archive-de.com » DE » F » FRUEHEHILFEN.DE

Total: 755

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Projekte NZFH Tagungsdokumentationen Veranstaltungskalender Newsletter Presse Kontakt Glossar Nachrichten Materialien Login Glossar Glossar alle Einträge 0 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Arbeitsgemeinschaften ARGE Unter dem Oberbegriff ARGE bzw Jobcenter versteht man die Träger für Leistungen nach dem SGB II besser bekannt als Arbeitslosengeld II oder Hartz IV Da das Arbeitslosengeld II kommunale Zuständigkeiten Kosten der Unterkunft und Zuständigkeiten der Bundesagentur für Arbeit Regelsatz und sonstige Leistungen berührt wurden in vielen Bereichen Deutschlands sogenannte Arbeitsgemeinschaften zwischen Kommunen und Agenturen für Arbeit die sogenannten ARGEn gegründet die in einem kooperativen Modell die Aufgaben gemäß dem SGB II in sogenannten Jobcentern organisieren Sie wurden gebildet um die Erbringung der notwendigen Leistungen aus einer Hand anbieten zu können und dem Leistungsempfänger aufwändige getrennte Antrags und Bewilligungsverfahren zu ersparen Serviceangebote des NZFH Veranstaltungskalender Newsletter Presse Kontakt

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=13&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=0c68f8550b8c9f08a81167776010d021 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Einträge 0 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=15&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=b5318d804065439087132a13336b547b (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Begleiteter Umgang Der begleitete Umgang ist eine Beratungs und Unterstützungsleistung für Familien die nach Trennung oder Scheidung nicht mehr zusammen leben und den Kontakt nicht aus eigener Kraft halten können Ziel ist die Förderung des Kontakts dessen Anbahnung Wiederherstellung oder Weiterführung zwischen einem Kind und dem Elternteil bzw anderen Bezugspersonen wie Geschwister Großeltern soziale Eltern bei dem das Kind nicht mehr lebt Notwendig für den begleiteten Umgang ist ein mitwirkungsbereiter Dritter 1684 BGB z B eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter eines Trägers der freien Jugendhilfe des Jugendamtes oder auch eine geeignete Einzelperson die oder der die beratende und unterstützende Funktion bei den Treffen übernimmt Der begleitete Umgang kommt sowohl auf Antrag von Betroffenen an das örtliche Jugendamt als auch auf familiengerichtliche Anordnung zustande wobei er als Jugendhilfeleistung vom örtlichen Jugendamt übernommen werden kann Die gesetzlichen

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=18&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=1fbe98df5760dd816e1a7c81994f5971 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Behinderung Für die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit drohender Behinderung sind unterschiedliche Rehabilitationsträger s SGB IX verantwortlich beispielsweise die Kinder und Jugendhilfe SGB VIII die Sozialhilfe SGB XII die Gesetzliche Krankenversicherung SGB V und oder die Schule Speziell der Systemübergang von Kinder und Jugendhilfe und Sozialhilfe bildet eine Schnittstelle mit Reibungsverlusten über die in den letzten Jahren viel diskutiert wurde Entscheidend über die Zuständigkeit der Systeme ist die Art der Behinderung Mit der Einführung des KJHG und des 35 a im Jahre 1990 wurde die Entscheidung zur so genannten kleinen Lösung getroffen Seither ist für Kinder und Jugendliche mit einer seelischen Behinderung bzw die von einer solchen bedroht sind die Kinder und Jugendhilfe zuständig während Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung dem Leistungssystem Sozialhilfe zugeordnet werden In der Praxis bedeutet diese Regelung oft Definitions und Abgrenzungsprobleme und Zuständigkeitsstreitigkeiten bei der Hilfegewährung zwischen den Kostenträgern Immer wieder ist eine Neuordnung der Zuständigkeiten im Gespräch beispielsweise die so genannte große Lösung nämlich die Zusammenführung aller Kinder und Jugendlichen mit Behinderung unter das Dach der Kinder und Jugendhilfe diskutiert Somit wäre

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=17&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=58c2b22c5169e16bfcfa75a38b4f9873 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Beistandschaft Unter Beistandschaft versteht man die Unterstützung durch das Jugendamt zur Feststellung der Vaterschaft und zur Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen Der Beistand vertritt das Kind beispielsweise gegenüber dem unterhaltspflichtigen Elternteil und vor Gericht Die Beistandschaft kann von jedem Elternteil beantragt werden der die alleinige elterliche Sorge für das Kind hat oder der das Kind überwiegend betreut also auch wenn die Eltern nach Trennung oder Scheidung die gemeinsame Sorge fortführen Dies gilt für alle Kinder solange sie minderjährig sind und ihren Aufenthalt in Deutschland haben Beistandschaft kann auch schon vor der Geburt des Kindes beantragt werden wenn die werdende Mutter nicht verheiratet ist Der Antrag erfolgt schriftlich beim Jugendamt Durch die Beistandschaft erfolgt im Gegensatz zur früheren Amtspflegschaft eine Einschränkung des Sorgerechts Die Beistandschaft kann vom antragstellenden Elternteil jederzeit schriftlich beendet werden Sie endet auch dann wenn die gesetzlichen Voraussetzungen z B

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=19&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=1b24a4e7efec984f4f772d90febf0545 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung Wenn ein Kind aufgrund einer akuten Krisensituation nicht in seiner Herkunftsfamilie bleiben kann z B bei einer Inobhutnahme des Kindes kann es vorübergehend in einer Bereitschaftspflegefamilie untergebracht werden Rechtsgrundlage für diese Art der Unterbringung sind der 42 KJHG Inobhutnahme und 43 KJHG Wird nicht innerhalb 24 Stunden geklärt wie das Kind oder der Jugendliche weiter untergebracht wird so gilt der 33 SGB VIII als Grundlage für eine weitere Unterbringung in Bereitschaftspflege Aufgabe des Jugendamtes ist es möglichst schnell zu klären wo das Kind auf Dauer leben wird d h ob es zurück zu seinen Eltern kommt oder in eine Pflegefamilie eine Adoptivfamilie oder ein Heim vermittelt wird Bereitschaftspflegeeltern sichern die Grundversorgung des Kindes oder des Jugendlichen wirken aber auch bei der Perspektivenabklärung und beim ersten Hilfeplan mit Aufgrund der besonderen Leistungen in der Bereitschaftspflege die sich aufgrund der psychischen und physischen Belastung

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=20&tx_contagged%5Bindex%5D=&tx_contagged%5Bcontroller%5D=Term&cHash=c9c1a8ab582d8550d7a51c0e6377c9e9 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Nachrichten: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Am 27 und 28 Januar beraten die Vereinten Nationen in Genf den Staatenbericht der Bundesregierung zur Lage der Kinder in Deutschland Lesen Sie hier mehr Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung rät vom Konsum von E Shishas ab 27 01 2014 Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA gibt es verstärkt Anfragen zu elektrischen Shishas die vom Aussehen und vom Prinzip einer elektrischen Zigarette ähneln Sie sind batteriebetrieben und funktionieren über das

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/nachrichten/?tx_news_pi1%5B%40widget_0%5D%5BcurrentPage%5D=35&cHash=ac7babe92ca6ec7b7e2b694f8de6a2c8 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • "Heute haben die Jugendlichen das Wort": Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Wir müssen ihnen zuhören und sie einbeziehen wenn es um die Herausforderungen der Zukunft geht Die differenzierten und engagierten Diskussionen beim J7 machen klar dass wir gemeinsam mit den jungen Menschen mehr für eine gerechtere und nachhaltigere Entwicklung tun müssen sagt Bundesjugendministerin Manuela Schwesig Jugendliche finden sich nicht so einfach mit den vermeintlichen Sachzwängen ab denen sich die meisten Erwachsenen nur zu schnell unterwerfen Ihre Fragen und Ideen können einen Perspektivwechsel auslösen Angesichts der fortschreitenden Zerstörung unseres Planeten ist ein Umdenken in vielen Bereichen erforderlich sagt der Astronaut und UNICEF Botschafter Alexander Gerst der den J7 Gipfel unterstützt Die Teilnehmer des J7 Gipfels hoffen dass ihre Stimmen auf höchster politischer Ebene Gehör finden Wir sind der Überzeugung dass die G7 eine entscheidende Rolle für nachhaltige Entwicklung spielen Aber wir glauben auch dass junge Menschen die Initiative ergreifen können und müssen die Welt wie sie ist zu verändern Wir müssen unser Schicksal in die Hand nehmen Wenn wir Jugendliche nicht unsere Stimme erheben für unsere Ideale aufstehen und für unsere Rechte kämpfen wer sonst Wir müssen jetzt handeln sagt Sang Jin Kim 17 aus Kassel Mitglied des deutschen J7 Teams Die Jugendlichen erarbeiteten eine Deklaration zu den folgenden Themen der G7 Unsere Erde schützen Protecting our planet In diesem Themenbereich stand der Schutz der Meere im Vordergrund Schwerpunkte waren Wasserverschmutzung Überfischung und der Schutz der biologischen maritimen Vielfalt Weitere Themen waren die Müllreduktion der Klimawandel der Einsatz erneuerbarer Energien sowie der Einsatz neuer Technologien Eine gesunde Zukunft für alle Building a healthy future for all Krankheiten durch Armut zum Beispiel weil gesundheitliche Aufklärung und medizinischer Behandlungsmöglichkeiten fehlen wurden intensiv diskutiert Krankheiten wie Ebola die vor allem in einigen weniger entwickelten Ländern auftreten haben die Jugendlichen stark beschäftigt Gleichzeitig treten in Industrienationen neue gesundheitliche Gefährdungen auf wie Allergien Diabetes und Antibiotikaresistenzen Mädchen

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/nachrichten/einzelansicht/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=410&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3a203fa52500eb61b0148f3615409a53 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •