archive-de.com » DE » G » GDF.DE

Total: 351

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Startseite
    der GdF sich eingehend mit diesem Sachverhalt befasst Im Ergebnis hat die GdF dem Arbeitsdirektor der DFS Herrn Dr Hann am Freitag mitgeteilt dass die GdF die Verhandlungen zur Schaffung eines Strukturtarifvertrages bis auf weiteres nicht fortsetzen wird In einer offiziellen Reaktion der DFS die mittlerweile vorliegt erklärt diese dass sie die Aussetzung der Verhandlungen durch die GdF nicht nachvollziehen könne Im Rahmen der derzeit laufenden internen Beratungen zu den Inhalten eines möglichen Strukturtarif vertrages werden wir auch beraten ob und unter welchen Voraussetzungen die GdF bereit wäre die Verhandlungen wieder aufzunehmen Wir werden euch über das weitere Vorgehen informieren Eure Tarifkommission TK Info 18 04 2015 am 18 April 2016 Liebe Kolleginnen und Kollegen liebe Mitglieder ein wichtiges Thema der 2 ordentlichen Sitzung der für die DFS zuständigen Tarifkommission TK der GdF die am 12 und 13 April 2016 in Berlin stattfand waren die offensichtlichen Probleme der DFS bei der Umsetzung der AfL Vereinbarung vom Oktober vergangenen Jahres die Vereinbarung findet ihr auf der GdF Homepage Anfang März hatte die DFS die GdF in einem Schreiben darüber informiert dass die Umsetzung der AfL Vereinbarung in einigen Punkten durch abweichende Auslegungen von GdF und DFS erschwert sei und dabei vor allem auf die Anrechnung von Zeiten während der Anwendung sogenannter Ausfallszenarien wenn sich weder ein AfL noch ein SV in der TWR Kanzel befindet und der Dokumentation der AfL Zeiten verwiesen In ihrem Schreiben kam die DFS zu dem Schluss dass nur die Sichtweise der DFS zielführend sei weil dadurch sowohl die 60 Quote zum 30 Juni 2016 als auch die 100 Besetzung mit AfL zum 1 Januar 2017 erreichbar seien Die Interpretation der GdF hingegen würde auch bei größten Anstrengungen der DFS eine Erfüllung der genannten Quoten unmöglich machen Weiterlesen Tarifinfo 02 2016 am 08 März 2016 Verhandlungen zu einem Strukturtarifvertrag werden fortgesetzt Liebe Kolleginnen und Kollegen liebe Mitglieder am 29 Februar 2016 haben sowohl GdF als auch DFS erklärt die Verhandlungen zu einem Strukturtarifvertrag fortzusetzen Dem war vorausgegangen dass sich die Tarifparteien in den Verhandlungen am 17 Februar 2016 auf die Eckpunkte einer Schlichtungsvereinbarung geeinigt hatten die den Schlichtungs rahmen auf ausschließlich tariflich regelbare Themen beschränkt welche aus Rationalisie rungsschutz Teilzeit und Kompensation bestehen Zudem wurden Leitplanken und Orientierungspunkte sogenannte Spielregeln für die weiteren Verhandlungen vereinbart Die Spielregeln legen fest dass die maßgeblichen Aufsetz und Ablaufpunkte die Papiere Präsentationen der GdF vom 19 Januar 2016 und der DFS vom 29 Januar 2016 sind Damit konnte die GdF durchsetzen dass alle von ihr vorgetragenen Themen ohne Einschränkungen verhandelt werden Im Rahmen des nächsten Verhandlungstermins der sich gerade in der Abstimmung befindet werden sich GdF und DFS u a auf den weiteren Ablaufplan verständigen der neben den Intervallen der Verhandlungen und deren Verteilung auf die einzelnen Themenblöcke auch Abspra chen zur Kommunikation während des Verhandlungsprozesses enthalten soll Wir werden euch über den weiteren Verlauf informieren Eure Tarifkommission Tarifinfo 01 2016 am 11 Februar 2016 Liebe Kolleginnen und Kollegen liebe Mitglieder für die Mitglieder der DFS Tarifkommission der GdF TK standen

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/15-aktuelles/tarifinfo/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Startseite
    zwei Jahre gewählt Weiterlesen FSTD Mitteilung 06 2015 am 22 Juli 2015 Antragsservice zur Berufsunfähigkeitsversicherung verbessert Liebe Kolleginnen und Kollegen beim Antrag auf eine BU Versicherung müssen bei einer BU Rente über 1 000 Euro im Monat zum Teil umfangreiche Gesundheitsfragen beantwortet werden Die Beantwortung dieser Fragen wird vom Versicherungsunternehmen verlangt wegen einer möglichen Risikobewertung und wird im Übrigen von allen Versicherungsgesellschaften verlangt Wir mussten feststellen dass die Beantwortung dieser Gesundheitsfragen nicht immer ganz einfach ist und mehrfach zu Verwirrungen geführt hat Diese Situation ist für unsere Mitglieder unbefriedigend Nunmehr haben wir in Abstimmung mit der AXA Versicherung und unserem Makler Firma GKH den Antragsservice deutlich verbessert Die Mitarbeiterin bei der Firma GKH Frau Anke Eden ist sehr gut ausgebildet um die individuellen Gesundheitsfragen mit dem Antragsteller zusammen und höchst vertraulich zu besprechen bzw zu beantworten Dieses kann ab sofort telefonisch oder per E Mail erfolgen Bitte wendet Euch bei der Antragstellung direkt an Frau Eden die Kontaktdaten bekommt ihr über die Geschäftsstelle Wir sehen dies als eine wesentliche Verbesserung der Vorgehensweise an und verbleiben mit freundlichen Grüßen Euer Vorstand FSTD Mitteilung 05 2015 am 04 Mai 2015 Ergebnis der Delegiertenwahlen 2015 im Fachbereich FSTD Liebe Mitglieder die Delegiertenwahlen 2015 im Fachbereich FSTD sind erfolgreich abgeschlossen Herzlichen Glückwunsch an die gewählten Delegierten Vielen Dank an die Wahlvorstände und Wahlhelfer für die Durchführung der Delegiertenwahlen 2015 und ein großes Dankeschön an die Mitglieder für die Teilnahme an den Wahlen Mit einem nachhaltigen Votum ausgestattet können die Delegierten die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Fachbereiches FSTD bestimmen Weiterlesen FSTD Mitteilung 04 2015 am 04 Mai 2015 Communiqué D A CH Meeting 2015 Liebe Kolleginnen liebe Kollegen mit diesem Communiqué informieren wir euch über die Ergebnisse vom D A CH Meeting 2015 Download Viele Grüße Der Vorstand Weitere Beiträge Der Vorstand FSTD

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/46-aktuelles/fstd/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    Ebene beschlossen in der Kontrollzentrale Maastricht die zivil militärische Integration durchzu führen Die bisher bei der DFS Niederlassung Maastricht Lippe beschäftigten Mitarbeiter die heute den militärischen Luftverkehr in der Hannover UIR kontrollieren sollen in die von vier Staaten Belgien Deutschland Luxemburg Niederlande betriebene Maastricht Upper Airspace Control MUAC überführt werden Dieses soll zum 01 01 2017 geschehen Wir fragen uns Hat der Ausverkauf der DFS begonnen Ist damit irreversibel eine Entwick lung eingeleitet die irgendwann mit dem Verlust des gesamten Upper Airspace Cash Cow der DFS enden kann Warum schweigt die DFS Geschäftsleitung hierzu Wenn es doch um unsere Arbeitsplätze geht warum wird der viel beschworene Dialog mit dem Sozialpartner GdF nicht gesucht Hierzu passt in fataler Weise dass die GdF bis heute immer noch keine Antwort auf den offenen Brief vom 20 02 2015 erhalten hat welchen wir der Geschäftsführung zu wesentlichen Strategie Themen übersandt hatten Und dies obwohl die seinerzeit von uns aufgeworfenen Fragen allgemein für erhebliche Aufregung gesorgt hatten Wir fragen uns Gibt es tatsächlich keine Antworten zu den von uns angesprochenen Punkten Oder hat die Geschäftsführung entschieden diese Fragen für sich allein gleichsam unter Aus schluss der Öffentlichkeit zu beantworten Ist der von uns vielfach eingeforderte Dialog mit der GdF zu diesen Themen am Ende gar nicht gewünscht Im Tarifbereich mehren sich zum x ten Male massive Beschwerden dass die in zum Teil schwie rigen Verhandlungen am Tariftisch erreichten Ergebnisse durch die Führungsebenen 2 und 3 nicht umgesetzt ja teilweise sogar systematisch boykottiert werden Dies ist schon seit gerau mer Zeit bei der Anwendung des neuen ETV zu beobachten und setzt sich in anderen Bereichen fort das jüngste Beispiel ist die Umsetzung der Regelung der AfL Problematik vereinbart im Rahmen des Belastungsausgleichs 2015 die nach Aussage unserer Verantwortlichen aus dem Tarifsektor auf der Kippe steht Wir fragen uns Beruhen die Defizite in der Umsetzung gerade da wo es um organisatorische und personelle Maßnahmen zur Gewährleistung erzielter Tarifergebnisse geht nur auf Fahrlässigkeit oder müssen wir schon von Vorsatz reden Warum wird das mittlerweile unüberseh bare Führungsproblem gerade in den vertikalen Strukturen der DFS jeder macht was er will nicht angegangen Kann die DFS möglicherweise ganz gut damit leben dass die Nicht Umsetzung der Tarifverträge durch DFS Führungskräfte von den Mitarbeitern häufig der GdF angekreidet wird Wir fürchten diese und weitere Fragen werden uns zunehmend beschäftigen Für unseren Teil sind wir nicht bereit erkannte Fehlentwicklungen einfach laufen zu lassen Wir werden die Probleme beim Namen nennen die zuständigen Verantwortlichen damit konfrontieren und euch im neuen Jahr so gründlich informieren dass ihr euch selbst ein Bild von der Lage machen könnt Mit diesen letzten Informationen in diesem Jahr wünschen wir allen Mitgliedern ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2016 Der Bundesvorstand BV Mitteilung 02 15 am 28 Mai 2015 Bundestag beschließt Tarifeinheitsgesetz Liebe Mitglieder am vergangenen Freitag hat der Deutsche Bundestag im Anschluss an die 2 und 3 Lesung das Tarifeinheitsgesetz mit den Stimmen der Regierungskoalition verabschiedet Die zum Teil sehr hitzige

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/10-aktuelles/bv-info/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    07 15 am 09 Juli 2015 Liebe Mitglieder seit der letzten Onlineveröffentlichung des FSBD haben einige Verbandsaktivitäten stattgefunden die ihr teilweise auch über unsere GdF Facebook Seite mitverfolgen konntet Aus den diesjährigen Konferenzbeschlüssen des Fachbereichs sind einige der Aufgaben bereits unmittelbar umgesetzt So nimmt die Gruppe zur fachbereichsinternen Tarifarbeit ihre Tätigkeit zum Ende Juli auf Auf der Fachbereichskonferenz wurde ein Beschluss zum erhöht sensibilisierten Umgang und zukünftig besser zu regelnden Themenbereich der Remotely Piloted Aircraft Systems kurz RPAS bekannt als Drohnen gefasst Dank des Engagements und der Expertise J Lehmanns in diesem Bereich ist der FSBD in diesem Thema allem voraus Treffen und Sensibilisierungen zu genanntem Thema fanden mit den zuständigen Gesprächspartnern unter anderem mit der DFS bereits im Juni statt Weiterlesen FSBD Info 11 05 2015 am 11 Mai 2015 Liebe Mitglieder zum 30 04 2015 hat der Fachbereich seine Delegiertenwahlen durchgeführt Die neuen Delegierten werden die örtlichen Mitglieder für die nächsten zwei Jahre in Auftrag und Wille vertreten Wer namentlich zum Delegierten gewählt wurde kann einerseits in den örtlichen Wahlprotokollen oder andererseits bei einer GdF Mitgliedschaft und bei Bedarf auch in der Geschäftsstelle abgerufen werden Den neu gewählten Delegierten gratuliert der FSBD Vorstand zur Wahl und wünscht gleichzeitig ein gutes Gelingen für die jeweiligen Aufgaben Einige wenige ÖMVs haben trotz Aufruf nicht gewählt Bedauerlicherweise besteht für diese ÖMVs für die nächsten zwei Jahre das Problem keine eigenen Themen auf direktem Wege artikulieren zu können Der FSBD Vorstand weist hiermit nochmal auf die wichtige Bedeutung des eigenen Wahlrechts und auch die einer Selbstorganisation innerhalb der ÖMVs hin Weiterlesen FSBD Mitteilung 30 03 2015 am 31 März 2015 FSBD Bundesfachbereichskonferenz 2015 Am 20 22 03 2015 fand in Leipzig die diesjährige Bundesfachbereichskonferenz des FSBD statt Ca 90 Delegierte fanden ihren Weg in die sächsische Stadt im Mitteldeutschen Neben Bericht und

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/11-aktuelles/fsbd-mitteilung/GET (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BV-Info 03/15
    der viel beschworene Dialog mit dem Sozialpartner GdF nicht gesucht Hierzu passt in fataler Weise dass die GdF bis heute immer noch keine Antwort auf den offenen Brief vom 20 02 2015 erhalten hat welchen wir der Geschäftsführung zu wesentlichen Strategie Themen übersandt hatten Und dies obwohl die seinerzeit von uns aufgeworfenen Fragen allgemein für erhebliche Aufregung gesorgt hatten Wir fragen uns Gibt es tatsächlich keine Antworten zu den von uns angesprochenen Punkten Oder hat die Geschäftsführung entschieden diese Fragen für sich allein gleichsam unter Aus schluss der Öffentlichkeit zu beantworten Ist der von uns vielfach eingeforderte Dialog mit der GdF zu diesen Themen am Ende gar nicht gewünscht Im Tarifbereich mehren sich zum x ten Male massive Beschwerden dass die in zum Teil schwie rigen Verhandlungen am Tariftisch erreichten Ergebnisse durch die Führungsebenen 2 und 3 nicht umgesetzt ja teilweise sogar systematisch boykottiert werden Dies ist schon seit gerau mer Zeit bei der Anwendung des neuen ETV zu beobachten und setzt sich in anderen Bereichen fort das jüngste Beispiel ist die Umsetzung der Regelung der AfL Problematik vereinbart im Rahmen des Belastungsausgleichs 2015 die nach Aussage unserer Verantwortlichen aus dem Tarifsektor auf der Kippe steht Wir fragen uns Beruhen die Defizite in der Umsetzung gerade da wo es um organisatorische und personelle Maßnahmen zur Gewährleistung erzielter Tarifergebnisse geht nur auf Fahrlässigkeit oder müssen wir schon von Vorsatz reden Warum wird das mittlerweile unüberseh bare Führungsproblem gerade in den vertikalen Strukturen der DFS jeder macht was er will nicht angegangen Kann die DFS möglicherweise ganz gut damit leben dass die Nicht Umsetzung der Tarifverträge durch DFS Führungskräfte von den Mitarbeitern häufig der GdF angekreidet wird Wir fürchten diese und weitere Fragen werden uns zunehmend beschäftigen Für unseren Teil sind wir nicht bereit erkannte Fehlentwicklungen einfach laufen zu lassen Wir werden

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/10-aktuelles/bv-info/222-bv-info-03-15 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Tarifinfo 14/2015
    Bewertbare Ergebnisse werden zur 1 ordentlichen TK Sitzung im Februar erwartet Zum 1 Januar 2016 tritt die Vereinbarung zur Lösung der AfL Problematik in Kraft Offensichtlich hat die DFS bis jetzt keinerlei ausreichende Vorkehrungen für die Umsetzung dieser Vereinbarung getroffen Nach uns vorliegenden Informationen werden die beschlossenen Regelungen entweder zeitlich verzögert oder unvollständig eingeführt An einigen Towern soll es Überlegungen geben die Vereinbarung gar nicht umzusetzen Dieses Vorgehen wird von der GdF nicht akzeptiert Es geht hier schlicht um Vertragstreue denn das Verhandlungsergebnis der Belastungsvalidierung 2015 ist Bestandteil eines Tarifvertrages Wir werden darauf drängen dass alle Punkte des Vertrages an allen Towern eingehalten werden In einem ersten Schritt haben wir der DFS vorgeschlagen der GdF in einem gemeinsamen Gesprächstermin im Beisein des Arbeitsdirektors die bisher eingeleiteten Schritte vorzustellen Die Anwesenheit des Arbeitsdirektors halten wir deswegen für erforderlich weil bei uns der Eindruck entstanden ist dass einige Vertreter des Bereiches Tower tarifliche Regelungen bewusst umgehen Regionalflughäfen Augsburg Am 10 Dezember 2015 fand der Auftakt zu den Tarifverhandlungen mit dem Flughafen Augsburg statt Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte der GdF Verhandlungsführer David Schäfer die Forderungen der Gewerkschaft vor die neben einer Steigerung der Vergütung von 10 für die nächsten drei Jahre u a die Anhebung der Zuschläge für Nacht Sonntags und Feiertagsarbeit sowie den Anspruch auf die erstmalige Teilnahme an einer Regenerationskur mit Vollendung des 41 bisher 47 Lebensjahres beinhalten Das Gespräch mit den Vertretern des Flughafens verlief erwartungsgemäß zäh Sie trugen vor dass die wirtschaftliche Lage des Flughafens Augsburg nach wie vor schwierig sei so seien z B die für 2015 geplanten Einnahmen der Landeentgelte bisher nicht erreicht worden Eine Anpassung des Gehaltsniveaus der Fluglotsen an das Niveau vergleichbarer Flughäfen sei daher nach Ansicht des Arbeitgebers auf absehbare Zeit nicht möglich Gleichwohl seien vorsichtige Angleichungen nicht ausgeschlossen Der nächste Verhandlungstermin findet im Februar 2016 statt Dann erwartet die GdF ein Angebot des Arbeitgebers Finkenwerder In Vorbereitung auf die Tarifverhandlungen mit der Airbus Operations GmbH fand im November ein Treffen mit den GdF Mitgliedern vom Flughafen Finkenwerder statt Neben einer Steigerung der Vergütung die sich am letzten Abschluss der IG Metall orientiert fordern die Mitglieder eine weitere Ausgestaltung der Übergangsversorgung Hintergrund ist dass mit den derzeit bestehenden Regelungen das Niveau von 70 des letzten Gehaltes nicht erreicht wird Der Termin für die erste Verhandlungsrunde wird voraussichtlich im Februar 2016 stattfinden Da die Inflationsrate zum 31 Oktober dieses Jahres weniger als 1 5 betrug erhöhen sich zum 1 Januar 2016 die Vergütungen an den Regionalflughäfen Braunschweig und Paderborn sowie bei der TTC vereinbarungsgemäß um 1 9 Vorfeldkontrolle Frankfurt Am 15 Dezember 2015 unterzeichneten Vertreter von GdF und FRA Vorfeldkontrolle GmbH mehr als ein Jahr vor dem Ablauf des derzeitigen Vertrages einen sich darauf beziehenden Änderungs und Ergänzungstarifvertrag mit einer Laufzeit bis zum 31 Dezember 2019 Der Tarifvertrag löst einerseits die Auslegungsdifferenzen in Bezug auf den Mantel und Entgeltrahmentarifvertrag Apron Control Verkehrszentrale jeweils vom 01 06 2012 und enthält andererseits eine Steigerung der Vergütung beginnend mit dem Jahr 2017 Weiterhin sagt der Vertrag den

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/15-aktuelles/tarifinfo/221-tarifinfo-14-2015 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • TK-Info 08.12.2015
    Im Ergebnis der Verhandlungen einigten sich die Tarifparteien darauf dass die tabellenwirksamen Entgelte der DFS Mitarbeiter rückwirkend zum 1 Januar 2015 um 1 3 steigen Gleichzeitig verlängert sich die in der Rahmenvereinbarung zur Verhandlung eines Strukturtarifvertrages enthaltene Friedenspflicht für die ab dem Jahr 2016 wirksamen Entgelttarifverträge um ca 6 Wochen bis zum 29 Februar 2016 Diese Verlängerung war notwendig geworden da vor der Entscheidung über die Fortsetzung der Struktur tarifverhandlungen noch mehrere Sitzungen stattfinden müssen auf deren inhaltlicher Grundlage die Tarifparteien dann über eine Fortsetzung der Verhandlungen zum Strukturtarifvertrag entscheiden werden Das Verhandlungsergebnis zum neuerlichen Abschluss der Entgelttarifverträge VTV VTV A ZTV steht noch unter dem Zustimmungsvorbehalt der zuständigen Gremien von GdF und DFS Im Falle einer Annahme gelten diese Tarifverträge dann bis zum 31 Dezember 2015 Die Tarifparteien sind sich jedoch einig dass die Laufzeit darauffolgender Entgelttarifverträge am 1 Januar 2016 beginnen wird Eure Tarifkommission Connect Mitglied werden Beitrittsformular der flugleiter 02 16 Themen in dieser Ausgabe FSBD in Hannover Unfallbericht GermanWings CISM in der DFS Stippvisite in Myanmar Download der flugleiter als PDF The Controller 10 15 Themen dieser Ausgabe Collision overhead Senegal Dealing with distractions Spain 5 years later The Controller als PDF Newsletter Bleiben Sie auf

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/2-aktuelles/220-tk-info-08-12-2015 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Tarifinfo 11/2015
    TWR FRA Kategorie 9 alt 10 TWR MUC Kategorie 7 alt 8 TWR TXL Kategorie 7 alt 6 TWR SCN Kategorie 2 alt 3 TWR ERF Kategorie 3 alt 2 Alle anderen TWR bleiben unverändert in den bisherigen Kategorien Mit der Einigung von GdF und DFS in der AFL Frage war nun endlich der Weg frei sich den möglichen Problemen bei der Umsetzung der Validierungsergebnisse im Bereich Center zu widmen und das von der GdF geforderte Sonderkündigungsrecht zu den Anlagen 1 und 2 der SR FS Dienste zu verhandeln Dazu fand am 16 Oktober ein weiterer Termin statt Zunächst vereinbarten GdF und DFS für folgende EBGn die nachfolgend aufgeführten Änderungen der jeweiligen Kategorie Center München EBG FRK Kategorie 8 alt 7 EBG TRG Kategorie 8 alt 7 EBG West Süd Kategorie 6 alt 9 Center Langen EBG 01 Kategorie 10 alt 9 EBG 02 Kategorie 6 alt 7 EBG 06 Kategorie 6 alt 7 EBG 07 Kategorie 8 alt 7 EBG 08 Kategorie 7 alt 6 Center Bremen EBG Ost A Kategorie 7 alt 6 Die Kategorien aller anderen EBGen bleiben unverändert Während im Center München die Anwendung der höheren Kategorien zum 1 Januar 2016 ohne Problem möglich sein wird war es für die Center Langen und Bremen erforderlich sich auf Übergangsregelungen für die Umsetzung der Validierungsergebnisse zu verständigen So wurde vereinbart dass den Mitarbeitern der zusätzlich entstehende Urlaubsanspruch auf Antrag zusammen mit einem oder mehreren bereits genehmigten Urlaubsblöcken gewährt wird wobei kein Anspruch auf einen bestimmten Urlaubsblock besteht Eine andere Regelung betrifft die Beschränkung des Anspruchs auf einen kalenderjährlichen Urlaub auf 40 Tage für die EBG 01 in Langen darüber hinausgehende Tage werden dem ZU1 Konto gutgeschrieben falls sie nicht gewährt werden können Weiterhin wurde festgelegt dass die maximale ununterbrochene Boardzeit der von den Mitarbeitern der EBG Ost A und Ost B in Bremen gemeinsam bearbeiteten Sektoren Fläming und Börde 2 5 Stunden beträgt Diese maximale Boardzeit kann auch bei kurzfristigem Personalausfall in der EBG 08 in Langen zur Anwendung kommen dafür erhalten diese Mitarbeiter einmalig eine Kurpunktegutschrift in Höhe des kalendervierteljährlichen Wertes In der EBG 07 in Langen wird es in 2016 keine Änderung der durchschnittlichen täglichen Nettoarbeitszeit und der durchschnittlichen täglichen Regenerationszeit im Vergleich zu 2015 geben Der Ausgleich erfolgt durch drei zusätzliche Urlaubstage welche die Kollegen bis zum 31 Dezember 2017 erhalten Der letzte Punkt welcher am 16 Oktober zu verhandeln war betraf das von der GdF geforderte Sonderkündigungsrecht für die Anlagen 1 und 2 der SR FS Dienste Hintergrund ist dass wir nicht noch einmal in die Situation geraten möchten bei einer gescheiterten Validierung vor einem möglicherweise unauflösbaren Patt zu stehen Wir wollen auch hier einen Konfliktlösungsmechanismus Nach anfänglichen Widerständen seitens der DFS einigten sich die Tarifparteien am Ende für den Fall des Scheiterns der Validierungsverhandlungen auf ein beidseitiges Kündigungsrecht Dieses bezieht sich ausschließlich auf die Anlagen 1 und 2 der SR FS Dienste und ist drei Monate zum Ende des Umsetzungszeitraumes der Validierungsergebnisse auszuüben Bestandteil dieser Vereinbarung ist auch dass im Falle der Ausübung

    Original URL path: https://www.gdf.de/index.php/de/15-aktuelles/tarifinfo/219-tarifinfo-11-2015 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •