archive-de.com » DE » F » FREI-STARTEN.DE

Total: 51

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Module | frei-starten.de
    die grundlegenden Ursachen für Überschuldung Situations sowie Persönlichkeitsfaktoren anhand der Beispiele aus dem Film aufzuzeigen und damit einen Grundstein für die kommenden Lernmodule zu legen Funktionen des Moduls 2 Ziel des Moduls ist es zum einen Jugendliche durch das selbstständige Erstellen eines Haushaltsplans mit den notwendigen Kompetenzen zum planmäßigen Umgang mit Geld auszustatten Zum anderen wird anhand von vier themenspezifischen Bausteinen das Finanzwissen sowie die financial awareness also die Sensibilität für überschuldungsbegünstigende Situationen die Motivation diese zu vermeiden sowie die Fähigkeit diese zu bewältigen gefördert Die Zielsetzung des Moduls geht somit über die reine Wissensvermittlung hinaus und schließt sowohl die Fähigkeit als auch Bereitschaft zur Bewältigung der Anforderungsbereiche Kredit Girokonto Handyvertrag und Mahnung ein Funktionen des Moduls 3 Das Ziel dieses Moduls ist es bei den Jugendlichen zunächst einen Reflexionsprozess über das eigene Konsumverhalten anzuregen Ausgehend von eigenen Konsummustern wird die Unterscheidung zwischen funktionalem den eigenen Interessen dienendem und dysfunktionalem den eigenen langfristigen Interessen entgegen gerichtetem Kaufverhalten vermittelt Bei den Jugendlichen wird das Verständnis dafür gefördert dass manche Konsummotive nicht immer im Einklang mit den eigenen langfristigen Interessen stehen und auf diese Weise zu dysfunktionalen Kaufhandlungen antreiben Das dysfunktionale Kaufverhalten wird in die drei anschaulichen Verhaltensbereiche Demonstration Stimulation und Kompensation unterteilt Eine weitere zentrale Funktion dieses Moduls ist die Übertragung des Zusammenhangs zwischen dysfunktionalen Motivationslagen und Konsum auf die Konsumwelt der Jugendlichen Funktionen des Moduls 4 Modul 4 hat in erster Linie eine Stärkung der konsumbezogenen Selbstkontrolle der Jugendlichen zum Ziel Den Jugendlichen wird im Laufe des Moduls verdeutlicht dass sie fähig sind Konsumsituationen zu erkennen bewusst wahrzunehmen und zu kontrollieren Anhand spezifischer Situationen werden alternative Handlungsmöglichkeiten entwickelt und es wird geübt diese auf neue Überschuldungsszenarien anzuwenden Das vierte Modul ist mit dem dritten Modul funktional verknüpft In Orientierung am Zwei Faktoren Modell der Selbstkontrolle vom Baumeister befasst sich das

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/taxonomy/term/70 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Programm START FREI! | frei-starten.de
    unterstützen bewusster und kompetenter auf kritische Finanz und Konsumsituationen zu reagieren Hier können Sie sich anmelden um die Materialien des Präventationsprogramms herunter zu laden Das Präventionsprogramm folgt diesen Grundsätzen Ansatzpunkte und Umsetzungsformen des Präventionsprogramms START FREI Das Programm wurde so gestaltet dass es im Rahmen des Schulunterrichts eingesetzt werden kann und seine schwerpunktmäßige Zielgruppe bei Jugendlichen im Altersbereich zwischen 12 und 17 Jahren hat Es besteht aus vier thematisch aufeinander aufbauenden Modulen die jeweils für 2 5 Schulstunden konzipiert sind Das erste Modul zielt darauf ab Bewusstsein für die potenzielle Überschuldungsgefahr zu schaffen den Jugendlichen Folgen von Überschuldung aufzuzeigen und diese in einen Wirkungszusammenhang mit einigen Ursachen zu setzen Das zweite Modul zielt auf eine Verbesserung des finanziellen Handlungswissens in den fünf Bereichen Haushaltsplan Girokonto Handy Kredit und Mahnwesen ab Die Module drei und vier verfolgen das Ziel den Jugendlichen dabei zu helfen ein bewussteres und kontrollierteres Konsumverhalten zu entwickeln Die theoretische Basis dieser beiden Module ist das Zwei Faktoren Modell der Selbstkontrolle von Baumeister 2002 Zur Aufrechterhaltung von Selbstkontrolle im Konsum ist es notwendig zwei entgegen gerichteten Komponenten Beachtung zu schenken Antreibende Komponenten die zu dysfunktionalem Konsum führen sollen gehemmt werden Modul 3 und die kontrollierende Komponente der konsumbezogenen Selbstkontrolle soll gestärkt werden Modul 4 Durch die beiden ersten Module wird der Ansatz des Zwei Faktoren Modells um die Bereiche Bewusstsein Modul 1 und Situationsspezifisches Wissen Modul 2 erweitert Diese bilden grundlegende Voraussetzungen zur Ausübung von Selbstkontrolle Erweitertes Zwei Faktoren Modell der Selbstkontrolle vgl Baumeister 2002 Hier ein Überblick über die vier Module des Präventionsprogramms Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=taxonomy/term/66&destination=taxonomy%2Fterm%2F66 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Die Module | frei-starten.de
    die grundlegenden Ursachen für Überschuldung Situations sowie Persönlichkeitsfaktoren anhand der Beispiele aus dem Film aufzuzeigen und damit einen Grundstein für die kommenden Lernmodule zu legen Funktionen des Moduls 2 Ziel des Moduls ist es zum einen Jugendliche durch das selbstständige Erstellen eines Haushaltsplans mit den notwendigen Kompetenzen zum planmäßigen Umgang mit Geld auszustatten Zum anderen wird anhand von vier themenspezifischen Bausteinen das Finanzwissen sowie die financial awareness also die Sensibilität für überschuldungsbegünstigende Situationen die Motivation diese zu vermeiden sowie die Fähigkeit diese zu bewältigen gefördert Die Zielsetzung des Moduls geht somit über die reine Wissensvermittlung hinaus und schließt sowohl die Fähigkeit als auch Bereitschaft zur Bewältigung der Anforderungsbereiche Kredit Girokonto Handyvertrag und Mahnung ein Funktionen des Moduls 3 Das Ziel dieses Moduls ist es bei den Jugendlichen zunächst einen Reflexionsprozess über das eigene Konsumverhalten anzuregen Ausgehend von eigenen Konsummustern wird die Unterscheidung zwischen funktionalem den eigenen Interessen dienendem und dysfunktionalem den eigenen langfristigen Interessen entgegen gerichtetem Kaufverhalten vermittelt Bei den Jugendlichen wird das Verständnis dafür gefördert dass manche Konsummotive nicht immer im Einklang mit den eigenen langfristigen Interessen stehen und auf diese Weise zu dysfunktionalen Kaufhandlungen antreiben Das dysfunktionale Kaufverhalten wird in die drei anschaulichen Verhaltensbereiche Demonstration Stimulation und Kompensation unterteilt Eine weitere zentrale Funktion dieses Moduls ist die Übertragung des Zusammenhangs zwischen dysfunktionalen Motivationslagen und Konsum auf die Konsumwelt der Jugendlichen Funktionen des Moduls 4 Modul 4 hat in erster Linie eine Stärkung der konsumbezogenen Selbstkontrolle der Jugendlichen zum Ziel Den Jugendlichen wird im Laufe des Moduls verdeutlicht dass sie fähig sind Konsumsituationen zu erkennen bewusst wahrzunehmen und zu kontrollieren Anhand spezifischer Situationen werden alternative Handlungsmöglichkeiten entwickelt und es wird geübt diese auf neue Überschuldungsszenarien anzuwenden Das vierte Modul ist mit dem dritten Modul funktional verknüpft In Orientierung am Zwei Faktoren Modell der Selbstkontrolle vom Baumeister befasst sich das

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=taxonomy/term/70&destination=taxonomy%2Fterm%2F70 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •