archive-de.com » DE » F » FREIWILLIGENDIENST.DE

Total: 76

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Beate
    10 der aus Kinderheimen Entlassenen Selbstmord begehen 20 werden obdachlos und 30 kriminell Schwierigkeiten gibt es noch immer mit den Sanitarkas Pflegerinnen Sie sehen die Freiwilligen eher als Entlastung für sich selbst bei ihrer wirklich schweren und schlecht bezahlten Arbeit Ohne die Freiwilligen ist eine unausgebildete Sanitarka in einer 24 Stunden Schicht für 12 15 schwerstbehinderte Kinder zuständig Monatslohn umgerechnet keine 60 DM Was ich gelernt habe Ich habe den

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/beate.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Joachim
    beneideten und gehassten Weltmacht zum Zulieferland polnischer Billigprodukte geworden Ich erinnere mich zurück an einen Aufenthalt in Kaliningrad wo Olsztyner Großhändler die Wirtschaft fest im Griff haben Importe aller Art und Containersupermärkte künden dort vom polnischen Wohlstand Vor so krassen wirtschaftlichen Gegensätzen wie ich sie hier erlebt habe verblasst der Gegensatz an der Oder Neisse Grenze Fast scheint es dass der Goldene Westen in Polen beginnt In einer russischen Disco leuchtet das Motto einer nordpolnischen Brauerei in lateinischen Buchstaben über den Tanzenden Czas na EB Zeit für polnisches Bier Ich frage mich wie die Menschen die wegen sowjetischer Weltmachtträume bis vor kurzem in einem militärischen Sperrgebiet leben mussten wohl ihre neue Lage empfinden Formelle Reisefreiheit erhielten sie zusammen mit dem wirtschaftlichen Niedergang der vielen Menschen alle Lebensperspektiven für die nächsten Jahre geraubt hat Die unmittelbaren Nachbarn Polen und Litauen beherrschen die Wirtschaft Je länger ich hier bin spüre ich dass das ehemalige Ostpreussen auch heute ist was es schon immer war Grenzland zwischen den Kulturen Polen Litauer und Russen besiedeln das Land in dem schon vor Jahrhunderten Deutsche mit Polen Litauern und anderen Minderheiten gemeinsam ihr Leben gestalten konnten und mußten Faszinierende Grenzgänger hat das Land hervorgebracht aber es war auch Schauplatz nationalistischen Hasses und von Ereignissen die wir heute in Jugoslawien erleben Leider können wirtschaftliche historische und politische Gegebenheiten auch in Zukunft Nährboden für Konflikte schaffen Russische Politiker im Wahlkampf fordern einen exterritorialen Korridor von Weißrussland nach Kaliningrad der wenige Kilometer nördlich von Olsztyn verlaufen soll Die Polen erinnert alles Russische noch an die Sowjetmacht die russische Sprache ruft Erinnerungen wach an Unterdrückung und Besetzung Die Polen und Litauer haben sich zu lange um Städte wie Vilnius gestritten diese erinnern sich an die Vertreibung 1945 jene haben Angst vor dem großen Nachbarn Doch auch diese Verhältnisse sind noch weit

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/joachim.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Mary
    mit ihrer eigenen Nationalität konfrontiert Als Deutsche in Portugal treffe ich immer wieder auf verschiedene Vorurteile positive wie negative Geläufig in den Köpfen der Portugiesen ist der pünktliche strebsame arbeitsame und ordentliche Deutsche der aber auch kalt und distanziert ist Natürlich suchen einige Portugiesen bei uns nach diesen Eigenschaften und es ist gut dass oft ein Gespräch darüber zustande kommt ob sie nun zutreffen oder nicht Im großen und ganzen werden mir als Deutsche kaum negative Reaktionen entgegengebracht Oft heißt es aber auch ich wäre keine typische Deutsche und fiele somit aus dem Schema heraus das folglich trotzdem erhalten bleiben kann Darum möchte ich schon manchmal bewusst deutsch sein Es ist zwar verlockend sich als Einheimische zu geben um bloß nicht aufzufallen oder angestaunt zu werden aber schließlich bin ich nicht in Portugal um als Portugiesin wieder nach Deutschland zu kommen Wo es wichtig ist sich einzufühlen wo Sitten und Gebräuche für sozialen Kontakt und für das Bilden einer Vertrauensbasis notwendig sind lasse ich mich eher darauf ein denn ich kann auch viel Positives entdecken und lernen Trotzdem möchte ich dem schon einiges entgegensetzen das die Portugiesen als sehr deutsch empfinden können das mir aber als Eigenschaft sehr wichtig ist

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/mary.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Daniel
    Leider ist die Arbeitslosigkeit in der Region hoch der Frust bei der Jugend drückt Als eine Gruppe polnischer Studenten die Tram betritt wird es zunächst merkwürdig still missmutige Mienen richten sich auf jene zugestiegenen Fahrgäste die auf ihre eigentümliche Art draufloszuzwitschern beginnen Dat ham wa nun vonna Wende Jezz sitzn die Pollacken bei uns Gesichter von vierzig dreißig oder vielleicht nur dreizehn Jahren deutsch demokratischen Lebens gezeichnet nicken sich zu man ist sich einig Wir sind hier doch nicht in Warschau Ich schäme mich für meine Landsleute Ich will nicht mit ihnen verwechselt werden mich nicht mit ihnen identifizieren müssen Ihre Erscheinung macht mir Angst Habe ich mich feige verhalten hätte ich sie ansprechen sollen Stellungnahme beziehen ihr fremdenfeindliches Verhalten anmahnen müssen Doch im Grunde kenne ich sie nicht Meine Überheblichkeit scheint im nächsten Gedankengang unerträglich Was mache ich mich zum Richter Hätte der Zufall es gewollt wäre mir die gleiche Vergangenheit beschieden gewesen Besitze ich nach eineinhalb Jahren mit starker sozialer Prägung schon wieder so wenig Sensibilität Unsicherheit im Umgang mit unserer nationalen Identität betrifft einen großen Teil der Freiwilligengenerationen Das morgendliche Ereignis ist ein Rückfall Ein Ergebnis meines Dienstes in Ungarn ist ein gesünderes Verhältnis zu meinem Deutsch

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/daniel.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Björn
    Berichten über den abgeleisteten Militärdienst in der Nähe von Trier dem Urlaub im schönen Moselgebiet mit seinen Weinen dem einst existierenden Kontakt zu einem Brieffreund aus Paderborn oder dem Praktikumsplatz in Kassel hörte ich aber auch altbekannte Vorurteile wie die Pünktlichkeit und Sauberkeit der Deutschen beides belächelt und bewundert zugleich Ich war gerade dabei zu klären ob die Nuance zwischen Ich komme aus Deutschland Je viens d Allemagne oder Ich bin Deutscher Je suis allemand für mich wirklich von Bedeutung war als sich dieser Ring ohne Erlaubnis um mich legte Doch ob ich diesen Ring als eine helfende Brücke oder eine Mauer aus Ziegelsteinen empfinden sollte war mir unklar Schließlich war ich völlig hinter der Nationalität verschwunden mein Ich war austauschbar geworden Mit der Zeit gefiel es mir den sein Land liebenden und kennenden Deutschen zu spielen Wo verdammt nochmal liegen Trier Paderborn und Kassel Es war erheiternd zu sehen wie sehr meine Gesprächspartner auf ihre paar Brocken Deutsch stolz waren um im gleichen Atemzug zu behaupten dass die deutsche Sprache nicht nur schwer sondern auch noch schrecklich anzuhören sei Um den unmöglichen Klang der deutschen Sprache zu illustrieren mit seinen ch und sch fassten sie sich wechselweise an den Hals oder legten die Hand auf den Bauch ihrer Meinung nach Quellen des Unheils Der Höhepunkt war wohl als mir jemand erklärte alle Dompteure der Welt sprächen mit ihren Tigern deutsch weil dies so furchteinflößend wäre Bei einem deutschen Abend an der Universität organisiert von deutschen Austauschstudenten wurde mir einiges klarer Es war kurz vor Weihnachten und es gab Tannenbaum Kerzen Lebkuchen Glühwein und Tannenzweige kurz sie hatten alles herbeigeschafft was dem Klischee Deutsche Weihnacht entspricht Sie sangen O Tannenbaum verteilten Geschenke und alle Franzosen waren froh ihr Bild vom Deutschen bestätigt zu sehen Aber war das mein Weihnachten War

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/bjorn.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Alexander Jahrgang 93/94
    galt einen deutschen Soldatenfriedhof aus dem I Weltkrieg wiederherzustellen Wir befürchteten dass das Projekt und unser Aufenthalt in einem ehemals deutschen Gebiet falsch interpretiert werden könnten als Stichwort seien genannt Aufleben von Militarismus Glorifizierung des deutschen Soldatentums in Form der Wiederherstellung des Friedhofes Gibt es nicht unverfänglichere Aufgaben im zivilen Bereich Wieso arbeiten wir gerade auf einem deutschen Soldatenfriedhof Fragen die bei den deutschen Teilnehmern natürlich aufkamen und diskutiert wurden So stieß das Projekt bei den meisten anfänglich auf wenig Gegenliebe Es ist sicherlich die Übersensibilität und Unsicherheit der Deutschen die nach wie vor auch bei uns Jugendlichen sehr lebendig geblieben ist wenn es darum geht Deutschland im Ausland zu vertreten Vor dem Hintergrund des II Weltkrieges hatte man zumindest unterschwellig immer Befürchtungen allein durch sein Deutsch Sein den Polen zu nahe zu treten Diese Bedenken hinsichtlich des Friedhofes reichten aber nicht aus um ein klares Nein dem Projekt gegenüber auszusprechen und es demzufolge abzubrechen Dass unser selbstkritisches wenn auch des öfteren überkritisches Verhältnis zu unserem Deutsch Sein auch seine positiven Seiten hatte geradezu notwendig war zeigte sich während unserer Begegnung mit der ostpreußischen Landsmannschaft aus Deutschland Während eines Fußballturniers in Olsztynek bei dem wir gebeten worden waren die Junge Landsmannschaft Ostpreußen zu verstärken kam es zum Eklat Die Landsmannschaft provozierte ihre Umgebung allein durch ihr militärisches Auftreten Etliche trugen Springerstiefel Bundeswehrhosen Fahrtenmesser und graue Hemden mit dem Wappen Ostpreußens am Oberarm Die T Shirts die bei dem Turnier getragen werden sollten glichen in unseren Augen ebenfalls eher einer Uniform denn einem Fußballtrikot Auf dem T Shirt war in einem klassischen Wappenschild der Schriftzug Ostpreußen und darunter der preußische Adler abgedruckt Nachdem wir zunächst die Hemden angezogen hatten machte sich Unsicherheit bei uns bemerkbar War ein solcher Aufzug nicht schon zu chauvinistisch Begleitet von Parolen der zuschauenden Landsmänner die an

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/alexander.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Magdalena
    entscheiden und ich habe gleich ja gesagt Die Reaktion meiner Eltern Der Leiter ist ein Jesuit in Goppeln bist Du bei den Schwestern Dir kann nichts passieren Also mach s gut Sie sind ins Auto gestiegen und nach Hause gefahren Plötzlich war ich ganz allein Fremde Leute fremde Sprache fremde Umgebung fremde Verhältnisse alles fremd In der ersten Woche bin ich im Hans und Sophie Scholl Haus geblieben Hier fand gerade ein Orientierungsseminar für kommende Friedies statt Ich nahm daran teil und meine Schwierigkeiten begannen Ich habe sehr wenig verstanden Alle haben zu schnell und nicht immer Hochdeutsch gesprochen Ich war traurig Es war klar dass ich nach zwei Tagen nicht alles verstehe aber ich habe mich so unsicher gefühlt Mein erster Dienst in Goppeln begann um 7 00 Uhr Mit einer Mitarbeiterin bin ich zu einer Frau gegangen Diese Frau hat gerade am Waschbecken gestanden Sie war nicht angezogen In diesem Moment habe ich zum ersten Mal einen alten Körper gesehen Es ist mir schwer gefallen Ich wollte mich umdrehen und weggehen Ich weiß nicht warum ich damals geblieben bin Die Frau hat bestimmt meine Verlegenheit bemerkt Aber sie war sehr lieb zu mir sie hat die ganze Zeit mit mir geredet Und die anderen Heimbewohner Sie waren alle so lieb tolerant aufmerksam und vor allem verständnisvoll Ich konnte mir wirklich nichts Besseres wünschen Mit der Zeit konnte ich schon mehr verstehen und sagen So habe ich immer mehr Kontakt zu den Leuten gefunden Plötzlich war ich nicht bloß irgendeine Slowakin oder irgendeine Magdaléna Ich bin ins Altenheim gegangen und eine Frau hat zu mir gesagt Guten Morgen mein Kind Es war aber nicht immer so toll Auf unserer Station sind drei Frauen gestorben Sie waren für mich eigentlich fremd aber ich habe sie trotzdem vermisst Dann kamen neue

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/magdalena.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Internationale Freiwilligendienste des ICE - Erfahrungen von Anna Jahrgang 97/98
    sprechen oder spielen Oft habe ich gehört Was machst du hier Ausländerin geh weg Aber allmählich wurden sie immer öfter freundlicher Und jetzt wenn ich noch manchmal höre dass sie mich nicht leiden können weiß ich dass sie es anders meinen Bei manchen Kindern spüre ich dass sie sich am liebsten den ganzen Tag auf meine Knie setzen würden aber sie tun es nicht aus Angst vor den anderen oder vor dem eigenen Mut Ein zwölfjähriger Junge der anfangs nicht mit mir sprechen wollte hat kürzlich gesagt Menschen sind Menschen es ist mir egal aus welchem Land sie kommen wenn sie nett sind dann kann ich sie leiden Mit den Jugendlichen ist es schwer Sie haben ein Bild über Ausländer in ihrem Kopf und wollen es nicht ändern Für sie gibt es folgendes Problem Nachdem ich nun eine Zeit bei ihnen bin und sie mich kennengelernt haben wissen sie dass ich so gar nicht dem Bild der Ausländerin entspreche das sie in ihrem Kopf haben Theoretisch können sie mich gut leiden aber das bringt ihr Weltbild durcheinander und das können und wollen sie nicht zugeben Deshalb und das ist diese paradoxe Situation sind sie aggressiv Monatelang hat es gedauert bis

    Original URL path: http://www.freiwilligendienst.de/anna.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •