugspreise Nutzungsbedingungen Hinweise für Autoren Hinweise für Autoren Veröffentlichungs Rechte Instructions for Authors Online Recherche Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft Ausgabe 1 2 2016 Was kommt im Gefahrstoffrecht Autor en Große Jäger A Der vollständige

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=84927 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 18:51
    a new strategy for improving air quality in the European Union The comprehensive review revealed that a significant percentage of European citizens is living in zones that are not complying with limit values and target values for concentrations of air pollutants At the end of 2013 a Clean Air Policy Package has been adopted comprising a new Clean Air Programme for Europe with measures to ensure that existing targets are met in the short term and with new air quality objectives for the period up to 2030 The package also includes support measures to help cut air pollution with a focus on improving air quality in cities supporting research and innovation and promoting international cooperation In view of the issues outlined above this article reviews i state of the art measurement methods for NMVOCs and NO x ii procedures to evaluate existing NMVOC emission inventories iii compliance with legally binding NO 2 limit values as well as iv assessment of future ozone levels This review finally identifies needs for research support and needs for technical guidelines and standardization NMVOCs NO x O 3 und die Thematische Strategie der EU zur Luftreinhaltung Zusammenfassung Zur Prägung einer neuen Strategie zur Verbesserung der Luftqualität in der Europäischen Union EU wurde kürzlich die Thematische Strategie zur Luftreinhaltung einer sorgfältigen Prüfung durch die Europäische Kommission unterzogen Es wurde festgestellt dass ein erheblicher Anteil der EU Bürger weiterhin in Gebieten lebt in denen Grenz und Zielwerte für Luftschadstoffkonzentrationen nicht eingehalten werden Ende des Jahres 2013 wurde das Clean Air Policy Package verabschiedet das ein neues Clean Air Programme for Europe beinhaltet mit kurzfristigen Maßnahmen zur Sicherstellung der Einhaltung existierender Ziele sowie mit neuen Zielsetzungen für die Luftqualität für den Zeitraum bis 2030 Das Clean Air Policy Package beinhaltet auch unterstützende Maßnahmen zur Begrenzung der Luftbelastung fokussiert

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=84919 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 18:51
    aus Tagebauen eine Herausforderung für die Ausbreitungsmodellierung Im Kontext der Luftreinhaltung stellen Tagebaue aufgrund ihrer Quellenvielfalt und Geometrie ein hoch komplexes Modellierungsproblem dar Für die Anwendung computergestützter Ausbreitungsmodelle müssen sowohl die Quellstärke als auch die Quellhöhe und die Aktivität jeder zu betrachtenden Quelle bekannt und quantifizierbar sein Zudem ist die komplexe Strömungsdynamik eines Tagebaus sinnvoll nachzuvollziehen die unter anderem die Ausbildung einer Scherschicht mit Sperrwirkung beinhaltet Aufgrund der bei vielen Tagebauen sehr steilen Böschungen und besagter Sperrschicht sind die zu regulatorischen Zwecken eingesetzten Computerprogramme AUSTAL2000 des Umweltbundesamtes und AERMOD der US Environmental Protection Agency US EPA nicht pauschal dafür geeignet den Austrag luftgetragener Schadstoffe aus einem Tagebau wirklichkeitsnah nachvollziehen zu können Emissions from open pit mines a challenge for air dispersion modeling In the context of air pollution air dispersion modeling of the emissions of open pit mines is a complex task due to their different geometries and the variety of emission sources For the use of computational dispersion models the emission rate and release height as well as the dynamics of all relevant sources must be known and quantifiable In addition the complex fluid dynamics of an open pit has to be considered for instance the formation of a

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=84926 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Springer VDI-Verlag - Artikel - Samstag, 13.02.2016 18:51
    Berechnungsmodells zur Ausbreitung von Gefahrstoffen Analyse von Strömungsbedingungen in einem Expositionslabor Mit der Wuppertaler Expositions Abschätzung WEA wurde ein Gesamtkonzept entwickelt das einen geschlossenen Anwendungsrahmen zur Gefährdungsbeurteilung bzw für andere Konzentrationsprognosen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen auf der Grundlage von Ausbreitungsberechnungen schafft Für dieses Konzept erfolgten Validierungsarbeiten als Grundlage der praktischen Anwendbarkeit die unter anderem auf Messdaten beruhen die von Messungen im Expositionslabor am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung IPA stammen Für Inhalationsstudien im Expositionslabor sollen möglichst homogene Stoffkonzentrationen in der Raumluft aufrechterhalten werden Aus den Validierungsuntersuchungen konnten Rückschlüsse auf die allgemeinen Expositionsbedingungen und auf mögliche Optimierungsmaßnahmen gezogen werden Der Beitrag stellt die generelle Konzeption sowie die Arbeiten zur Validierung des Verfahrens mit gleichzeitigen Studien zur Verbesserung der Expositionsbedingungen vor Validation studies of a dispersion model forhazardous substances analysis of flow conditions in an exposure laboratory The Wuppertaler Exposure Assessment was developed as an integrated assessment tool for risks of occupational activities withhazardous substances and other estimations of concentrations in air As a requirement for the practical application the concept was validated with meassured data from the so called Exposure Laboratory at the Research Institute for Prevention and Occupational Medicine of the German Social Accident Insurance IPA

    Original URL path: http://www.gefahrstoffe.de/gest/article.php?data[article_id]=84937 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •