archive-de.com » DE » F » FRUEHEHILFEN.DE

Total: 755

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • NEST - Einzelblattbestellung: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    10403 Schütteln ist lebens gefährlich 10404 Ich schütze mein Kind 10405 Ich lasse mein Baby nie allein 10406 Mein Kind erobert die Wohnung 10407 Gesunder Kinder Schlaf 10408 Wir sind unterwegs 10409 Draußen spielen 10410 Gesundes Spiel Zeug 10501 Schwanger mit meinem Baby Das denke ich 10502 Ich plane mein Leben mit Kind 10503 Mutter sein 10504 Vater sein 10505 Wichtige Personen in meinem Leben 10506 Ich bin Mutter So war meine Kindheit 10507 Ich bin Vater So war meine Kindheit 10508 Eine Familie entsteht 10509 Erziehung ohne Gewalt 10510 Ein Geschwisterchen für unser Kind 10511 Eltern sein in der Partnerschaft 10512 Eltern bleiben nach der Trennung 10601 Das Baby schläft Das Baby ist wach 10602 Das kann mein Baby schon 10603 Mein Kind lernt von mir 10604 Kinder lernen beim Spielen 10605 So spiele ich mit meinem Kind 10606 Spiel und Dreck gehören zusammen 10607 Entwicklungs Schritte meines Kindes 10608 Jedes Kind entwickelt sich auf seine Weise 10609 Gefühle kennen lernen 10610 Wut Gefühl meines Kindes 10611 Dadurch wird mein Kind stark 10612 Spiele f kleine Babys 1 3 Monat 10613 Spiele f Babys 4 8 Monat 10614 Spiele f kleine Kinder 9 12 Monat 10615 Spiele f kleine Kinder 13 16 Monat 10616 Spiele f kleine Kinder 17 20 Monat 10617 Spiele f kleine Kinder 21 24 Monat 10701 Fernsehen in meiner Kindheit 10702 Gefühle beim Fernsehen 10703 Gefühle beim Spielen am Computer 10704 Mit dem ganzen Körper lernen 10705 Mit dem ganzen Körper Spaß haben 10706 Kinder sehen wenig fern Dann malen sie besser 10707 Fernsehen in unserem Alltag 10708 Spielen am Computer in unserem Alltag 10709 Fernsehen und Spielen am Computer ohne Kind 10801 Wer passt auf mein Kind auf 10802 Die Kinder Betreuung planen 10803 Mein Kind geht in die Kinderbetreuung 10804 Kinder Betreuung ist gut für mein Kind und mich 10805 Eine Betreuungs Person f mein Kind 10806 Guter Start in die Kinder Betreuung 10807 Eingewöhnungs Zeit ist Zeit zum Kennenlernen 10808 Kinder Betreuung in meinem Stadt Teil 20101 Gesund durch die Schwangerschaft 20102 Gesund durch die Schwangerschaft Mein Plan 20103 Die Geburt meine Gefühle 20104 Informationen zur Geburt 20105 Vorbereitung auf die Zeit nach der Geburt 20106 Nach der Geburt Erholung für die Mutter 20107 Gesunde Zähne in der Schwangerschaft 20108 Sex in der Schwangerschaft 20109 Sex kurz nach der Geburt 20110 Geschwister auf die Geburt vorbereiten 20111 Meine Schwangerschaft 20201 Untersuchungen in der Schwangerschaft sind wichtig 20202 Jede Kinder Untersuchung ist wichtig 20203 Wichtig für die Gesundheit Zum Zahnarzt gehen 20204 Mein Kind geht zum Zahn Arzt 20205 Untersuchungen beim Frauenarzt nach der Geburt 20206 Ich bereite den Arzt Besuch vor 20301 Gesund leben Spielkarten 20401 Stillen oder Flasche 20402 Ich stille mein Baby 20403 Füttern mit der Flasche Was brauche ich 20404 Anleitung zum Füttern mit der Flasche 20405 Wie viel Milch braucht mein Baby 20406 Was isst mein Baby in den ersten 6 Monaten 20407 Mein Baby isst Brei 20408 Was isst mein Baby mit 7 bis 9 Monaten 20409

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/nest-material/nest-einzelblattbestellung/?L=0 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NEST - Material: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    sind modular aufgebaut und können programmunabhängig verwendet werden NEST ist entstanden in enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen für die Frühen Hilfen relevanten Fachbereichen Hierzu zählen Fachkräfte aus der Praxis der Gesundheits und Jugendhilfe Hebammen Familienhebammen Familien Gesundheits und Kinderkrankenpflegerinnen und pfleger Kinderärztinnen und ärzte Psychologinnen und Psychologen sowie Sozialpädagoginnen und pädagogen Ein Projektbeirat des NZFH begleitet die Entwicklung von NEST Er besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Jugendhilfe der Berufsverbände der BZgA der Kinderschutzzentren des Arbeitskreises Neue Erziehung ANE sowie einzelnen Expertinnen und Experten zu Fragen der kindlichen Entwicklung der Familien und Müttergesundheit und der Leichten Sprache An NEST beteiligte Fachkräfte sowie Expertinnen und Experten Ausgangspunkt für NEST ist ein Modellprojekt im Rahmen des Aktionsprogramms Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und Soziale Frühwarnsysteme der Bundesregierung Hier arbeiteten die Fachkräfte von ProKind mit dem aus dem Amerikanischen übersetzten Arbeitsmaterial des Hausbesuchsprogramms Nurse Partnership NFP und des handlungsorientierten Programms Partner in Parenting Education PIPE Online informieren und bestellen Auf den folgenden Seiten können Sie sich ausführlich über die einzelnen Inhalte und Elemente des NEST Materials informieren diese bestellen oder einzelne Arbeitsblätter herunterladen Die Prinzipien von NEST Stärken und Lösungsorientierung NEST als ein speziell für die Frühen Hilfen entwickeltes Arbeitsmaterial setzt an den Stärken und Kompetenzen der Familien an Damit folgt es einem ressourcen orientierten Ansatz Ziel ist es die Kräfte der Familien gemeinsam mit den Müttern und Vätern herauszufinden und zu fördern Denn genau daraus erwachsen Veränderungsprozesse und eine positive Entwicklung mehr NEST Module Themenbereiche und Arbeitsblätter Aufbau und Inhalte Das umfangreiche NEST Material ist in 5 Module unterteilt Die einzelnen Module gliedern sich wiederum in Themenbereiche für die jeweils zahlreiche Arbeitsblätter bereitgestellt werden mehr NEST Startpaket Die Elemente Das NEST Material setzt sich aus Material zum Verbleib bei den Fachkräften und Material zur Ausgabe an die Familien

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/nest-material/?tx_wcomodulesearch_pi2%5Baction%5D=search&tx_wcomodulesearch_pi2%5Bcontroller%5D=Content&cHash=ee82391271e632c0ba033f6496df115f (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    in den Frühen Hilfen auf Sie enthält drei Rechtsgutachten eines zum Arbeits und Sozialversicherungs und Umsatzsteuerrecht eines zum Sozialrecht sowie eines zum Haftungsrecht Beschreibung Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen NZFH hat Expertinnen und Experten mit der Erstellung der drei Rechtsgutachten beauftragt Autoren sind Dr Thomas Meysen Lydia Schönecker und David Seltmann vom Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht die das Gutachten zum Sozialrecht verfassten sowie Prof Dr Torsten Schaumberg zum Arbeits und Sozialversicherungs und Umsatzsteuerrecht und Prof Dr Harald Horschitz zum Haftungsrecht Die in der Expertise enthaltenen Rechtsgutachten beantworten Fragen die von Beteiligten aus Bund Ländern und Kommunen eingebracht wurden Auch Fragen von den Fachkräften Trägern entsprechender Angebote sowie aus Berufsverbänden wurden berücksichtigt Die Expertise soll rechtliche Unsicherheiten mindern und zu mehr Klarheit beim systemübergreifenden Ausbau von Angeboten durch Familienhebammen und FGKiKP führen Ergänzend bietet das NZFH speziell aufbereitete Fragen und Antworten die einen schnellen Überblick über die rechtliche Lage ermöglichen Die Publikation im DIN A4 Format umfasst 144 Seiten und kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000168 kostenlos bezogen werden Bitte nutzen Sie dazu untenstehenden Bestell Button Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Prof Dr Harald Horschitz Dr Thomas Meysen Prof Dr Torsten Schaumberg Lydia

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/materialien-zu-fruehen-hilfen-8-expertise-rechtsgutachten-zu-fragestellungen-im-zusammenhang-mit-de/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Kontakt Glossar Nachrichten Materialien Login Materialien Publikationen Frühstart Familienhebammen im Netzwerk Frühe Hilfen In der Reihe Kompakt veröffentlicht das Nationale Zentrum Frühe Hilfen die Ergebnisse der Evaluation des Modellprojektes Frühstart die einen guten Einblick in die Arbeit der Familienhebammen gibt Beschreibung Familienhebammen nehmen in Netzwerken Frühe Hilfen eine wichtige Schnittstelle zwischen Gesundheitssystem und Jugendhilfe ein Die vorliegende Studie zeichnet sich zum einen dadurch aus dass eine sehr hohe Anzahl Familien für die Teilnahme an der Untersuchung gewonnen werden konnte Zum anderen wurden über umfangreiche qualitative Untersuchungen gehaltvolle Zusatzinformationen generiert die einen guten Einblick in die Arbeit der Familienhebammen und ihre Rolle als Helferinnen und Lotsinnen geben Die Ergebnisse der Studie belegen die zentrale Bedeutung der Familienhebammen in Netzwerken Früher Hilfen und trugen dazu bei dass der Einsatz von Familienhebammen heute ein Förderschwerpunkt der Bundesinitiative Frühe Hilfen ist Die Publikation kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000131 kostenlos bezogen werden Bitte nutzen Sie dazu untenstehenden Bestell Button Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Gertrud M Ayerle Ort Köln Jahr der Veröffentlichung 2012 ISBN 978 3 942816 28 1 Preis kostenlos Bestellen Download Frühstart Familienhebammen im Netzwerk Frühe Hilfen zurück Serviceangebote des NZFH Veranstaltungskalender Newsletter Presse Kontakt Glossar

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/fruehstart-familienhebammen-im-netzwerk-fruehe-hilfen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Beirat Projekte NZFH Tagungsdokumentationen Veranstaltungskalender Newsletter Presse Kontakt Glossar Nachrichten Materialien Login Materialien Publikationen Wirkungsevaluation Keiner fällt durchs Netz Ein Modellprojekt des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen In der Publikation wird über die Wirkungsevaluation des Familienhebammenprojekts Keiner fällt durchs Netz berichtet Die Studie zeichnet sich durch ein anspruchsvolles Forschungsdesign aus Beschreibung Der Forschungsgruppe ist es gelungen eine sehr hohe Anzahl an Probandinnen für die Teilnahme an der Studie zu gewinnen und die Mütter und Kinder über den gesamten Untersuchungszeitraum bis zum ersten Geburtstag des Kindes immer wieder zu ihren Erfahrungen mit der Elternrolle zu ihrer Beziehung zum Kind und zur kindlichen Entwicklung zu befragen Auf diesem Weg konnten wertvolle Erkenntnisse über die Wirksamkeit der Unterstützung durch Familienhebammen aber auch über Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Hilfeansatzes gewonnen werden Die Publikation kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000132 kostenlos bezogen werden Bitte nutzen Sie dazu untenstehenden Bestell Button Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Ilona Renner Ort Köln Jahr der Veröffentlichung 2012 ISBN 978 3 942816 27 4 Preis kostenlos Bestellen Download Wirkungsevaluation Keiner fällt durchs Netz Ein Modellprojekt des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen zurück Serviceangebote des NZFH Veranstaltungskalender Newsletter Presse Kontakt Glossar Nachrichten Materialien Publikationen Tagungsdokumentationen Dokumente Online

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/wirkungsevaluation-keiner-faellt-durchs-netz-ein-modellprojekt-des-nationalen-zentrums-fruehe-hilf/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Familienhebammen arbeiten ganzheitlich mit den Familien Neben den primären Aufgaben im Bereich der Gesundheit und physiologischen Entwicklung des Kindes zielt ihre Tätigkeit auch auf die Entwicklung und Förderung von Elternkompetenzen und ressourcen Die Expertise des NZFH bringt die unterschiedlichen Ziele der Tätigkeit von Familienhebammen in eine Systematik Beschreibung Die konkreten Arbeitsinhalte der Familienhebammen richten sich nach spezifischen Hilfebedarfen in den Familien und variieren stark Dasselbe gilt für die individuell mit den Familien vereinbarten Ziele und auch für die Kriterien nach denen entschieden werden kann inwieweit die Ziele bei Abschluss der Begleitung mit den Familien erreicht werden konnten In der vorliegenden Expertise werden die unterschiedlichen Ziele in eine Systematik gebracht Diese Systematik ist ein Schritt hin zu einem besseren Verständnis der komplexen Leistungen die Familienhebammen erbringen und kann Orientierungspunkte für Zielvereinbarungen und Selbstevaluationen bieten So erleichtert die Systematik den Familienhebammen einzuschätzen wie ihre Hilfe bei den Familien ankommt Die Publikation kann über die BZgA unter der Bestellnummer 16000129 kostenlos bezogen werden Bitte nutzen Sie dazu untenstehenden Bestell Button Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Elke Mattern Gertrud M Ayerle Johann Behrens Ort Köln Jahr der Veröffentlichung 2012 ISBN 978 3 942816 26 7 Preis kostenlos Bestellen Download Zieldefinitionen

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/zieldefinitionen-fuer-das-berufliche-handeln-von-familienhebammen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Gesundheitswesen Beschreibung Weiterbildungen im Bereich der Frühen Hilfen für Hebammen und Gesundheits und Kinderkrankenpfleger innen umfassen zum einen landesspezifische Fort und Weiterbildungen zur Familienhebamme bzw zur staatlich anerkannten Familienhebamme und zum anderen vergleichbar qualifizierende Weiterbildungen zur Familiengesundheits und Kinderkrankenpflegerin sowie zur Familiengesundheitspflegerin bzw hebamme Weiterhin existieren Fort und Weiterbildungen für Hebammen die ihnen erweiterte Kenntnisse zur präventiven interdisziplinären Unterstützung von Familien in der Familiengründungsphase und zur Förderung des Kindeswohlsvermitteln Außerdem werden spezielle Kompetenzen in der Förderung der Eltern Kind Bindung vermittelt In der Expertise wird der Begriff Weiterbildung als Lehrgang oder länger dauernde Bildungsveranstaltung verstanden in welcher zusätzliche und über die berufliche Grundqualifizierung hinaus gehende Kompetenzen vermittelt werden Diese werden in den betrachteten Weiterbildungen im Bereich der Frühen Hilfen erworben nämlich in der frühzeitigen Förderung der Kindesentwicklung der Erweiterung der elterlichen Fürsorgekompetenzen und der Förderung der elterlichen Interaktionsfähigkeit mit ihrem Säugling der zielgerichteten Vernetzung mit Akteuren der Frühen Hilfen aus dem Gesundheits und Sozialbereich sowie der Prävention von Kindeswohlgefährdung Da über diese Weiterbildungen bisher keine systematische oder bundesweite Übersicht besteht wurde diese Expertise vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen NZFH in Auftrag gegeben Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Gertrud M Ayerle Kristin Czinzoll Johann Behrens Ort Köln

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/expertise-zu-weiterbildungen-im-bereich-der-fruehen-hilfen-fuer-hebammen-und-vergleichbare-berufsgrupp/?tx_wcopublications_pi1[action] (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzelansicht Publikationen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    von Fort und Weiterbildungen sowie für Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren gedacht um zu vermittelnde oder zu erwerbende Kompetenzen einordnen zu können Es ist allerdings nicht als Curriculum oder Modulbeschreibung zu verstehen Anstellungsträger können das Kompetenzprofil zur Auswahl von Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren heranziehen oder deren Qualifizierungsbedarfe erschließen Es stellt jedoch keine Tätigkeits oder Stellenbeschreibung dar Beschreibung Netzwerkarbeit und Netzwerkkoordination in den Frühen Hilfen berühren vielfältige Handlungsfelder und Aufgabenbereiche Zudem sind die strukturellen und konzeptionellen Ausgangsbedingungen in den Kommunen heterogen Um den komplexen Anforderungen mit einem Kompetenzprofl gerecht zu werden versteht sich dieses als umfassende Darstellung breit gefächerter Kompetenzen die sich Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren durch ihre berufliche Praxis schrittweise aneignen durch Qualifizierungsmaßnahmen erwerben und durch Praxisberatung Qualitätszirkel oder Supervision vertiefen Die Entwicklung dieser Kompetenzen wird deshalb als kontinuierlicher und reflexiver Selbst Lernprozess verstanden Kapitel 1 zeigt Grundlegendes zum Verständnis der Netzwerkkoordination in den Frühen Hilfen auf Kapitel 2 beschreibt das Kompetenzprofil in seiner Systematik und führt die Handlungsanforderungen Kernkompetenzen und Kompetenzen aus Kapitel 3 gibt Hinweise zu den strukturellen Rahmenbedingungen der Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren in den Frühen Hilfen In einem Glossar Kapitel 4 werden die entsprechenden Fachbegriffe eingehend erläutert Herausgegeben von Nationales Zentrum Frühe Hilfen NZFH Autorin Autor Till Hoffmann Melanie Mengel Eva

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/no_cache/serviceangebote-des-nzfh/materialien/publikationen/einzelansicht-publikationen/titel/kompetenzprofil-netzwerkkoordinatorinnen-und-netzwerkkoordinatoren/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •