archive-de.com » DE » G » GDF.DE

Total: 351

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FSBD Mitteilung 18.12.2014
    aufkommende Popularität des Remote Tower Themas das nicht nur innerhalb der DFS stattfindet Glücklicherweise ist der FSBD hier bereits mit eigenen überregional sehr anerkannten Vertretern sowie Expertise ausgestattet und kann die Themen sogar vor allen anderen mit begleiten Sicherlich ist dies allerdings nicht das einzige Thema was bewegt und was befasst Es sei hier auch auf die letzte FSBD Mitteilung zu einer vermeintlich unsinnigen FIS Zentralisierungsbestrebung der DFS verwiesen Egal ob Einführung von Leistungssystemen oder einheitlich neue Verkehrsregeln wir möchten auch als FSBD Vorstand darauf hinarbeiten ein Bewusstsein seiner Mitglieder für die derzeit stattfindende FSinfrastrukturelle Umwälzung zu schärfen die vom Umfang und vom Dialog seiner Vertretungen her möglicherweise nicht allein durch einzelne Verbände begleitet oder gar gestemmt wird Dies in ein eigenes Selbstverständnis zu übertragen könnte eine der größeren solidarischen Herausforderungen im Mitgliederbereich selbst werden Im beruflich sozialen Bereich wurde über die Tarifebene die Frage einer Besteuerung der Kuren im Sinne der Beschlüsse der letzten FSBD Konferenz 2014 gelöst Das freut uns sehr insbesondere vor Jahresbeginn 2015 und für die betroffenen Kurgänger Die Lösung isolierter wichtiger Problemlagen darf unseres Erachtens aber nicht darüber hinweg täuschen dass sich möglicherweise eine Menge zukünftiger beruflich sozialer Themen im Schlagwortbereich Personal bewegen werden deren einzelne Erfassungsbereiche sich neu eröffnen aber mit Sicherheit eintreffen werden Man wird sich nicht Prophet zu nennen brauchen wenn man dies mit Stichworten zur sozialen Sicherung des eigenen Berufsbildes umschreibt Der Begriff Betriebliches Trennungsmanagement ist längst kein Flüsterwort mehr Der Erfolg dieser Phase des Übergangs wird von der Intensität und schwerpunktmäßigen Eigenwahrnehmung seiner Mitglieder abhängen wenn der FSBD sich hier inhaltlich aufstellt Plattformen für Themen sind u a die jährlichen Fachbereichskonferenzen im März 2015 findet diese in Leipzig statt Wir möchten nochmal auf die tradierte Möglichkeit hinweisen dass gerade auch zu diesen gemeinschaftlichen Veranstaltungen die Möglichkeit für jedes Fachbereichs mitglied

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung/191-fsbd-mitteilung-18-12-2014 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • FSBD Mitteilung 09.09.2014
    Bahnsanierungen Schönefeld und weitere Vorbereitungen zur Eröffnung des BER ein verhalten optimistischer Planungszeitstrahl für die Berliner Kollegen in ihren originären Tätigkeiten erkennen Gleichzeitig wurde der Beschluss der letzten FSBD Konferenz zur Variante einer möglichen Kreuzausbildung PK und VoKo im Bereich Tower adressiert Die DFS befürchtet dass es bei nicht erfolgreicher Ausbildung von derzeitigen Platzkoordinatoren zu Vorfeldlotsen und umgekehrt zu einem zersplitterten Personalkörper kommen könnte der die Dienstplanung erschweren würde und hat daher eine Kreuzausbildung derzeit nicht im Blickfeld Im Bereich des Internationalen weisen wir daraufhin dass derzeit die Evaluierung der Europäischen Kommission zu den jeweiligen Kommentierungen der europäischen Regulierungszielvorgaben u a den eigenen FABEC Staaten stattfindet Ergebnisse werden zeitnah erwartet Andere internationale Termine auf anderen Ebenen finden aktuell mit FSBD Beteiligung statt Dazu mehr in den nächsten Infos Abschließend ein Thema dass auch den FSBD auf indirektem Wege im Rahmen der tariflichen Kurdebatte im Form von einzelnen Anschreiben eben auch aus der FSBD Mitgliedschaft an die GdF gerichtet erreicht Mitunter liegen die sehr subjektiv verfassten und persönlichen Wohlstandsbefindlichkeiten quer zum Anliegen der GdF die Kuren zu erhalten Das mag es alles geben Jedoch werden ethische Grenzen erreicht wenn teilweise in befremdlich egoistischer Weise sowie abwertend über die eigenen Mitglieder gesprochen wird und dies unter gleichzeitiger postalischer Einbindung des Arbeitgebers mitgeteilt wird Als FSBD Vorstand erwähnen wir dies nun weil wir einerseits für eine Meinungsvielfalt und internen Pluralismus der GdF eintreten ja zu diesem sogar auffordern weil wir auf diesen angewiesen sind Wir haben andererseits aber auch die Aufgabe über die Plattformen der Gremien und über die Funktionsträger einen geordneten Konsens für eine möglichst umfängliche und breite Artikulation der Masse von Mitgliedern zu bilden Letztlich ist es erst dieser Konsens der dann überhaupt politisch handhabbar und legitim vertretbar wird s in Beschlüssen Exklusive Meinungen sollen natürlich auch gehört werden Jene dürfen

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung/179-fsbd-mitteilung-09-09-2014 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • FSBD Mitteilung 30.07.2014
    der FSBD auf Einladung der DFS eine Inaugenscheinnahme vornehmen konnte Es darf darüber spekuliert werden ob es sich hierbei um Endversionen handeln wird auf den europäischen Arbeitsebenen wird weiter über die Ausgestaltung diskutiert U a wird unter dem Stichwort beispielsweise CNS MET AIS z Zt inhaltlich zwischen EU und Nationalstaaten gerungen Was viele vielleicht bereits wissen oder eben nicht wissen ist das vollständige Inkrafttreten einer Durchführungsverordnung Nr 923 2012 vom 26 09 2012 zur einheitlichen Festlegung Standardised European Rules of Air Für eine Übergangsfrist von zwei Jahren bis zum 04 12 2014 hatten die europäischen Mitgliedsstaaten die Verordnungen müssen im Gegensatz zu Richtlinien nicht in nationales Recht umgesetzt werden sondern gelten ab Inkrafttreten automatisch Nicht alle Anwendungsprobleme auf deutscher Ebene sind damit gegenwärtig auch gelöst Eine Unmenge von NfL und Gesetzestext warten noch auf ihre Anpassungen oder werden durch SERA schlicht außer Kraft gesetzt Oft steckt der definitorische Teufel im Detail Mit der beigefügten PDF Datei über das SERA EU Dokument möchten wir euch die Gelegenheit einer vorläufigen Selbstorientierung in der Materie geben Wir sehen es als unsere Fachbereichsaufgabe an euch auf die gesonderten und bedeutsamen Umstände nochmals hinzuweisen Die DFS hat uns zugesagt das operative Personal in entsprechenden Briefings über alle durch SERA über uns hereinbrechenden Neuerungen rechtzeitig zu informieren Innerhalb des FSBD analysieren darüber hinaus die AGn FIS und Verfahren die Verordnung auf möglichen Änderungsbedarf Der FSBD Vorstand wünscht eine schöne Sommerzeit auch beim Schmökern Euer FSBD Vorstand Connect Mitglied werden Beitrittsformular der flugleiter 02 16 Themen in dieser Ausgabe FSBD in Hannover Unfallbericht GermanWings CISM in der DFS Stippvisite in Myanmar Download der flugleiter als PDF The Controller 10 15 Themen dieser Ausgabe Collision overhead Senegal Dealing with distractions Spain 5 years later The Controller als PDF Newsletter Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Newsletter der GdF

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung/176-fsbd-mitteilung-30-07-2014 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • FSBD Mitteilung 23.06.2014
    Hinsicht wurde auf der IFATCA Konferenz angeregt nicht zuletzt durch die laufende SES Debatte in Europa das Performance Targeting im Bereich der FS Infrastrukturbewertung aufgegriffen Um die Güte einer FS Infrastruktur umfänglich zu bewerten wurde auf einen Pool von ursprünglich 11 Performance Targets als Aufsetzpunkt verwiesen von denen bereits die ICAO aus Vereinfachungsgründen nur 5 nutzt die Europäische Kommission EC hingegen gar nur 4 bevorzugte was sicherlich auch zu einer Verstetigung der Einseitigkeit der Debatte um die tatsächliche Qualität einer Flugsicherung beiträgt Als neuer IFATCA Präsident wurde Patrik Peters aus Deutschland gewählt Lotse und Supervisor bei EUROCONTROL Aus administrativer Sicht sei hier auf die neuartige Versendung des IFATCA Magazins deutlich hingewiesen Das Verbands und Fachmagazin The Controller wird es ab sofort nur noch elektronisch geben leider Den Mitgliederverbänden wird aus diesem Grund eine PDF Version zur Verfügung gestellt Im FSBD Vorstand haben wir uns daher dafür entschieden diesen in unseren Mitgliederverteiler zu geben Damit erhält jedes Mitglied diesen Wer ihn nicht haben möchte der möge dies bitte der Geschäftsstelle mitteilen Alternativ gibt es nun eine APP IFATCA The Controller für Smartphones im jeweiligen APP Store für Apple und Android Dort kann man sich das Magazin kostenpflichtig herunterladen Europa Derzeit finden auf FABEC und nationaler Ebene die Umsetzungs und Anhörungsberatungen zu den bereits erwähnten 4 Performance Targets der Europäischen Kommission für die Regulierungsperiode mit den jeweiligen Beteiligten statt Drei der Performance Areas Safety Environment Capacity die hauptsächlich auf FABEC Ebene diskutiert werden wurden in einem Consultation Meeting am 25 Mai beraten Desweiteren fand am 2 Juni ein FABEC Social Dialogue Meeting statt Der FSBD war dort mit anwesend und lauschte u a auch der Tatsache dass derzeit alle gemeinsamen FABEC Fach Projekte aus unterschiedlichen Gründen unterbrochen sind Die Entwicklung eines gemeinsamen Korridors um die drei Performance Targets mag hier vielleicht noch hoffnungsvoller stimmen Bei uns daheim Wie möglicherweise bereits bekannt fand am 5 Juni unter der Feder des Bundesaufsichtsamtes BAF eine nationale Stakeholder Anhörung zum vierten Thema cost efficiency target RP2 statt Unterliegt dieses im Zuständigkeitsbereich der Vertretung des Bundesvorstandes GdF so sei dies einerseits der Vollständigkeit halber genannt andererseits gilt dies em Bericht eine fachlich besorgte Sichtweise die sich auf die teilweise ungehobelten und fachlich ungebildeten Ansichten der Airlines zur Flugsicherungsstruktur auch zukünftig beziehen mögen Die Flugsicherungsinfrastruktur unterliegt auch zur Aufrechterhaltung ihrer verkehrsempfindlichen Qualitäten und ihres öffentlich rechtlichen Auftrages nachhaltig eines gewissem Umsatzgeschehens das allein durch die de facto bereits widerlegten Verkehrsprognosen der EC nicht aufrecht zu erhalten ist Dieses hat das BAF richtig erkannt und u a einen Vorschlag zur notwendigen Anhebung der Flugsicherungsgebühren gemacht der auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten liegt Ist man hier als Reaktion die regelmäßigen übergriffigen Ansprüche der Airlines auf die Personal und Tarifbereiche der DFS als Kostenanker gewohnt wüteten bei diesem Mal die Forderungen aus dieser Richtung dem Bericht zufolge sogar in die unverantwortliche Haltung man solle die Flugsicherung aus eben diesen Gründen doch Pleite gehen lassen was unseres Erachtens einer gleichzeitigen Aufgabe der FS Infrastruktur gleichkäme Mit diesem reinem Bekenntnis der Airlinevertreter zur

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung/172-fsbd-mitteilung-23-06-14 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    folgenden Oktober vereinbart und eine Sachstandsanfrage zukünftiger Einsatztätigkeit der Vorfeldkontrolle Berlin Trotz des weiterhin unbestimmten Eröffnungstermins des Berliner Großflughafens lässt sich in der Zwischenzeit zumindest aufgrund der Ablaufplanungen der nächsten beiden Jahre Bahnsanierungen Schönefeld und weitere Vorbereitungen zur Eröffnung des BER ein verhalten optimistischer Planungszeitstrahl für die Berliner Kollegen in ihren originären Tätigkeiten erkennen Gleichzeitig wurde der Beschluss der letzten FSBD Konferenz zur Variante einer möglichen Kreuzausbildung PK und VoKo im Bereich Tower adressiert Die DFS befürchtet dass es bei nicht erfolgreicher Ausbildung von derzeitigen Platzkoordinatoren zu Vorfeldlotsen und umgekehrt zu einem zersplitterten Personalkörper kommen könnte der die Dienstplanung erschweren würde und hat daher eine Kreuzausbildung derzeit nicht im Blickfeld Weiterlesen FSBD Mitteilung 30 07 2014 am 30 Juli 2014 Liebe Mitglieder kurz vor den Sommerferien möchten wir euch noch mit einigen Informationen versorgen Bei der DFS laufen im Bereich Remote Tower Concept Auswahlverfahren bezüglich eines möglichen sensorischen Systems für den Außensichtersatz Es gibt mehrere Anbieter die der DFS zurzeit ihre Ausstattungsversionen in Teststellungen vorstellen Eine davon stand Ende Juli in Dresden wo der FSBD auf Einladung der DFS eine Inaugenscheinnahme vornehmen konnte Es darf darüber spekuliert werden ob es sich hierbei um Endversionen handeln wird auf den europäischen Arbeitsebenen wird weiter über die Ausgestaltung diskutiert U a wird unter dem Stichwort beispielsweise CNS MET AIS z Zt inhaltlich zwischen EU und Nationalstaaten gerungen Was viele vielleicht bereits wissen oder eben nicht wissen ist das vollständige Inkrafttreten einer Durchführungsverordnung Nr 923 2012 vom 26 09 2012 zur einheitlichen Festlegung Standardised European Rules of Air Für eine Übergangsfrist von zwei Jahren bis zum 04 12 2014 hatten die europäischen Mitgliedsstaaten die Verordnungen müssen im Gegensatz zu Richtlinien nicht in nationales Recht umgesetzt werden sondern gelten ab Inkrafttreten automatisch Nicht alle Anwendungsprobleme auf deutscher Ebene sind damit gegenwärtig auch gelöst Eine Unmenge von NfL und Gesetzestext warten noch auf ihre Anpassungen oder werden durch SERA schlicht außer Kraft gesetzt Oft steckt der definitorische Teufel im Detail Mit der beigefügten PDF Datei über das SERA EU Dokument möchten wir euch die Gelegenheit einer vorläufigen Selbstorientierung in der Materie geben Wir sehen es als unsere Fachbereichsaufgabe an euch auf die gesonderten und bedeutsamen Umstände nochmals hinzuweisen Die DFS hat uns zugesagt das operative Personal in entsprechenden Briefings über alle durch SERA über uns hereinbrechenden Neuerungen rechtzeitig zu informieren Innerhalb des FSBD analysieren darüber hinaus die AGn FIS und Verfahren die Verordnung auf möglichen Änderungsbedarf Der FSBD Vorstand wünscht eine schöne Sommerzeit auch beim Schmökern Euer FSBD Vorstand FSBD Mitteilung 23 06 2014 am 23 Juni 2014 Liebe Mitglieder hier einige Informationen aus dem Umfeld der letzten FSBD Vorstandssitzung und Aktivitäten International In der letzten Zeit und gegenwärtig war ist der FSBD fachlich in einer Vielzahl von internationalen Themen vertreten IFATCA Auf der Ebene der IFATCA findet derzeit ein SESAR Workshop u a zum Thema Flugplatzkontrollzentrale statt zu dem der FSBD einen Fachvertreter nach Dublin entsandt hat Dieser Workshop liegt im Windschatten der kürzlich im Mai aus getragenen und jährlich stattfindenden IFATCA Konferenz bei der

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung?start=4 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    d h auf der Konferenz gewählt Mindestens eines dieser zentral gewählten TK Mitglieder für den Bereich Center muss dabei aus dem Tätigkeitsbereich FDB sein Bis zu vier Stellvertreter können für diese TK Mitglieder gewählt werden Wahlvorschläge nimmt der FSBD Vorstand für Letztgenannte bis zum Wahltag u a über die GdFGeschäftsstelle entgegen Aufgrund der hohen Bedeutung der Tarifkommissionen in der Gewerkschaftsarbeit setzen wir bei den Kandidat inn en auf ihre Erfahrung und ihr besonderes Engagement für den Bereich Tarif Mit besten Grüßen Euer FSBD Vorstand FSBD Mitteilung 23 01 13 am 23 Januar 2014 Liebe Mitglieder wie bereits vorausgesagt hat das Jahr politisch insbesondere mit der ATCEUC Action Day Ankündigung und der Ankündigung eines wahrscheinlich zeitnahen Aufrufs der Gewerkschaft zu einem Unterstützungsstreik schnell Fahrt aufgenommen Da es mit der kürzlich zeitgleich begonnenen tariflichen Vergütungsrunde 2014 vereinzelt zu Nachfragen gekommen ist hier nur zur Klarstellung Der Action Day hebt und grenzt sich von dieser und von den sonst üblichen insb tarifpolitischen Geschehnissen ab Das damit verbundene europäische Thema SES 2 RP 2 überragt allerdings von seiner Bedeutungskraft alles Vorherige Die DFS hat bereits im Hinblick auf den ATCEUC Action Day aus eigenen haftungsrechtlichen Erwägungen die Gerichte ersucht eine einstweilige Verfügung gegen die GdF und gegen mögliche gewerkschaftliche Arbeitskampfmaßnahmen zum Action Day zu erwirken Diese Verhandlung findet am Montag den 27 01 2014 um 15 00 Uhr am Arbeitsgericht Frankfurt statt Über den Ausgang des Verfahrens wird weiter zeitnah informiert Weiterlesen FSBD Info 03 05 am 13 März 2005 Wichtige Vorabinformation des Fachbereichs FSBD der GdF e V Liebe Kolleginnen liebe Kollegen Aus besonderem Anlass möchten wir Euch vorab über folgende Entwicklung informieren Auf der dreitägigen Bundesfachbereichskonferenz des FSBD die vom 11 13 März 2005 in Darmstadt abgehalten wurde fassten die Delegierten nach eingehender Beratung und unter Berücksichtigung des derzeitigen Verhandlungsstandes mit der

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung?start=8 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    Solutions AS aus der DFS Der Meldung ist zu entnehmen dass zum Ausbau des sogenannten Nicht Regulierten Geschäfts die Aufgaben des Bereichs AS mit denen der TTC gebündelt werden sollen mit anderen Worten Die tarifierten Mitarbeiter des Bereichs AS sollen zur bislang nicht allgemein tarifierten Tarif verträge nur für Lotsen TTC verschoben werden Obwohl genau solche Maßnahmen nach dem erklärten Willen der GdF im Rahmen der anstehenden Strukturtarifverhandlungen insbesondere als Teil der von der GdF erstrebten Regelungen für einen Konzerntarifvertrag behandelt werden sollen hat die DFS hinsichtlich der Ausgliederung des Bereichs AS nicht nur nicht zu Verhandlungen aufgefordert sondern es nicht einmal für nötig gehalten die GdF auch nur vorab zu informieren Auf ihrer zweitägigen Tarifkommissionssitzung in Berlin am 12 und 13 April hat die DFS Tarifkommission der GdF sich eingehend mit diesem Sachverhalt befasst Im Ergebnis hat die GdF dem Arbeitsdirektor der DFS Herrn Dr Hann am Freitag mitgeteilt dass die GdF die Verhandlungen zur Schaffung eines Strukturtarifvertrages bis auf weiteres nicht fortsetzen wird In einer offiziellen Reaktion der DFS die mittlerweile vorliegt erklärt diese dass sie die Aussetzung der Verhandlungen durch die GdF nicht nachvollziehen könne Im Rahmen der derzeit laufenden internen Beratungen zu den Inhalten eines möglichen Strukturtarif vertrages werden wir auch beraten ob und unter welchen Voraussetzungen die GdF bereit wäre die Verhandlungen wieder aufzunehmen Wir werden euch über das weitere Vorgehen informieren Eure Tarifkommission TK Info 18 04 2015 am 18 April 2016 Liebe Kolleginnen und Kollegen liebe Mitglieder ein wichtiges Thema der 2 ordentlichen Sitzung der für die DFS zuständigen Tarifkommission TK der GdF die am 12 und 13 April 2016 in Berlin stattfand waren die offensichtlichen Probleme der DFS bei der Umsetzung der AfL Vereinbarung vom Oktober vergangenen Jahres die Vereinbarung findet ihr auf der GdF Homepage Anfang März hatte die DFS die GdF in einem Schreiben darüber informiert dass die Umsetzung der AfL Vereinbarung in einigen Punkten durch abweichende Auslegungen von GdF und DFS erschwert sei und dabei vor allem auf die Anrechnung von Zeiten während der Anwendung sogenannter Ausfallszenarien wenn sich weder ein AfL noch ein SV in der TWR Kanzel befindet und der Dokumentation der AfL Zeiten verwiesen In ihrem Schreiben kam die DFS zu dem Schluss dass nur die Sichtweise der DFS zielführend sei weil dadurch sowohl die 60 Quote zum 30 Juni 2016 als auch die 100 Besetzung mit AfL zum 1 Januar 2017 erreichbar seien Die Interpretation der GdF hingegen würde auch bei größten Anstrengungen der DFS eine Erfüllung der genannten Quoten unmöglich machen Weiterlesen Tarifinfo 02 2016 am 08 März 2016 Verhandlungen zu einem Strukturtarifvertrag werden fortgesetzt Liebe Kolleginnen und Kollegen liebe Mitglieder am 29 Februar 2016 haben sowohl GdF als auch DFS erklärt die Verhandlungen zu einem Strukturtarifvertrag fortzusetzen Dem war vorausgegangen dass sich die Tarifparteien in den Verhandlungen am 17 Februar 2016 auf die Eckpunkte einer Schlichtungsvereinbarung geeinigt hatten die den Schlichtungs rahmen auf ausschließlich tariflich regelbare Themen beschränkt welche aus Rationalisie rungsschutz Teilzeit und Kompensation bestehen Zudem wurden Leitplanken und Orientierungspunkte sogenannte Spielregeln

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/2-aktuelles/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    verhandelt und entschieden In beiden Verfahren wurde die Klage gegen die GdF komplett abgewiesen und die Kosten den unterlegenen Kläger zugewiesen Es ist mir als Bundesvorsitzender als auch dem gesamten Bundesvorstand der GdF besonders wichtig allen Mitarbeitern der Kanzlei Weißmantel und Vogelsang zu danken Besonders hervorzuheben ist die Tätigkeit der Rechtsanwälte Dirk Vogelsang David Schäfer sowie Hans Gerd Dannen ohne deren Engagement dieses Ergebnis wohl kaum erreicht worden wäre Darüber hinaus möchte der Bundesvorstand sich nochmals explizit bei den Kollegen im Tower Stuttgart bedanken welche im Jahr 2009 dem Streikaufruf der GdF gefolgt sind und nunmehr nach mehr als 7 Jahren die Gewissheit haben dass ihr damaliges Handeln völlig legal und rechtmäßig war Für den Bundesvorstand der GdF Matthias Maas Bundesvorsitzender Mitgliederinfo 20 08 2015 am 20 August 2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen wir möchten Euch bereits heute auf zwei am kommenden Dienstag 25 08 2015 stattfindende Revisionserfahren vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt hinweisen Im ersten Verfahren beginnend um 09 00 Uhr verklagen so genannte Unbeteiligte Dritte in diesem Fall die Deutsche Lufthansa Air Berlin Germanwings und Tuifly die GdF auf Schadensersatz aufgrund eines Unterstützungsstreiks der Fluglotsen am Tower Stuttgart während des Hauptarbeitskampfes der dortigen Vorfeldlotsen im Jahre 2009 Dieser Unterstützungsstreik wurde seinerzeit vom LAG Stuttgart für recht und verhältnismäßig entschieden Ebenso wurde die Klage in 1 Instanz vor dem Arbeitsgericht Frankfurt sowie in 2 Instanz vor dem Landesarbeitsgericht Hessen vollumfänglich zurückgewiesen und jeglicher Anspruch auf Schadensersatz abgelehnt Die geforderte Summe beträgt ca 35 000 00 EUR Jedoch geht es den klagenden Parteien nicht direkt um den finanziellen Schaden sondern mehr um ein Urteil in der Sache Das zweite Verfahren ist ähnlich gelagert und die Revisionsverhandlung beginnt ebenfalls am 25 08 2015 um 10 30 Uhr In diesem Verfahren geht es um angekündigte jedoch nicht stattgefundene Streikaufrufe der GdF während einer Tarifauseinandersetzung mit der Deutschen Flugsicherung GmbH aus dem Jahr 2011 Hierbei stehen Schadensersatzforderungen der Deutschen Lufthansa Air Berlin sowie Ryanair in Höhe von etwa 3 5 Mio EUR im Raum Auch in diesem Verfahren hat die GdF sowohl in der ersten Instanz Arbeitsgericht Frankfurt als auch in der zweiten Instanz Landesarbeitsgericht Hessen Recht bekommen und die Klagen wurden jeweils abgewiesen Über den Ausgang der Verfahren werden wir Euch zeitnah unterrichten Beide Verhandlungen finden im Sitzungssaal II III des Bundesarbeitsgerichts Hugo Preuß Platz 1 in 99084 Erfurt statt Mit freundlichen Grüßen Jan Janocha Bundesvorsitzender Bundesvorstand Presse und Kommunikation Mitgliederinfo 10 08 2015 am 11 August 2015 Liebe Mitglieder liebe Kolleginnen und Kollegen es ist die traurige Pflicht des Bundesvorstandes Euch heute über den Tod von Herrn Klaus Formel zu unterrichten Klaus war von 1993 an Vorsitzender des Verbandes Deutscher Flugleiter VDF bis sich dieser 2002 2003 mit dem Verband Deutscher Flugsicherungstechniker und ingenieure FTI zusammenschloss und die heutige GdF gründete Klaus war Mitarbeiter bei der BFS DFS am Standort Bremen und auch maßgeblich an der Privatisierung der DFS beteiligt Unser tiefstes Mitgefühl gilt in diesen Tagen seiner Familie sowie allen Angehörigen und Freunden Wir werden seine Tätigkeit und sein Engagement

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/9-aktuelles/mitgliederinfo/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •