archive-de.com » DE » G » G08.DE

Total: 294

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    Währungen Zoll Zollbestimmungen Klima Land Leute und vieles mehr Europa Asien Afrika Amerika Ozeanien Bulgarien Frankreich Griechenland Italien Kroatien Litauen Malta Monaco Österreich Portugal Spanien Zypern China Indien Israel Japan Jordanien Malediven Nepal Taiwan Thailand Türkei Ägypten Gambia Kenia Komoren

    Original URL path: http://g08.de/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Bulgarien - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    360 000 E Varna ca 310 000 E Burgas ca 211 000 E Russe ca 171 000 E Stara Zagora ca 151 000 E Pleven ca 131 000 E Amtssprache Bulgarisch Zeit Osteuropäische Zeit Mitteleuropäische Zeit MEZ 1 h da auch in Bulgarien die Sommerzeit gilt bleibt der Zeitabstand immer erhalten Öffnungszeiten Banken Mo bis Fr Schalterstunden 9 12 Uhr einige Wechselschalter auch länger Geschäfte Mo bis Fr 9 10

    Original URL path: http://g08.de/bulgarien/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Frankreich - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    Mill E Lyon 422 500 E Toulouse 366 000 E Nizza Nice 346 000 E Strasbourg 256 000 E Nantes 252 000 E Bordeaux 213 300 E Saint Etienne 204 700 E Montpellier 211 000 E Ajaccio Korsika 55 300 E Feiertage 1 Januar Ostermontag 1 Mai 8 Mai Himmelfahrt Pfingstmontag 14 Juli 15 August 1 und 11 November 25 Dezember Im Elsass noch Karfreitag und 26 Dezember Hauptferienzeit der Franzosen Juli und August Klima Europäisches Klima Das ganze Jahr über entlang der Mittelmeerküste sehr angenehm mit Durchschnittstemperaturen im Sommer um die 27 Grad im Winter bei 13 5 Grad Für Paris ist die beste Reisezeit das Frühjahr und Herbst sowie Winter für die Mittelmeerküste Frühjahr bis Spätherbst Von Dezember bis April ist in den französischen Alpen und den Pyrenäen Skisaison Kleidung Entsprechend der Jahreszeit übliche europäische Kleidung Meldebestimmungen Bei mehr als 3 Monaten Aufenthaltsdauer ist eine Aufenthaltsgenehmigung nötig Arbeitnehmer aus EU Staaten die sich zwar nicht länger als 3 Monate in Frankreich aufhalten aber in dieser Zeit arbeiten müssen sich innerhalb einer Woche nach Ankunft bei der zuständigen Polizeidienststelle oder Gemeindeamt mit Personalausweis Reisepass und Bescheinigung des Arbeitgebers melden Verpflegung Preisbeispiele Im Restaurant und je nach Hotelklasse Frühstück ab 5 EURO Mittag bzw Abendessen je ab ca 10 EURO Die Preise in guten Restaurants liegen allerdings sehr viel höher ab ca 50 EURO Touristenmenüs in Selbstbedienungsrestaurants und kleinen Restaurants ca 10 EURO u m Bedienung Trinkgeld Üblich sind 15 Trinkgeld falls es nicht bereits in der Hotel oder Restaurantrechnung enthalten ist In Frankreich ist Tipp auch für Taxifahrer Platzanweiser innen in Kinos und Theatern gängig Stromspannung 220 Volt Wechselstrom 50 Hz Öffnungszeiten Banken Mo bis Fr 9 12 und 14 16 Uhr Büros Mo bis Fr 9 12 und 14 18 Uhr Regierungsstellen Mo bis Fr 9 12 und

    Original URL path: http://g08.de/frankreich/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Griechenland - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    Klima Mit von Anfang März bis Anfang November sind die Sommer sehr lang und warm mit Temperaturen zwischen 28 Grad und 35 Grad C im Schatten von Juni bis Anfang September und wenigen Niederschläge In Zentral und Südgriechenland sind die Winter dem zur Folge kurz und sehr regnerisch Partiell sinken die Temperaturen auf 20 Grad C im Winter in den nördlichen und östlichen Gebieten ab Von April bis Ende Juni und September bis Anfang November ist die angenehmste Reisezeit Kleidung Die Kleidung entspricht der wie im restlichen Europa Leichte gut waschbare Kleidungsstücke sind während der Sommermonate zu empfehlen ebenso wie abends auch leichte Wollsachen Ansonsten sind für die übrige Zeit Übergangskleidung und wärmere Wollsachen angebracht Bedienung Trinkgeld Bedienungszuschlag findet man nicht auf den Rechnungen grösserer Hotels oder Restaurants 5 bis 10 Trinkgeld ist gängig Taxi Abrechnung nach Taxameter Die Einstiegsgebühr liegt bei ca 1 EURO Dann innerhalb des Stadtgebietes pro km etwa 5 Cent Tarif I ausserhalb der Stadt pro km etwa 10 Cent Tarif II Mindestfahrpreis ca 1 5 EURO Nachts von 1 Uhr bis 5 Uhr früh ca 10 Cent pro km Bei Fahrten zum oder vom Flughafen oder Seehafen und vom Bahnhof sowie vom Überlandbus muss man mit Zuschläge plus ca 1 EURO rechnen Ausserdem fallen Zusatzgebühren an pro Gepäckstück über 10 kg plus ca 1 EURO sowie Standgeld pro Stunde plus ca 5 EURO Sonderzuschläge fallen zu Weihnachten und Ostern an Öffnungszeiten Banken Mo bis Do 8 14 Uhr Fr 8 13 30 Uhr einzelne Banken haben auch Nachmittags geöffnet Wechselstuben fast immer ganztägig geöffnet Regierungsbüros Sommer Mitte Mai bis Mitte Okt Mo bis Fr 7 7 30 14 30 15 Uhr für Besucher ab ca 9 Uhr übrige Zeit 7 30 8 bis 15 15 30 Uhr Besuchstermine telef absprechen Büros Mo bis Fr 8

    Original URL path: http://g08.de/griechenland/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Italien - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    Januar 6 Januar Ostermontag 25 April 1 Mai 15 August 1 November 8 25 und 26 Dezember Zeit MEZ keine Zeitverschiebung Städte Rom Hauptstadt 2 8 Mill Einwohner mit Vororten ca 3 6 Mill E Mailand ca 1 4 Mill E Neapel ca 1 1 Mill E Turin ca 980 000 E Palermo ca 710 000 E Genua ca 690 000 E Bologna ca 435 000 E Florenz ca 430 000 E Catania ca 370 000 E Bari ca 360 000 E Venedig ca 330 000 E Messina ca 250 000 E Verona ca 260 000 E Triest ca 240 000 E Klima In klimatischer Hinsicht lässt sich Italien in eine Reihe unterschiedlicher Klimaprovinzen gliedern Italien zieht sich vom Brenner Pass bis zur Südspitze Siziliens Italien unterteilt sich in das italienische Alpenland die norditalienische Tiefebene Po die eigentliche Apenninen Halbinsel und die Inseln z B Elba Ischia Capri Sardinien Sizilien Der Norden insbesondere das Gebiet von Südtirol bis einschliesslich der Südgrenze der Alpen weist mitteleuropäisches Klima kalte Winter auf Ganz anders die Po Ebene hier herrscht gemässigtes subtropisches Übergangsklima Trocken heisse Sommer und mild feuchte Winter charakterisieren die Mitte und den Süden des Landes Reisezeit ist das ganze Jahr über Kleidung Kleidung wie in Europa üblich Gutes Schuhwerk bei Wanderungen Verpflegung Grossstädte Frühstück an der Bar im Stehen ca 2 EURO an der Bar im Sitzen ca 3 EURO Mittag bzw Abendessen je ab ca 20 EURO in Pizzeria ca 15 EURO Ausserhalb der Grossstädte ist es preiswerter Die erhaltene Rechnung muss unbedingt aufbewahrt werden da die ital Finanzpolizei berechtigt ist im Umfeld der Restaurants Kontrollen zu machen ohne Beleg ist Strafe zu zahlen Bedienung Trinkgeld In Hotels wird alles inclusive gerechnet Tipp nur für Zimmermädchen ca 5 EURO In Restaurants wird das Gedeck coperto berechnet ca 1 2EURO Bedienung

    Original URL path: http://g08.de/italien/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Kroatien - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    ca 105 000 Einwohner Zadar ca 76 000 Einwohner Pula ca 60 000 Einwohner Amtssprache Kroatisch deutsch wird zum Teil verstanden Zeitverschiebung Mitteleuropäische Zeit MEZ kein Zeitunterschied Klima Kontinentalklima herrscht im Norden Kroatiens während an der Adriaküste Mittelmeer Klima zu finden ist Im Winter liegen die Durchschnittstemperaturen bei ca 5 10 Grad und im Sommer bei 22 30 Grad In den Monaten November und Dezember fallen die meisten Niederschläge Kleidung

    Original URL path: http://g08.de/kroatien/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Litauen - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    Staatstag 1 November 25 und 26 Dezember Öffnungszeiten Banken Mo bis Fr 8 16 Uhr Behörden Mo bis Fr 8 12 13 17 Uhr Geschäfte Di bis Fr 10 19 Uhr Sa 10 16 Uhr Lebensmittelgeschäfte Mo bis Sa 8 20 Uhr Supermärkte meist an allen Wochentagen 8 22 Uhr Verhalten Sicherheit Hier findet man nicht mehr oder weniger Kriminalität als in anderen europäischen Städten Man sollte es jedoch aufgrund der erhöhten Diebstahlsgefahr bei Pkw Reisen vermeiden an unbewachten Standorten im Fahrzeug zu übernachten Geschichte Politik Die Gegend von Litauen besiedelten im dritten vorchristlichen Jahrtausend die Balten Deutsche Ordensritter fielen im 13 Jahrhundert ein und gründeten im benachbarten heutigen Lettland den Ordensstaat Livland welcher im 16 Jahrhundert seine Macht verlor Dann stritten sich alsbald Polen Schweden und Russland um die Hafenstädte der drei baltischen Länder Litauen Lettland und Estland Im 19 Jahrhundert führte die russische Herrschaft zur Verarmung in den Ländern zu Unruhen und Auswanderung Die drei baltischen Staaten konnten nach dem ersten Weltkrieg mehrere Jahre lang als demokratisch regierte Republiken existieren bis im September 1939 das Baltikum wieder zu Russland ging Es kam zu stalinistischen Säuberungen Deportationen und Massenvernichtungen Im Zuge von Glasnost und Perestroika nach 1985 forderten auch die Litauer ihre Unabhängigkeit Litauen schied am 6 September 1991 mit Estland und Lettland aus der zerfallenden Sowjetunion aus Soziale Spannungen Zu starker Überfremdung mit der Gefahr zu unangenehmen Konflikten führte nach 1945 die Einbürgerung der vielen Russen in den beiden anderen baltischen Staaten Estland und Lettland Die Litauer hatten Glück Auch nach 1959 bestand die Bevölkerung zu 81 aus echten Litauern nur zu 8 5 aus Russen zu 7 aus Polen Kleine Probleme traten 1991auf als Litauisch wieder die offizielle Amts und Landessprache wurde Die meisten Russen hatten nie Litauisch gelernt und verloren deshalb ihre Stellung auch bei hohen Posten Wirtschaft Textilien Kleidung Elektrogeräte Maschinen und Werkzeuge Produktion in und bei den drei Städten Vilnius Klaipeda und Kaunas Eine gut entwickelte Viehzucht mit Milch und Fleischwirtschaft da ca 71 der Staatsfläche landwirtschaftlich genutzt werden Auch der Tourismus hat seinen Einzug gehalten mit steigenden Besucherzahlen Folgen sind der Ausbau der Infrastruktur das Vermieten von Ferienunterkünften in ländlichen Gebieten in denen sich die Anbieter schon auf die Wünsche der westlichen Besucher eingestellt haben Es gibt bereits Angelgeräte oder Fahrräder zur Ausleihe teilweise auch Boote oder Reitpferde Freizeit Einrichtungen existieren in den bekannteren Seebadeorten Vegetation Hauptsächlich viele Laub und Mischwälder Vorherrschend ist jedoch das Wasser mit über 800 Flüsse und 3000 Seen Zahlreiche seltene teilweise kaum berührte Tier und Pflanzenarten findet man in den Nationalparks Viele der Pflanzen sind streng geschützt Tierwelt Zu finden sind alle in Mitteleuropa heimischen Arten wie Rehe und Rotwild Füchse Marder und Wildschweine Auch leben hier noch vereinzelt Wölfe Luchse Bisamratten und Fischotter an den Ufern im Kamanos Schutzgebiet fast an der lettischen Grenze Hier gibt es Mischwälder und Moore in denen auch Biber und viele Wasservögel leben Ein wichtiges Gebiet für den Zug der Vögel ist die Kurische Nehrung auf der Nehrung wurde einst die erste

    Original URL path: http://g08.de/litauen/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Malta - Reiseinformation BIZ - Reiseinformationen + mehr!
    12 800 E Amtssprache Maltesisch und Englisch auch Italienisch wird vielfach gesprochen bzw verstanden Feiertage 1 Januar 10 Februar 19 März 31 März Karfreitag 1 Mai 7 Juni 29 Juni 15 August 8 September 21 September 8 13 25 Dezember Klima Typisches Mittelmeer Klima von November bis April Durchschnittstemperaturen von 14 Grad und von Mai bis Oktober 23 Grad Höchsttemperaturen im Mai 26 Grad Juni 30 Grad Juli 34 Grad August 33 Grad September 30 Grad Dezember 17 Grad jedoch immer Meereswinde Regenlose Sommermonate Für Reisen eignen sich am besten die Monatet Mai bis Anfang November Kleidung Herbstkleidung angebracht für die Monate Dezember Januar und Februar Leichtere Kleidung für März April Mai Oktober und November und für die Monate Juni Juli August und September sehr leichte Sommerkleidung Von Oktober bis März ist ein leichter Regenmantel empfehlenswert Bedienung Trinkgeld 10 15 Trinkgeld sind üblich wenn kein Zuschlag im Hotel oder Restaurantpreis enthalten ist Taxen Taxameter vorhanden Grundgebühr ca 1 50 Lm pro km ca 30 Cents Will man ein Taxi für längere Fahrten anmieten sollte man den Preis vorher vereinbaren Öffnungszeiten Banken Sommer Mo bis Fr 8 12 Uhr in den Haupttouristengebieten Valletta und Sliema für reinen Geldumtausch auch noch Mo

    Original URL path: http://g08.de/malta/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive