archive-de.com » DE » G » GBSDD.DE

Total: 11

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • G8 Geschichte
    sich die Regierungschefs der reichsten Industriestaaten 1975 in Rambouillet bei Paris um Wege aus der Krise zu suchen Die schnell als G6 bezeichnete Vereinigung von Japan Frankreich den USA Deutschland Italien und Gross Britannien war schon damals nur ein informeller Zusammenschluss Im Ergebnis stand in der Abschlusserklärung eigentlich nur die Absicht deretwegen man sich getroffen hatte Rückläufiges Wirtschaftswachstum und Inflation sollten gemeinsam bekämpft werden Konkrete Maßnahmen wie die Schaffung stabiler Wechselkurse scheiterten am Widerstand der USA Der rote Faden gegensätzlicher Interessen sollte sich fortan weiterspinnen Schon 1976 trat Kanada auf intensives Betreiben der USA der Vereinigung bei und nahm am zweiten Folgetreffen der nun G7 genannten Gemeinschaft bei Von nun an sollte die Zusammenkunft der mächtigsten Industriestaaten jedes Jahr stattfinden Vertraglich festgelegte Regularien gibt es aber bis heute nicht Beim G7 Treffen 1978 in Bonn waren noch ausschließlich rein wirtschaftliche Themen Gegenstand der Gesprächsrunde Neben Konjunkturfragen ging es in Bonn noch um Einsparmöglichkeiten von Erdöl Von Jahr zu Jahr befasste sich die Runde zunehmend mit anderen politischen Fragen wie der internationalen Sicherheit dem Nord Süd Dialog der Umweltpolitik sowie der Flüchtlingsproblematik 1991 saß Gorbatschow als Vertreter der ehemaligen Sowjet Union in London mit am Tisch Mit dem Beitritt Russlands 1998

    Original URL path: http://www.gbsdd.de/g8-geschichte.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • genmanipulierte Tomaten
    menschliche Gesundheit gegenüber Die Grüne Gentechnik hat die zahlreichen Vorbehalte der Verbraucher die keinen konkreten Nutzen darin sehen noch nicht ausräumen können Gezielter Gentransfer bringt Tomaten neue EigenschaftenEin weniger in der Öffentlichkeit bekannter Bereich der Gentechnik ist die genetische Grundlagenforschung und deren potenziellen Anwendungen z B in der Landwirtschaft Forscher haben versuchshalber Fischgene in Tomaten eingebracht damit diese bei geringeren Temperaturen angebaut werden können Transgene Pflanzen entstehen wenn aus einem anderen Organismus isolierte Gene mit einem Transportmittel Plasmide in die DNA Erbgut eines anderen Organismus übertragen werden Neben transgenen Pflanzen bzw die Früchte genmanipulierte Tomaten gibt es eine weitere Kategorie der Gentechnik die Inaktivierung Unterdrücken oder Ausschalten von Genen Indischen Forschern ist es gelungen zwei für den Reifeprozess der Tomate zuständige Enzyme zu unterdrücken Dadurch blieb die genmanipulierte Tomate über einen Monat fest Durch die verbesserte Lagerfähigkeit wurden die Verluste reduziert Bislang ging dies stark zu Lasten der Geruchs und Geschmacksintensität Gentechnische Manipulationen können heutzutage an allen wichtigen Kulturpflanzen wie z B Mais Erbsen Erdbeeren Soja und Kartoffeln vorgenommen werden Die Nutzen Schaden Abwägung ist wichtig bei Grüner und Roter Gentechnik Über die mit Genmanipulationen an Nutzpflanzen möglicherweise verbundenen gesundheitsgefährdenden Risiken für den Menschen besteht keine einheitliche Einschätzung Daher ist

    Original URL path: http://www.gbsdd.de/genmanipulierte-tomaten.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ökobauern
    einem umfangreichen Sortiment naturnah hergestellter Nahrungsmittel der mehr denn je mit einer steigenden Akzeptanz von geringfügig höheren Preisen durch individuelle Tierhaltung und durch schonende Produktionstechniken belohnt wird Imposanter Ausdruck der steigenden Nachfrage naturnah hergestellter Lebensmittel ist der Anstieg von Bioland Erzeugern Zurzeit stellen mehr als 5 200 Betriebe im nach eigenen Angaben größten ökologischen Anbauverband in Deutschland ihre Produkte auf rund 27 000 Hektar Fläche her Bei Frischeprodukten wie Obst Gemüse und Fleisch werden Verbraucher in Bio Hofläden mit allen gewünschten Informationen zu Herkunft und Verarbeitung der Ware kompetent und freundlich versorgt und dürfen sich beim Ökobauern zudem sicher sein nur erstklassige Lebensmittel zu erwerben und damit einwandfreie und gesunde Produkte ohne Chemie und frei von Farb Konservierungsstoffen einzukaufen Ernährungsbewusste Verbraucher haben schon lange erkannt Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann auf gentechnisch produziertes Getreide ebenso gut verzichten wie auf synthetische Düngemittel und Kraftfutter zur Züchtung von Hochleistungskühen Biobauern wollen kein verunreinigtes Saatgut sondern setzen auf verantwortungsvolle Erzeugung tierischer und pflanzlicher Nahrungsmittel deren Produktion von kompetenten und unabhängigen Kontrolleuren in regelmäßigen Abständen nach strengen Richtlinien überwacht wird Erfreulich ist auch die stetige Zunahme von gastronomischen Betrieben die ihre Kunden ebenfalls mit Produkten aus ökologischem Anbau ohne Nitrat und Pestizidbelastung verwöhnen

    Original URL path: http://www.gbsdd.de/oekobauern.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •