archive-de.com » DE » G » GBS-EHINGEN.DE

Total: 334

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/allgemein_schule/presse/verlassen_verkehr.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  • 3 mm gut einzuhalten Laut Herrn Braun können auf diese Weise bis zu 3000 qm pro Tag eingebracht werden Da der Raum rechteckig und sehr lange ist musste nach der Hälfte des Raumes im unteren Teil neu begonnen werden Zusätzlich wurde nochmal eine Fließprobe durchgeführt Durch die Erklärungen und die Durchführung der Fließprobe kam es zum Antrocknen der Spachtelmasse im Übergangsbereich Im Flurbereich wurde die Spachtelmasse nach dem Rakeln noch mit einer Stachelwalze entlüftet was in der Optik sichtbar wurde Der für die Verlegung des Kautschukbodens fertig ausgespachtelte Raum präsentierte sich dann wie folgt zurück nach oben Verlegung des Bodenbelags In der Zeit in der die Spachtelmasse trocknen musste trafen sich die Theorie und Werkstattlehrer um den weiteren Ablauf der Arbeiten zu koordinieren Man einigte sich auf folgende Durchführung des Projekts 1 Feld vorwiegend Freihand Schnitte 1 Feld grafisches Arbeiten mit Lineal und Anschlag 1 Feld vorwiegend Maschinenarbeit Die Schüler wurden gebeten Vorschläge zu diesen Vorgaben einzubringen Die von den Schüler unterbreiteten Ideen fanden bei den Fachlehrern so großen Anklang dass beschlossen wurde diese in die Tat umzusetzen So wurden dann folgende Themen in Angriff genommen eine Fläche mit Liniensegementen ein Stern eine Weltkarte Nachdem die Entwürfen skizziert waren wurde die Zusammenstellung erarbeitet die für die Materialbestellung notwendig ist Weiterhin wurde Material für die Friese des Raumes benötigt Die Einteilung sah wie folgt aus Die Größe der einzelnen Felder wurde somit auf 3 22 Quadratmeter festgelegt Herr Sipple übernahm nun mit der Klasse die mühevolle Aufgabe die entsprechenden Farben den einzelnen Mustern und Restbeständen die von der Firma Nora Systems GmbH zu sehr günstigen Konditionen geliefert wurden zuzuordnen Das Ergebnis seiner Arbeit gestaltete sich wie folgt Bilder Farbige Planungsunterlagen aus Papier Die mittlerweile gelieferte Ware wurde mit diesen Vorgaben abgeglichen Die ein oder andere Farben musste neu aufgeteilt werden weil von manchen Farben einfach zu wenig vorhanden war Dann endlich konnte mit der Verlegung des Bodens begonnen werden Mit einer Parkettlegerklasse im 2 Lehrjahr wurden die Friese verlegt Folgende Schritt wurden hierbei ausgeführt Randstreifen entfernen Estrich säubern Friesbreite mit Anschlag schneiden Einschneiden der Nischen mittels Schmiege Klebstoff aufbringen mit A2 Spachtel Einlegen der Bahnen Anschließend wurde das zweite Fries eingebaut und die Querfriese folgten Nach eineinhalb Tagen war der erste Bauabschnitt beendet zurück nach oben Verlegung der Felder Feld 1 Schwingungen Für die Herstellung dieser Bögen fehlte den Schülern an Erfahrung und Vorstellungskraft daher übernahm Herr Steinle die Aufgabe mit den Schülern eine Frässchablone zu fertigen Die Vorgabe war eine 15 cm tiefe Schwingung von jeder Seite in den Belag zu fräsen Der Verlauf wurde auf einem Brett angerissen und an der Bandsäge ausgesägt und geschliffen Da die Diagonale des Feldes 4 5m lang war musste auch ein Brett mit dieser Länge gesägt werden Dann wurde dieses Brett auf Rahmenhölzer geschraubt damit man die Oberfräse daran vorbei führen kann Ein Brett oberhalb gab die Breite des Belags vor Die Arbeit ging gut voran Wir stellten aber fest das das Material des vorhandenen Bodenbelags in den gewählten Farben nicht ausreichen würde

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/bildungsangebot/fachbereiche/parkett_boden/projekte/2010_klassenzimmer/bericht.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Als Prüfer mit dabei waren Thomas Eder und zum letzten Mal Obermeister Rolf Marfilius Für den Ablauf der Prüfung war wie schon seit vielen Jahren Herr Schönberger von der HWK Ulm verantwortlich 22 Teilnehmer haben in diesem Jahr am Kurs teilgenommen und ihn gemeinsam bis zur Theorieprüfung beendet Bis auf einen Teilnehmer der krankheitsbedingt ausfiel begannen alle anderen Prüflinge ihre praktische Prüfung am Mittwoch mit dem Meisterstück Für die Arbeit warden die nachfolgenden Vorgaben gegeben Fertigen Sie in höchstens 16 Stunden eine Platte ihrer Wahl Die Mindestgröße beträgt 1 25m x 1 25m Bei der Gestaltung muss ein vierzackiger Stern eingeplant sein außerdem müssen 2 verschiedene Winkel zugeschnitten und eingebaut werden Gefertigt wird die Platte aus Stabparkett mit Nut Nut Verbindung Die Platte muss im angegebenen Zeitraum angefertigt und die Oberfläche geschliffen werden Ein Verschließen der Fugen Kitten ist nicht erlaubt Alle Prüflinge meisterten diese Aufgabe Bei der dann folgenden Arbeitsprobe musste von einer Werkszeichnung ausgehend musste in 7 Stunden eine den Prüflingen unbekannte Platte angefertigt werden ein Fischgratboden mit Einlagen einem Halbkreis im Fries und Schrägen siehe nachfolgende Zeichnung Darüber hinaus wurde das Schneiden einer Teppichnaht und das Verschmelzen einer Linoleum Naht Leider gelang es 2 Prüflinge nicht in

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/bildungsangebot/fachbereiche/parkett_boden/projekte/2010_meisterpruefung/bericht.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/allgemein_schule/presse/verlassen_energietag.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/allgemein_schule/presse/verlassen_hackschnitzel.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/allgemein_schule/presse/verlassen_haiti.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/allgemein_schule/presse/verlassen_zaunkoenige.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auf wiedersehen bei der Gewerblichen Schule Ehingen
    Sie verlassen das Internet Angebot der Gewerblichen Schule Ehingen Die Gewerbliche Schule ist nicht für den Inhalt externer Internet Seiten verantwortlich Weiterleitung nach 5 Sek oder klick hier

    Original URL path: http://www.gbs-ehingen.de/dateien/verlassen/verlassen_adobi.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •