archive-de.com » DE » F » FRUEHEHILFEN.DE

Total: 755

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Qualitätsentwicklung Qualitätsentwicklung bedeutet die Förderung von Strukturbedingungen Prozessen

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=241&cHash=d6284167fe8fbada2499d97c30104f3e (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Glossar: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    4 5 weiter AEH Allgemeiner Sozialer Dienst ASD Ambulant vs Stationär Ambulante Erziehungshilfe AEH Ambulanter Kinderkrankenpflegedienst Amtsvormundschaft Anamnese Anhaltsbogen Anonyme Fallberatung Anonyme Fallkonferenz Anonymisierte Fallbesprechung Approbation Arbeitsgemeinschaften ARGE Aufenthaltsbestimmungspfleger AWO Begleiteter Umgang Begutachtung Behinderung Beistandschaft Bereitschaftspflege Familiäre Bereitschaftsbetreuung 1 2 3 4 5 weiter Evaluation Evaluation meint die systematische und empirisch fundierte Informationssammlung für die Bewertung von Programmen ihres Konzepts ihrer Umsetzung oder ihrer Wirksamkeit Um zu gesicherten und überprüfbaren

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/serviceangebote-des-nzfh/glossar/?tx_contagged%5Bsource%5D=default&tx_contagged%5Buid%5D=229&cHash=0f56568bd5acd219e8df3808cfae4179 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Niedersachsen: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    des präventiven Kinderschutzes flächendeckend zu etablieren Im Rahme der ersten Förderphase 01 07 2012 30 06 2014 steht der landesweite flächendeckende und nachhaltige Einsatz von Familienhebammen sowie bei nicht zu deckendem Bedarf vergleichbarer Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich im Rahmen kommunaler Netzwerke im Vordergrund Einen weiteren Schwerpunkt bildet die flächendeckende Verankerung kommunaler Netzwerke Früher Hilfen in dieser Förderperiode Qualifizierungs und Unterstützungsangebote Im Rahmen der Umsetzung der Bundesinitiative Frühe Hilfen wird den Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren eine Unterstützungsangebot seitens des Landes Niedersachsen unterbreitet Zum einen besteht das Unterstützungsangebot aus den zweimal jährlich stattfindenden überregionalen Netzwerktreffen Aufteilung in 4 Regionen Braunschweig Hannover Lüneburg Oldenburg das dem Austausch und den Informationsfluss der kommunalen Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren dient Zum anderen wird den Kommunen die Vor Ort Beratungsgespräche angeboten Weiterhin wird den Kommunalen Netzwerkkoordinatorinnen und koordinatoren eine 2 tägige Fortbildungsreihe mit insgesamt 4 Modulen zu unterschiedlichen Themenbereichen der Netzwerkarbeit angeboten 1 Modul Fachliche und rechtliche Grundlagen 2 Modul Aufbau und Struktur von Netzwerken Früher Hilfen 3 Modul Methoden der Beteiligung und Vernetzung 4 Modul Gemeinsame Standards und Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen Was sonst noch wichtig ist Niedersachsen bietet seit 2012 ein onlinebasiertes Fach und Familieninformationssystem Frühe Hilfen FIS www fruehe hilfen niedersachsen de an Dieses vom Nds Sozialministerium in Zusammenarbeit mit den Kommunen betriebene System bietet Fachkräften und Familien die Möglichkeit Angebote früher Hilfen vor Ort Die Web Seite www kinderschutz niedersachsen de bietet ein breites Angebot an verschiedenen Adressen Einrichtungen und Informationen rund um das Thema Kinderschutz an Die Webseite wird vom Niedersächsischen Sozialministerium gefördert Items zum Land Einwohnerzahl 7 920 Mio 31 Oktober 2012 Fläche 47 634 90 qm Flächenmäßig ist es nach dem Freistaat Bayern das zweitgrößte deutsche Land Anzahl Landkreise und kreisfreie Städte 38 Lk inkl Region Hannover 8 kreisfreie Städte Anzahl der Jugendämter 57 Spezifika des Bundeslandes Zwischen 2007 und 2011

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/niedersachsen/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Sachsen-Anhalt: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    des Landes Sachsen Anhalt Referat 43 Kinder Zentrum Frühe Hilfen für Familien Turmschanzenstraße 25 39114 Magdeburg Tel 0391 567 4049 Fax 0391 567 4035 E Mail Marcel Christoph at ms

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/sachsen-anhalt/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Brandenburg: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    der dezentralen Strukturen in vielen Landkreisen und dem großen Interesse an einer solchen berufsbegleitenden Qualifizierung ist ein zweiter Kurs noch für dieses Jahr geplant Des Weiteren kann jedes Jugendamt im Rahmen eines Praxisbegleitsystems in den Frühen Hilfen im Jahr bis zu 2 Tage Unterstützung vor Ort beantragen Dabei stehen die Prozessbegleitung bei den Konzeptentwicklungen Bestandsanalyse Weiterentwicklung oder Initiierung regionaler Netzwerke in den Frühen Hilfen im Mittelpunkt Regelmäßige landesweite Treffen der Netzwerkkoordinatoren zu einem Fachaustausch finden neben der Qualifizierung mindestens halbjährlich statt Das Kompetenzzentrum FH hat Anfang 2013 mit dem ersten Qualifizierungskurs für Familienhebammen begonnen Mit der Aufgabe den interdisziplinären Fachaustausch zu fördern bietet das Kompetenzzentrum den Fachkräften weitere Fortbildungen zu speziellen Themen im Bereich Frühe Hilfen Fachberatungen Gruppensupervisionen und Projektentwicklung an Die Ausweitung und Erweiterung unterschiedlicher Unterstützungsangebote für Familien in unterschiedlichen Lebenskontexten im Sinn von passgenauen Hilfen vor Ort steht im Mittelpunkt Die Angebote der LkFH und des Kompetenzzentrum FH sind konzeptionell aufeinander abgestimmt Was sonst noch wichtig ist Im Rahmen der Qualitätsentwicklung und sicherung informieren die LkFH und das Kompetenzzentrum FH auf einer gemeinsamen Internetplattform über aktuelle Entwicklungen und fachliche Themen sowie über Fachtagungen und Veranstaltungen in den Frühe Hilfen Für den Praxistransfer werden regelmäßig Links Artikel Empfehlungen und Publikationen den Kommunen und Trägern zeitnah unter www fruehe hilfen brandenburg de zugänglich gemacht Des Weiteren wurde der aktuelle Stand der Angebotsstruktur zu Beginn der Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen 2012 evaluiert und Anregungen zur Weiterentwicklung bzw für die weitere Arbeit veröffentlicht Die Ausbildung zur Familienhebamme wird ab 2014 mit der Qualifizierung zur Familien Gesundheits Kinderkrankenpflegerinnen erweitert Die Curriculums und Konzeptweiterentwicklungen werden engmaschig mit den jeweiligen Berufsverbänden und dem NZFH abgestimmt Items zum Land Einwohnerzahl 2 449 500 Stand Einwohnerzahl 31 12 2012 Fläche 29 485 km² Anzahl Landkreise und kreisfreie Städte 18 14 4 Anzahl der Jugendämter 18

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/brandenburg/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hamburg: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    folgenden Kernelementen erreicht werden 1 Ausbau regionaler Netzwerke Bestehende Netzwerkstrukturen werden zu regionalen Netzwerken Frühe Hilfen weiterentwickelt Angehörige von Gesundheitsberufen Schwangerenberatung und Frühförderstellen werden besser beteiligt verbindliche Kooperationen werden angestrebt 2 Abklärung eines möglichen Hilfebedarfs in allen Geburtskliniken Die Babylotsen Hamburg klären in allen 12 Geburtskliniken und den Geburtshäusern den Bedarf an psychosozialer Unterstützung nach einem einheitlichen Verfahren motivieren die Familie zur Annahme von Hilfe und leiten sie an das wohnortnahe Familienteam über 3 Wohnortnahe Familienteams Die vorhandenen Familienhebammenstandorte werden zu Familienteams weiterentwickelt Sie agieren als regionale Anlaufstellen die bei Unterstützungsbedarf und mit Einwilligung die Begleitung der Familie durch eine Familienhebamme Familienkinderkrankenschwester bzw den Zugang zu den wohnortnahen Hilfeangeboten vermitteln 4 Bestehende Angebote integrieren und weiterentwickeln Hamburg verfügt über eine vielfältige Angebotslandschaft der Frühen Hilfen Die bestehenden Strukturen sollen in das Landesprogramm Guter Start für Hamburgs Kinder integriert werden um das dortige Wissen zu nutzen und Doppelstrukturen zu vermeiden Qualifizierungs und Unterstützungsangebote Hamburg und Schleswig Holstein haben mit den Landes Hebammenverbänden dem Berufsverband Kinderkrankenpflege BeKD e V dem Hamburger Netzwerk Familienhebammen und den Trägern der bisherigen Qualifizierungsmaßnahmen zur Familien Gesundheitskinderkrankenpflegerin und zur Familienhebamme ein gemeinsames Rahmencurriculum entwickelt das dem Kompetenzprofil des NZFH für die Qualifizierung von Familienhebammen entspricht Es umfasst 270 Stunden und enthält sowohl gemeinsame als auch für beide Berufsgruppen spezifische Fortbildungselemente ergänzend dazu werden praxisbegleitende Seminare angeboten Der erste Kurs in Hamburg hat im Mai 2013 begonnen in Schleswig Holstein startet der Kurs im August 2013 Für die Netzwerkbeteiligten werden interdisziplinär praxisbegleitende Seminare zur Erweiterung und Vertiefung aktueller Themen angeboten Der Zugang zum Hilfesystem und die Transparenz der Angebote für Fachkräfte werden erleichtert durch den Ausbau einer bestehenden Internetplattform mit Suchfunktion Was sonst noch wichtig ist In Hamburg besteht eine von der Landeskoordination organisierte Begleitgruppe Guter Start für Hamburgs Kinder mit dem Ziel die erforderlichen Kommunikations und Entscheidungsstrukturen

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/hamburg/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Berlin: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    den Bedarfen der Bezirke entwickeltes Curriculum sollen die NetzwerkkoordinatorInnen qualifiziert werden ihre aktuellen Netzwerkstrukturen zu analysieren und anhand der bezirklichen Bedarfe im Bereich Frühe Hilfen weiterzuentwickeln Ferner erfolgt eine Qualifizierung von Familienhebammen sowie die Durchführung von landesweiten Fachtagen zur besseren Vernetzung Items zum Land Einwohnerzahl 3 501 872 Stand Einwohnerzahl 311 211 Fläche 891 7 km² Anzahl Landkreise und kreisfreie Städte 12 Bezirke Anzahl der Jugendämter 12 Spezifika des Bundeslandes

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/berlin/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Mecklenburg-Vorpommern: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH):
    Familie Werderstraße 124 19055 Schwerin Tel 0385 588 9208 Fax 0385 588 9702 E Mail Robert Hess at sm mv regierung de www sozial mv de Landesfachstelle Familienhebammen in Mecklenburg Vorpommern Stephanie Wilhelm Lübecker Straße 24a 19053 Schwerin Tel 0385

    Original URL path: http://www.fruehehilfen.de/landeskoordinierungsstellen/mecklenburg-vorpommern/?iframe=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •