archive-de.com » DE » G » GARTEN-TREFFPUNKT.DE

Total: 248

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Feuchter Standort und nasse Böden
    See auf Feuchtwiesen und feuchten Hängen oder einem Bachlauf Die Lichtverhältnisse am Bach und Teichrand bzw der Feuchtwiese sollten von leicht schattig bis sonnig reichen Foto Gewöhnlicher Blutweiderich Lythrum salicaria an einem Teich Rand im Juli Nach oben 2 Mehrjährige Blumen für feucht nasse Standorte Arten Sorten Beispiele Die nachfolgende Übersicht enthält eine Liste von Pflanzen Vorschlägen für feuchte Blumen Standorte und für nasse Böden im Garten mit Angabe der jeweiligen Blütenfarbe Bachbunge Veronica beccabunga himmelblau auch Bach Ehrenpreis Gewöhnlicher Blutweiderich Lythrum salicaria purpurrot Weicher Frauenmantel Alchemilla mollis gelb gelbgrün Gelbe Gauklerblume Mimulus guttatus gelb auch Gefleckte Gauklerblume Kaukasus Gedenkemein Omphalodes cappadocica blau violett bodendeckende Staude Goldfelberich Lysimachia punctata gelb auch Punktierter Punkte Gilbweiderich Echtes Ma desu ß Filipendula ulmaria weiß Weiße Pestwurz Petasites albus weiß Pfennigkraut Lysmachia nummularia gelb immergrün Sumpf Schafgarbe Achillea ptarmica weiss auch Bertram Schafgarbe Schwertlilie Iris Hybride verschiedene Sorten weiß gelb rosa blau violett Sumpfdotterblume Caltha palustris gelb Trollblume Trollius Europaeus Hybride verschiedene Sorten gelb Sumpf Vergissmeinnicht Myosotis palustris himmelblau Gewöhnlicher Wasserdost Eupatorium cannabinum blass rosa lila auch Kunigundenkraut Die Trollblume Trollius europaeus war Blume des Jahres 1995 Nach oben 3 Weitere Bilder und Detail Fotos Nachfolgend weitere Bilder von Blumen für nasse und feuchte

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/feucht-nasse.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Halbschattiger Standort
    Stachys macrantha Syn Betonica grandiflora Stachys grandiflora Mitte Juni Nach oben 2 Mehrjährige Blumen für halbschattige Standorte Die nachfolgende Übersicht mit Angabe der jeweiligen Blütenfarbe enthält eine Liste von Beispielen für Blumen Stauden die einen halbschattigen Standort im Garten z B am Rand von Gehölzen benötigen Gemeine Akelei Aquilegia vulgaris blau auch Wald Akelei eine Röhrenblume und Giftblume Europäisches Alpenveilchen Cyclamen purpurascens rosa purpurrot Frühlings Alpenveilchen Cyclamen coum rosa rot Herbst Anemone Anemone hupehensis weiß rosa purpurfarben rot Herzblättrige Bergenie Bergenia cordifolia zahlreiche Sorten rosa violett Blauer Eisenhut Aconitum napellus blauviolett hellblau tiefblau eine Giftpflanze und Heilpflanze Roter Fingerhut Digitalis purpurea purpurfarben auch für sonnige Standorte geeignet Pfirsichblättrige Glockenblume Campanula persicifolia weiss lila lilablassblau Kriechender Günsel Ajuga reptans blau rosa Tra nendes Herz Lamprocapnos spectabilis Syn Dicentra spectabilis rosa Maiglöckchen Convallaria majalis weiss Prachtspieren Astilbe viele Arten Sorten und Hybride rosa violett rot weiß Echte Schlüsselblume Primula veris gelb Stängellose Schlüsselblume Primula vulgaris zahlreiche als Garten Primel bezeichnete Hybride in gelb weiss blau rosa rot und zweifarbig Große Sterndolde Astrantia major grünlich weiss rötlich weiss Blutroter Storchschnabel Geranium sanguineum rot violett auch für sonnigen Standort geeignet Wohlriechendes Veilchen Viola odorata violett auch Duftveilchen oder Märzveilchen Grossblütiger Ziest Stachys macrantha rosa

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/halbschattig.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Bürstenblumen (Pinselblumen)
    Eine Definition Bei einer Bürstenblume oder Pinselblume treten viele lange Staubblätter pinsel oder bürstenförmig aus einer Blüte mit meist unauffälliger Hülle hervor Bei diesem Blumentyp kann es sich um eine Einzelblüte oder um einen stattlichen Blütenstand handeln bei dem zahlreiche Einzelblüten mit meist unauffälliger Blütenhülle zusammengefasst sind Typisch für Bürstenblumen sind die langen Staubblätter und Griffel welche die Blüte oder den Blütenstand als Einheit erscheinen lassen und mit denen potentielle Bestäuber angelockt werden Bei gleichförmiger Blütenhülle bzw gleichgestalteten Blütenhüllblättern sind die Perigonblätter Tepalen verkürzt während bei gegliederter Blütenhülle die inneren Kronblätter Petalen und die äußeren Kelchblätter Sepalen der Bürstenblume verkürzt sind Bild Mittlerer Wegerich Plantago media Ende Juni ein Wildsalat Nach oben 2 Arten Sorten Beispiele Die nachfolgende Übersicht zeigt typische Bürstenblumen im heimischen Garten und in freier Natur Ähriges Christophskraut Actaea spicata Schlangen Knöterich Bistorta officinalis auch Wiesen Knöterich Weide bzw Korbweide Salix viminalis Teufelskralle Phyteuma Wasserdost Eupatorium verschiedene Arten mit pinsel bürstenförmigen Blüten Mittlerer Wegerich Plantago media Spitzwegerich Plantago lanceolata Heilpflanze des Jahres 1993 Nach oben 3 Weitere Bilder und Detail Fotos Nachfolgend weitere Bilder von Bürstenblumen und Pinselblumen mit Detail Fotos Bild Kugelige Teufelskralle Phyteuma orbiculare Mitte Juni Foto Spitzwegerich Plantago lanceolata Anfang Juni Bild Purpurdost Wasserdost

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/buerstenblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Fallenblumen: Kesselfallenblumen und Klemmfallenblumen
    eine glatte Blütenröhre in einen Kessel im Blüteninneren wo sich der Blüten Stempel befindet Nach unten stehende Haare Reusenhaare versperren den Rückweg so daß die Insekten bis zur vollständigen Bestäubung kurzfristig in der Blüte einem Kessel eingeschlossen sind Nur wenn die Insekten Pollen mitgebracht haben bestäuben sie den weiblichen Stempel Dann reifen die Staubblätter und die Pollensäcke der männlichen Blüte öffnen sich um die Insekten mit Blütenpollen zu überschütten Danach verwelken bzw erschlaffen die Reusenhaare so daß die mit Pollen beladenen Insekten wieder aus der Blüte nach draußen kriechen können wo sie eine neue Kesselfallenblume aufsuchen und deren Blüte bestäuben Diese Bestäubungsmethode verhindert Selbstbefruchtung der Kesselfallen Pflanzen weil der männliche Blütenpollen erst ausgeschüttet wird wenn die Befruchtung der weiblichen Blütenorgane stattgefunden hat Typische heimische Kesselfallenblumen sind die zu den Giftpflanzen zählenden Arum Arten wie der Italienische Aronstab Arum italicum und der frühlingsblühende Gefleckte Aronstab Arum maculatum oder der Europäische Gelbe Frauenschuh Cypripedium calceolus eine Orchideen Art Weitere Kesselfallenblumen finden sich in der Pflanzen Gattung der Pfeifenblumen Aristolochia von der z B die Gewöhnliche Osterluzei Aristolochia clematitis in wärmeren Gebieten Mitteleuropas wächst Bild Immergrüne Osterluzei Aristolochia sempervirens in einem Schmetterlingszoo Bild Europäischer Gelber Frauenschuh Cypripedium calceolus auch Marienfrauenschuh im Juni im Vercors Gebirge Frankreich Bild Gefleckter Aronstab Arum maculatum im Juni bei Neuchâtel Kanton Jura Schweiz mit einzelnem Hochblatt Spatha und Kolben Spadix ein Giftkraut mit dem Pflanzengiftstoff Aroin Das Prinzip der Kesselfalle wird auch von fleischfressenden Pflanzen angewendet die Insekten jedoch nicht zur Bestäubung anlocken sondern um sich von ihnen zu ernähren Nach oben 3 Klemmfallenblumen Bei einer Klemmfallenblume werden blütenbesuchende Insekten vorrübergehend in einem Klemmkörper mit ihren dünnen Körperteilen wie dem Rüssel oder den Beinen eingeklemmt Der Pollen Blütenstaub wird bei Klemmfallenblumen nicht körnig sondern wird als klebrige Pollen Pakete Pollinien ausgebildet die an den Klemmkörpern befestigt sind Wenn

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/fallenblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Lippenblumen und Maskenblumen
    läuft Diese Blütenröhre ist lang und eng weshalb für die Pflanze nur Bestäuber Insekten mit langem Rüssel geeignet sind Eine Sonderform der Lippenblumen sind Maskenblumen bei denen die Unterlippe der Blüte über die Oberlippe gestülpt und dadurch mechanisch verschlossen ist Die Blütenhülle von Maskenblumen entspricht in ihrer Form meistens einer Rachenblume Allerdings wird der Blüten Zugang durch Vorwölbungen verschlossen und muss von den Blütenbesuchern geöffnet werden Bei beiden Blütenformen der Masken und Lippenblume wird der Verschluss der Blüte die Maske durch das Gewicht eines schwereren Bestäubers wie z B einer Hummel oder Wildbiene geöffnet bzw die Lippe wird heruntergedrückt Anschließend kann der Bestäuber in die Blume hineinkriechen Bild Schlangenkopf Schiefe Schildblume Chelone obliqua Mitte September Nach oben 2 Arten Sorten Beispiele Nachfolgen finden Sie eine Liste von Lippen und Maskenblumen im heimischen Garten 2a Lippenblumen Echte Betonie Stachys officinalis auch Heil Ziest Duftwicke Lathyrus odoratus auch Duftende Platterbse Edelwicke ein Hülsenfrüchtler Gewöhnliche Goldnessel Lamium galeobdolon auch Gold Taubnessel Kleiner Klappertopf Rhinanthus minor Salbei Salvia verschiedene Arten eignen sich als Zierpflanzen Schiefe Schildblume Chelone obliqua auch Schlangenkopf Miesmäulchen Gefleckte Taubnessel Lamium maculatum Weisse Taubnessel Lamium album Wachtelweizen Melampyrum Wiesensalbei Salvia pratensis Bild Gewöhnliche Goldnessel Lamium galeobdolon auch Gold Taubnessel Anfang April

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/masken-und-lippenblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Glocken- und Trichterblumen (Becherblumen)
    2 Arten Sorten Beispiele Nachfolgend finden Sie eine Liste von Glocken und Trichterblumen die als Stauden im heimischen Garten wachsen 2a Glockenblumen Beinwell Symphytum Glockenblumen Campanula Frühlings Knotenblume Leucojum vernum auch Märzenbecher Großes Schneeglöckchen Maiglöckchen Convallaria majalis Osterglocke Gelbe Narzisse Narcissus pseudonarcissus Gewöhnliches Schneeglöckchen Galanthus nivalis Kleine Traubenhyazinthe Muscari botryoides Schmalblütige Traubenhyazinthe Muscari tenuiflorum Syn neu Leopoldia tenuiflora Bild Rasen Glockenblume Campanula cespitosa Ende August Nach oben 2b Trichterblumen Ackerwinde Convolvulus arvensis Echter Baldrian Valeriana officinalis Schwarzes Bilsenkraut Hyoscyamus niger Kochscher Enzian Gentiana acaulis Herbst Goldbecher Sternbergia lutea auch Sternbergie Herbstzeitlose Colchicum autumnale Kleines Immergrün Vinca minor ein sog Halbstrauch Krokus Crocus Gewöhnliche Kuhschelle Ku chenschelle Pulsatilla vulgaris Petunien Petunia Trompetenzunge Salpiglossis sinuata ein Nachtschattengewächs Bild Kochscher Enzian Gentiana acaulis in einem Steingarten im Mai eine typische Frühlingsblume Nach oben 2c Becherblumen Bach Nelkenwurz Geum rivale Schwarze Tollkirsche Atropa belladonna Schachbrettblume Fritillaria meleagris Bild Bach Nelkenwurz Geum rivale Anfang Juni eine typische Becherblume Hinweis einige der genannte Pflanzenarten enthalten starke Pflanzengiftstoffe wie das Maiglöckchen und die Herbstzeitlose deren Art Colchicum autumnale Giftpflanze des Jahres 2010 war und zu den Heilpflanzen in der Medizin und Homöopathie zählt Stark giftig sind außerdem die beiden Nachtschattengewächse und Bio Drogen Schwarzes Bilsenkraut und Schwarze Tollkirsche Nach oben 3 Schwierigkeiten bei der Abgrenzung der Blütenformen Eine genaue Abgrenzung zwischen Glockenblume Trichterblume und Becherblume ist nicht immer möglich weil sich bestimmte Blumen in ihrer Entwicklungsphase verändern So können sich Blüten z B aufrichten und absenken je nachdem ob die Phase der Bestäubung bereits abgeschlossen ist oder nicht Hinzukommt dass sich die Blütenform nach der Hauptblüte verändern kann Das nachfolgende Foto zeigt ein typisches Beispiel einer Blume deren Blüten sich aufrichten wenn sich die Blüte öffnet Bild Gewöhnliche Kuhschelle Küchenschelle Pulsatilla vulgaris Mitte April eine Steingartenpflanze für trockene und normal sonnige Garten Standorte Nach oben 4 Weitere

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/glocken-und-trichterblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rachenblumen
    Blüte hinein Der Blütenschlund weist im Ansatz Lippen auf und der Griffel und die Staubblätter befinden sich im oberen Teil der Blume Kleinere Tiere wie z B Fliegen werden durch Sperrborsten bzw haare am Eindringen gehindert Größeren Insekten wie Bienen und Hummeln werden gute Landeplätze geboten Bild Kleinblütiger Fingerhut Digitalis parviflora im Juni in Bayern Nach oben 2 Arten Sorten Beispiele Die nachfolgende Übersicht zeigt typische Rachenblumen im heimischen Garten und in freier Natur Knotige Braunwurz Scrophularia nodosa Bestäubung durch Bienen und Wespen Blauer Eisenhut Aconitum napellus Bestäubung durch Hummeln Käfer und Schwebfliegen Großblütiger Fingerhut Digitalis grandiflora Bestäubung durch Bienen und Hummeln Kleinblütiger Fingerhut Digitalis parviflora Bestäubung durch Bienen und Schwebefliegen Roter Fingerhut Digitalis purpurea Bestäubung überwiegend durch Hummeln Gewöhnlicher Natternkopf Echium vulgare in Österreich auch Starrer Hansl Bestäubung durch Bienen Falter oder Schwebfliegen Drüsiges Springkraut Impatiens glandulifera auch Indisches Springkraut Bestäubung durch Bienen und Hummeln Großes Echtes Springkraut Impatiens noli tangere auch Rühr mich nicht an Wald Springkraut Bestäubung durch Bienen und Hummeln Zu beachten ist dass von den genannten Pflanzenarten der Blaue Eisenhut sowie der Rote Großblütige und Kleinblütige Fingerhut zu den Giftpflanzen zählen Nach oben 3 Weitere Bilder und Detail Fotos Nachfolgend weitere Bilder von Rachenblumen und

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/rachenblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Röhrenblumen
    Röhrenblumen sind Blumentypen die eine waagerechte oder hängende röhrenformige Blüten Gestalt haben die aus den inneren Kronblättern gebildet wird Weil die Bestäuber nicht in die enge Blütenröhre gelangen können ist der tief liegende Nektar nur mit langem Rüssel oder langer Zunge erreichbar Röhrenblumen sind eher selten weil es an einem Landeplatz bzw Sitzplatz für die Bestäuber fehlt Die Bestäubung der Pflanzen erfolgt durch langrüsselige Insekten wie Nachtfalter Schwärmer oder Hummeln Bild Blühende Gemeine Akeleien Aquilegia vulgaris im Mai in Oberbayern Nach oben 2 Arten Sorten Beispiele Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der wenigen in Deutschland heimischen Röhrenblumen im Garten und in freier Natur Gemeine Akelei Aquilegia vulgaris auch Wald Akelei Bestäubung überwiegen durch Hummeln Gewöhnliche Gemeine Nachtkerze Oenothera biennis Bestäubung überwiegend durch Nachtfalter Waldgeißblatt Lonicera periclymenum Bestäubung überwiegend durch Schwärmer und Eulenfalter die mit ihren langen Saugrüsseln die Blüten der Kletterpflanze bestäuben können Hinweis Die röhrenblütige Wald Akelei für halbschattige Standorte war Blume des Jahres 1985 Sie ist eine symbolhafte Grabblume und zählt wegen ihrer krebserregenden Pflanzengiftstoffe zu den Giftblumen aber auch zu den Heilpflanzen Nach oben 3 Weitere Bilder und Detail Fotos Nachfolgend weitere Bilder von Röhrenblumen in freier Natur und Detail Fotos der Blüten Bild Wald Geißblatt Lonicera

    Original URL path: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/roehrenblumen.aspx (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •