archive-de.com » DE » F » FVLOECHGAU.DE

Total: 312

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Lena Kühnles Kopfballtor lässt im Abstiegskampf weiter hoffen - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    Ingolstadt beträgt der Abstand zum ersten gesicherten Platz den Opel Rüsselsheim einnimmt nur noch drei Punkte Im Heimspiel gegen die Schanzerinnen endete ein Geduldspiel mit einem wichtigen Sieg Nach einem Eckball von Lisa Gayer wurde der Ball auf den langen Pfosten verlängert Lena Kühnle stand goldrichtig und köpfte die Kugel in der 79 Minute zum 1 0 ins linke Torwarteck Das Spiel begann zunächst mit Vorteilen für den Gast Erst im Verlauf des Spiels kam der FVL besser in die Partie Zuvor strich ein Freistoß der Gäste knapp über die Latte und kurz darauf landete ein Kopfball am Pfosten des von Pia Bendig gehüteten FVL Tores Erst nach einer halben Stunde erspielte ich der FVL ein kleines Übergewicht Die erste gute Torchance dann in der 34 Minute Jasmin Klotz lief frei auf das Gästetor zu schob die Kugel jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei Pia Bendig hielt dann das 0 0 zur Pause in der Hand als sie in der 37 Minute eine gute Chance der Gäste vereitelte Auch nach dem Wechsel hatte Ingolstadt zunächst leichte Vorteile ohne jedoch zu gefährlichen Szenen zu kommen Danach wog die Partie hin und her auf beiden Seiten konnte man keine großen gefährlichen Torszenen

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=20245&cHash=80a2e7e8f91a444ac0f1460c066880a2 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • FV Löchgau spielt gegen Fellbach Unentschieden - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    Führung FVL Mittelstürmer Philipp Sturm gelang per Kopfball der Ausgleich Fellbach ging mit einer sehr defensiven Einstellung in die Begegnung agierte praktisch nur mit einem Stürmer und machte die Räume sehr eng Trotzdem hatte der FVL in den ersten zehn Minuten einige Chancen Löchgau begann sofort mit hohem Tempo spielte drückend überlegen doch der letzte Passe war oft zu ungenau Bereits in der fünften Minute schien der Führungstreffer fällig das Tor wurde jedoch vom Unparteiischen wegen Abseits zurückgenommen FVL Torwart Markus Brasch mußte in der 20 Minute erstmals bei einem Schuss von Burak Yalman eingreifen Gefährlich wurde es für die Fellbacher vor allem nach Freistößen und Eckbällen Francesco Prsico scheiterte jedoch in der 31 Minute mit seinem Freistoß am glänzend reagierenden Schlussmann Yusaburo Matsuoka Erneut parierte dieser den Kopfball von Sturm nach dem anschließenden Eckball Nach der Pause dasselbe Bild Fellbach verhielt sich geschickt lief die Löchgauer Aufbauspieler früh an und hatte das notwendige Glück beim Führungstreffer der aus dem Nichts fiel Ein Freistoß am Sechzehnmetereck von Mutic wurde von der Löchgauer Mauer unhaltbar für Brasch ins Tor gelenkt Der FVL war jedoch keineswegs geschockt und kam in der 60 Minute zum Ausgleich Ein Freistoß von Alexander Götz wurde von

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=19691&cHash=990c5d9644403de5ee0fa9146d4862cb (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • FV Löchgau kassiert erste Saisonniederlage - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    die zudem noch sehr unglücklich ausfiel Wieder einmal gab es auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz für den FVL nichts zu erben Die Löchgauer konnten nur sehr selten ihr gewohntes Kurzpasspiel aufziehen da dies die sehr körperbetont spielenden Gastgeber kaum zuließen Dabei sah es zur Pause noch gut aus für den FVL In einer Halbzeit ohne nennenswerte Torchancen neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend Wie man eine massierte Abwehr aushebelt zeigte der FVL in der 39 Minute beim psychologisch wichtigen Führungstor Nach einer schnellen Balleroberung im Mittelfeld kam der Ball auf die rechte Seite zu Tom Kühnle Dessen feine Flanke köpfte Philipp Sturm unhaltbar zum Führungstreffer ins Netz Nach dem Wechsel steigerte sich Schluchtern und erarbeitete sich letzten Endes den Sieg Mit langen Bällen versuchte man die Löchgauer Abwehr zu überwinden die jedoch sicher stand Zwar mußte FVL Schlussmann Markus Brasch zweimal sein ganzes Können aufbieten und den Ball über die Latte lenken doch ansonsten war man Herr der Lage Dies änderte sich jedoch ab der 70 Minute Fabian Kirsten wurde vom Unparteiischen wegen wiederholten Foulspiels mit gelbrot vom Platz gestellt und die Gastgeber nutzten dies aus Besonders der agile Niko Grellmann und Torjäger Tobias Zakel machten jetzt der FVL Abwehr

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=19701&cHash=c8b454e107d2989748bd3219fb7a34f1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Frauen I wehren sich vehement gegen den Abstieg - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    Eintracht Frankfurt Datum 20 03 2016 14 00 Uhr Schiedsrichter unbekannt SRA unbekannt Zuschauer FV Löchgau I Nach Sieg in Frankfurt seit vier Spielen ungeschlagen Frauen I wehren sich vehement gegen den Abstieg Die FVL Frauen haben das Kellerduell der Regionalliga Süd bei Eintracht Frankfurt 1 0 gewonnen Tammy Streicher mit einem verwandelten Foulelfmeter sicherte den knappen Sieg Seit vier Spielen ist die Mannschaft von Trainerin Stefanie Schuster und Co Trainer Michael Bentz nun ungeschlagen und hat dabei 8 Punkte gesammelt Nach dem Sieg in Frankfurt konnte man auf Grund des besseren Torverhältnisses erstmals die Abstiegsränge verlassen Bis der Sieg in trockenen Tüchern war musste das Team gegen die in der Winterpause mit einigen Zugängen aufgerüstete Eintracht Schwerstarbeit verrichten Stefanie Schuster Es war ein glücklicher Sieg aber auch solch engen Speile muss man in unserer Situation gewinnen Frankfurt hatte in den ersten 45 Minuten ein leichtes Chancenplus nach der Pause agierten die FVL Frauen zielstrebiger Dadurch kam man auch zu zwei guten Gelegenheiten Zunächst scheiterte aber Lisa Gayer und später Jasmin Klotz an Frankfurts Torfrau Lisa Marie Raiß In der 76 Minute wurde die eingewechselte Tanja Arnold im Frankfurter Strafraum von den Beinen geholt Beim fälligen Foulelfmeter behielt Tammy Streicher

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=20255&cHash=b23269ec34bb6abef8317f81279d0585 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • FV Löchgau II verliert 1:2 in Lomersheim - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    2 in Lomersheim Auch das vierte Rückrundenspiel hat die Bezirksligamannschaft des FV Löchgau verloren diesmal mit 1 2 in Lomersheim Trotzdem hat das Team von Trainer Thomas Herbst noch ein gutes Polster auf den Relegationsplatz Man darf jetzt aufgrund der Niederlagen nicht in Hektik verfallen Nicht alles was wir spielen ist schlecht genauso wenig wie vorher alles gut war Uns fehlt momentan einfach auch das Quäntchen Glück die letzten drei Spiele haben wir alle mit 1 2 verloren so Herbst nach der Partie In Lomersheim verschlief man vor allem die Anfangsminuten und geriet prompt in Rückstand Nach einem Pass auf die linke Seite kam das Leder flach in den Strafraum wo der Lomersheimer Marco Schröder nur noch einschieben brauchte Lomersheim ließ sich jetzt tief fallen überließ dem FVL das Spiel Pech hatte Philipp Heinerisch dessen Freistoß von der Latte an den Rücken des Schlussmannes sprang und nicht den Weg ins Tor fand Das zweite Lomersheimer Tor in der 33 Minute wurde durch einen individuellen Fehler im Mittelfeld begünstigt Nach gutem Passspiel der Gastgeber stand Sebastian Fischer allein vor FVL Torwart Simon Kretschmer und ließ diesem keine Chance Pech hatte auch Niman Salijaj dessen Schuss aus kurzer Entfernung glänzend vom Lomersheimer

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=19941&cHash=7d6dc10e0594905a33aea4da96ec9abf (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Stäb trifft doppelt beim 2:1 Sieg des FV Löchgau - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    der jedoch hochverdient war Ingersheim trat keineswegs wie ein Tabellenschlusslicht auf zeigte auch spielerisch gute Ansätze und hat sich noch nicht aufgegeben Besonders vor dem Wechsel machten sie dem FVL das Leben schwer Trainer Evangelos Sbonias Es war ein dreckiger Sieg gegen einen gut motivierten Gegner Wir müssen auch in Zukunft mit solchen Spielen rechnen da sich die Gegner immer besser auf uns einstellen Beim FVL scheint die Leichtigkeit etwas abhanden gekommen zu sein Nur in den ersten Minuten als man drückend überlegen war und ein schnelles Führungstor wollte zeigte man seine spielerische Klasse Nach einem Freistoß von Alexander Götz schoss jedoch Salvatore Langella das Leder aus guter Position über das Tor und auch Giosue Tolomeo fand in Schlussmann Loureiro dos Santos seinen Meister Danach verflachte die Begegnung immer mehr Ingersheim stand gut in der Abwehr und der FVL kam kaum mehr in den Strafraum In der 19 Minute die überraschende Gästeführung K Priftis vernaschte auf der linken Seite seinen Gegenspieler flankte präzise auf den Sechsmeterpunkt und Ioannis Tsiloglanidid hatte mit dem ersten Schuss aufsa FVL Tor keine Mühe zu vollenden Ingersheim beschränkte sich nun weiterhin auf die Defensive und dem FVL fiel bis zur Pause nicht mehr viel ein Trotz viel Ballbesitz gab es nur noch eine Freistoßchance durch Götz 41 die jedoch von dos Santos vereitelt wurde Nach dem Wechsel wurde das Spiel der Löchgauer zielstrebiger da nun auch mehr über die linke Angriffsseite kam Kapitän Simon Herbst köpfte zunächst einen Eckball knapp übers Tor doch in der 52 Minute war es soweit Nach der schönsten Kombination des Spiels schickte Götz Tolomeo in die Gasse dessen Querpass erreichte Andreas Stäb der aus sechs Metern zum Ausgleich kam Nun machte der FVL noch mehr Druck Götz Freistoß ging knapp am Tor vorbei und Tom Kühnle scheiterte innerhalb kurzer Zeit

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=19705&cHash=7c291da36903fd0ab1d28ee1d3ed866f (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Pflugfelden wird seiner Favortienrolle gerecht - Spielbericht - FV Löchgau e.V.
    aber verdienten Sieg seiner Mansnchaft sprach Pflugfeldens Trainer George Carter nach dem Spiel Ähnlich äußerte sich auch Löchgaus Coach Thomas Herbst Natürlich war es ein verdienter Sieg des Spitzenreiters Trotzdem bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden Diese Disziplin die wir heute an den Tag gelegt haben müssen wir nun auf die anderen Begegnungen gegen schwächere Gegner übertragen Unterm Strich blieb für den FVL die vierte 1 2 Niederlage in Folge und ein weiteres Abrutschen in die Abstiegszone Der FVL stand sehr tief liess den Gästen viel Ballbesitz ohne dass daraus nennenswerte Torchnacen entstanden Erst in der 15 Minute mußte sich FVL Schlussmann Simon Kretschmer auszeichnen der jedoch einen Schuss von Dimitris Karagiannis entschärfen konnte Mit der ersten guten Offensivaktion ging der FVL in Führung Nach der Balleroberung im Mittelfeld setzte Valentin Holoch mit einem feinen Pass Giosue Tolomeo ein der allein vor Torwart Gerrit Hess diesem keine Chance ließ Pflugfelden versuchte nun mit wütenden Angriffen auszugleichen ohne jedoch gefährlich in den Strafraum zu kommen Überraschend das 1 1 38 Erkan Orak chipte einen Ball aus gut 20 Metern in den Strafraum Kretschmer blieb völlig ohne Reaktion und das Leder senkte sich ins Netz Nach dem Wechsel ein ähnliches

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/spielbetrieb/spielbericht.html?cfc_league_fe%5BmatchId%5D=19945&cHash=616b8d47fe277fee77069837d8f3141b (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Presseberichteansicht | FV Löchgau e.V.
    dem SV Sandhausen im Jahr 2012 zog es Pischorn zu Preußen Münster in die dritte Liga Julians jüngerer Bruder Robin der ebenfalls schon das Trikot der Reserveteams des VfB Stuttgart und des SC Freiburg trug spielt derzeit bei Regionalliga Spitzenreiter SG Sonnenhof Großaspach Der Weg der Löchgauer Spieler in den Profibereich über die eigene Jugend und mit dem späten Wechsel zu einem Bundesliga Verein ist so eigentlich nicht mehr üblich Heute werden die Kinder dank dichtem Scoutingnetz bereits in jungen Jahren in die Jugend Akademien der Bundesliga Clubs gelotst Die Löchgauer Talente nutzten das Sprungbrett VfB erst später Als sie ihre fußballerische Ausbildung praktisch beendet hatten wechselten sie nach Cannstatt Es gehört natürlich Willensstärke dazu und auch ein bisschen Glück den Weg so zu gehen das darf man nicht ganz außer Acht lassen sagt Hermann Schuster Vater von Julian und Robin Papa Schuster ist mitverantwortlich für den Löchgauer Aufschwung im Jugendbereich Zur Saison 1999 2000 initiierte er die Gründung einer A und B Jugend die gab es zuvor nicht Fortan setzte man auf junge Spieler Ziel der neuen Ausrichtung war es jedes Jahr genügend Sportler aus den Jugendteams in die Herrenmannschaft zu integrieren um sich nicht von externen Neuzugängen abhängig zu machen Diese Philosophie besteht immer noch Zur Saison 2013 14 rückten sieben Mann aus der A Jugend ins Landesliga Team Die Mannschaft hat einen Altersdurchschnitt von unter 23 Jahren Die meist lange Vereinszugehörigkeit führt in Löchgau dazu dass es eine besondere Identifikation der Sportler mit dem Club gibt Wenn es die Spiel und Trainingspläne zulassen dann besuchen auch Julian Schuster und Benedikt Röcker die Partien ihres ehemaligen Vereins Wenn ein Spieler alle Stationen im Jugendbereich durchläuft dann hat er natürlich ein ganz anderes Verhältnis als einer der wegen des Geldes kommt sagt der aktuelle Landesliga Coach des FV Evangelos

    Original URL path: http://www.fvloechgau.de/aktuelles/presseberichte/presseberichteansicht.html?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1435&cHash=a91ee3d4bc8954dfcfa37da10339208e (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •